Wie finde ich eine zuverlässige und preiswerte Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung
Urteil 01.07.2008 rechtsanwalt.com

Der ahnungslose Geschäftsführer

Der ahnungslose Geschäftsführer

Eine GmbH war in tiefrote Zahlen gerutscht. Der Geschäftsführer hatte dies nicht erkannt und die Gesellschafter über die existenzbedrohenden Verluste nicht informiert. Daraufhin wurde er fristlos entlassen.

Im darauffolgenden Prozess wandte der Geschäftsführer ein, durch Auslagerung des gesamten Buchhaltungs- und Finanzwesens auf eine die GmbH beherrschende Mehrheitsgesellschaft habe er nicht den notwendigen überblick über die wirtschaftliche Situation des Unternehmens gehabt.

Diese Ausrede half ihm nichts. Der BGH hielt die Kündigung für zulässig. Der ahnungslose Geschäftsführer hätte sich durch geeignete organisatorische Maßnahmen den notwendigen Durch- und Einblick verschaffen müssen. Dies hat er versäumt und dadurch seine Pflicht zur überwachung der wirtschaftlichen Lage schuldhaft verletzt.

Urteil des BGH vom 20.02.1995
II ZR 9/95

ZIP 1995, 560

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€