REWE-Markt im Zentrum von Bonn-Beuel darf gebaut werden

Verfasst von Christian Schebitz am 15. November 2013

Neuer Rewe-Markt darf gebaut werden
rewe.de

Eine Nachbarin störte sich daran, dass neben ihrem Grundstück ein großflächiger REWE-Markt mit Tiefgarage, darüberliegenden Wohnungen und Büros im Zentrum von Bonn-Beuel gebaut werden sollen. Sie reichte Klage ein und das Oberverwaltungsgericht hatte ein Urteil zu fällen. Zusätzlich zur Baugenehmigung sollte ein Schallschutzgutachten dargelegt werden. Die Immobiliengesellschaft, die den Markt für die Fa. REWE bauen will, war damit einverstanden. Infolge dessen konnte das Gericht keine Verletzung von Nachbarrechten mehr feststellen, auch nicht, was die Regelungen zum Tiefgaragengaragenverkehr und zum Anlieferverkehr betreffen.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

OVG: Baustopp ist aufzuheben

Das Oberverwaltungsgericht hat beschlossen, dass die Baugenehmigung besteht und der Baustopp, der durch einen Beschluss der Vorinstanz bestanden hatte, aufzuheben ist. Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen ist unanfechtbar.

  • Quelle: Pressemitteilung des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen vom 7. August 2013, Az.: 7 B 570/13, 7 A 1350/13

Beitrags-Navigation

Kompetente Rechtsberatung zu diesem Thema bieten diese ausgewählten Anwälte:

Services zu diesem Thema:

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen