Archiv


Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Enschede

Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht.

Unfallrecht

Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, Wertminderung, Gutachterkosten, Kosten eines Kostenvoranschlags, Abschleppkosten, Nutzungsausfall sowie Mietwagenkosten. Darüber hinaus berät und vertritt er Mandanten bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen bei Personenschäden, wie Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden, Pflegekosten, Schmerzensgeld, Heilbehandlungskosten, kosmetische Operationen, Fahrtkosten sowie anderer hieraus resultierender vermehrter Bedürfnisse.

Bußgeldrecht und Verkehrsstrafrecht

Ordnungswidrigkeiten gehören zum Rechtsgebiet Strafrecht. Eine Ordnungswidrigkeit, vom Rechtsmann oft als „OWi“ bezeichnet, begeht, wer vorsätzlich oder fahrlässig eine gesetzeswidrige Handlung begeht, die mit einer Geldbuße, Punkten in Flensburg, Fahrverbot oder Entziehung der Fahrerlaubnis geahndet wird.

Die Mehrzahl der Ordnungswidrigkeitenverfahren fallen im Verkehrsrecht an. Wer eine Ordnungswidrigkeit begeht, hat sich im juristischen Sinne jedoch nicht strafbar gemacht. Die Ordnungswidrigkeitentatbestände sind Gesetzesnormen, die das jeweilige „Vergehen“ beschreiben. Sie finden sich im Straßenverkehrsgesetz (StVG), der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO).

Zu den häufigsten Tatvorwürfen gehören zum Beispiel Fahren unter Alkohol, Fahrerflucht, Fahren über rote Ampel, Geschwindigkeitsüberschreitung (geblitzt), Parkverstoß oder ausländischer Bußgeldbescheid.

Falls Sie Probleme mit Staatsanwaltschaft, Strafgericht oder Bußgeldstelle haben, verteidigt Sie ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht bei Verkehrsordnungswidrigkeiten und Verkehrsstrafsachen.

Führerscheinrecht

In Führerscheinangelegenheiten geht es beispielsweise um Fahrerlaubnisentzug / Fahrverbot, Führerschein auf Probe oder einen EU – Führerschein,

Bei Problemen, die Ihre Punkte oder Ihren Führerschein betreffen, insbesondere wenn von Ihnen eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) verlangt wird, verhandelt ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht mit der Führerscheinstelle, dem Kraftfahrtbundesamt und vertritt Sie, wenn erforderlich, auch vor dem Verwaltungsgericht.

KFZ-Kaufrecht

Zum Verkehrsrecht gehört auch die Beratung und Vertretung beim Abschluss und bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen aus Kfz-Kaufvertrag, Reparaturvertrag, Garantievertrag, Mietvertrag, Leasingvertrag und sonstiger im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen stehender Verträge, einschließlich der entsprechenden Versicherungsverträge Haftpflicht, Kasko und Rechtsschutz.

Wenn Sie als Käufer oder Verkäufer eines KFZ Probleme nach dem Kauf feststellen oder eine Werkstattreparatur nicht zu Ihrer Zufriedenheit durchgeführt wurde, verhandelt der Rechtsanwalt für Verkehrsrecht mit Ihrem Vertragspartner und setzt Ihre Ansprüche notfalls auch gerichtlich durch.

KFZ-Versicherungen

Bei Problemen mit Ihrem KFZ ist oft auch eine Ihrer Versicherungen (Haftpflichtversicherung, Vollkaskoversicherung, Teilkaskoversicherung, Insassenunfallversicherung) betroffen. Ein Rechtsanwalt verhandelt für Sie mit Ihrer KFZ-Versicherung, damit Sie die Ihnen vertraglich zustehende Versicherungsleistung auch erhalten.

Das Verkehrsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Thema Straßenverkehr. 

Rechtsanwälte in Enschede

Die berufsrechtlichen Bestimmungen in den Niederlanden sehen vor, dass Rechtsanwaltsanwärter nach erfolgreichem Jurastudium eine dreijährige Berufsausbildung bei einem bereits zugelassenen Anwalt durchlaufen müssen. Währen dieser Ausbildung müssen neben der Arbeit in der Kanzlei auch zahlreiche Kurse absolviert werden. In Enschede haben sich über 60 Rechtsanwälte mit Tätigkeitsschwerpunkten in allen Rechtsgebieten niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Enschede Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht. Unfallrecht Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, […]


Rechtsanwalt zum Strafrecht in Groningen

Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde.

Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat Ihnen die vorläufige Festnahme erklärt? Es droht der Erlass eines Haftbefehls und damit Untersuchungshaft? Die Staatsanwaltschaft hat Sie zu einer Vernehmung geladen? Strafanzeige, Durchsuchung, Festnahme, Strafbefehl, Anklageschrift, Ermittlungsverfahren – sieht sich der Bürger mit dem Strafrecht konfrontiert, überwiegt in aller Regel die Hilflosigkeit. Das Strafrecht ist für den Beschuldigten schwer zu durchschauen, der Kontakt mit Polizei und Staatsanwaltschaft schüchtert ein.

