Rechtsanwalt Spanien

  • Miguel Rodríguez Gonzalez

    Cl Murga 32 35003 Las Palmas de Gran Canaria Spanien
    Immobilienrecht, Insolvenzrecht, Privatrecht (Zivilrecht), Zwangsvollstreckungsrecht (spanisch und internationaler Rechtstitel),
  • Matthias Wiegner

    Fernšndez de la Hoz 27 28010 Madrid Spanien
    Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Strafrecht, Wirtschaftsrecht,
  • Karin Heep

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
    Avda. Jaime III, Nr. 11, 1° 07012 Palma de Mallorca Mallorca Spanien
    Baurecht öffentlich, Erbrecht, Immobilienrecht (einschl. Kaufvertragsrecht), interkulturell, Mediation (grenzübschreitend, Prozessrecht (auch rechtsvergleichende Gutachen DE/ES), Vertragsrecht (einschl. Timesharingrecht; auch international),
  • Sind Sie Rechtsanwalt und möchten sich hier professionell präsentieren?

    Jetzt Anwaltsprofil anlegen

  • Alejandro Espada Gerlach

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
    C/ Provenza 253, entresuelo 2ª 08008 Barcelona Spanien
    Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht (einschl. Auslandsinvestitionen), Handelsrecht, Immobilienrecht, Internationales Recht,
  • Francisco de la Torre

    Alameda Principal 35 3a 29001 Málaga Spanien
    Erbrecht, Familienrecht, Immobilienrecht, Prozessrecht, Vertragsrecht,
  • Dorothea von Drahosch

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
    Pintor Aparicio 5, E.-2 03003 Alicante Spanien
    Erbrecht, Familienrecht, Immobilienrecht,
  • Erhard Zurawka

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
    Paseo Marítimo, 7, Edif. Marisol I, 1 A 29602 Marbella Malaga Spanien
    Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Immobilienrecht, Prozessrecht, Vertragsrecht,
  • Jose Arteaga

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
    Paseo Marítimo, 7, Edif. Marisol I, 1 A 29602 Marbella Malaga Spanien
    Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Immobilienrecht, Prozessrecht, Vertragsrecht,
  • Carlos Baño León

    C/Pintor Lorenzo Casanova N° 66 1°A 3003 Alicante Spanien
    Arbeitsrecht, Handelsrecht (Internationales Recht), Privatrecht (Zivilrecht), Strafrecht, Wirtschaftsrecht (Internationales Recht),
  • Tobias Schönfeld

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
    Avda. Diagonal, 535, 1-1 08029 Barcelona Spanien
    Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht, Internetrecht, Steuerrecht,
  • Thorsten Gohlke

    Calle Jardiel Poncela 10-B 03015 Alicante MusterOrtsteil MusterBundesland Spanien
    Fachanwalt Steuerrecht,
    Arbeitsrecht, Erbrecht, Handelsrecht, Immobilienrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht,
  • Susanne Schick

    Calle August 43003 Tarragona Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Julia Suderow

    C/ Las Mercedes 31 48930 Las arenas Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Boris Manfred Adam

    C/Sicilia 129 8013 Barcelona Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Sven Wassmer

    C/ Guadalquivir 28002 Madrid Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Amin Khello Casado

    María Auxiliadora 2 29602 Marbella Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Stefan Meyer

    C/ Alfonso XII 28014 Madrid Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Nils Döhler

    Paseo de Gràcia 98 8008 Barcelona Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Sönke Lund

    Passeig de Fracia 98 8008 Barcelona Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Philipp Wolffersdorff

    C/ Alfonso XII 28014 Madrid Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Karl H. Lincke

    Conde de Aranda 1 28001 Madrid Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Lotta Hilgers

    Conde Salvatierra 21 46004 Valencia Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Fernando Lozano

    Conde de Salvatierra 21 46004 Valencia Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Manuel Tiedemann

    C/Alcalá 35 28014 Madrid Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Guillermo Frühbeck

    Marqués del Riscal 28010 Madrid Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Julian Höhne

    Plaza de la Sardana 8 17250 Platja d' aro Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Kai Christian Fischer

    Paseo de Gracia 111 8008 Barcelona Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Fernando Carstenn-Lichterfelde

    José Abascal 28003 Madrid Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Günter Helbing

    Goya 28001 Madrid Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
  • Bernardo Cremades

    Goya 28001 Madrid Spanien
     Kostenloses Kurzprofil (Datenherkunft)
Ergebnisse eingrenzen:
Rechtsgebiete

Fachanwaltschaften

Spanien

Spanien (amtlich: Königreich Spanien) ist eine parlamentarische Erbmonarchie im Südwesten Europas. Das Staatsgebiet Spaniens befindet sich überwiegend auf der iberischen Halbinsel, die sich Spanien nur mit Portugal teilt. Seit 1982 ist Spanien Mitglied der NATO, seit 1986 ist es Mitglied Der Europäischen Union. Mit 46,6 Millionen Einwohnern ist Spanien das fünftbevölkerungsreichste Land der EU. Die Hauptstadt des Landes ist Madrid.

