Anwalt vor Ort finden

Rechtsanwälte in Ihrer Nähe

Anwalt finden

Mit einem Anwalt sprechen

Schnell am Telefon Hilfe erhalten

Anwalt anrufen

Schriftliche Frage stellen

Rechtsanwalt antwortet schriftlich

Jetzt buchen

Geiselnahme in Mali

Anordnung verschiedener aus Zeitungen ausgeschnittener Wörter aus dem Wortfeld Kriminalität und krieg
istockphoto.com/matt&stustock
In der malischen Hauptstadt Bamako ist es heute Morgen zu einer Geiselnahme in einem Radisson-Blu-Hotel gekommen. Angeblich haben etwa zwei bis zehn Angreifer das Hotel gestürmt und halten dort ungefähr 170 Geiseln in ihrer Gewalt. Medienberichten zufolge sei die Polizei vor Ort und habe das Areal abgeriegelt.

Wieso wurde das Hotel in Mali von Terroristen angegriffen?

Noch ist nichts Genaues über die Angreifer bekannt. Es wird aber gemutmaßt, dass es sich um Dschihadisten handle. Sie sollen das Hotel mit dem Ausruf „Allahu akbar“ gestürmt haben. Das bedeutet so viel wie „Gott ist groß“. Sie sollen etwa 170 Geiseln genommen haben. Laut Angaben des Eigentümers der Radisson-Blu-Hotelkette seien darunter etwa 140 Hotelgäste und 30 Angestellte. Unter den Geiseln sollen sich mehrere Touristen aus China befinden, hieß es seitens der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua. Die Herkunft der anderen Geiseln ist noch unklar. Augenzeugen berichten auch von einer Schießerei.

Hass der Islamisten auf ausländische Gäste

Das betroffene Hotel befindet sich im westlichen Teil von Bamako. In dem Stadtviertel leben viele Diplomaten, auch ist es Standort verschiedener Ministerien. Zur Kundschaft des Hotels sollen unter anderem auch Diplomaten und Mitarbeiter der Fluglinie Air France zählen. 

Letzter Terroranschlag in Mali im August

Bereits im Sommer gab es in Mali einen Anschlag auf ein Hotel. Damals wurden bei einem Überfall in der malischen Stadt Sévaré 13 Menschen getötet. Unter den Opfern befanden sich auch fünf Mitarbeiter der UN. Immer wieder kommt es in Mali zu gewalttätigen Auseinandersetzungen und zu Gefechten mit malischen Islamisten. Zu dem Anschlag in Sévaré hatten sich damals Dschihadisten bekannt.
Quellen:
http://www.tagesschau.de/ausland/mali-bamako-103.html
http://www.focus.de/politik/ausland/in-hauptstadt-bamako-bewaffnete-stuermen-hotel-in-mali-und-nehmen-geiseln_id_5096269.html

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Beitrags-Navigation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .


Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen