Wie finde ich eine zuverlässige und preiswerte Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung
Rechtsnews 16.07.2013 Manuela Frank

Familienheimfahrten: Entfernungspauschale ist verkehrsmittelunabhängig

Mit seinem Urteil hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass im Zusammenhang mit einer doppelten Haushaltsführung für die wöchentliche Heimfahrt zur Familie auch eine Entfernungspauschale in Anspruch genommen werden kann, wenn dem Steuerpflichtigen für diese Reise keine Kosten entstanden sind. Was sich allerdings mindernd auf die Entfernungspauschale auswirkt, sind vom Arbeitgeber gewährte steuerfreie Freifahrten sowie steuerfrei geleistete Reisekostenvergütungen.

Abzug als Werbungskosten

Gemäß des Einkommensteuergesetzes (§ 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 5 Satz 3) können Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der doppelten Haushaltsführung für die Entfernung vom Arbeitsort zur eigenen Wohnung und zurück stehen, für wöchentlich eine Heimfahrt als sogenannte Werbungskosten abgezogen werden. Hierfür setzt man eine Entfernungspauschale in Höhe von 0,30 € für jeden ganzen Kilometer der Entfernung zwischen den beiden genannten Orten an.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Familienheimfahrten: Entfernungspauschale ist verkehrsmittelunabhängig erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Nur Fahrten mit PKW angerechnet

Im konkreten Fall ging es um den verheirateten Kläger, der in seiner Steuererklärung Mehraufwendungen für doppelte Haushaltsführung für insgesamt 48 Heimfahrten (5.199 €) geltend machte. Das Finanzamt berücksichtigte elf Familienheimfahrten, die der Kläger mit dem privaten Auto zurückgelegt hat, den Rest der Fahrten legte er mit der Bahn zurück, weshalb ihm keine Aufwendungen entstanden und diese somit auch nicht berücksichtigt worden sind. Der eingelegte Einspruch und die Klage blieben erfolglos.

Entfernungspauschalen verkehrsmittelunabhängig

Der Meinung des Finanzgerichts ist der BFH nun entgegengetreten. Als Begründung führte er an, dass die Entfernungspauschale für eine derartige Familienheimfahrt kann verkehrsmittelunabhängig in Anspruch genommen werden und auch dann, wenn dem Steuerpflichtigen dafür keinerlei Kosten  entstanden sind. Dies wird durch die verkehrs- und umweltpolitischen Lenkungszwecke gerechtfertigt. Quelle:

  • Pressemitteilung des Bundesfinanzhofs vom 3. Juli 2013; Az: VI R 29/12

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€
Bernhard Müller - rechtsanwalt.com
Bernhard Müller ist Rechtsanwalt für Strafrecht
und kann Sie persönlich beraten!
In Partnerschaft mit:
Bernhard Müller - Partneranwalt der Deutschen Rechtsanwaltshotline
* alle Preise inkl. 19% MwSt, ggf. zzgl. Telefongebühren auf eine deutsche Festnetznummer
29 €* 15 Min. Telefonat buchen
  • Antwort auf eine konkrete, kurze Fragestellung
  • Geld-Zurück Garantie
Meistgekauft 49 €* 30 Min. Telefonat buchen
  • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung
  • Geld-Zurück Garantie
99 €* Schriftliche Rechtsberatung buchen
  • Rechtsverbindliche, schrifltiche Antwort eines Rechtsanwalts
  • Dokumentenupload
  • Eine Rückfrage inklusive