Urteil 01.07.2008 rechtsanwalt.com

Anerkennung vorweggenommener Betriebsausgaben

Anerkennung vorweggenommener Betriebsausgaben

Entstehen im Rahmen der Vorbereitung auf eine beabsichtigte nebenberufliche Tätigkeit als Übungsleiter, Ausbilder oder – wie hier – VHS-Dozent erhebliche Aufwendungen und kann die Tätigkeit, z. B. wegen einer schweren Erkrankung, letztlich nicht aufgenommen werden, können die entstandenen Aufwendungen (hier Kursgebühren) in vollem Umfang steuermindernd abgesetzt werden.

Der Steuerpflichtige muss demzufolge keine Gegenrechnung von (fiktiven) Einkünften in Höhe des jährlichen steuerfreien Betrages hinnehmen.

Urteil des BFH vom 06.07.2005

XI R 61/04

RdW 2006, 37

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€