Wie finde ich eine zuverlässige und preiswerte Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung
Rechtsnews 13.08.2013 Manuela Frank

Trotz fehlender Privatnutzung 1 %-Regelung bei Dienstfahrzeugbesteuerung

Wenn einem Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber ein Fahrzeug zur Privatnutzung unentgeltlich zur Verfügung gestellt wird, stellt dies für den Arbeitnehmer auch dann einen steuerpflichtigen Vorteil da, falls der Arbeitnehmer das Auto nicht privat fährt. Falls es kein ordnungsgemäß geführtes Fahrtenbuch gibt, muss gemäß der 1 %-Regelung bewertet werden.

Finanzamt erlässt Lohnsteuerhaftungsbescheid

Konkret ging es um eine Klägerin, die eine Steuerberatungsgesellschaft darstellt und ihrem Geschäftsführer ein Dienstfahrzeug zur Verfügung gestellt hat. Laut Vertrag war ihm auch die private Nutzung des Fahrzeugs gestattet. Die Klägern setzte bei der Lohnsteuer nur eine Kostenpauschale für die private Nutzung an, da keine Privatnutzung stattgefunden habe. Das Finanzamt erließ einen Lohnsteuerhaftungsbescheid. Der dagegen eingelegte Einspruch und die Klage blieben erfolglos.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Trotz fehlender Privatnutzung 1 %-Regelung bei Dienstfahrzeugbesteuerung erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Anwendung der 1 %-Regelung korrekt

Der Meinung des Finanzgerichts folgte der BFH. Dem Arbeitnehmer entsteht durch die Möglichkeit zur Privatnutzung ein Vorteil, welcher als Lohn versteuert werden muss. Es ist dabei unerheblich, ob der Arbeitnehmer den Wagen tatsächlich genutzt hat oder nicht. Somit stufte das Finanzamt den geldwerten Vorteil als Arbeitslohn korrekt ein. Dieser Vorteil sei auch richtig nach der 1 %-Regelung bewertet worden.   Quelle:

  • Pressemitteilung vom 10. Juli 2013; AZ: VI R 31/10, VI R 46/11, VI R 42/12, VI R 23/12

 

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€
Bernhard Müller - rechtsanwalt.com
Bernhard Müller ist Rechtsanwalt für Strafrecht
und kann Sie persönlich beraten!
In Partnerschaft mit:
Bernhard Müller - Partneranwalt der Deutschen Rechtsanwaltshotline
* alle Preise inkl. 19% MwSt, ggf. zzgl. Telefongebühren auf eine deutsche Festnetznummer
29 €* 15 Min. Telefonat buchen
  • Antwort auf eine konkrete, kurze Fragestellung
  • Geld-Zurück Garantie
Meistgekauft 49 €* 30 Min. Telefonat buchen
  • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung
  • Geld-Zurück Garantie
99 €* Schriftliche Rechtsberatung buchen
  • Rechtsverbindliche, schrifltiche Antwort eines Rechtsanwalts
  • Dokumentenupload
  • Eine Rückfrage inklusive