Ein Strafverfahren stellt aber nicht nur für den Beschuldigten eine Bedrohung dar. Auch seine nächsten Menschen, seine Familie ist davon betroffen. Menschliche Existenzen und Beziehungen werden einer großen Belastungsprobe ausgesetzt. Auch vor diesem Aspekt kann der Strafverteidiger nicht die Augen verschließen. Der Mensch steht immer im Mittelpunkt.

Wenn Sie dem Druck eines gegen Sie gerichteten Strafverfahrens ausgesetzt sind, brauchen Sie dringend einen kompetenten Verteidiger. Sie benötigen schnelle und vor allem auch sachkundige Hilfe. Vertrauen Sie nicht irgendjemandem, sondern beauftragen Sie einen Rechtsanwalt für Strafrecht.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten in das Visier der Strafverfolgungsbehörden zu geraten. Ein Rechtsanwalt für Strafrecht steht über das gesamte Strafverfahren an Ihrer Seite. Hierbei ist es ratsam, dass Sie sich so früh wie möglich an den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens wenden. Eines der grundlegenden Rechte eines jeden Beschuldigten, ist die Möglichkeit, in jedem Abschnitt des Ermittlungsverfahrens einen Rechtsanwalt hinzu zu ziehen. Es empfiehlt sich von diesem Recht schnellstmöglich Gebrauch zu machen.

Als Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren sollten Sie unbedingt zunächst von Ihrem Schweigerecht Gebrauch machen und schnellstmöglich einen Verteidiger kontaktieren. Ihr Verteidiger wird mit Ihnen erörtern, ob, wann und in welchem Umfang es ratsam ist, eine Einlassung abzugeben. Bedenken Sie, dass jede unachtsame Äußerung Ihrerseits nunmehr die Weichen für den Verlauf des restlichen Strafverfahrens stellt.

In seiner Kontrollfunktion überwacht der Strafverteidiger das Strafverfahren und achtet auf die Rechtmäßigkeit. Sieht er die Rechte seines Mandanten verletzt, kann er aus eigenem Recht Berufung oder Revision einlegen.

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht berät und verteidigt Sie kompetent und engagiert in allen Gebieten des Strafrechts, also im Wirtschaftsstrafrecht, Betäubungsmittelstrafrecht, Jugendstrafrecht, Kapitalstrafrecht, Sexualstrafrecht, Steuerstrafrecht und Verkehrsstrafrecht. Außerdem erfolgt die Betreuung in den Bereichen Strafvollzug und Maßregelvollzug sowie Opferschutz und Nebenklage.

Weitere Hinweise erhalten Sie unter www.hrr-strafrecht.de.

Rechtsanwälte in Groningen

Anwärter für den Beruf Rechtsanwalt müssen in den Niederlanden nach einem erfolgreich abgeschlossenen Jurastudium noch eine drei Jahre dauernde Berufsausbildung absolvieren. Diese findet unter der Obhut eines bereits zugelassenen Anwalts statt und umfasst auch zahlreiche Fortbildungskurse. In Groningen haben sich rund achtzig Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Strafrecht in Groningen Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde. Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat […]


Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Haarlem

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben.

Rechtsanwälte in Haarlem

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften erfolgt in den Niederlanden immer erst eine spezifische Berufsausbildung; diese unterscheidet sich also je nach Berufsziel. Wer in den Niederlanden Rechtsanwalt werden will, durchläuft eine dreijährige Ausbildung bei einem bereits zugelassenen Rechtsanwalt, während derer auch etliche Fortbildungslehrgänge absolviert werden müssen. In Haarlem sind etwa einhundert Rechtsanwälte registriert.

Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Haarlem In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, […]


Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Heerenveen

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben.

Rechtsanwälte in Heerenveen

Wer in den Niederlanden Rechtsanwalt werden will, muss nach dem Abschluss eines Studiums der Rechtswissenschaften eine dreijährige Berufsausbildung durchlaufen. Erst nach Beendigung dieser Ausbildung, während derer unter anderem zahlreiche Weiterbildungskurse zu absolvieren sind, steht für Anwaltsanwärter in den Niederlanden die Aufnahme in den Orde van Advocaten (die Niederländische Anwaltskammer). In Heerenveen sind rund zwei Dutzend registrierte Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Heerenveen In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, […]


Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Kerkrade

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben.

Rechtsanwälte in Kerkrade

Nach dem Abschluss eines rechtswissenschaftlichen Studiums müssen angehende Rechtsanwälte in den Niederlanden noch eine drei Jahre dauernde, berufsspezifische Ausbildung durchlaufen. Diese findet unter der Obhut eines bereits zugelassenen Rechtsanwaltes statt und umfasst neben der Mitarbeit in der Kanzlei des betreuenden Anwalts auch zahlreiche Fortbildungskurse. In Kerkrade sind mehr als vierzig Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Kerkrade In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, […]


Rechtsanwalt zum Strafrecht in Kerkrade

Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde.

Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat Ihnen die vorläufige Festnahme erklärt? Es droht der Erlass eines Haftbefehls und damit Untersuchungshaft? Die Staatsanwaltschaft hat Sie zu einer Vernehmung geladen? Strafanzeige, Durchsuchung, Festnahme, Strafbefehl, Anklageschrift, Ermittlungsverfahren – sieht sich der Bürger mit dem Strafrecht konfrontiert, überwiegt in aller Regel die Hilflosigkeit. Das Strafrecht ist für den Beschuldigten schwer zu durchschauen, der Kontakt mit Polizei und Staatsanwaltschaft schüchtert ein.

Ein Strafverfahren stellt aber nicht nur für den Beschuldigten eine Bedrohung dar. Auch seine nächsten Menschen, seine Familie ist davon betroffen. Menschliche Existenzen und Beziehungen werden einer großen Belastungsprobe ausgesetzt. Auch vor diesem Aspekt kann der Strafverteidiger nicht die Augen verschließen. Der Mensch steht immer im Mittelpunkt.

Wenn Sie dem Druck eines gegen Sie gerichteten Strafverfahrens ausgesetzt sind, brauchen Sie dringend einen kompetenten Verteidiger. Sie benötigen schnelle und vor allem auch sachkundige Hilfe. Vertrauen Sie nicht irgendjemandem, sondern beauftragen Sie einen Rechtsanwalt für Strafrecht.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten in das Visier der Strafverfolgungsbehörden zu geraten. Ein Rechtsanwalt für Strafrecht steht über das gesamte Strafverfahren an Ihrer Seite. Hierbei ist es ratsam, dass Sie sich so früh wie möglich an den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens wenden. Eines der grundlegenden Rechte eines jeden Beschuldigten, ist die Möglichkeit, in jedem Abschnitt des Ermittlungsverfahrens einen Rechtsanwalt hinzu zu ziehen. Es empfiehlt sich von diesem Recht schnellstmöglich Gebrauch zu machen.

Als Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren sollten Sie unbedingt zunächst von Ihrem Schweigerecht Gebrauch machen und schnellstmöglich einen Verteidiger kontaktieren. Ihr Verteidiger wird mit Ihnen erörtern, ob, wann und in welchem Umfang es ratsam ist, eine Einlassung abzugeben. Bedenken Sie, dass jede unachtsame Äußerung Ihrerseits nunmehr die Weichen für den Verlauf des restlichen Strafverfahrens stellt.

In seiner Kontrollfunktion überwacht der Strafverteidiger das Strafverfahren und achtet auf die Rechtmäßigkeit. Sieht er die Rechte seines Mandanten verletzt, kann er aus eigenem Recht Berufung oder Revision einlegen.

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht berät und verteidigt Sie kompetent und engagiert in allen Gebieten des Strafrechts, also im Wirtschaftsstrafrecht, Betäubungsmittelstrafrecht, Jugendstrafrecht, Kapitalstrafrecht, Sexualstrafrecht, Steuerstrafrecht und Verkehrsstrafrecht. Außerdem erfolgt die Betreuung in den Bereichen Strafvollzug und Maßregelvollzug sowie Opferschutz und Nebenklage.

Weitere Hinweise erhalten Sie unter www.hrr-strafrecht.de.

Rechtsanwälte in Kerkrade

Nach dem Abschluss eines rechtswissenschaftlichen Studiums müssen angehende Rechtsanwälte in den Niederlanden noch eine drei Jahre dauernde, berufsspezifische Ausbildung durchlaufen. Diese findet unter der Obhut eines bereits zugelassenen Rechtsanwaltes statt und umfasst neben der Mitarbeit in der Kanzlei des betreuenden Anwalts auch zahlreiche Fortbildungskurse. In Kerkrade sind mehr als vierzig Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Strafrecht in Kerkrade Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde. Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat […]


Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Maastricht

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben.

Rechtsanwälte in Maastricht

Wer Rechtsanwalt in den Niederlanden werden will, muss zunächst ein erfolgreich absolviertes Jurastudium vorweisen können. Daran schließt sich eine berufsspezifische Ausbildung an, die bei einem bereits zugelassenen Anwalt durchlaufen wird und im Regelfall drei Jahre dauert. Neben der Arbeit in der Kanzlei hat ein Rechtsanwaltsaspirant dabei auch zahlreiche Fortbildungskurse zu absolvieren. In Maastricht haben sich rund einhundert Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Maastricht In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, […]


Rechtsanwalt zum Familienrecht in Maastricht

Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln.

Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem Entschluss, die Ehe scheiden zu lassen häufig durch die auf einen zurollende Fülle an Problemen schlichtweg überfordert. Aber auch im Vorfeld einer Ehe gibt oft Beratungsbedarf. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht berät Sie gerne, welche Bedeutung und Folgen der Entschluss zur Eheschließung oder Ehescheidung mit sich bringt.

Auch wenn die Vorstellungen der Ehegatten sehr weit auseinander liegen und der Streit eskaliert, richtet ein Rechtsanwalt seinen Fokus zunächst auf außergerichtliche Verhandlungen. Eine rechtzeitige und möglichst umfassende Regelung der Trennungsfolgen und Scheidungsfolgen vermeidet kostenaufwändige Verfahren vor dem Familiengericht und spart somit Zeit und Geld. Gelingt die außergerichtliche Einigung, ist gerichtlich lediglich noch die Scheidung durchzuführen, weil bereits alles andere geklärt ist. Wenn sich die Beteiligten auf eine Mediation oder Schlichtung verständigt haben, ist die begleitende Beratung durch Ihren Familienanwalt umso wichtiger, um vor Nachteilen zu schützen.

