12.01.2023

Autohändler hat mire ein Unfallauto verkauft und Mich als Gewerbetreibenden eingetragen.

  • Ersteller
    Diskussion
  • #390197 Antworten

    Anonym
    Gast

    Guten Tag, nun nach 2 Wochen wurde festgestellt, dass das Auto, welches ich bei einem privaten Autohändler gekauft habe, einen Unfall hatte. Ich muss es reparieren und es wird mehrere tausend Euro kosten. Der Verkäufer hat es mündlich verschwiegen und im Kaufvertrag in der Spalte „Unfall“ nichts angekreuzt. Das interessante an der Geschichte ist noch, dass er Steuerhinterziehung betreibt. Aus diesem Grund hat er mich darum gebeten, irgendeine Firma auszudenken mit einer fiktiven Adresse und im Kaufvertrag eintragen. Ich habe gedacht, dass er dies tut, damit er seine Steuern spart und dass ich damit sowieso nichts zu tun habe, weil ich sowieso ganz normalen Preis bezahlt habe, auf welchen wir uns noch vor 3 Tagen vereinbart haben. Ich hatte davon weder einen preislichen Vorteil noch Nachteil. Also habe ich den Kaufvertrag als Gewerbetreibender unterschrieben, obwohl ich es nicht bin. Habe ich gute Chancen, zumindest das Geld für die Reparatur von ihm erstattet zu bekommen?

Antworten auf: Autohändler hat mire ein Unfallauto verkauft und Mich als Gewerbetreibenden eingetragen.
Ihre Informationen:




Erhalten auch Sie eine kostenlose Ersteinschätzung

Nutzen Sie das das untenstehende Formular um eine kostenlose Ersteinschätzung zu erhalten. Wenn Sie Ihr Anliegen für die Veröffentlichung in unserem Forum für Rechtsfragen freigeben, wird Ihr Anliegen automatisch veröffentlicht, sollte ein Anwalt sich nicht binnen weniger Tage bei Ihnen melden.