Anwalt vor Ort finden

Rechtsanwälte in Ihrer Nähe

Anwalt finden

Mit einem Anwalt sprechen

Schnell am Telefon Hilfe erhalten

Anwalt anrufen

Schriftliche Frage stellen

Rechtsanwalt antwortet schriftlich

Jetzt buchen

Rechtsanwalt Baurecht privat in Wiesloch

Ergebnisse eingrenzen:
Rechtsgebiete

Fachanwaltschaften

Rechtsanwalt für privates Baurecht in Wiesloch

Rechtsanwälte gestalten für jede Baumaßnahme den passenden Werkvertrag

Das private Baurecht, welches größtenteils im BGB enthalten ist, kommt bei privaten Bauvorhaben in der Beziehung aller Baubeteiligten zueinander, also zwischen Bauherr und Generalunternehmer, Baufirma, Architekten, Bauingenieuren sowie Handwerkern (z.B. Polier), zum Tragen. Außerdem beinhaltet es je nach Bundesland verschiedene Nachbarrechtsgesetze. Oben genannte Beziehungen können im Rahmen der betreffenden Gesetze vertraglich frei ausgestaltet werden. Zur  Konzeption und Prüfung solcher Werkverträge, beispielsweise Bauvertrag oder Ingenieurvertrag, sollte ein erfahrener Rechtsanwalt hinzugezogen werden. Dieser unterstützt Auftraggeber bei der Vertragsgestaltung, berät hinsichtlich der Einbeziehung der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) als Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und lässt wichtige Absprachen über Bauplanung, Bauausführung und Bauaufsicht, die Bereitstellung von Baumaschinen und Baumaterial sowie Arbeitsschutz auf der Baustelle in den Vertrag einfließen, außerdem kann er beim Erwirken einer zusätzlichen Bauhandwerkersicherungshypothek helfen.

Streit im privaten Baurecht ist für beide Seiten kostspielig

Da der Hausbau bzw. Umbau oder Rückbau von Gebäuden und sonstigen baulichen Anlagen vom Rohbau über den Innenausbau bis zur Fertigstellung meist in Teilabschnitte gegliedert wird, nach welchen jeweils eine Abnahme und die Zahlung für den abgeschlossenen Teil des Baufortschritts anstehen, können Konflikte häufig zu Bauverzögerung führen. Bauunternehmer sind hierbei auf einen Rechtsanwalt angewiesen, der im Falle einer verweigerten Abnahme oder finanzieller Engpässe vonseiten des Bauherrn eine Zahlungsforderung geltend macht. Besonderes Augenmerk liegt in einem solchen Fall auf dem Bautagebuch und dem Abnahmeprotokoll. Auch bei der Erstellung und Auswertung dieser Dokumente kann ein Rechtsanwalt ein wertvoller Berater sein. Desweiteren unterstützt ein Rechtsanwalt Bauunternehmer und Bauherren gleichermaßen in einem Gewährleistungsprozess oder Nacherfüllungsprozess, im selbstständigen Beweisverfahren, bei der Erstellung von Privatgutachten und dem Einklagen von Werklohn, Abschlägen und Nachtragsforderungen. Außerdem vertritt er seine Mandanten im Konflikt um Haftung und Vertragsstrafen aufgrund von Baumängeln.

Auch Grundeigentum hat Grenzen

Leider ist Nachbarschaftsstreit in Bausachen nicht selten vorprogrammiert. Angestaute Verbitterung und mangelnde Rücksichtnahme können leicht falsche Anschuldigungen oder Verletzung des Nachbarrechts, zum Beispiel durch Baulärm und Überbau oder unabgesprochenes Vorgehen bei der Grenzabmarkung und im Bereich des Notwegerechts, hervorrufen. Oftmals gelangen Streitigkeiten zwischen den Besitzern benachbarter Grundstücke vor das Landgericht, Oberlandesgericht oder sogar den Bundesgerichtshof, aber auch vor private Schiedsgerichte. Hier vertritt ein auf privates Baurecht spezialisierter Rechtsanwalt Nachbarn oder Bauherren, wenn es darum geht, einen Baustopp zu erzwingen und Schadensersatz einzufordern, oder aber sich gegen ungerechtfertigte Anklagen zu wehren.

Rechtsanwälte in Wiesloch

Für eine Rechtsanwaltstätigkeit in Deutschland ist ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften nötig. Dieses gliedert sich in eine theoretische und eine praktische Phase, die jeweils mit einem Staatsexamen abgeschlossen wird. Das fachliche Wissen wird ausschließlich beim Universitätsbesuch erworben, an den das zweijährige Referendariat anschließt. Dieses ist in verschiedene Stationen unterteilt, die unter der Aufsicht eines Richters, eines Verwaltungsangestellten und eines Rechtsanwaltes absolviert werden. Kurz vor Abschluss des Referendariats kann der Anwaltsanwärter die schriftlichen Prüfungen für das Zweite Staatsexamen ablegen. Nach Erhalt des Zeugnisses muss er sich bei der zuständigen Anwaltskammer registrieren, um als Anwalt tätig werden zu dürfen. In Wiesloch arbeiten rund 70 Rechtsanwälte.