17.09.2022

Polizeiliche Fehleinsschätzung eines Unfallherganges

Rechtsanwalt und Rechtsberatung suchen und finden! Foren Rechtsfragen Polizeiliche Fehleinsschätzung eines Unfallherganges

  • Ersteller
    Diskussion
  • #388786

    Anonym
    Gast

    Am 6. 8. 2022 kam ich mit meinem Motorroller zu Sturz. Ein Besuch aus Frankreich war mitgefahren.
    Es ist nichts Schlimmes passiert, kleinere Verletzungen.
    Da dieser Sturz im Zuge eines Ausweichens von mehreren Einsatzfahrzeugen Feuerwehr, Rettung und Polizei auf der Taborstrasse passiert ist, wurden die Knieschürfungen meines Beifahrers, Dank der anwesenden Sanitäter verarztet.
    Die folgende Amtshandlung war weniger unkompliziert: Denn die Polizei sprach meinem französischen, nicht deutschsprechenden Besucher an, als Fahrer des Rollers und verantwortlichen. Als ich daraufhin meinte, dass ich der Fahrer sei, ignorierten sie das und meinten, sie haben gesehen, dass unser Besuch das Fahrzeug gelenkt hat. Was absolut nicht stimmt! Mir wurde nicht geglaubt, ich wurde sogar energisch aufgefordert mit dem Lügen aufzuhören… und wir werden beide Angezeigt!
    Zwischenzeitlich erhielt mein Besucher einen Bescheid von der Berufsrettung , die € 709,- von ihm verlangt… sieh anhang

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Sie haben eine Antwort?

Name
Password(Required)
Einwilligung(Required)

Erhalten auch Sie eine kostenlose Ersteinschätzung

Nutzen Sie das das untenstehende Formular um eine kostenlose Ersteinschätzung zu erhalten. Wenn Sie Ihr Anliegen für die Veröffentlichung in unserem Forum für Rechtsfragen freigeben, wird Ihr Anliegen automatisch veröffentlicht, sollte ein Anwalt sich nicht binnen weniger Tage bei Ihnen melden.