Rechtsanwalt Dänemark

  • Stefan Reinel

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
  • Claas Thöle

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
  • NJORD Kopenhagen

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
  • Nicole Schünemann-Føh

  • Fischer Advokatfirma

  • Anders Stig Vestergaard

  • Advokaterne Sankt Knuds Torv

  • Peter Heide Wessel

  • Skov Advokater

  • Sören Locher

  • Advokatkontoret Fabritius Tengnagel & Heine

Rechtsanwalt in Dänemark

Dänemark liegt im Norden Europas auf der skandinavischen Halbinsel und umfasst eine Schar von Inseln in der Nord- und Ostsee. Unter dänischer Krone befinden sich außerdem Grönland und die Färöer-Inseln. Dänemark ist Heimat von knapp sechs Millionen Menschen, die überwiegend in Städten leben. Die Hauptstadt ist Kopenhagen. Weitere, größere Städte sind Aarhus, Odense und Aalborg.

Dänemark ist Königreich und demokratischer Staat zugleich. Das Staatsoberhaupt kommt aus der Königsfamilie, die bei den Einwohnern sehr beliebt ist, und übernimmt in erster Linie repräsentative Aufgaben. Die politische Arbeit des Landes obliegt der demokratisch gewählten Regierung.

Geographisch liegt Dänemark zwischen der Nord- und der Ostsee und grenzt im Süden an Deutschland. Dort gibt es auch eine dänische Minderheit. Dänemark ist die Heimat von Seehunden und knapp 400 verschiedenen Vogelarten. Um die ökologische Vielfalt des Landes zu schützen wurden sechs Nationalparks errichtet.

Die Judikative in Dänemark

Das dänische Recht beruht auf drei Rechtsquellen: dem Gesetz, dem Gewohnheitsrecht und auf der Natur der Sache. Unterschieden wird zwischen Öffentlichem Recht und Privatrecht. Auf Ebene des Zivil- und Strafrechts ist das Oberste Gericht, mit Sitz in Kopenhagen, die höchste Instanz. Es überprüft Urteile und Verfahren, die zuvor Gegenstand eines Landesgerichts oder des See- und Handelsgerichts waren.

Wirtschaftlich wichtige Zweige

Das dänische Wirtschafts- und Bildungssystem genießt international einen guten Ruf. Wichtige Wirtschaftszweige sind die Lebensmittel- und metallverarbeitende Industrie sowie Maschinenbau, Schiffbau, die Textilindustrie und die Herstellung chemischer Erzeugnisse. Außerdem spielt Landwirtschaft eine wichtige Rolle, denn etwa die Hälfte aller Flächen in Dänemark wird landwirtschaftlich bewirtschaftet. Vom Staat gefördert werden dabei vor allem kleinere Betriebe. Weltweit gehört Dänemark zu den größten Herstellern von Schweinefleischprodukten. Und auch Fischfang ist von Bedeutung.

Weitere Einnahmen werden in Dänemark durch die Förderung von Energie erzielt, vor allem mit Erdöl und Erdgas aus der Nordsee sowie durch große Offshore-Windkraftparks.

Kultur und Tourismus

Tourismus spielt in Dänemark ebenfalls eine wichtige Rolle. Urlauber nutzen vor allem Ferienhäuser und Campingplätze für ihre Aufenthalte. Beliebte Urlaubsziele sind die Küstengebiete und die Städte. Aufgrund der Küstenlage, der flachen Landschaft und der herrlichen Natur ist Dänemark für Segler, Radfahrer und Naturliebhaber attraktiv. Eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten und eine interessante Historie,  die unter anderem von Wikingern und Königen zeugt, locken auch kulturinteressierte Besucher an.

Zu den bekanntesten Persönlichkeiten Dänemarks gehört der Schriftsteller Hans Christian Andersen. Mit seinen Erzählungen hat er einen bedeutenden Beitrag zur Weltliteratur geleistet. Die kleine Meerjungfrau, die sich im Hafen von Kopenhagen befindet und das Wahrzeichen der Stadt ist, erinnert an das gleichnamige Märchen des Autors. In mehreren europäischen Ländern erreichte außerdem die dänische Kriminalkomödie „Olsenbande“ große Beliebtheit.

Typisch dänisch

Dänemark ist ein sehr kinderfreundliches Land, was sich unter anderem daran bemerkbar macht, dass es viele Spielecken für die Kleinen gibt und jedes Restaurant extra Kinderteller anbietet. Des Weiteren gilt Dänemark als Land der Danke-Sager und Gelassenheit, dementsprechend wird viel Wert auf Höflichkeit, Gemütlichkeit und Geselligkeit gelegt.

Typisch dänische Spezialitäten sind die belegten Schwarzbrotscheiben namens Smørrebrød und der dänische Hot Dog. Die dänische Küche ist sehr gehaltvoll und von der geografischen Lage des Landes geprägt, sodass Fisch- und Fleischprodukte feste Bestandteile der Mahlzeiten sind. Eine weit verbreitete Süßspeise ist Rote Grütze mit Sahne.