Ein Rechtsanwalt für Familienrecht gestaltet für Sie ferner familienrechtliche Verträge, insbesondere Ehevertrag und Partnerschaftsvertrag, für einen ausgewogenen rechtlichen Rahmen Ihrer Ehe/Partnerschaft oder deren Beendigung. Bei bereits länger bestehenden Ehen ist oft ein zweiter Blick auf früher getroffene Vereinbarungen anzuraten, denn zwischenzeitlich geänderte Umstände oder neue Gesetze können Anpassungen erforderlich machen.

Weiterer Schwerpunkt der anwaltlichen Praxis ist das Unterhaltsrecht. Hinzu kommen das eheliche Güterrecht, insbesondere die Ermittlung von Zugewinnausgleich und die Aufteilung gemeinschaftlichen Vermögens.

Die Regelung von Unterhaltsansprüchen hat in der Regel sowohl für den Unterhaltspflichtigen als auch für den, der Unterhaltszahlungen benötigt, existentielle Bedeutung. Unterhaltsansprüche können für Eheleute in Form von Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt bestehen. Kindesunterhalt kann von minderjährigen Kindern aber auch von volljährigen Kindern wegen Ausbildung, Krankheit oder Betreuung eigener Kinder beansprucht werden. Auch die Unterhaltsansprüche von Eltern gegen ihre Kinder sowie nicht verheirateter Elternteile erlangen zunehmend an Bedeutung.

Das deutsche Unterhaltsrecht kennt beispielsweise den Betreuungsunterhalt (Elternteil kann wegen Kinderbetreuung nicht arbeiten gehen), Aufstockungsunterhalt (Ehegatte kann angemessenen Unterhalt nicht selbst erwirtschaften) und Ausbildungsunterhalt (für die Zeit einer Ausbildung). Ob und in welcher Höhe Unterhalt geschuldet wird, richtet sich nach den Lebens-, Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Beteiligten.

Die Regelung der Kontakte zwischen Kindern und dem nicht betreuenden Elternteil (Umgang) ist häufig sowohl für die Eltern aber auch für die Kinder ein zentraler Punkt. Auch für Stiefelternteile, Großeltern oder Pflegeeltern kann es in diesem Bereich Regelungsbedarf geben. Ihr Rechtsanwalt für Familienrecht berät und unterstützt bei der Erarbeitung außergerichtlicher Regelungen ebenso wie in gerichtlichen Umgangsrechtsverfahren.

Ob Unterhalt, die Weiternutzung der Ehewohnung oder die Aufteilung des gemeinsamen Hausrats: Ein Rechtsanwalt für Familienrecht ermittelt Ihre Ansprüche und setzt diese vor Gericht oder außergerichtlich schlagkräftig durch.

Rechtsanwälte in Maastricht

Wer Rechtsanwalt in den Niederlanden werden will, muss zunächst ein erfolgreich absolviertes Jurastudium vorweisen können. Daran schließt sich eine berufsspezifische Ausbildung an, die bei einem bereits zugelassenen Anwalt durchlaufen wird und im Regelfall drei Jahre dauert. Neben der Arbeit in der Kanzlei hat ein Rechtsanwaltsaspirant dabei auch zahlreiche Fortbildungskurse zu absolvieren. In Maastricht haben sich rund einhundert Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Familienrecht in Maastricht Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln. Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem […]


Rechtsanwalt zum Handelsrecht und Gesellschaftsrecht in Maastricht

Handelsrecht

Das Handelsrecht ist das Sonderrecht des Kaufmanns. Die Vorschriften des Handelsrechts betreffen im Wesentlichen die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern, die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern.

Bei dem deutschen Handelsrecht handelt es sich also um das Sonderprivatrecht der Kaufleute. Das Handelsrecht umfasst in erster Linie das Handelsgesetzbuch (HGB) und seine Nebengesetze. Für deren Anwendbarkeit kommt es mithin nicht auf die Natur des abgeschlossenen Rechtsgeschäfts an, sondern auf die Kaufmanneigenschaft der Akteure. Das HGB findet ohne Einschränkung auf Kaufmänner/ Kauffrauen Anwendung. Wer also Kaufmann ist, für den gilt das HGB. Über das Gesetzesrecht hinaus, wird das geschäftliche Verhalten der Kaufleute durch das Handelsgewohnheitsrecht und die Handelsbräuche geregelt.

