Rechtsanwalt Vereinigte Arabische Emirate

Rechtsanwälte in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein Zusammenschluss von sieben Emiraten auf der Arabischen Halbinsel. Die Föderation wird aus den nach ihren Hauptstädten benannten Emiraten Abu Dhabi, Adschman, Dubai, Fudschaira, Ra’s al-Chaima, Schardscha und Umm al-Qaiwain gebildet, dabei ist erstgenannte Stadt auch die Hauptstadt des Landes. Das Land hat eine Fläche von 83.600 km² und rund 8,5 Millionen Einwohner, wovon ein Großteil jedoch aus ausländischen Arbeitskräften besteht. Offizielle Sprachen sind Arabisch und Englisch, die Hauptreligion ist der Islam. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind als konstitutionelle Monarchie organisiert, Regierungschef ist jedoch der Präsident, der aus den jeweiligen Herrschern über die Emirate für fünf Jahre gewählt wird. Zusätzlich gibt es das Bundeskabinett, den Ministerrat und das Parlament, die ersten beiden werden vom Premierminister geführt, der vom Obersten Herrscherrat bestimmt wird. Zusätzlich verfügen die einzelnen Emirate über eine lokale Regierung.

Erste Besiedelungen auf dem heutigen Staatsgebiet lassen sich bis etwa 4.000 v.Chr. nachweisen. Im Jahr 630 n.Chr. verbreiteten die Anhänger des Propheten Mohammed den Islam und einzelne muslimische Stämme stritten sich um die Vorherrschaft über den Südosten der Arabischen Halbinsel.  Im 16. Jahrhundert geriet das Gebiet unter die Kontrolle des Osmanischen Reiches, später unter den Einfluss der Portugiesen. Mitte des 18. Jahrhunderts kontrollierte der Beduinenstamm der Qawasim die gesamte Küste und überfiel europäische Handelsschiffe. Großbritannien fühlte sich bedroht und nach mehreren Auseinandersetzungen wurde im Jahr 1853 ein „ewiger Seefrieden“ erklärt und die Arabischen Emirate zu britischen Protektoraten. Um 1960 herum wurden schließlich die Erdölvorkommen entdeckt, die den einzelnen Emiraten zum wirtschaftlichen Aufstieg verhalfen. Nach Beendigung des britischen Protektorates wurden am 2. Dezember 1971 schließlich die Vereinigten Arabischen Emirate gegründet. Im Jahr 1981 entstand der Golf-Kooperationsstaat. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind Mitglied der UN, der Arabischen Liga, der OPEC und der Welthandelsorganisation.

Die Infrastruktur der Vereinigten Arabischen Emirate ist sehr gut ausgebaut, es gibt zahlreiche Schnellstraßen sowie internationale Flughäfen in jeder Emiratshauptstadt. Der ÖPNV wird größtenteils mit Bussen, Taxis und Straßenbahnen bewältigt. Wirtschaftlich gesehen gehören die Vereinigten Arabischen Emirate zu den größten Erdöl- und Erdgasexporteuren, aufgrund dessen liegt das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf bei fast 42.000 USD und gehört zu den höchsten der Welt. Zusätzlich werden Aluminium, Düngemittel, Baustoffe und Metalle hergestellt und verarbeitet. Außerdem spielen Dienstleistungen, Technologiesierungen und der Tourismus eine wichtige Rolle.