Telefonische Rechtsberatung
ab 29€ (15 Minuten)

inkl. 19% USt.
Langjährig erfahrene Rechtsanwälte beraten Sie am Telefon – beinahe rund um die Uhr.
Mehr erfahren

Kostenlose Rechtsberatung

Immer mehr Rechtsanwälte bieten Rechtsuchenden eine kostenlose Ersteinschätzung für deren Rechtsfrage an. Wenige Anwälte tun das, weil sie davon ausgehen, dass der eine oder andere Mandant sie letztendlich doch mit einem Mandat betraut. So sieht sich ggf.  ein erfahrener Anwalt kostenlos die Gesetzeslage an, bewertet Ihre juristischen Möglichkeiten und erläutert Ihnen damit verbundene Chancen und Risiken.

Suchen Sie einfach auf diesem Portal einen ihnen genehmen Rechtsanwalt und fragen Sie nach einer kostenlosen Ersteinschätzung. Mehr als Nein sagen kann er nicht.

Diese kostenlose Erstberatung kann eine umfassende Rechtsberatung nicht ersetzen, weshalb die Anwälte in diesem Fall auch nicht  für ihre Empfehlungen haften! Schließlich hatten sie auch noch keine Gelegenheit sich eingehend mit dem Fall zu beschäftigen. Lesen Sie auch ganz unten, wie Sie an sehr preiswerte Rechtsberatung kommen, sollten die Tipps auf dieser Seite nicht greifen.

Allgemeine Informationen zur Beratungshilfe

Sie benötigen dringend Rechtsberatung, haben jedoch ein zu geringes Einkommen um einen Rechtsanwalt zu bezahlen? Der Gesetzgeber möchte, dass die Wahrnehmung Ihrer Rechte nicht aus finanziellen Gründen scheitert. Deshalb können Sie für die außergerichtliche Beratung und Vertretung eine Beratungshilfe und somit einen kostenlosen Rechtsrat bzw. eine kostenlose Rechtsberatung beanspruchen. Wenn bestimmte Voraussetzungen hierfür vorliegen, dann erhalten Sie bei Ihrem Amtsgericht einen sogenannten Beratungsschein.

Sollte es sich um eine Vertretung im gerichtlichen Verfahren, müssen Sie Prozesskostenhilfe beantragen.

 Bitte prüfen Sie vor Antragstellung:

  • Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung und muss diese Versicherung die Kosten übernehmen? Fragen Sie einfach bei Ihrer Versicherung nach!
  • Verfügen Sie über eine andere Möglichkeit der kostenlosen Rechtsberatung? Z.B. als Mitglied eines Mietervereins, einer Gewerkschaft (wie Verdi) oder einer anderen Organisation?

Wo erhält man den Antrag auf einen Beratungsschein?

Ganz einfach, laden Sie ihn direkt hier herunter: Antrag auf einen Beratungsschein

Wo können Sie den Antrag stellen?

Bei der Rechtsantragstelle Ihres Amtsgerichts. Ihre nächstes Amtsgericht finden sie hier: Liste aller Amtsgerichte in Deutschland

Welche Unterlagen müssen Sie mitbringen?

  • Reisepass oder Personalausweis
  • Einkommensnachweis oder Steuerbescheid
  • Belege zur Zahlung der Miete (angemessene Mietkosten   werden berücksichtigt) und evtl. Schulden.

Worin besteht die Beratungshilfe?

Die Beratungshilfe ist Hilfe für die Wahrnehmung von Rechten außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens. Sie besteht in kostenloser Rechtsberatung und eventuell auch in Vertretung (z.B. Übernahme des Schriftverkehrs).

Die Beratungshilfe wird gewährt in Angelegenheiten:

  • des Zivilrechts einschließlich der Angelegenheiten, für deren Entscheidung die Arbeitsgerichte zuständig sind. Z.B. vertragliche Angelegenheiten
  • des Verwaltungsrechts
  • des Verfassungsrechts
  • des Sozialrechts (Grundsicherung, Hartz 4, usw.)
  • In Angelegenheit des Strafrechts und des Ordnungswidrigkeitenrechts wird nur kostenlose Rechtsberatung gewährt, keine gerichtliche Vertretung!

Wie erhalten Sie Beratungshilfe bzw. Rechtsberatung?

Beim ihrem Amtsgericht berät Sie der zuständige Rechtspfleger, den Sie bei der Rechtsantragstelle finden. Oft kann bereits hier durch eine sofortige Auskunft, den Hinweis auf andere Möglichkeiten oder durch die Aufnahme eines Antrags Ihre Rechtsfrage kostenlos beantwortet werden.

Benötigen Sie weitergehende Beratung, erhalten Sie einen sogenannten Berechtigungsschein, mit dem Sie zu einem Rechtsanwalt Ihrer Wahl gehen können. Sie können auch unmittelbar einen Rechtsanwalt aufsuchen und dort die wirtschaftlichen Verhältnisse darlegen und darum bitten, nachträglich den schriftlichen Antrag auf Bewilligung der Beratungshilfe an das Amtsgericht zu stellen.

Was kostet die Beratungshilfe?

Die Beratungshilfe durch das Amtsgericht ist für den Rechtsuchenden kostenlos. Dem Rechtsanwalt, den Sie mit einem Beratungsschein des Amtsgerichts oder auch unmittelbar aufgesucht haben, müssen Sie lediglich eine Gebühr von 15,– Euro erstatten.

Wann erhalten Sie Beratungshilfe? 

Wenn Ihnen im Falle eines Prozesses auf Grund Ihrer Einkommensverhältnisse Prozesskostenhilfe ohne Ratenzahlung gewährt werden müsste, haben Sie Anspruch auf Beratungshilfe (siehe dazu die Hinweise bei Prozesskostenhilfe ).

Was kann ich tun, wenn mir die Beratungshilfe versagt wird?

Investieren Sie ein paar Euro in eine kompetente telefonische Rechtsberatung. Die gibt es von Anwälten schon ab 29€/15 min.! Wir empfehlen dafür die Deutsche-Rechtsanwaltshotline.de
Gute Rechtsberatung  zahlt sich immer aus und die paar Euro sollte einem ein professionelle Beratung schon Wert sein.