Rechtsnews 27.03.2008 Christian Schebitz

Schüler darf Abitursprüfung nachholen

Man könnte es ein Missverständnis nennen, von dem heute im “andere ansicht.de” Blog berichtet wird. Ein Schüler hatte vor dem Verwaltungsgericht (VG) Würzburg geklagt. Er forderte das Recht für sich ein, eine versäumte mündlich Abitursprüfung wiederholen zu dürfen. Dazu kam es, nachdem ein Lehrer ihm einen Termin genannt hatte, der nachträglich vorverlegt worden war. Da der Schüler im Vertrauen auf die Richtigkeit dieser Information sich nur noch um die genaue Uhrzeit der Prüfung am schwarzen Brett informierte, verpasst er die Prüfung, die daraufhin mit ungenügend bewertet wurde. Der Lehrer bestätigte diese Angaben und erklärte, er habe versucht den Schüler über die Änderung zu informieren. Er habe ihn aber nicht mehr erreichen können. Die Stadt Würzburg weigerte sich laut Angaben des “andere ansicht”-Blogs einem Vergleich zuzustimmen und strengte eine Entscheidung an. Diese fiel für den Schüler aus. Der Schüler darf nun die versäumte Prüfung nachholen. Quellen und Links

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Schüler darf Abitursprüfung nachholen erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€