Wie finde ich eine zuverlässige und preiswerte Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung
Urteil 01.07.2008 rechtsanwalt.com

Keine erfolgsunabhängige “Unkostenvergütung” für Makler wegen grober Unbilligkeit

Keine erfolgsunabhängige “Unkostenvergütung” für Makler wegen grober Unbilligkeit

Ein Makler erhielt den Alleinauftrag für den Verkauf eines Mehrfamilienhauses. Er sollte eine Verkaufsprovision von 3,45 % erhalten. Daneben ließ sich der Makler in seinen allgemeinen Geschäftsbedingungen vertraglich zusichern, daß er bei einer vorzeitigen Beendigung des Auftrages seine Unkosten für Exposés, Anzeigen und Postgebühren ersetzt bekam. Schließlich fanden die Hauseigentümer selbst einen Käufer und kündigten den Auftrag.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Keine erfolgsunabhängige “Unkostenvergütung” für Makler wegen grober Unbilligkeit erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Die Klage des Maklers auf Ersatz seiner Unkosten blieb ohne Erfolg. Die geltend gemachte Forderung war fast so hoch wie die für den Verkauf vereinbarte Provision (über 15.000 DM). Das Landgericht Bonn hielt die in den allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Unkostenregelung für unwirksam, weil damit eine von üblichen Maklerverträgen abweichen-de Regelung getroffen wurde, die einseitig die Interessen des Maklers auf Kosten des Auftraggebers verfolgte. Dies war nach Meinung des Gerichts grob unbillig.

Beschluß des LG Bonn vom 08.09.1995, 1 O 324/95. NJW-RR 1996, 240

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€