Rechtsanwalt Tunesien

Sie suchen Rechtsanwälte in Tunesien, dann sind Sie hier richtig!

Tunesien ist ein nordafrikanischer Staat und beherbergt etwa 10,7 Millionen Einwohner. Es wird von der OECD als Schwellenland eingestuft und gilt als wettbewerbsfähigstes Land des Kontinents.

Geschichtliche Entwicklung

Das Land unterlag im Laufe seiner Geschichte der Herrschaft unterschiedlicher Völker. In der Antike wurde es durch die phönizische Großmacht Karthago bestimmt, der später die Hegemonialmächte Rom, die Vandalen und Byzanz folgten. Seit dem frühen Mittelalter war Tunesien zeitweise fest in islamischen Großreichen der Araber bzw. später der Osmanen eingebunden. Schließlich gehörte es von 1881 bis 1956 zum französischen Kolonialreich. Infolge seiner Unabhängigkeit war das Land geprägt durch die autoritären Regime der Präsidenten Bourguiba und Ben Ali. Erst der „Arabische Frühling“ im Jahr 2011, nachdem Ben Ali gestürzt wurde, ermöglichte den langsamen Aufbau demokratischer Strukturen.

Wirtschaftliche Situation

Tunesien verfügt über eine moderne Wirtschaftsstruktur auf marktwirtschaftlicher Basis. Aufgrund der politischen Stabilität der vergangenen dreißig Jahre konnte die Wirtschaft kontinuierlich wachsen. Das Land hat sich durch die Förderung des privaten Sektors und die Integration in die Weltwirtschaft eine Position als wettbewerbsfähigstes Land Afrikas erarbeitet. Größte Bedeutung in Tunesien genießt die Landwirtschaft. Im nördlichen Landesteil werden vor allem Getreide, Zitrusfrüchte, Datteln und Gemüse angebaut. Zudem ist das Land eines der bedeutendsten Exporteure von Olivenöl in der Welt. Der wichtigste Industriezweig wiederum ist die Textil- und Lederbranche. Der Maschinenbau- und Elektrotechniksektor hat ebenfalls – durch die Auslagerung der Produktion von Kfz-Teilen – stark an Bedeutung gewonnen.