Rechtsanwalt Ede

Rechtsanwalt in Ede und Umgebung

Ede ist eine im Zentrum der Niederlande gelegene Gemeinde, zu der neben der Stadt Ede noch mehrere kleine Ortschaften der Umgebung gehören. Mit seinen rund 110.000 Einwohnern ist Ede die viertgrößte Gemeinde innerhalb der niederländischen Provinz Gelderland.

In Ede kreuzen sich am Knooppunt Maanderbroek die niederländischen Autobahnen A12 und A30. Die A12 ist eine der zentralen Straßenverkehrsachsen des Landes in Ost-West-Richtung und führt von Den Haag über Utrecht und Arnheim nach Deutschland, so sie zur Bundesautobahn 3 wird (Duisburg-Köln-Frankfurt/Main-Nürnberg). Die A30 mündet nördlich von Ede in die A1, die von Amsterdam wiederum nach Deutschland verläuft (Osnabrück-Hannover). Am Bahnhof Ede-Wageningen verkehren verschiedene Regional- und Fernverkehrszüge, der Bahnhof ist außerdem zentraler Knotenpunkt des ÖPNV in Ede.

Wichtige Faktoren für die Wirtschaft in Ede sind neben dem hier präsenten Militär der Dienstleistungssektor (der Tourismus spielt hier aufgrund der Lage Edes in der Ginkelser Heide eine große Rolle) und die Landwirtschaft.

Obwohl das Gebiet um Ede herum schon seit Jahrtausenden von Menschen bewohnt wird, taucht der Name Ede in Urkunden erst 1216 auf. Ede lag damals an einer alten Handelsstraße, dem sogenannten Hessenweg, der Frankfurt und Köln mit Utrecht verband. Im Zuge der Reformation im 16. Jahrhundert wurde Ede protestantisch. Nachdem Ede 1840 an das Eisenbahnnetz angeschlossen worden war setzte wirtschaftliches Wachstum ein, schon damals spielte der Tourismus eine große Rolle. Zu den Sehenswürdigkeiten von Ede gehören die Oude Kerk, die im Verlauf des 13. Jahrhunderts entstand und der Naturpark Hoge Veluwe. Der Veluwe ist mit rund 1100 km² das größte zusammenhängende Waldgebiet der Niederlande.