Wie finde ich eine zuverlässige und preiswerte Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung
Urteil 01.07.2008 rechtsanwalt.com

Prozeßkostenhilfe: Miteigentum an einem Gartengrundstück

Prozeßkostenhilfe: Miteigentum an einem Gartengrundstück

In einem gerichtlichen Verfahren über die elterliche Sorge wurde einer einkommenslosen Frau die beantragte Prozeßkostenhilfe versagt. Dies wurde damit begründet, daß die Frau Miteigentümerin eines Gartengrundstücks sei, das sie verwerten könne. Der Wert des Miteigentumsanteils betrug ca. 16.000 DM.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Prozeßkostenhilfe: Miteigentum an einem Gartengrundstück erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Im Beschwerdeverfahren stellte das Oberlandesgericht Nürnberg klar, daß der Grundstücksanteil nicht einzusetzen sei und der Frau die beantragte Prozeßkostenhilfe zu bewilligen ist. Da der Miteigentümer des Grundstücks nicht bereit war, den Miteigentumsanteil der Frau zu übernehmen, wäre zur Verwertung des Grundstücks nur eine Teilungsversteigerung in Frage gekommen. Da bei einer Teilungsversteigerung der erzielbare Erlös erfahrungsgemäß deutlich hinter dem objektiven Wert zurückbleibt, hielt das Gericht die Verwertung des Grundstücks angesichts der Prozeßkosten von nur 1.150 DM für unverhältnismäßig und damit unzumutbar.

Beschluß des OLG Nürnberg vom 08.10.1997
11 WF 3237/97

MDR 1998, 50

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€