Rechtsanwalt Zagreb

Rechtsanwalt in Zagreb und Umgebung

Zagreb ist die Hauptstadt des EU-Mitgliedstaates Kroatien, mit rund 790.000 Einwohnern ist Zagreb auch die mit Abstand größte Stadt des Landes. Als wichtigster Wirtschaftsstandort, größter Infrastruktureller Knotenpunkt und als kulturelles und administratives Zentrum des Landes kommt Zagreb eine herausragende Bedeutung zu.

In Zagreb laufen mehrere der wichtigsten kroatischen Straßenverkehrsachsen zusammen, die Autobahnen A1, A2, A3 und A4 ermöglichen kurze Reisezeiten an die kroatische Küste und in den Süden des Landes, nach Slowenien, nach Ungarn und nach Serbien. Der internationale Flughafen Zagreb gehört mit jährlich rund 2,5 Millionen Passagieren zu den größten des Landes und bietet eine Vielzahl innereuropäischer Flugziele an. Vom Zentrum Zagrebs aus ist er in etwa 25 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Die Universität Zagreb ist die größte Hochschule Kroatiens mit rund 55.000 Studenten. Sie wurde im Jahre 1669 gegründet und zählt somit zu den ältesten Einrichtungen ihrer Art in ganz Osteuropa.

Am Standort Zagreb werden 30 % des kroatischen Bruttosozialprodukts erwirtschaftet, eine Zahl die die ökonomische Bedeutung der Stadt unterstreicht. Die Kroatische Nationalbank und die einzige Börse des Landes haben ihren Sitz in Zagreb, genau wie die Končar Group, die INA-Industrija nafte und die Pliva GmbH, die drei größten Unternehmen des Landes. Das Wahrzeichen Zagrebs ist die Kathedrale von Zagreb; der auf das 10. Jahrhundert zurückgehende Sakralbau ist Sitz des römisch-katholischen Erzbistums Zagreb.

Die erstmalige Nennung Zagrebs datiert auf das Jahr 1094, damals wurde das bis heute existierende Erzbistum Zagreb geschaffen. In der Folgezeit entwickelte sich aus den beiden Siedlungen Kaptol und Gradec nach und nach eine größere Stadt. Als die Region im 13. Jahrhundert unter den Übergriffen durch die Tataren zu leiden hatte, kam Zagreb eine entscheidende Rolle im Kampf gegen die Invasoren zu. Seit 1557 gilt Zagreb, mit kurzen Unterbrechungen, als Hauptstadt Kroatiens. Als 1918 der erste Weltkrieg endete und Österreich-Ungarn zerfiel, beschloss das kroatische Parlament in Zagreb, das Land in den Staat der Slowenen, Kroaten und Serben  überführen, dessen Hauptstadt Kroatien zunächst war. Zu Zeiten des Königreichs Jugoslawien stieg die Bewohnerzahl Zagrebs stark an. Nach dem zweiten Weltkrieg war Zagreb bis 1991 Teil der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien. Im Kroatienkrieg, an dessen Ende die staatliche Unabhängigkeit Kroatiens stand, war Zagreb Ziel militärischer Angriffe und Zielort für abertausende Flüchtlinge aus dem Osten und Süden des Landes.