Wie finde ich eine zuverlässige und preiswerte Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung
Urteil 01.07.2008 rechtsanwalt.com

Nichtiger Beratervertrag

Nichtiger Beratervertrag

Ein Arzt beauftragte einen Unternehmensberater, für die geplante Praxisgründung öffentliche Fördermittel zu beschaffen. Die Parteien schlossen einen ‘Beratervertrag’. Die Mittelbeschaffung gelang nicht. Gleichwohl stellte der Unternehmensberater ein Honorar von über 20.000 DM in Rechnung. Grund für das Scheitern der Bemühungen war, dass das Land Sachsen-Anhalt derartige Mittel für ärzte überhaupt nicht zur Verfügung stellt.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Nichtiger Beratervertrag erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Das Oberlandesgericht Hamm legte den ‘Beratervertrag’ dahingehend aus, dass nicht nur eine Beratung, sondern konkret die Mittelbeschaffung geschuldet war. Da diese Leistung von Anfang an unmöglich war, erklärte das Gericht den Kontrakt kurzerhand für nichtig. Ein Honoraranspruch des Unternehmensberaters bestand demnach nicht.

Urteil des OLG Hamm vom 03.06.1997
19 U 173/96

NJW-RR 1998, 631

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€