fbpx

Anwalt vor Ort finden

Rechtsanwälte in Ihrer Nähe

Anwalt finden

Mit einem Anwalt sprechen

Schnell am Telefon Hilfe erhalten

Anwalt anrufen

Schriftliche Frage stellen

Rechtsanwalt antwortet schriftlich

Jetzt buchen

Nacherfüllung umfasst Ausbau und Wiedereinbau neuer Ware

Fliesen/Grant Ritchie unsplash.com

Im zugrundeliegenden Fall ging es um einen Kläger, der Bodenfliesen bei der angeklagten Betreiberin eines Baustoffhandels zu einem Gesamtpreis von 1.191, 61 Euro erwarb. Der Kläger ließ die Fliesen in seinem Wohnhaus verlegen. Es wurden jedoch  Mängel sichtbar, die wegen des erfolgten Einbaus nicht beseitigt werden konnten. Aus diesem Grund forderte der Kläger die Kostenerstattung für die Verlegung der beschädigten Platten. Zudem wollte er das Geld für die Lieferung von neuen Fliesen, als auch die Zahlung der Kosten für das Verlegen der neuen Platten. Dafür verlangte er einen Betrag von 5.830,57 Euro.

Das Landgericht Kassel gab der Klage jedoch nur in Bezug auf eine Kaufpreisminderung von 273,10 Euro statt. Die übrigen Aspekte wies es zurück. Gegen dieses Urteil legte der Kläger Berufung ein. Mit Erfolg, denn die Angeklagte musste laut Urteil die neuen Fliesen liefern und die Kosten von 2.122,37 Euro für das Verlegen übernehmen. Dagegen wehrte sich wiederum die Unternehmerin und war damit ebenfalls erfolgreich. Konkret ging es um die Frage, ob die Nacherfüllung den Ausbau der Mangelware und den Einbau der neuen Ware umfasst.

EuGH legt Kaufrecht verbraucherfreundlich aus

Der Bundesgerichtshof legte dem Europäischen Gerichtshof in Bezug auf den Verbrauchsgüterkauf Fragen zur Vorabentscheidung vor. Dabei kam der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zu folgenden Schlussfolgerungen:

„Art. 3 Abs. 2 und 3 der Richtlinie 1999/44/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Mai 1999 zu bestimmten Aspekten des Verbrauchsgüterkaufs und der Garantien für Verbrauchsgüter ist dahin auszulegen, dass, wenn der vertragsgemäße Zustand eines vertragswidrigen Verbrauchsguts, das vor Auftreten des Mangels vom Verbraucher gutgläubig gemäß seiner Art und seinem Verwendungszweck eingebaut wurde, durch Ersatzlieferung hergestellt wird, der Verkäufer verpflichtet ist, entweder selbst den Ausbau dieses Verbrauchsgutes aus der Sache, in die es eingebaut wurde, vorzunehmen und das als Ersatz gelieferte Verbrauchsgut in diese Sache einzubauen, oder die Kosten zu tragen, die für diesen Ausbau und den Einbau des als Ersatz gelieferten Verbrauchsguts notwendig sind. Diese Verpflichtung des Verkäufers besteht unabhängig davon, ob er sich im Kaufvertrag verpflichtet hatte, das ursprünglich gekaufte Verbrauchsgut einzubauen.“

Statt Ausbesserung auch Ersatz in Geld möglich

Der BGH beschloss in der Folge, dass das Recht des Verkäufers zur zweiten Andienung in § 439 Abs. 1 Alt. 2 BGB zusätzlich den Ausbau und die Entsorgung der beschädigten Ware betrifft. Im gleichen Paragraphen findet sich auch das Recht des Verkäufers  eine Nacherfüllung abzulehnen, sollte sich der Preis und der Aufwand als unverhältnismäßig herausstellen. Dieses Verweigerungsrecht kann bei einem Verbrauchsgüterkauf jedoch eingeschränkt werden, zum Beispiel dann, wenn lediglich eine Nacherfüllungsart durchführbar ist oder die andere Art vom Verkäufer rechtmäßig abgelehnt wurde.

In einem solchen Fall kann der Verkäufer lediglich auf die Erstattung der Kosten „in Höhe eines angemessenen Betrages“ hinweisen. Dabei müssen der unbeschädigte Sachwert und die Signifikanz des Schadens berücksichtigt werden. Dennoch darf durch die Einschränkung der Kostenbeteiligung auf Seiten des Verkäufers, das Recht des Käufers auf die Kostenerstattung für den Ein- und Ausbau nicht vernachlässigt werden.

Zur Antwort auf die Frage im konkreten Fall: Die Nacherfüllung umfasst den Ausbau der beschädigten und den Wiedereinbau der neuen Ware.

Passende telefonische Rechtsberatung zu kaufrechtlichen Angelegenheiten finden Sie hier!

Das könnte Sie auch interessieren:

Überhöhter Kaufpreis macht Kaufvertrag nichtig

Kein Rücktritt vom Vertrag bei unerheblichen Mängeln

Quellen und Links:

Beitrags-Navigation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen


15 Minuten

29
  • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
  • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung zu Ihrem Thema
  • Geld-Zurück Garantie


30 Minuten 

49
  • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
  • Juristische Erläuterung des Problems & konkrete Tipps
  • Geld-Zurück Garantie
Meistgekauft

Schriftliche
Rechtsberatung

99
  • Rechtsverbindliche, schrifltiche Antwort eines Rechtsanwalts
  • Direkter online Dokumentenupload
  • Eine Rückfrage inklusive

So einfach geht's:

  1. Beratungspaket auswählen & buchen
  2. Optional – Rechtsgebiet auswählen
  3. Anwalt ruft Sie innerhalb weniger Stunden an

In Kooperation mit