Markus Mehlig, bitte wählen Sie den gewünschten Umfang Ihres Anwaltsprofils:
kostenloses Anwaltsprofil

0

  • Name / Anschrift
  • Telefonnummer / Link zur Webseite
  • Schwerpunkte
  • Profilfoto
  • Kontaktaufnahmen
  • Direktanruf in mobiler Ansicht
  • Kanzleilogo
  • Ausführlicher Profiltext / Vita
Anwaltsprofil

29,99* / Monat

  • Name / Anschrift
  • Telefonnummer / Link zur Webseite
  • max. 3 Schwerpunkte
  • Profilfoto
  • max. 3 Kontaktaufnahmen/M.
  • Direktanruf in mobiler Ansicht
  • Kanzleilogo
  • Ausführlicher Profiltext / Vita
Anwaltsprofil "Plus"

59,99* / Monat

  • Name / Anschrift
  • Telefonnummer / Link zur Webseite
  • Schwerpunkte
  • Profilfoto
  • ∞ Kontaktaufnahmen
  • Direktanruf in mobiler Ansicht
  • Kanzleilogo
  • Ausführlicher Profiltext / Vita
Foto von  Markus Mehlig Lauf

Markus Mehlig

Schützenstraße 11
77886 Lauf
Baden-Württemberg
Deutschland


http://

Zum Impressum
9.1/10
Rating 10 1 Das rechtsanwalt.com Rating wird auf Basis unterschiedlicher Faktoren wie z.B. Vollständigkeit und Aktualität des Profils, Lesbarkeit, Benutzerinteraktionen etc. berechnet.


Telefonnummer & Kontakt
Zurück

Kontaktdetails

Telefon: 07841/640960 Telefax: 07841/640961 Nachricht sendenRückruf anfordern Route berechnen

Kanzleilogo

Über Markus Mehlig

  • Arbeitsrecht
    Kündigung, Kündigungsschutz, Aufhebungsvertrag, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Teilzeit, Lohn, Urlaub, Vertragsgestaltung, Zeugnis
Seit mehr als 10 Jahren berate und vertrete ich Arbeitnehmer und mittelständische Unternehmen im Arbeitsrecht. Nach der erfolgreichen Prüfung zum Fachanwalt für Arbeitsrecht 2009 habe ich in hunderten von Fällen und Gerichtsverfahren erfolgreich die Interessen meiner Mandanten durchgesetzt. Daher weiß ich, dass es nicht nur bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung oder Aufhebungsvertrag für den erfolgreichen Ausgang Ihres Falles unerlässlich ist, frühzeitig die Hilfe von einem Spezialisten in Anspruch zu nehmen. Denn nur wer seine Rechte kennt ist auch in der Lage, die für ihn passende Entscheidung zu treffen.

Im Zusammenhang mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung oder Aufhebungsvertrag gilt es, neben den rechtlichen Fallstricken frühzeitig auch die wirtschaftlichen Auswirkungen eines Arbeitsplatzverlustes im Auge zu haben. Gerade im Falle eines Aufhebungsvertrags droht eine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld, wenn die rechtlichen Bedingungen nicht eingehalten werden. Regelmäßig empfiehlt es sich bereits im Vorfeld einer gerichtlichen Auseinandersetzung die Möglichkeit einer Einigung mit der Gegenseite auszuloten, da eine gerichtliche Auseinandersetzung nicht in jedem Fall zum gewünschten Ergebnis führt und nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Nerven kosten kann. Meine Erfahrung ist, dass Meinungsverschiedenheiten, z.B. im Rahmen einer Abfindung, bei Formulierungen in einem Arbeitszeugnis oder im Rahmen einer Änderung der Arbeitsbedingungen durch Ausspruch einer Änderungskündigung oder Versetzung, in den meisten Fällen durch taktisch geschicktes Verhandeln schnell und zufriedenstellend gelöst werden können. Ist eine Einigung nicht möglich oder nicht erwünscht, gilt es, schnell zu handeln und innerhalb von 3 Wochen ab Zugang der schriftlichen Kündigung Kündigungsschutzklage einzureichen, da die Kündigung ansonsten wirksam wird und nicht mehr angegriffen werden kann. Nicht selten einigen sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber nach Erhebung einer Klage noch vor oder im Gütetermin vor dem Arbeitsgericht.

Mit Erhebung der Kündigungsschutzklage sind regelmäßig weitere Ansprüche wie z.B. ausstehende LohnzahlungenÜberstunden oder Urlaubsabgeltung einzuklagen, da in einer Vielzahl von Arbeitsverhältnissen kurze Ausschlussfristen in einem Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag gelten, nach deren Ablauf eine Durchsetzung der Ansprüche nicht mehr möglich ist. 

Vita

Nach abgeschlossenem Abitur absolvierte ich mein Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Nach bestandenem ersten Staatsexamen verschlug es mich als Referendar nach Würzburg, wo ich meine juristische Ausbildung mit dem zweiten Staatsexamen abschloss. Nach Zulassung zum Rechtsanwalt 2009 war ich als Gründungspartner bis Ende 2018 in einer überregional tätigen Wirtschaftskanzlei tätig. Seit 2019 bin ich mit eigener Kanzlei mit Schwerpunkt im Arbeitsrecht tätig.

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Zusatzqualifikationen

JahrAbschlussInstitution
2009Fachanwaltslehrgang ArbeitsrechtDeutsche Anwaltakademie
2008Fortbildung im Verhandlungsmanagement

Kundenrezensionen

Bisher keine Bewertungen.

Bewerten Sie die Leistung Ihres Anwalts und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht:

Pflichtfeld

Kontakt

Schützenstraße 11
77886 Lauf
Baden-Württemberg
Deutschland

http://

Zum Impressum

Nachricht senden
Rückruf anfordern