Wie finde ich eine zuverlässige und preiswerte Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung
Lexikon 25.12.2016 rechtsanwalt.com

Mindestvertragslaufzeit

Mindestvertragslaufzeit

Die meisten geschäftlichen Verträge verfügen über eine Mindestvertragslaufzeit, die vor Abschluss des Vertrages bekannt gegeben und schriftlich fixiert werden muss. Die Mindestvertragslaufzeit findet meist bei Mobilfunk- oder Telekommunikationsverträgen Anwendung und beträgt durchschnittlich 24 Monate.

Nach Ablauf der Laufzeit gilt der Vertrag nicht als gelöst, sondern muss bereits vorher schriftlich gekündigt werden. Meist findet eine Vertragsverlängerung statt, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird. Eine vorherige Kündigung wird erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit gültig.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Mindestvertragslaufzeit erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Nach § 314 im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) kann eine außerordentliche Kündigung innerhalb der Mindestvertragslaufzeit nur aus einem wichtigen Grund wie etwa einer erheblichen Preiserhöhung heraus erfolgen. Im Regelfall findet jedoch innerhalb der Mindestvertragslaufzeit keine Änderung der Vertragsbedingungen statt.

 

Quellen:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__314.html

http://www.tariftip.de/rubrik2/16508/2/Ausserordentliche-Kuendigungsmoeglichkeiten.html

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€