Rechtsanwalt Waalre

  • Wim Braams

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet

Rechtsanwalt in Waalre und Umgebung

Waalre ist eine Gemeinde mit rund 17.000 Einwohnern in der niederländischen Provinz Nordbrabant. Waalre liegt unmittelbar südlich der Großstadt Eindhoven und ist Teil der Plusregio Samenwerkingsverband Regio Eindhoven (vergleichbar mit einer deutschen Metropolregion). Das heutige Waalre entstand 1923 aus dem Zusammenschluss der beiden ehemals eigenständigen Gemeinden Waalre und Aalst.

Waalre liegt verkehrswegemäßig außerordentlich günstig am Knotenpunkt der beiden niederländischen Autobahnen A2 und A67. Die A2 führt als wichtigste Nord-Süd-Achse im niederländischen Straßennetz von Amsterdam über Utrecht, Eindhoven und Maastricht bis ins belgische Lüttich. Die A67 verbindet Waalre im Westen mit Antwerpen und im Osten mit Venlo, an der deutschen Grenze wird sie zur Bundesautobahn 40 und führt nach Duisburg. Der internationale Flughafen Eindhoven bietet vor allem innereuropäische Flugziele an, er ist von Waalre aus in zwanzig Minuten mit dem Auto zu erreichen.

Die Wirtschaft in Waalre wird heute vom Dienstleistungssektor und von Handelsbetrieben bestimmt. Viele Bewohner Waalres arbeiten im angrenzenden Eindhoven, wo unter anderem einer der größten Halbleiterhersteller der Welt, NXP Semiconductors, seinen Hauptsitz hat. Waalre gilt als außerordentlich attraktive Wohngemeinde. Ihre Lage inmitten der sie umgebenden Wälder und Felder, die gleichzeitige Nähe zu Eindhoven sowie die hervorragenden Verkehrsanbindungen bedingen eine hohe Lebensqualität. Gleichzeitig gilt Waalre als eine der reichsten Gemeinden der Niederlande.

Die Region des heutigen Nordbrabant ist schon seit Jahrtausenden menschlicher Siedlungsraum, bei den Bauarbeiten zur A67 wurden in den frühen 1960-er Jahren Reste einer etwa 10.000 Jahre alten Zeltsiedlung aufgefunden. Waalre selbst wird im frühen achten Jahrhundert erstmals in Dokumenten der Grafschaft Brabant erwähnt. Im zwölften Jahrhundert entstand an der Stelle eines hölzernen Vorgängerbaus die Kirche von Waalre im romanischen Stil, sie ist das Wahrzeichen des Ortes. Nachdem sich Waalre und Aalst über Jahrhunderte hin eigenständig entwickelt hatten, kam es 1923 zur Zusammenlegung der beiden Orte.