Rechtsanwalt Erkelenz

Rechtsanwälte in Erkelenz und Umgebung

Die im Westen von Nordrhein-Westfalen gelegene Stadt Erkelenz hat rund 45.000 Einwohner und neun Stadtbezirke. Sie wurde im Jahr 966 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und erhielt 1326 das Stadtrecht. Im Zuge der Industrialisierung entstanden mehrere Fabriken und ein Güter- sowie ein Passagierbahnhof in Erkelenz. Bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges blühte die Wirtschaft auf, durch Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg wurde ein Großteil der Gebäude zerstört. Nach einem erfolgreichen Wiederaufbau erhielt der Tagebau Garzweiler II die Genehmigung des Bundeslandes, große Teile des Stadtgebiets abzureißen. Trotz des erheblichen Widerstandes vonseiten der Stadtverwaltung und der Bevölkerung werden die Bewohner in neugegründete Stadtteile im Norden des Gebietes umgesiedelt.

Neben dem Braunkohleabbau gibt es in Erkelenz auch zahlreiche Unternehmen aus der Maschinenbaubranche und die Firma Hellwig-Boote, die Sportboote herstellt. Auch der Dienstleistungssektor ist in der Stadt sehr ausgeprägt. Erkelenz ist über die Bundesstraße 57, die Bundesautobahnen 44, 46 und 61 sowie mit Regionalbahnen und Regionalexpressen zu erreichen. Zusätzlich gibt es mehrere Omnibuslinien.  

Erkelenz hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten: Dazu gehören die Pfarrkirche St. Lambertus, die restaurierte Burganlage, das Haus Spiess im spätbarocken Stil, die Blancken-Mühle sowie das ehemalige Kreuzherrenkloster Haus Hohenbusch, in dessen Garten alljährlich ein Reit- und Springturnier ausgetragen wird. Zusätzlich locken die zahlreichen Brunnen und Parks, das Rheinische Feuerwehrmuseum und das städtische ERKA-Bad Besucher in die Stadt.