Rechtsnews 14.05.2023 Alex Clodo

Darf man sonntags seinen Rasen mähen?

Im Garten den Rasen mähen ist im Sommer fast wöchentlich für alle Deutschen Pflicht. Fast alle Arbeitnehmer müssen unter der Woche arbeiten – manche auch am Wochenende samstags. Oft bleibt dann für die Gartenarbeit keine Zeit mehr. Dabei kann der ein oder andere auf die Idee kommen, seinen Garten und gerade seinen Rasen sonntags zu pflegen. Dabei stellt sich die Frage, ob sonntags der Rasenmäher angeschmissen werden darf. Durch die geräuschintensive Aktivität des Rasen mähen oder der Hecke schneiden ist es äußerst fraglich, ob man sonntags seinen Rasen mähen darf. Gibt es Ruhezeiten, wie im Mietrecht beispielsweise? Die Antwort zu der oft gestellten Frage finden Sie hier!

Sonntägliches Rasen mähen verboten

Die Rasenmäherlärmverordnung regelt, wann Gartenliebhaber und Hobbygärtner ihren Rasen mähen dürfen. Darin steht geschrieben, dass man sonn- und feiertags nicht den Rasen mähen darf. Das gilt zumindest für motorbetriebene Rasenmäher. Handmäher, die ohne Motor laufen und kaum Geräusche verursachen, können jedoch problemlos genutzt werden.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Darf man sonntags seinen Rasen mähen? erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Kann eine Mietminderung geltend gemacht werden?

Das Rasenmäher ist an Sonn- und Feiertagen verboten, weil an diesen Tagen ganztägige Ruhezeiten gelten. Sie können Haushaltsgeräte nutzen, Musik hören oder im Garten arbeiten. Dies aber nur, wenn die Geräusche nicht über die Zimmerlautstärke hinausgehen. In der Regel ist ein Rasenmäher deutlich lauter. 

Sollten Sie gegen die Ruhezeiten an Sonn- und Feiertagen verstoßen, können Sie mit Sanktionen von Ihrem Vermieter rechnen. Beschweren sich die Nachbarn beim Vermieter, wenn sie sich durch das Rasen mähen am Sonntag gestört fühlen, muss mit Strafen gerechnet werden. Sollten Sie das Rasen mähen nicht einstellen und fühlen sich die Nachbarn weiterhin gestört, können sie die Miete mindern. Wohnt Ihr Nachbar, der sich über sonntägliches Rasen mähen beschweren möchte, bei einem anderen Vermieter, kann dieser sich an das Ordnungsamt wenden.

Weiterhin gelten für Haus- oder Wohnungseigentümer die gleichen Regeln wie für die Mieter. An Sonn- und Feiertagen ist lautes Rasen mähen tabu. Hält sich man an diese Regeln nicht, muss ebenfalls mit Sanktionen gerechnet werden. Denn auch dann können sich die Nachbarn an das Ordnungsamt wenden.

Es sollte jedoch vor einer Beschwerde beim Vermieter oder beim Ordnungsamt immer ein klärendes Gespräch mit dem Lärmstörenden durchgeführt werden. Damit lässt sich womöglich vermeiden, dass der Konflikt eskaliert und der Hobbygärtner Sanktionen riskiert.

Was droht, wenn man sonntags den Rasen mäht?

Lassen Sie deshalb am Sonntag alle lauten Gartengeräte und den Rasenmäher stehen. Wer im Garten arbeiten möchte, sollte Geräte verwenden, die mit reiner Muskelkraft betrieben werden, wie zum Beispiel eine handgeführte Heckenschere. Die vorgeschriebenen Ruhezeiten beim Rasenmähen sind unbedingt einzuhalten. Bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro.

Häufig gehen landes- und kommunalrechtliche Vorschriften über die bundesrechtlichen Regelungen hinaus. Über die örtlichen Bestimmungen informieren die Ordnungsämter der Kommunen.

Wann darf man werktags im Garten arbeiten? – Gelten bestimmte Ruhezeiten?

Auch für Werktage gibt es strenge Regeln, die man einhalten sollte, um Ärger zu vermeiden.

Für Wohngebiete gilt § 7 der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung:

“An Werktagen ist das Rasenmähen grundsätzlich zwischen 7 und 20 Uhr erlaubt.”

Für besonders laute Geräte wie Graskantenschneider oder Rasentrimmer gelten allerdings strengere Regeln: Sie dürfen nur zwischen 9 und 13 Uhr sowie zwischen 15 und 17 Uhr benutzt werden.

Ausnahme: Die Geräte tragen den grün-blauen Umweltengel. Dann darf man sie zu den üblichen Zeiten benutzen, also von 7 bis 20 Uhr.

Da der Samstag gesetzlich als Werktag gilt, ist das Rasenmähen nach dieser Regelung auch am Samstag erlaubt.

In Mehrfamilienhäusern empfiehlt es sich zudem immer, die Hausordnung zu beachten: Dort können besondere Ruhezeiten festgelegt sein, zu denen der Rasen nicht gemäht werden darf.

Wenn es zeitlich nicht anders geht, sollte man seine Nachbarn fragen, ob sie etwas dagegen haben, wenn man ausnahmsweise außerhalb der Ruhezeiten den Rasen mäht. Wichtig ist, dass sich niemand gestört fühlt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

7 Meter hohes Kreuz im Garten – Ist das rechtens?

Ist es erlaubt nackt auf dem Balkon oder im Garten zu sein?

Quelle:

https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/freizeit-alltag/darf-man-sonntags-rasen-maehen?fbclid=IwAR070P886SZeWSLpZvquKr2RrcWnSiovN2gnurV-6UBrJoihuxHz1ebPai4

https://www.umwelt-online.de/recht/luft/bimschg/vo/8bv_ges.htm

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€