Die Sondervorschriften des Handelsrechts gelten für den kaufmännischen Organisationsbereich und für die Rechtsgeschäfte eines Kaufmanns (Handelsgeschäft). Handelsgeschäfte sollen schneller und effizienter abgewickelt werden können als im allgemeinen Zivilrecht, das lediglich ergänzend gilt. Gerechtfertigt wird dieser Grundsatz durch die Erwartung, dass Teilnehmern am geschäftlichen Rechtsverkehr eine größere Erfahrung und Professionalität unterstellt wird. Daher kann das Handelsrecht zu erweiterten Rechten, aber auch zu gesteigerten Pflichten führen (zum Beispiel unverzügliche Untersuchung von Mängelrüge beim Handelskauf oder geringere Formvorschriften). Auf der anderen Seite forciert das HGB einen gesteigerten Schutz des Rechtsverkehrs (Publizitätsschutz des Handelsregisters, erweiterter Gutglaubensschutz).

Ein Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht betreut Sie umfassend im Handelsrecht.

Gesellschaftsrecht

Das Gesellschaftsrecht befasst sich mit der Ausgestaltung der verschiedenen Gesellschaftsformen, die den Marktteilnehmern für ihr wirtschaftliches Handeln zur Verfügung stehen.

Kernkompetenz eines entsprechenden Rechtsanwalts ist die Betreuung von Gesellschafter, Geschäftsführer, Vorstandsmitglied und Aufsichtsratsmitglied hinsichtlich ihrer Rechte und Pflichten im Unternehmen. Ferner entwickelt er kurz- und langfristige Strategien zur Reduzierung deren Haftungsrisiken. Die Betreuung umfasst dabei sowohl Kapitalgesellschaft (GmbH, Aktiengesellschaft) als auch Personengesellschaft (GbR, GmbH & Co. KG, stille Beteiligung).

Der Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht begleitet seine Mandanten sowohl bei der Gründung, der Erweiterung und der Umgestaltung ihrer Unternehmen als auch bei einer etwaigen Krisenbewältigung oder der Planung der Unternehmensnachfolge. Hierzu gehört auch die Beratung in sämtlichen Umstrukturierungsfragen wie Rechtsformwechsel, Spaltung und Verschmelzung ebenso wie im Bereich Unternehmenskauf oder Unternehmensverkauf, der Börseneinführung und bei Übernahmeverfahren.

Der Rechtsanwalt bietet also eine umfassende Beratung in allen Fragen des Gesellschaftsrechts. Dazu gehört auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Rechtsgebieten wie Mergers & Acquisitions, Kapitalmarktrecht und Steuerrecht. Der Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht steht seinen Mandanten sowohl bei einzelnen Transaktionen zur Verfügung als auch für eine unternehmensrechtliche Dauerberatung. Ebenfalls vertritt er deren Interessen vor Gericht, sei es in Zivilprozessen oder Handelsregisterangelegenheiten.

Weitere Informationen zum Gesellschaftsrecht erhalten Sie auch unter www.bdi.eu/Gesellschaftsrecht.htm.

Rechtsanwälte in Maastricht

Wer Rechtsanwalt in den Niederlanden werden will, muss zunächst ein erfolgreich absolviertes Jurastudium vorweisen können. Daran schließt sich eine berufsspezifische Ausbildung an, die bei einem bereits zugelassenen Anwalt durchlaufen wird und im Regelfall drei Jahre dauert. Neben der Arbeit in der Kanzlei hat ein Rechtsanwaltsaspirant dabei auch zahlreiche Fortbildungskurse zu absolvieren. In Maastricht haben sich rund einhundert Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Handelsrecht und Gesellschaftsrecht in Maastricht Handelsrecht Das Handelsrecht ist das Sonderrecht des Kaufmanns. Die Vorschriften des Handelsrechts betreffen im Wesentlichen die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern, die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern. Bei dem deutschen Handelsrecht handelt es sich also um das Sonderprivatrecht der Kaufleute. Das Handelsrecht umfasst in erster […]


Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Rotterdam

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben.

Rechtsanwälte in Rotterdam

Anders als in Deutschland ist in den Niederlanden nach dem Jurastudium kein Staatsexamen vorgesehen, sondern eine dreijährige Berufsausbildung bei einem bereits zugelassenen Rechtsanwalt. Parallel zur Mitarbeit in der Kanzlei steht hierbei noch der Besuch von Fortbildungskursen an. In Rotterdam sind mehr als 270 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Rotterdam In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, […]


Rechtsanwalt zum Familienrecht in Rotterdam

Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln.

Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem Entschluss, die Ehe scheiden zu lassen häufig durch die auf einen zurollende Fülle an Problemen schlichtweg überfordert. Aber auch im Vorfeld einer Ehe gibt oft Beratungsbedarf. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht berät Sie gerne, welche Bedeutung und Folgen der Entschluss zur Eheschließung oder Ehescheidung mit sich bringt.

Auch wenn die Vorstellungen der Ehegatten sehr weit auseinander liegen und der Streit eskaliert, richtet ein Rechtsanwalt seinen Fokus zunächst auf außergerichtliche Verhandlungen. Eine rechtzeitige und möglichst umfassende Regelung der Trennungsfolgen und Scheidungsfolgen vermeidet kostenaufwändige Verfahren vor dem Familiengericht und spart somit Zeit und Geld. Gelingt die außergerichtliche Einigung, ist gerichtlich lediglich noch die Scheidung durchzuführen, weil bereits alles andere geklärt ist. Wenn sich die Beteiligten auf eine Mediation oder Schlichtung verständigt haben, ist die begleitende Beratung durch Ihren Familienanwalt umso wichtiger, um vor Nachteilen zu schützen.

