Wie finde ich eine zuverlässige und preiswerte Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung
Rechtsnews 31.07.2012 Julia Brunnengräber

Datteln IV: Klage gegen immissionsschutzrechtlichen Vorbescheid

Werden Kraftwerke neu gebaut, muss auch der Naturschutz beachtet werden – wie in diesem Fall, der die Errichtung eines Kohlekraftwerks betrifft. Ein solches Vorhaben muss zum Beispiel auch die Nähe zu Anwohnern, hier der Stadt Datteln, und die Auswirkungen auf Flora und Fauna berücksichtigen.

Vorbescheid für E.ON-Kraftwerk gültig?

Bei diesem Sachverhalt ging es um eine BUND-Klage (Bund für Umwelt und Naturschutz e.V.). Diese betrifft das weitgehend fertiggestellte E.ON Kohlekraftwerk Datteln IV, wofür die Bezirksregierung Münster einen sogenannten immissionsschutzrechtlichen Vorbescheid erlassen hat, der die Errichtung und den Betrieb betrifft. Der BUND erhob den Vorwurf, die Auswirkungen auf die „Flora-Fauna-Habitat (FFH)-Gebiete an der Lippe“ müssen hinreichender geprüft werden. Das OVG NRW hatte sich mit dieser Forderung auseinanderzusetzen.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Datteln IV: Klage gegen immissionsschutzrechtlichen Vorbescheid erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Klage des BUND hat vor dem OVG Erfolg

Das OVG erklärte, die Klage des BUND gegen den Vorbescheid sei erfolgreich. Tatsächlich müssen, damit das Kraftwerk fertiggestellt und in Betrieb genommen werden kann, erst die erforderlichen planungsrechtlichen Grundlagen geschaffen werden. Es muss weiterhin geprüft werden – und zwar durch die zuständige Behörde – ob das Vorhaben FFH-verträglich ist. Insgesamt also hat die Klage des BUND Erfolg. Der Vorbescheid leidet unter Mängeln, da die FFH-Verträglichkeitsprüfung nicht umfassend ist. Können diese Mängel beseitigt werden, kann weiter über die Fertigstellung des Kraftwerks entschieden werden. 

  • Quelle: Pressemitteilung des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen vom 12. Juni 2012, Az.: 8 D 38/08.AK

Sollte Ihnen dieser Beitrag geholfen haben, so können Sie uns etwas zurückgeben in dem Sie uns bei Google bewerten.

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€