Wirksame Scheidungsklausel in Gesellschaftsvertrag

In einem Gesellschaftsvertrag einer Kommanditgesellschaft zur Verwaltung von Familienvermögen kann zwischen verheirateten Gesellschaftern wirksam vereinbart werden, dass der angeheiratete Gesellschafter bei einer Scheidung seinen vom früheren Ehegatten ohne Gegenleistung zugewandten Gesellschaftsanteil unentgeltlich dem Ehegatten oder dessen Kindern zu übertragen hat.

Urteil des OLG Karlsruhe vom 12.10.2006

9 U 34/06

OLGR Karlsruhe 2007, 213

Der Betrieb 2007, 392

Beitrags-Navigation