Urteil 01.07.2008 rechtsanwalt.com

Gericht stoppt rüden Inkassodienst

Gericht stoppt rüden Inkassodienst

Ein Inkassodienst drohte in einem Schreiben an einen Schuldner damit, seinen Außendienst vorbeizuschicken, wenn er nicht innerhalb von drei Tagen seinen Zahlungsverpflichtungen nachkäme. Der Schuldner sprach daraufhin ein Hausverbot aus und ließ dem Inkassodienst durch eineeinstweilige Verfügung das Betreten seines Grundstücks gerichtlich untersagen. Das Amtsgericht sah in der optischen Hervorhebung des Wortes Außendienst den verdeckten Hinweis, dass der Schuldner mit Repressalien rechnen muss, wenn er nicht zahlt.

Urteil des AG Kamen vom 23.07.2004

12 C 54/04

NJW 2004, 3639

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€