Urteil 01.07.2008 rechtsanwalt.com

Versetzung eines Schülers in Parallelklasse

Versetzung eines Schülers in Parallelklasse

Ist die Erfüllung des Erziehungs- und Bildungsauftrags der Schule auf Grund einer ernsthaften und nachhaltigen Störung des Schulfriedens durch einen Schüler (tiefgreifendes Zerwürfnis mit Klassenlehrerin) derart beeinträchtigt, dass ein ordnungsgemäßer Unterricht nicht mehr möglich ist, kommt eine Versetzung des Schülers in eine Parallelklasse in Betracht, wenn alle sonstigen Maßnahmen (Beilegung der Differenzen in Einzelgesprächen oder Elternversammlungen) erfolglos waren.

Beschluss des OVG Bremen vom 10.09.2002

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€