Rechtsanwälte in Belo Horizonte und Umgebung

Belo Horizonte (dt. Schöner Horizont) ist eine wichtige Wirtschafts- und Kulturstadt im Südosten Brasiliens.

Geschichte & Kultur

Belo Horizonte wurde von einem Goldsucher aus São Paulo namens João Leite da Silva Ortiz gegründet. Er war in die Region gekommen, fand ein akzeptables Klima vor und entschloss sich zur Gründung eines Bauernhofs mit dem Namen Curral Del Rey (spanisch für „Corral (Umzäunung, Pferch) des Königs“). Die Prosperität des Bauernhofs zog mehr Leute in die Region. Das Dorf wuchs und als Brasilien 1889 Republik wurde, wählte man Curral Del Rey zur Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais. Den Namen Belo Horizonte erhielt die Stadt aber erst im Jahr 1897, welches auch als offizielles Geburtsjahr der Stadt gilt.

Im nahe gelegenen Stadtteil Pampulha befindet sich eine Ansammlung wichtiger Gebäude, besonders der Capela de São Francisco de Assis, entworfen vom berühmten brasilianischen Architekten der modernen Schule: Oscar Niemeyer. Sehenswert ist auch der „Mangabeiras“-Park. Er liegt in der Südstadt und schenkt den Besuchern einen wunderschönen Blick über die Metropole.

Wirtschaft & Infrastruktur

Die Wirtschaft der Stadt lebt vor allem von der Textil- und Metallverarbeitenden Industrie. Zu den größten Arbeitgebern vor Ort zählt der italienische Autobauer Fiat, der ein Werk in der Region eröffnete. Darüber hinaus ist die Region für ihren großen Rohstoffreichtum bekannt. Obwohl die Goldvorkommen fast vollständig ausgeschöpft wurden, werden immer immer noch Diamanten gefunden und Erze geborgen. Weiterhin werden Phosphate gewonnen sowie Zink und Aluminium hergestellt. Der Boden der Region ist sehr eisenhaltig. Die Bauern bauen Mais, Kaffee, Reis, Bohnen und vor allen Dingen Baumwolle an.

Die Hauptlast des öffentlichen Nahverkehrs in Belo Horizonte wird durch Busse getragen, die auf den großen Hauptverkehrsachsen teilweise über eigene Busspuren verfügen. Es gibt zudem eine überirdisch verlaufende S-Bahn-Linie (metrô terrestre). Belo Horizonte verfügt über zwei Flughäfen, welche sowohl Inlands- als auch internationale Flüge ermöglichen.

Rechtsanwälte in Belo Horizonte

Die Rechtsanwaltsausbildung umfasst in Brasilien ein fünf- bis achtjähriges Grundstudium sowie einen anschließenden Master- oder Doktorabschluss. Zudem hat die Regierung das sogenannte OAB-Examen eingeführt, welches nur rund 15% aller Absolventen bestehen. Aufgrund dieser geringen Rate sind in Brasilien nur etwa 700.000 Anwälte in der „Ordem dos Advogados do Brasil“ eingetragen. In Belo Horizonte selbst praktizieren einige Hundert davon, z.T. auch in deutscher Sprache.