Ein Rechtsanwalt für Familienrecht gestaltet für Sie ferner familienrechtliche Verträge, insbesondere Ehevertrag und Partnerschaftsvertrag, für einen ausgewogenen rechtlichen Rahmen Ihrer Ehe/Partnerschaft oder deren Beendigung. Bei bereits länger bestehenden Ehen ist oft ein zweiter Blick auf früher getroffene Vereinbarungen anzuraten, denn zwischenzeitlich geänderte Umstände oder neue Gesetze können Anpassungen erforderlich machen.

Weiterer Schwerpunkt der anwaltlichen Praxis ist das Unterhaltsrecht. Hinzu kommen das eheliche Güterrecht, insbesondere die Ermittlung von Zugewinnausgleich und die Aufteilung gemeinschaftlichen Vermögens.

Die Regelung von Unterhaltsansprüchen hat in der Regel sowohl für den Unterhaltspflichtigen als auch für den, der Unterhaltszahlungen benötigt, existentielle Bedeutung. Unterhaltsansprüche können für Eheleute in Form von Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt bestehen. Kindesunterhalt kann von minderjährigen Kindern aber auch von volljährigen Kindern wegen Ausbildung, Krankheit oder Betreuung eigener Kinder beansprucht werden. Auch die Unterhaltsansprüche von Eltern gegen ihre Kinder sowie nicht verheirateter Elternteile erlangen zunehmend an Bedeutung.

Das deutsche Unterhaltsrecht kennt beispielsweise den Betreuungsunterhalt (Elternteil kann wegen Kinderbetreuung nicht arbeiten gehen), Aufstockungsunterhalt (Ehegatte kann angemessenen Unterhalt nicht selbst erwirtschaften) und Ausbildungsunterhalt (für die Zeit einer Ausbildung). Ob und in welcher Höhe Unterhalt geschuldet wird, richtet sich nach den Lebens-, Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Beteiligten.

Die Regelung der Kontakte zwischen Kindern und dem nicht betreuenden Elternteil (Umgang) ist häufig sowohl für die Eltern aber auch für die Kinder ein zentraler Punkt. Auch für Stiefelternteile, Großeltern oder Pflegeeltern kann es in diesem Bereich Regelungsbedarf geben. Ihr Rechtsanwalt für Familienrecht berät und unterstützt bei der Erarbeitung außergerichtlicher Regelungen ebenso wie in gerichtlichen Umgangsrechtsverfahren.

Ob Unterhalt, die Weiternutzung der Ehewohnung oder die Aufteilung des gemeinsamen Hausrats: Ein Rechtsanwalt für Familienrecht ermittelt Ihre Ansprüche und setzt diese vor Gericht oder außergerichtlich schlagkräftig durch.

Rechtsanwälte in Rotterdam

Anders als in Deutschland ist in den Niederlanden nach dem Jurastudium kein Staatsexamen vorgesehen, sondern eine dreijährige Berufsausbildung bei einem bereits zugelassenen Rechtsanwalt. Parallel zur Mitarbeit in der Kanzlei steht hierbei noch der Besuch von Fortbildungskursen an. In Rotterdam sind mehr als 270 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Familienrecht in Rotterdam Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln. Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem […]


Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Sittard

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben.

Rechtsanwälte in Sittard

In Sittard haben sich rund fünfzig Rechtsanwälte niedergelassen. Um Rechtsanwalt in den Niederlanden werden zu können, muss man nach einem erfolgreich absolvierten Studium der Rechtswissenschaften noch eine dreijährige berufsspezifische Ausbildung durchlaufen, die unter der Obhut eines bereits zugelassenen Anwalts stattfindet. Jeder in den Niederlanden zugelassene Rechtsanwalt ist automatisch Mitglied im Orde van Advocaten, der Niederländischen Rechtsanwaltskammer. 

Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Sittard In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, […]


Rechtsanwalt zum Strafrecht in Sittard

Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde.

Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat Ihnen die vorläufige Festnahme erklärt? Es droht der Erlass eines Haftbefehls und damit Untersuchungshaft? Die Staatsanwaltschaft hat Sie zu einer Vernehmung geladen? Strafanzeige, Durchsuchung, Festnahme, Strafbefehl, Anklageschrift, Ermittlungsverfahren – sieht sich der Bürger mit dem Strafrecht konfrontiert, überwiegt in aller Regel die Hilflosigkeit. Das Strafrecht ist für den Beschuldigten schwer zu durchschauen, der Kontakt mit Polizei und Staatsanwaltschaft schüchtert ein.

Ein Strafverfahren stellt aber nicht nur für den Beschuldigten eine Bedrohung dar. Auch seine nächsten Menschen, seine Familie ist davon betroffen. Menschliche Existenzen und Beziehungen werden einer großen Belastungsprobe ausgesetzt. Auch vor diesem Aspekt kann der Strafverteidiger nicht die Augen verschließen. Der Mensch steht immer im Mittelpunkt.

