09.05.2022

Betrug

  • Ersteller
    Diskussion
  • #384937

    Anonym
    Gast

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    es ist nicht leicht für mich damit öffentlich zu werden aber ich mache es trotzdem.

    Seit Jahren leide ich an (schweren) Depressionen und letztes Jahr war ich wieder sehr suizidal, weshalb ich Hilfe in „Freitod“ Gruppen in Facebook suchte. Ich dachte, dass ich dort Austausch finden werde und zugang zu legaler Sterbehilfe finde. Dabei wurde mir von einem Mitglied angeboten, dass er mir das Mittel von den Sterbehilfsorganisationen aus der Schweiz besorgen kann. Es handelt sich um ein rezeptpflichtiges Medikament in Deutschland. Er hat ungefähr 2-3 Monaten geschrieben und ich habe mich manipulieren lassen und ihm 600€ überwiesen. Das Medikament kam nie an, er wollte mir bis 2022 300€ zurück überweisen aber bis heute kam der Beitrag nicht zurück.

    Durch meine Erkrankungen bin ich auf jeden Euro angewiesen und wollte fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, das Geld wieder zurück zu bekommen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Juli Ast

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Sie haben eine Antwort?

Name
Password(Required)
Einwilligung(Required)

Erhalten auch Sie eine kostenlose Ersteinschätzung

Nutzen Sie das das untenstehende Formular um eine kostenlose Ersteinschätzung zu erhalten. Wenn Sie Ihr Anliegen für die Veröffentlichung in unserem Forum für Rechtsfragen freigeben, wird Ihr Anliegen automatisch veröffentlicht, sollte ein Anwalt sich nicht binnen weniger Tage bei Ihnen melden.

Sie haben bereits erfolgreich eine Anfrage gestellt.