26.04.2024

Scheidung mit Ausschluss Versorgungsausgleich

  • Ersteller
    Diskussion
  • #395841 Antworten

    Laura
    Gast

    Hallo,

    Wir streben eine einvernehmliche Scheidung an. Ehezeit 7 Jahre, Einkommen in etwa gleich.

    Es gibt ja die Möglichkeit einen Ausschluss des Versorgungsausgleichs notariell festzusetzen.

    Hat jemand damit Erfahrungen, was die Kosten betrifft? Ich weiß, es hängt vom Verfahrenswert ab, aber keine Ahnung wie hoch der ist.

    Ein gesetzlicher VAG würde bei uns andernfalls die gesetzliche RV, die Riester Verträge, betriebliche Altersvorsorge und VBL betreffen (7 Versorgungen).

    Sparen wir Kosten, wenn wir den VAG ausschließen bzw. übersteigen die Notarkosten dann die Einsparungen? 

    Uns geht’s nicht um ein schnelles Scheidungsverfahren. Wir wollen es lediglich unkompliziert.

    Vielen Dank für alle Tipps!

Antworten auf: Scheidung mit Ausschluss Versorgungsausgleich
Ihre Informationen:




                    
                    
                
Steffan Schwerin kann Sie persönlich beraten!
In Partnerschaft mit:
Steffan Schwerin - Partneranwalt der Deutschen Rechtsanwaltshotline
* alle Preise inkl. 19% MwSt, ggf. zzgl. Telefongebühren auf eine deutsche Festnetznummer
29 €* 15 Min. Telefonat buchen
  • Antwort auf eine konkrete, kurze Fragestellung
  • Geld-Zurück Garantie
Meistgekauft 49 €* 30 Min. Telefonat buchen
  • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung
  • Geld-Zurück Garantie
99 €* Schriftliche Rechtsberatung buchen
  • Rechtsverbindliche, schrifltiche Antwort eines Rechtsanwalts
  • Dokumentenupload
  • Eine Rückfrage inklusive

Erhalten auch Sie eine kostenlose Ersteinschätzung

Nutzen Sie das das untenstehende Formular um eine kostenlose Ersteinschätzung zu erhalten. Wenn Sie Ihr Anliegen für die Veröffentlichung in unserem Forum für Rechtsfragen freigeben, wird Ihr Anliegen automatisch veröffentlicht, sollte ein Anwalt sich nicht binnen weniger Tage bei Ihnen melden.