Wenn Sie dem Druck eines gegen Sie gerichteten Strafverfahrens ausgesetzt sind, brauchen Sie dringend einen kompetenten Verteidiger. Sie benötigen schnelle und vor allem auch sachkundige Hilfe. Vertrauen Sie nicht irgendjemandem, sondern beauftragen Sie einen Rechtsanwalt für Strafrecht.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten in das Visier der Strafverfolgungsbehörden zu geraten. Ein Rechtsanwalt für Strafrecht steht über das gesamte Strafverfahren an Ihrer Seite. Hierbei ist es ratsam, dass Sie sich so früh wie möglich an den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens wenden. Eines der grundlegenden Rechte eines jeden Beschuldigten, ist die Möglichkeit, in jedem Abschnitt des Ermittlungsverfahrens einen Rechtsanwalt hinzu zu ziehen. Es empfiehlt sich von diesem Recht schnellstmöglich Gebrauch zu machen.

Als Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren sollten Sie unbedingt zunächst von Ihrem Schweigerecht Gebrauch machen und schnellstmöglich einen Verteidiger kontaktieren. Ihr Verteidiger wird mit Ihnen erörtern, ob, wann und in welchem Umfang es ratsam ist, eine Einlassung abzugeben. Bedenken Sie, dass jede unachtsame Äußerung Ihrerseits nunmehr die Weichen für den Verlauf des restlichen Strafverfahrens stellt.

In seiner Kontrollfunktion überwacht der Strafverteidiger das Strafverfahren und achtet auf die Rechtmäßigkeit. Sieht er die Rechte seines Mandanten verletzt, kann er aus eigenem Recht Berufung oder Revision einlegen.

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht berät und verteidigt Sie kompetent und engagiert in allen Gebieten des Strafrechts, also im Wirtschaftsstrafrecht, Betäubungsmittelstrafrecht, Jugendstrafrecht, Kapitalstrafrecht, Sexualstrafrecht, Steuerstrafrecht und Verkehrsstrafrecht. Außerdem erfolgt die Betreuung in den Bereichen Strafvollzug und Maßregelvollzug sowie Opferschutz und Nebenklage.

Weitere Hinweise erhalten Sie unter www.hrr-strafrecht.de.

Rechtsanwälte in Sittard

In Sittard haben sich rund fünfzig Rechtsanwälte niedergelassen. Um Rechtsanwalt in den Niederlanden werden zu können, muss man nach einem erfolgreich absolvierten Studium der Rechtswissenschaften noch eine dreijährige berufsspezifische Ausbildung durchlaufen, die unter der Obhut eines bereits zugelassenen Anwalts stattfindet. Jeder in den Niederlanden zugelassene Rechtsanwalt ist automatisch Mitglied im Orde van Advocaten, der Niederländischen Rechtsanwaltskammer. 

Rechtsanwalt zum Strafrecht in Sittard Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde. Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat […]


Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Utrecht

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben.

Rechtsanwälte in Utrecht

Wer als Rechtsanwalt in den Niederlanden arbeiten will, muss nach einem erfolgreich absolvierten Jurastudium noch eine dreijährige fachspezifische Berufsausbildung durchlaufen. In den Niederlanden sind alle zugelassenen Anwälte Mitglied in der Niederländischen Anwaltskammer, dem Orde van Advocaten. In Utrecht sind rund 180 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Utrecht In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, […]


Rechtsanwalt zum Familienrecht in Utrecht

Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln.

Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem Entschluss, die Ehe scheiden zu lassen häufig durch die auf einen zurollende Fülle an Problemen schlichtweg überfordert. Aber auch im Vorfeld einer Ehe gibt oft Beratungsbedarf. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht berät Sie gerne, welche Bedeutung und Folgen der Entschluss zur Eheschließung oder Ehescheidung mit sich bringt.

Auch wenn die Vorstellungen der Ehegatten sehr weit auseinander liegen und der Streit eskaliert, richtet ein Rechtsanwalt seinen Fokus zunächst auf außergerichtliche Verhandlungen. Eine rechtzeitige und möglichst umfassende Regelung der Trennungsfolgen und Scheidungsfolgen vermeidet kostenaufwändige Verfahren vor dem Familiengericht und spart somit Zeit und Geld. Gelingt die außergerichtliche Einigung, ist gerichtlich lediglich noch die Scheidung durchzuführen, weil bereits alles andere geklärt ist. Wenn sich die Beteiligten auf eine Mediation oder Schlichtung verständigt haben, ist die begleitende Beratung durch Ihren Familienanwalt umso wichtiger, um vor Nachteilen zu schützen.

Ein Rechtsanwalt für Familienrecht gestaltet für Sie ferner familienrechtliche Verträge, insbesondere Ehevertrag und Partnerschaftsvertrag, für einen ausgewogenen rechtlichen Rahmen Ihrer Ehe/Partnerschaft oder deren Beendigung. Bei bereits länger bestehenden Ehen ist oft ein zweiter Blick auf früher getroffene Vereinbarungen anzuraten, denn zwischenzeitlich geänderte Umstände oder neue Gesetze können Anpassungen erforderlich machen.

