Marktplatz-recht 10.08.2020 Christian Schebitz

Strafanzeige nach Erhalt eines Dickpic – einfach mit Dickstinction

Manche Menschen senden Frauen unaufgefordert sog. “Dickpic” (“Dick” ist der umgangssprachliche Ausdruck für Penis in den USA, “pic” die Abkürzung für “Picture” – als Bild), also Fotos eines Penis. Dies wird als sexuelle Belästigung gewertet und ist deshalb eine Straftat.

Das nicht kommerzielles Projekt “Dickstinction”, welches im Zuge des Berlin Legal Hack entstanden ist und Frauen helfen möchte ihre Rechte durchzusetzen hilft kostenlos! Man man gegen diese Form von Missbrauch damit in einer guten Minute dagegen rechtlich vorgehen.

So einfach erstellt man eine “Dickpic Anzeige”

  1. Klicke auf Dickstinction
  2. Lade dort einen Screenshot des Dickpic hoch und markiere das Datum, an dem Du es erhalten hast.
  3. Markiere das Medium, über welches Du es erhalten hast
  4. Gib die Daten von Täter (soweit vorhanden) und Dir ein
  5. Das fertige Anzeige-Formular ausdrucken und zur nächsten Polizeidienststelle senden bzw. bringen. Fertig!
Der Übeltäter erhält nun Post von der Polizei. Ggf. wird der Täter auch erst ermittelt, falls Du keine genauen Angaben zu ihm machen konntest. Du wirst automatisch über den Ausgang des Ermittlungsverfahrens informiert.

Kostengünstige Rechtsberatung durch Fachanwälte

  • Verbindliche Auskunft vom Rechtsanwalt
  • Festpreis - garantiert
  • innerhalb von 24 Stunden

Beratung durch Anwalt am Telefon

Antwort auf konkrete Fragestellung.
Spezialisierter Anwalt ruft Sie zügig an.

Zur Auswahl der Anwaltshotline 15 min. zum Festpreis ab 29€