Wie finde ich eine zuverlässige und preiswerte Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung
Rechtsnews 26.06.2012 Julia Brunnengräber

Darf Stadt Fördermittel bei Nicht-Einhaltung der Richtlinien behalten?

Das BVerwG hatte über einen Sachverhalt zu entscheiden, der Förderrichtlinien betrifft, die für Städte gelten. Was ist, wenn die Stadt, die Fördermittel erhalten hat, gegen die Richtlinien verstößt? Muss die Subvention dann zurückgefordert werden? Das Urteil hat auch grundsätzliche Bedeutung.

Stadt hat auch Folgekosten nach Straßenbau aus Fördermitteln bezahlt

Konkret ging es um Folgekosten für Straßenbaumaßnahmen. Die Stadt Mainz bekam für ein Straßenbauvorhaben Geld aus Landesmitteln. Ein solcher Finanzausgleich ist gesetzlich unter bestimmten Bedingungen vorgesehen (Finanzausgleichsgesetz – FAG). Auch Folgekosten wurden infolgedessen gefördert. Versorungsleitungen mussten beispielsweise geändert werden. Diese Kosten aber sind nach den Formulierungen des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) nicht förderfähig, “wenn ein Anderer als der Träger des Vorhabens sie zu tragen verpflichtet ist”.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Darf Stadt Fördermittel bei Nicht-Einhaltung der Richtlinien behalten? erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

BVerwG: Es liegt kein Gesetzesverstoß vor

Das BVerwG entschied, dass eine Rückforderung nicht erfolgt, wenn kein Gesetzesverstoß vorliegt. Liegt also ein Richtlinienverstoß vor, muss geprüft werden, ob das auch bedeutet, dass gegen das Gesetz verstoßen wurde und ob die Stadt die Richtlinien willkürlich nicht eingehalten hat.

  • Quelle: Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgerichts vom 25. April 2012, Az.: BVerwG 8 C 18.11

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€