Rechtsanwalt Villach

Rechtsanwalt in Villach und Umgebung

Villach ist mit etwa 60.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Kärnten. Sie liegt nur wenige Kilometer vom Dreiländereck Italien-Slowenien-Österreich entfernt und hat als wichtigster Verkehrsknotenpunkt im Süden Österreichs eine große Bedeutung für die gesamte Region, auch über die Staatsgrenze Österreichs hinaus.

Im Jahr 878 wurde Villach erstmals urkundlich erwähnt, der Ort existierte aber schon früher, wahrscheinlich ab dem siebten Jahrhundert. In der Mitte des elften Jahrhunderts erhielt Villach das Marktrecht, der Ort konnte sich in der Folge gut entwickeln und wurde zur Stadt, was seit 1240 in dieser Form urkundlich belegt ist. Im frühen 16. Jahrhundert war Villach das Zentrum der Reformation in Kärnten, im Rahmen der Gegenreformation mussten später viele protestantische Villacher die Stadt verlassen. 1759 ging Villach aus dem Besitz des Bistums Bamberg an Österreich über. Im zweiten Weltkrieg wurde Villach wiederholt bombardiert und hatte nach dem Krieg die Zerstörung von 85% seiner Gebäude zu verzeichnen.

Villach verfolgt mit seiner Politik seit Jahren eine Positionierung als Technologiestandort; es ist ein Standort der Fachhochschule Kärnten, wichtige Unternehmen vor Ort sind die Infineon Technologies AG (hervorgegangen aus Siemens) und die Micronas Villach Halbleiterentwicklungs GmbH. Außerdem befindet sich noch das außeruniversitäre Forschungszentrum CTR Carinthian Tech Research in Villach.

Am Villacher Knoten treffen die Autobahnen A2, A10 und A11 aufeinander, Villach ist somit Knotenpunkt mehrerer europaweit bedeutsamer Straßenachsen die einerseits nach Italien und auf den Balkan, andererseits nach Wien und nach Deutschland weiterführen. In Villach kreuzen sich außerdem mehrere wichtige Bahnlinien, der Hauptbahnhof Villach wird von etlichen Zuglinien des Nah- und Fernverkehrs bedient.