Rechtsanwalt Architektenrecht in Solingen

Ergebnisse eingrenzen:
Rechtsgebiete

Fachanwaltschaften

Rechtsanwalt für Architektenrecht in Solingen

Das Architektenrecht: Wesentlicher Teil des Baurechts

Beim Hausbau wird häufig ein Architekt mit der Planung beauftragt. Grundlage für das Geschäftsverhältnis zwischen diesem und dem Bauherrn ist der Architektenvertrag, welcher rechtlich gesehen üblicherweise ein Werkvertrag oder – falls der Architekt auch die Bauleitung übernimmt – ein Dienstvertrag ist. Rechtliche Grenzen werden hierbei durch das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) und die Honorarordnung für Ingenieure und Architekten (HOAI) gezogen. Die HOAI legt Mindestsätze und Höchstsätze für die Vergütung verschiedener Leistungsphasen wie Vorplanung mit Kostenschätzung, Entwurf und Kostenberechnung, Vergabe und schließlich Bauüberwachung und Baudokumentation fest. Ein im Architektenrecht erfahrener Rechtsanwalt kann Auftraggebern bei der Vertragsgestaltung beratend zur Seite stehen, insbesondere wenn es um Sonderleistungen des Architekten im Bereich Städtebau und Landschaftsplanung, Tragwerksplanung oder Schallschutz und Raumakustik im Gebäude geht. Außerdem bringt er für Sie wichtige Vereinbarungen zu Bauzeit und Baukostenlimit sowie Bausummengarantie in den Vertrag mit ein und vertritt bei Streitigkeiten im Architektenhonorarrecht.

Im Schadensfall gilt Haftung statt Nachbesserungsrecht

Besonders wichtig für beide Vertragspartner ist das Architektenhaftpflichtrecht. Kommt es zu einer Bauzeitverzögerung oder Baukostenüberschreitung oder aufgrund versteckter Planungsfehler und mangelhafter Überwachung der Bauarbeiten später zu Schäden oder Mängeln am Bauwerk, so kann ein kompetenter Rechtsanwalt für Bauherren Schadensersatzansprüche geltend machen, denn meist sind beim Hausbau immense Beträge gefragt. Schädiger können hierbei nicht nur Architekten, sondern auch Bauunternehmen und weitere Fachplaner, beispielsweise Statiker, sein. Ein Rechtsanwalt hilft bei der Aufteilung der Schadenssumme nach der Verursachungsquote und vertritt Architekten bei Auseinandersetzungen mit ihrer Berufshaftpflichtversicherung bezüglich einer Übernahme des Bauschadens.

Berufliche Rechte und Pflichten eines Architekten

Da mit einer Planungsleistung von künstlerischem, geistigem und persönlichem Gehalt gewisse Schutzrechte einhergehen, ist das Architektenurheberrecht ein Bereich, auf dem sich juristischer Beistand durch einen Rechtsanwalt für Architekten lohnt, sei es, wenn einige Zeit nach der Fertigstellung eines Gebäudes die Zustimmung zu maßgeblicher Veränderung außerhalb des Entwurfskonzepts eingefordert wird, oder aber in Fällen von Nachahmung und Ideenklau. Desweiteren berät der Rechtsanwal Freiberufler oder Mitglieder einer Architekten-GmbH zur Zulassung und Pflichtmitgliedschaft in der regionalen Architektenkammer und vertritt sie bei Streitigkeiten mit dieser, beispielsweise über Werbung.

Rechtsanwälte in Solingen

In Solingen gibt es zahlreiche Rechtsanwälte, die sich auf bestimmte Rechtsgebiete spezialisiert haben. Durch die Aneignung spezifischer Kenntnisse in einem Rechtsbereich können die Anwälte ihre Mandanten bestmöglich vertreten und ihnen eine umfassende Rechtsberatung bieten. Durch eine Zusatzausbildung und eine mindestens dreijährige Berufserfahrung können Anwälte den Status eines Fachanwaltes erlangen. Diese müssen ihre Kenntnisse zudem durch jährliche Fortbildungen vertiefen und auch nachweisen.

Die Vergütung der Rechtsanwälte ist im Gesetz vorgeschrieben. Die Vorschriften des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes außer Acht lassend, kann die Höhe der Vergütung auch mit dem Rechtsanwalt persönlich vereinbart werden. In einem zivilrechtlichen Verfahren richtet sich die Höhe der Anwaltsgebühr nach dem Wert des Konfliktgegenstandes. Je höher der Streitwert, desto höher ist in der Regel auch die zu entrichtende Gebühr. Im Falle eines Prozesses vor Gericht muss in der Regel die unterlegene Partei für die Kosten aufkommen.  Bei geringem Einkommen ist es Rechtssuchenden gestattet, Beratungs- sowie Prozesskostenhilfe zu beantragen.