Rechtsanwalt Odessa

Rechtsanwalt in Odessa und Umgebung

Odessa ist eine am Schwarzen Meer gelegene Großstadt mit rund einer Million Einwohnern. Aufgrund ihrer Lage ist sie die wichtigste Hafenstadt des Landes.

Geschichte & Kultur

Odessa ist die jüngste Stadt am Schwarzen Meer. Mit dem Frieden von Jassy ging das umliegende Land 1792 vom Osmanischen auf das Russische Reich über. Zarin Katharina wollte auf dem Siedlungsgebiet nicht nur eine große, europäisch anmutende Stadt erbauen lassen, sondern auch den größten Hafen des Schwarzen Meeres. Dieses große Vorhaben lag in den fruchtbaren Schwarzerde-Böden des Hinterlandes begründet, welches auch heute noch die Kornkammer der Region bildet. Die Zarin wollte von hier aus Handel in großem Stil betreiben lassen und das Getreide verschiffen. Innerhalb weniger Jahre wurden ab 1794 eine Stadt und ein Hafen aus dem Boden gestampft – ähnlich wie es bei Sankt Petersburg der Fall war. Natürlich hat die Sowjetzeit ihre Spuren in Odessa hinterlassen. Dennoch überwiegt im alten Kern der Stil, den Katharina die Große vorgab, indem sie die Stadt durch führende europäische Architekten bauen ließ. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten  gehören neben der berühmten Potemkinschen Treppe in der Altstadt, das Opernhaus, das Palais Kinsky, das Haus der Wissenschaftler, der Woronzowpalast, das Theater und das Rathaus. Auch gibt es eine Reihe von Denkmälern in der Stadt sowie zahlreiche Kirchen und Museen.

Wirtschaft & Infrastruktur

Fischfang und Tourismus sind Grundlagen der Odessaer Wirtschaft. Nahrungsmittelproduktion und Metallbetriebe, Chemie und Schiffsbau sowie Ölraffinerien sind ebenfalls weit verbreitet. In Odessa findet eine internationale Fachmesse für Wein und Weinbau sowie die internationale Fachmesse für Spirituosen statt. Straßen und Eisenbahnverbindungen gibt es ins ganze Land so also auch nach Moldawien und Kiew. Dreimal wöchentlich fährt ein Schlafwagen nach Berlin. Darüber hinaus gibt es eine Standseilbahn, die vom Hafen bis zur Potemkinschen Treppe fährt. Der Flughafen der Stadt liegt im Südwesten und verfügt über nationale und internationale Fluganbindungen.

Rechtsanwälte in Odessa

Nach dem erfolgreichen Master- oder Magisterabschluss (beide Studienformen existieren in der Ukraine parallel) eines vierjährigen Jurastudiums absolvieren die angehenden Rechtsanwälte ein Referendariat und bewerben sich um die Zulassung bei der Anwaltskammer. Die Spezialisierung auf ein Fachgebiet erfolgt jedoch erst durch erfolgreiche Fortbildungen und genügend bearbeiteten Fällen seitens der Anwaltskammer. In Odessa sind mehrere hundert Rechtsanwälte tätig, einige auch in deutscher Sprache.