Prof. Dr. Prof. Dr. Niels Korte, bitte wählen Sie den gewünschten Umfang Ihres Anwaltsprofils:
kostenloses Anwaltsprofil

0

  • Name / Anschrift
  • Telefonnummer / Link zur Webseite
  • Schwerpunkte
  • Profilfoto
  • Kontaktaufnahmen
  • Direktanruf in mobiler Ansicht
  • Kanzleilogo
  • Ausführlicher Profiltext / Vita
Anwaltsprofil

9,99* / Monat

  • Name / Anschrift
  • Telefonnummer / Link zur Webseite
  • max. 3 Schwerpunkte
  • Profilfoto
  • max. 3 Kontaktaufnahmen/M.
  • Direktanruf in mobiler Ansicht
  • Kanzleilogo
  • Ausführlicher Profiltext / Vita
Anwaltsprofil "Plus"

59,99* / Monat

  • Name / Anschrift
  • Telefonnummer / Link zur Webseite
  • Schwerpunkte
  • Profilfoto
  • ∞ Kontaktaufnahmen
  • Direktanruf in mobiler Ansicht
  • Kanzleilogo
  • Ausführlicher Profiltext / Vita
Foto von Prof. Dr. Prof. Dr. Niels Korte Berlin

Prof. Dr. Prof. Dr. Niels Korte

Wichertstraße 45
10439 Berlin
Berlin
Deutschland

Zurück

Kontaktdetails

Telefon: +49 30 22679226 Telefax: +49 30 22679661 Nachricht senden Rückruf anfordern Route berechnen

KORTE Rechtsanwälte Berlin

KORTE Rechtsanwälte

Zur Kanzlei

Über Prof. Dr. Prof. Dr. Niels Korte

  • Arbeitsrecht
  • Ausbildungsrecht
  • Beamtenrecht
  • Familienrecht
  • Strafrecht
  • Wirtschaftsrecht
Rechtsanwalt Prof. Dr. Niels Korte berät und vertritt Sie vornehmlich bei Themen rund um Hochschulzulassung, Nichtversetzungen, Kündigungen oder Existenzgründungen.

Prof. Dr. Niels Korte spricht fließend Englisch, welches er bei Bedarf als Korrespondenzsprache anwenden kann.

Die Kanzlei ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel für optimalen Kundenservice ausgezeichnet.

Gütesiegel

Hochschulrecht

Die Kanzlei Korte ist auf dem Gebiet des Hochschulrechts, insbesondere dem Hochschulzulassungsrecht einschließlich Numerus-Clausus-Verfahren und dem Prüfungsrecht seit Jahren erfolgreich tätig. Eine nicht bestandene Zwischenprüfung, Bachelorprüfung, Diplomprüfung oder Magisterprüfung bedeutet nicht, dass das Studium gescheitert ist und der Karrieretraum zerplatzt. In vielen Fällen lassen sich Formfehler und Prüfungswillkür im Prüfungsverlauf erfolgreich vor Gericht anfechten. Im Prüfungsrecht empfiehlt es sich, frühzeitig einen Rechtsanwalt zu kontaktieren. Einige Fehler im Prüfungsverfahren lassen sich nicht mehr erfolgreich monieren, wenn die Hochschule das Prüfungsergebnis bekanntgegeben hat.

Aber auch bei Fragen des allgemeinen Hochschulrechts wie zum Beispiel bei einer Exmatrikulation, bei Fragen zu Studiengebühren oder bei Fragen rund um das Prüfungsrecht können Sie sich an Rechtsanwalt Korte wenden. Er bietet Ihnen anwaltliche Hilfe zu allen Fragen des Hochschulrechts — vom Numerus Clausus (NC), über Exmatrikulationen und die Zulassung außerhalb der festgesetzten Kapazität bis hin zum “Quereinstieg”. Rechtsanwalt Prof. Dr. Niels Korte berät Sie bereits vor Erhalt des Ablehnungsbescheides und betreut Sie bis zu einer gerichtlichen Entscheidung.

Das Hochschulzulassungsrecht betrifft all diejenigen rechtlichen Fragen, die den Zugang zum Studium an einer Hochschule betreffen. Interessant ist dieses Gebiet vor allem deswegen, weil sich in vielen Studiengängen regelmäßig wesentlich mehr Studienanfänger bewerben, als Plätze zur Verfügung stehen. Sie können gerichtlich überprüfen lassen, ob die Hochschule alle Mittel genutzt hat, um Sie in den von Ihnen gewünschten Studiengang zuzulassen. Die Zahl der Studienplätze einer Universität richtet sich nach verschiedenen Faktoren und muss in jedem Semester neu berechnet werden. In der überwiegenden Zahl der Fälle hat diese Klage sehr gute Erfolgsaussichten. Rechtsanwalt Korte führt Hochschulzulassungsverfahren (Studienplatzklagen) durch gegen eine oder mehrere Universitäten und Fachhochschulen, insbesondere bei den bundesweiten ZVS-Studiengängen Humanmedizin, Zahnmedizin, Pharmazie, Psychologie und Tiermedizin sowie in bundesweit sämtlichen Studiengängen mit beschränkter Zulassung.

Schulrecht

Die Kanzlei Korte Rechtsanwälte betreut desgleichen bundesweit zahlreiche Mandate erfolgreich bei Zurückstellungen vom Schulbesuch, Ansprüchen auf einen Schulplatz, Zuweisungen zu Sonderschulen oder Förderschulen, Schulformempfehlungen und Bildungsempfehlungen, schulischen OrdnungsmaßnahmenNichtversetzungen, Schulformwechsel, Abiturprüfungen und im Privatschulrecht.

