Rechtsanwalt Peking

Rechtsanwälte in Peking und Umgebung

Peking ist die Hauptstadt und zugleich politisches Zentrum der Volksrepublik China. Auf dem gesamten Verwaltungsgebiet, welches etwas größer als Schleswig-Holstein ist, leben etwa einundzwanzig Millionen Menschen. Es stellt kein zusammenhängendes Stadtgebiet dar, sondern gleicht mit seiner dominierenden ländlichen Siedlungsstruktur eher einer Provinz.

Geschichte & Sehenswürdigkeiten

Die historischen Wurzeln der Stadt gehen bis ins zehnte Jahrhundert zurück: zunächst diente sie den Steppenvölkern der Kitan als „Südhauptstadt“ und die Mongolen ließen Peking bis 1274 größer und prächtiger denn je völlig neu errichten. Bis Mitte des sechzehnten Jahrhunderts gewann Peking die Gestalt, die sich bis nach 1950 kaum veränderte. Aufgrund seiner langen Geschichte beherbergt Peking ein eindrucksvolles Kulturerbe. Sehenswert sind der in der Mao-Ära entstandene Tian’anmen-Platz (Platz am Tor des himmlischen Friedens), die Verbotene Stadt mit dem 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten ehemaligen Kaiserpalast und verschiedene Tempel, wie der Himmelstempel, der Lamatempel und der Konfuziustempel. Sehenswert sind auch der neu entstandene Olympiapark sowie die Große Mauer im Norden der Stadt.

Wirtschaft & Infrastruktur

Peking ist mittlerweile zum zweitgrößten Industriezentrum Chinas aufgestiegen. In diesem Sektor sind geschätzte drei Millionen Menschen tätig. Industrien wie die Textilindustrie oder die Petrochemie sind in den Satellitenstädten der Hauptstadt ansässig. In Shijingshan ist die Stahl- und Eisenindustrie angesiedelt. Durch die zahlreichen Bauprojekte in der Metropole boomt auch die Bauindustrie seit Ende der neunziger Jahre. In der Landwirtschaft der Regierungsunmittelbaren Stadt arbeiten rund 900.000 Menschen. Aufgrund der Konkurrenz zu den Ostküstenmetropolen wie Shanghai wurde auch der Finanzdienstleistungsmarkt gefördert. Die Metropole hat sich letztendlich auch durch die Austragung der Olympischen Spiele im Jahr 2008 vor allem als Einkaufs- und Modestadt positioniert und der gesamte Dienstleistungsbereich hat seit dem Jahr 2000 rund eine Million neuer Arbeitsplätze geschaffen.

Für internationale Gäste wurde eine gute Verkehrsinfrastruktur im Öffentlichen Personennahverkehr geschaffen. Der Flughafen Peking verfügt über das größte Gebäude der Welt mit dem Terminal III, der zu den Olympischen Spielen eröffnet wurde und im Jahr 2009 rund 65 Millionen Passagiere abfertigte.