28.07.2022

Befristeter Mietvertrag

  • Ersteller
    Diskussion
  • #388145

    Anonym
    Gast

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe einen befristeten Mietvertrag über 4 Jahre geschlossen. Ich wohne hier seit dem 1. Juli 2022.

    In der Wohnung habe ich in den Wänden Heizungsrohrgeräusche (rauschen) mit bis zu 25 Dezibel.
    Deswegen konnte ich nicht schlafen und war mit der Befürchtung von Herzrythmus-Störungen in der Notaufnahme. Die Probleme sind jedoch psychosomatisch. Mit geräuschunterdrückenden Kopfhörern geht es besser.

    Der Vermieter ist offen für eine Einigung, so dass ich eher ausziehen kann. Jedoch hat er zwei Bedingungen:
    1. Die Wohnung soll so übergeben werden wie ich sie erhalten habe. Es soll alles tadellos sein. Es zählt also nicht ob das Streichen der Wände wirklich notwendig ist.
    2. Er will mir seine Aufwendungen, um neue Mieter zu finden in Rechnung stellen.
    Diese Bedingungen stellt er, weil er in meinem Wunsch auszuziehen keinen Anspruch sieht.
    Zu den bevorstehenden Umzugskosten kommen somit weitere hinzu.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Michael Köhn

Melden Sie sich an, um zu antworten.

Sie haben eine Antwort?

Name
Password(Required)
Einwilligung(Required)

Erhalten auch Sie eine kostenlose Ersteinschätzung

Nutzen Sie das das untenstehende Formular um eine kostenlose Ersteinschätzung zu erhalten. Wenn Sie Ihr Anliegen für die Veröffentlichung in unserem Forum für Rechtsfragen freigeben, wird Ihr Anliegen automatisch veröffentlicht, sollte ein Anwalt sich nicht binnen weniger Tage bei Ihnen melden.