Rechtsnews 03.12.2015 Birgit Schneck

Berufungsgericht fällt härteres Urteil im Fall Pistorius

Der Ex-Paralympics-Sportler Oscar Pistorius ist durch ein Berufungsgericht erneut verurteilt worden: Das Gericht hob damit eine frühere Verurteilung wegen fahrlässiger Tötung auf und entschied auf ‚Murder‘.

Urteil für Pistorius wird nach Berufung der Staatsanwaltschaft verschärft

Gegen Pistorius war bereits 2014 zum ersten Mal ein Urteil wegen fahrlässiger Tötung gefällt worden, die Strafe belief sich auf fünf Jahre Freiheitsentzug. Die Staatsanwaltschaft legte Berufung ein und forderte eine Verschärfung des Urteils. Das Berufungsgericht hat die Akten der ersten Instanz geprüft und nun von fahrlässiger Tötung zu ‚Murder‘ korrigiert. Nach deutschem Recht entspricht der Tatbestand nicht eins zu eins Mord, sondern ist am ehesten mit Totschlag zu vergleichen.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Berufungsgericht fällt härteres Urteil im Fall Pistorius erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Welche Strafe gibt es für Totschlag?

Das Strafmaß muss nun neu verhandelt werden. Das Berufungsgericht hat den Fall dafür an die Vorinstanz zurückverwiesen. Auf das Delikt stehen in Südafrika mindestens 15 Jahre Haft, unter mildernden Umständen wäre auch eine geringere Haftstrafe möglich. Eventuell muss der Ex-Sprinter dann auch ins Gefängnis Kgosi Mampuru II zurückkehren, in dem er bereits ein Jahr eingesessen hat. Zurzeit steht er in der Luxusvilla seines Onkels in Pretoria unter Hausarrest.

Freundin durch Schüsse von Pistorius getötet

Pistorius hatte am Valentinstag 2013 seine Freundin Reeva Steenkamp durch die geschlossene Toilettentür erschossen. Er beteuert bis heute, hinter der Tür einen Einbrecher vermutet und aus Panik gehandelt zu haben. Diese Erklärung lässt das Berufungsgericht nicht gelten. Oscar Pistorius habe keinerlei Anhaltspunkte dafür gehabt, ob die Person im Bad überhaupt eine Bedrohung darstelle und sei keinesfalls dazu berechtigt gewesen, mit einer schweren Schusswaffe auf sie zu schießen, so Richter Eric Leach in seiner Urteilsbegründung. Ein Irrtum über die Identität des Opfers sei für seine Schuld nicht relevant.

Quellen:

http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/oscar-pistorius-sprinter-suedafrika-mord-totschlag-fahrlaessige-toetung-freundin/

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/oscar-pistorius-von-berufungsgericht-wegen-mordes-verurteilt-a-1065824.html

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Versuchter Mord oder nur gefährliche Körperverletzung?

Lebenslang für Rache an Vergewaltiger

Prügelnder Familienvater vor Gericht

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€
Bernhard Müller - rechtsanwalt.com
Bernhard Müller ist Rechtsanwalt für Strafrecht
und kann Sie persönlich beraten!
In Partnerschaft mit:
Bernhard Müller - Partneranwalt der Deutschen Rechtsanwaltshotline
* alle Preise inkl. 19% MwSt, ggf. zzgl. Telefongebühren auf eine deutsche Festnetznummer
29 €* 15 Min. Telefonat buchen
  • Antwort auf eine konkrete, kurze Fragestellung
  • Geld-Zurück Garantie
Meistgekauft 49 €* 30 Min. Telefonat buchen
  • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung
  • Geld-Zurück Garantie
99 €* Schriftliche Rechtsberatung buchen
  • Rechtsverbindliche, schrifltiche Antwort eines Rechtsanwalts
  • Dokumentenupload
  • Eine Rückfrage inklusive