Urteil 01.07.2008 rechtsanwalt.com

Herausgabe von Handwerkerplänen

Herausgabe von Handwerkerplänen

Einen Werkunternehmer trifft die vertragliche Nebenpflicht, die für das Werk gefertigten Unterlagen, an deren Erhalt der Besteller ein berechtigtes Interesse hat (hier Wärmebedarfsrechnung, Rohrnetzberechnung, Revisionspläne der Leitungsführung sowie Unternehmensbescheinigungen für Sanitär- und Heizungsinstallation), an diesen herauszugeben.

Diese Verpflichtung besteht jedoch dann nicht, wenn der Besteller dem Unternehmer den Auftrag entzogen hat und das Werk durch einen anderen Unternehmer hat fertig stellen lassen. In diesem Fall obliegt dem Unternehmer, der den Auftrag fortgeführt und vollendet hat, die Herausgabepflicht. Die Verpflichtung des zuerst Beauftragten besteht nur fort, soweit es um Unterlagen geht, die ein selbstständiges Teilwerk betreffen, das der Unternehmer bis zum Entzug des Auftrages bereits fertig erstellt hat.

Urteil des OLG Köln vom 23.02.2005

11 U 76/04

OLGR Köln 2005, 152

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€