Urteil 01.07.2008 rechtsanwalt.com

Abschreibung eines Arbeitszimmers

Abschreibung eines Arbeitszimmers

Für eine weitere Einschränkung bei der Absetzung des häuslichen Arbeitszimmers bei Selbständigen sorgte nun der Bundesfinanzhof.

Haben Eheleute das Eigenheim jeweils zur Hälfte finanziert, kann der das Arbeitszimmer nutzende Ehegatte nur die halbe Abschreibung geltend machen.

Konsequenz aus dem Urteil: Der Ehegatte, der das Büro zu Hause betrieblich nutzt, läßt die Räumlichkeiten von seinem Partner mieten und setzt dann die Miete von der Steuer ab. Der andere zieht von den steuerpflichtigen Mieteinkünften seine Hälfte der Abschreibung ab.

Urteil des BFH vom 09.11.1995
IV R 60/92

RdW 1996, 234

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€