Rechtsnews 14.05.2014 Christian Schebitz

Jugendamt darf unangemeldete Hausbesuche durchführen

Das Verwaltungsgericht Freiburg entschied in seinem Urteil vom 02. Oktober 2013 (4 K 1168/13), dass bei Vorliegen eines Verdachts auf eine Kindeswohlgefährdung das Jugendamt unangemeldet Hausbesuche durchführen darf.

Hintergrund des Urteils

Das Jugendamt ist gemäß der Entscheidung des Verwaltungsgerichts Freiburg befugt, unangemeldete Hausbesuche gemäß § 8 a Abs. 1 SGB VIII durchzuführen. Voraussetzung der Hausbesuche ist ein Bestehen eines Verdachts auf eine Kindeswohlgefährdung, bei der das Jugendamt gezwungen ist, einzugreifen.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Jugendamt darf unangemeldete Hausbesuche durchführen erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Das jeweilige Jugendamt ist demnach verpflichtet, dem entsprechenden Sachverhalt nachzugehen und die Umgebung des Kindes sowie den Zustand des Kindes näher zu betrachten. Dazu sind unangekündigte Hausbesuche gerechtfertigt.

Zweck der unangemeldeten Hausbesuche

Der unangekündigte Hausbesuch soll dann Aufschluss über den Sachverhalt bringen. In erster Linie hat das Kindeswohl Priorität. Das Jugendamt ist somit angezeigt, sich Informationen über die tatsächliche Situation zu verschaffen und diese zu sammeln.

Anhand der gewonnenen Informationen ist das Jugendamt befugt, eine Einschätzung über die Gefährdung des Kindes vorzunehmen und gegebenenfalls weitere Maßnahmen zu ergreifen.

  • Quelle: Verwaltungsgericht Freiburg, Beschluss vom 02.10.2013 – 4 K 1168/13 –

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kampf um Madonnas Sohn

Namensänderung für Kriminellen-Kind

Wer hat das Umgangsrecht an Weihnachten und Silvester?

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€
Bernhard Müller - rechtsanwalt.com
Bernhard Müller ist Rechtsanwalt für Familienrecht
und kann Sie persönlich beraten!
In Partnerschaft mit:
Bernhard Müller - Partneranwalt der Deutschen Rechtsanwaltshotline
* alle Preise inkl. 19% MwSt, ggf. zzgl. Telefongebühren auf eine deutsche Festnetznummer
29 €* 15 Min. Telefonat buchen
  • Antwort auf eine konkrete, kurze Fragestellung
  • Geld-Zurück Garantie
Meistgekauft 49 €* 30 Min. Telefonat buchen
  • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung
  • Geld-Zurück Garantie
99 €* Schriftliche Rechtsberatung buchen
  • Rechtsverbindliche, schrifltiche Antwort eines Rechtsanwalts
  • Dokumentenupload
  • Eine Rückfrage inklusive