Öffentliches Dienstrecht und Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Prof. Dr. Niels Korte hat einen weiteren Tätigkeitsschwerpunkt im öffentlichen Dienstrecht. Hier geht es auch um den beamtenrechtlichen Status, das Laufbahnrecht, Besoldungs- und Versorgungsfragen, die Verteidigung in Disziplinarverfahren und auch um Regelungen über dienstliche Beurteilungen, Beihilfe im Krankheitsfall und das Nebentätigkeitsrecht et cetera. Es liegt wegen der Tätigkeit in diesem Bereich auch nahe, dass Herr Korte arbeitsrechtliche Fragen im öffentlichen Dienst schwerpunktmäßig bearbeitet. Angefangen bei der Einhaltung von Arbeitnehmerschutzgesetzen über zahlreiche Rechte und Pflichten während des Arbeitsverhältnisses bis zum Kündigungsrecht ergeben sich hier eine Vielzahl rechtlicher Probleme. Rechtsanwalt Korte informiert, berät und betreut Sie auch im Rahmen von Rechtsbehelfen gegen eine Umsetzung, Abordnung, Versetzung, dienstliche Beurteilung, bezüglich Bescheiden über die Festsetzung von Dienst- und Versorgungsbezügen sowie in Beihilfeangelegenheiten.

Wirtschaftsrecht

Ein weiteres Beratungsfeld von Rechtsanwalt Prof. Dr. Niels Korte ist das Wirtschaftsrecht. Dieses regelt die Rechtsbeziehungen der am Wirtschaftsleben Beteiligten untereinander und im Verhältnis zum Staat sowie denGüter- und Leistungstausch auf dem Markt zwischen Produzenten, Händlern und Konsumenten. Es ist der Oberbegriff für das Recht des Wirtschaftsverkehrs sowie die rechtliche Grundlage der Wirtschaftspolitik im Allgemeinen. Ziel ist eine Lenkung selbstständiger Erwerbstätigkeit in Industrie, Handel, Handwerk, Landwirtschaft, Verkehr und den freien Berufen. Zahlreiche Gesetze und Verordnungen spielen hierbei eine Rolle, darunter die Regelungen im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), im Handelsrecht (HGB, GmbHG, AktG, PartGG, GenG et cetera) sowie die Handwerksordnung (HandwO, HwO), Gewerbeordnung (GewO) und sonstige Zulassungsvorschriften. Zur Mandantschaft zählen viele kleine und große, national und auch international agierende Unternehmen. Die Kanzlei verfügt über die Erfahrung und das Know-how, Sie als Unternehmer in den unterschiedlichsten Bereichen umfassend zu beraten und zu vertreten.

Rechtsanwalt Prof. Dr. Niels Korte berät und begleitet Sie aber auch bei einer Existenzgründung, wobei Fragen der Rechtsformwahl, die Rechtsnachfolge im Familienunternehmen, die Errichtung eines Abtretungsvertrags, die Unternehmensübertragung, der Unternehmenskauf, die Privatstiftung sowie die Erwirkung einer Firmenbucheintragung immer zu berücksichtigen sind.

Wettbewerbsrecht

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Wettbewerbsrecht. Es umfasst sowohl das Recht des Wettbewerbs im eigentlichen Sinne (unlauterer Wettbewerb, Rabatt, Zugabe) als auch das Recht der Wettbewerbsbeschränkungen in Form vertraglicher Abmachungen (KartellePreisbindungen), marktbeherrschender Unternehmen und sonstigen wettbewerbsbeschränkenden Verhaltens (Diskriminierungsverbot). Ziel des Wettbewerbsrechts ist der Schutz von Mitbewerbern und Kunden vor unlauterem Verhalten sowie Schutz der Handlungsfreiheit der Marktteilnehmer und des Wettbewerbs als marktwirtschaftlicher Institution (Individual- und Institutionsschutz). Zum Wettbewerbsrecht im weiteren Sinne kann schließlich das Recht der gesetzlichen Monopole (Patent, Gebrauchsmuster, Marken) gerechnet werden.

Vita

Niels Korte, geboren 1969 in Arnsberg, Westfalen, begann 1991 das Studium der Rechtswissenschaften, welches er 1995 mit dem Prädikatsexamen abschloss. Von 1991 bis 1997 arbeitete Herr Korte zur Finanzierung seines Studiums im Bundestagsbüro des parlamentarischen Staatssekretärs Bernd Wilz (MdB), in den letzten beiden Jahren als wissenschaftlicher Mitarbeiter. 1996 begann er den Referendardienst, den er 1998 mit dem zweiten Staatsexamen abschloss.

1996 bis 1997 war Niels Korte bei der Kienbaum Unternehmensberatung GmbH tätig, zunächst als Praktikant, später als Fachberater mit Teilprojektleitung. 1998 gründete er zusammen mit zwei Partnern die Unternehmensberatung Res Publica Information GmbH mit dem Schwerpunkt des politischen Lobbyings. Seit 1998 ist er selbständiger Rechtsanwalt, Alleininhaber der Kanzlei Korte Rechtsanwälte, derzeit mit drei angestellten Rechtsanwälten. Schwerpunkt der Kanzlei bildet die Beratung von Wirtschaftsunternehmen, insbesondere Existenzgründern, sowie das Verwaltungsrecht, einschließlich des Sozialverwaltungsrechts.

2003 promovierte Herr Korte bei Prof. Dr. Michael Kloepfer an der Humboldt-Universität Berlin zum Thema “Rechtsschutz gegen normauslösende Bekanntgaben”, vulgo “Dosenpfand”. Seit Oktober 2001 ist er Lehrbeauftragter und seit Februar 2004 Honorarprofessor an einer Berliner Hochschule. Er lehrt unter anderem Entrepreneurship und Arbeitsrecht.

 

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Kontakt