Urteil 01.07.2008 rechtsanwalt.com

Voraussetzungen für Steuervorteil bei Abfindung

Voraussetzungen für Steuervorteil bei Abfindung

Der Bundesfinanzhof hat die Voraussetzungen für die Gewährung von Steuervorteilen bei der Zahlung von Abfindungen durch den Arbeitgeber präzisiert:

Dem ermäßigten Steuersatz nach § 34 Abs. 1 und 2 des Einkommensteuergesetzes (EStG) unterliegen unter anderem Entschädigungen, die als Ersatz für entgangene Einnahmen gezahlt werden. Von einer Entschädigung kann nur dann gesprochen werden, wenn der Empfänger beim Abschluss der Vereinbarung und der damit verbundenen Aufgabe seiner Rechte unter einem nicht unerheblichen Druck (z. B. wegen der im Raum stehenden Arbeitgeberkündigung) gehandelt hat. Voraussetzung für die Tarifbegünstigung ist ferner, dass die Entschädigung in einem Betrag gezahlt wird; denn die Tarifbegünstigung soll die durch die Zusammenballung der Einkünfte verursachte Progressionswirkung ausgleichen.
Urteil des BFH
XI R 12/00
Handelsblatt vom 29.10.2003

Urteil des BFH

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€