Spanien verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur. Das Straßennetz weist eine Länge von über 680.000 Kilometern auf, bei den Autobahnen wird zwischen den Autopistas, privat gebauten und betriebenen Autobahnen, und den Autovias unterschieden, die in öffentlicher Trägerschaft entstanden sind. Im Schienenverkehr existiert in Spanien traditionell die iberische Breitspur von 1668 mm. Gerade die neuen Schnellstrecken werden heute jedoch schon in Normalspur gebaut (1435 mm), eine Umstellung des gesamten Netzes ist geplant, wird sich aber aufgrund der Staatsverschuldung Spaniens noch länger hinauszögern. Außerdem verfügt Spanien über eine große Anzahl gut ausgebauter Flughäfen, 26 Flughäfen verbuchen eine Million Fluggäste im Jahr oder mehr. Die größten Luftdrehscheiben des Landes sind Madrid-Barajas (45 Millionen Passagiere im Jahr), Barcelona-El Prat (34 Millionen Passagiere im Jahr) und Palma de Mallorca (23 Millionen Passagiere im Jahr).

Die Wirtschaft Spaniens weist eine für hochentwickelte Staaten typische Sektorenverteilung mit hoher Dienstleistungsquote, etwa einem Viertel der Arbeitskräfte in der Industrie und geringem Anteil der Landwirtschaft auf. Zu den größten Unternehmen des Landes gehören die Banken Banco Santander und BBVA, der Telekommunikationskonzern Telefónica sowie die Energieversorger Iberdrola und Gas Natural. Nachdem sich die Wirtschaft Spaniens und damit auch der Wohlstand seiner Bürger seit den 1980-er Jahren überdurchschnittlich gut entwickelt hatten, trafen die internationale Finanzkrise von 2007 und ihre Folgen das Land besonders hart. Der zuvor boomende Bausektor und die Bankenbranche litten besonders schwer, die Arbeitslosigkeit in Spanien betrug im Jahr 2013 26%.

Das heutige spanische Staatsgebiet ist bereits seit mehr als einer Million Jahren menschlicher Siedlungsraum, seit etwa 1.200 v.Chr. siedelten die Kelten auf der iberischen Halbinsel. In einer längeren Phase der Auseinandersetzung verdrängten später die Römer die Katharger von der Halbinsel und integrierten sie in ihr Reich. Nach dem Zusammenbruch des römischen Reiches eroberten die Westgoten das Land und herrschten hier bis zur Unterwerfung des Gebietes durch muslimische Armeen. Dem folgte die rund 500 Jahre dauernde Reconquista durch die christlichen Reiche, 1492 wurde Spanien nach dem finalen Sieg über die Muslime erstmals vereint und stieg in der Folge zur Kolonialmacht auf. Im 19. Jahrhundert entstand in Spanien die erste. Im Anschluss an den Spanischen Bürgerkrieg (1936-1939) beherrschte Francisco Franco das Land bis 1975 als Diktator, danach begann die Annäherung an die Europäische Union.

Rechtsanwalt in Spanien

Die Rechtsanwaltsausbildung in Spanien ähnelt hinsichtlich ihrer universitären Komponente der in Deutschland, denn auch in Spanien findet an den Universitäten eine Ausbildung zum Volljuristen statt – der überwiegende Teil der Vorlesungen muss verpflichtend besucht werden, die Spezialisierungsmöglichkeiten sind nicht so umfangreich wie in anderen Ländern. An das Studium schließt sich eine dreijährige Praxisphase an. Wenn ein Kandidat die abschließende anwaltliche Qualifizierungsprüfung besteht, so kann er sich in die Listen der Anwaltskammer eintragen lassen. Der Consejo General de la Abogacia ist vergleichbar mit der deutschen Bundesrechtsanwaltskammer.