Wie finde ich eine zuverlässige und preiswerte Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung
Rechtsnews 13.02.2013 Manuela Frank

PKW-Unfallschaden auf der Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsplatz

Darf ein Steuerpflichtiger, der nicht als Selbständiger arbeitet und während der Fahrt zwischen seiner Wohnung und seinem Arbeitsplatz mit seinem privaten Fahrzeug einen Unfall hat, und diesen Schaden nicht reparieren lässt, den kompletten Schaden steuerlich geltend machen? Dies verneinte der Bundesfinanzhof und urteilte, dass sich der Betrag, der als Werbungskosten abziehbar ist, “nach der Differenz zwischen dem rechnerisch ermittelten fiktiven Buchwert vor dem Unfall und dem Veräußerungserlös” bemisst.

Kläger macht Werbungskosten geltend

Konkret ging es um den Kläger, der während der Fahrt zwischen seiner Wohnung und dem Arbeitsplatz einen Unfall hatte. Dabei erlitt sein Auto einen immensen Schaden. Die Kosten für die Reparatur hätten sich auf ungefähr 10.000 DM belaufen. Vor dem Unfall belief sich der Zeitwert nach Angaben des Klägers auf 11.500 DM. Das Auto verkaufte der Kläger in einem nicht reparierten Zustand für einen Preis von 3.500 Euro. Die Differenz zwischen Zeitwert und dem Verkaufspreis in Höhe von 8.000 DM wurde vom Kläger als Werbungskosten geltend gemacht.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
PKW-Unfallschaden auf der Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsplatz erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Geminderte Anschaffungskosten als Grundlage für abziehbare Werbungskosten

Sowohl das Finanzamt als auch das Finanzgericht war der Meinung, dass für die Berechnung des Betrags, der als Werbungskosten abziehbar ist, nicht vom Zeitwert des Autos vor dem Unfall ausgegangen werden kann, “sondern von den um fiktive Absetzungen für Abnutzung geminderten Anschaffungskosten (fiktiver Buchwert)”. Diese Regelung ist dem § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 7 EStG zu entnehmen. 

  • Quelle: Pressemitteilung des Bundesfinanzhofs vom 28. November 2012; AZ: VIII R 33/09

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€
Bernhard Müller - rechtsanwalt.com
Bernhard Müller ist Rechtsanwalt für Strafrecht
und kann Sie persönlich beraten!
In Partnerschaft mit:
Bernhard Müller - Partneranwalt der Deutschen Rechtsanwaltshotline
* alle Preise inkl. 19% MwSt, ggf. zzgl. Telefongebühren auf eine deutsche Festnetznummer
29 €* 15 Min. Telefonat buchen
  • Antwort auf eine konkrete, kurze Fragestellung
  • Geld-Zurück Garantie
Meistgekauft 49 €* 30 Min. Telefonat buchen
  • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung
  • Geld-Zurück Garantie
99 €* Schriftliche Rechtsberatung buchen
  • Rechtsverbindliche, schrifltiche Antwort eines Rechtsanwalts
  • Dokumentenupload
  • Eine Rückfrage inklusive