Weiterer Schwerpunkt der anwaltlichen Praxis ist das Unterhaltsrecht. Hinzu kommen das eheliche Güterrecht, insbesondere die Ermittlung von Zugewinnausgleich und die Aufteilung gemeinschaftlichen Vermögens.

Die Regelung von Unterhaltsansprüchen hat in der Regel sowohl für den Unterhaltspflichtigen als auch für den, der Unterhaltszahlungen benötigt, existentielle Bedeutung. Unterhaltsansprüche können für Eheleute in Form von Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt bestehen. Kindesunterhalt kann von minderjährigen Kindern aber auch von volljährigen Kindern wegen Ausbildung, Krankheit oder Betreuung eigener Kinder beansprucht werden. Auch die Unterhaltsansprüche von Eltern gegen ihre Kinder sowie nicht verheirateter Elternteile erlangen zunehmend an Bedeutung.

Das deutsche Unterhaltsrecht kennt beispielsweise den Betreuungsunterhalt (Elternteil kann wegen Kinderbetreuung nicht arbeiten gehen), Aufstockungsunterhalt (Ehegatte kann angemessenen Unterhalt nicht selbst erwirtschaften) und Ausbildungsunterhalt (für die Zeit einer Ausbildung). Ob und in welcher Höhe Unterhalt geschuldet wird, richtet sich nach den Lebens-, Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Beteiligten.

Die Regelung der Kontakte zwischen Kindern und dem nicht betreuenden Elternteil (Umgang) ist häufig sowohl für die Eltern aber auch für die Kinder ein zentraler Punkt. Auch für Stiefelternteile, Großeltern oder Pflegeeltern kann es in diesem Bereich Regelungsbedarf geben. Ihr Rechtsanwalt für Familienrecht berät und unterstützt bei der Erarbeitung außergerichtlicher Regelungen ebenso wie in gerichtlichen Umgangsrechtsverfahren.

Ob Unterhalt, die Weiternutzung der Ehewohnung oder die Aufteilung des gemeinsamen Hausrats: Ein Rechtsanwalt für Familienrecht ermittelt Ihre Ansprüche und setzt diese vor Gericht oder außergerichtlich schlagkräftig durch.

Rechtsanwälte in Utrecht

Wer als Rechtsanwalt in den Niederlanden arbeiten will, muss nach einem erfolgreich absolvierten Jurastudium noch eine dreijährige fachspezifische Berufsausbildung durchlaufen. In den Niederlanden sind alle zugelassenen Anwälte Mitglied in der Niederländischen Anwaltskammer, dem Orde van Advocaten. In Utrecht sind rund 180 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Familienrecht in Utrecht Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln. Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem […]


Rechtsanwalt zum Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht in Utrecht

Mietrecht

Das Mietrecht ist ein Rechtsgebiet innerhalb des Zivilrechts, das sich mit der Überlassung einer Sache an einen anderen gegen Entgelt befasst. Gegenstand des Mietrechts sind die mit dem Mietvertrag verbundenen Rechtsfragen.

Unterschieden wird im Gesetz zwischen Mietverhältnissen über Wohnraum, auch Wohnraummietrecht, Wohnraummiete oder Wohnungsmiete genannt, und Gewerbemietverhältnisse, deren Regelungen als Gewerbemietrecht, Gewerberaummietrecht, Gewerbemiete oder gewerbliches Mietrecht bezeichnet werden.

Die Kosten für Miete betragen durchschnittlich 30 % des Nettoeinkommens einer Familie. Dieser Umstand führt dazu, dass sich viele Mieter die aktuelle Miete nicht mehr leisten können oder wollen. Das führt oft zum Streit. Ein Rechtsanwalt für Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht vermittelt und findet Lösungen - sowohl für Vermieter als auch für Mieter.

Besondere Rechtsprobleme entstehen zum Beispiel bei Rechtsmäßigkeit von Klauseln im Mietvertrag, Mietmängel, Rechtmäßigkeit und Höhe von Mieterhöhung und Mietminderung, Schönheitsreparatur, Betriebskostenabrechnung, Nebenkostenabrechnung, fristgerechte oder außerordentliche Kündigung des Mietvertrages.

Die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung eines Rechtsanwalts im Mietrecht umfasst ferner Mietforderung, Mängelansprüche, Wohnungsübergabe, Mietkaution und Schadensersatz sowie die Vertretung bei Räumungsklage und der anschließenden Zwangsräumung.

Wohnungseigentumsrecht

Als Wohnungseigentümer oder Verwalter sind Sie an einem einvernehmlichen Zusammenleben in der Eigentümergemeinschaft interessiert. Leider sind Konflikte wie in jeder Gemeinschaft jedoch nicht auszuschließen. In diesen Fällen ist es wichtig, dass Sie Ihre Rechte kennen. Nur dann können Sie im Streitfall richtig argumentieren und Ihr Recht auch durchsetzen. Deshalb berät Sie ein Rechtsanwalt für Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht kompetent in allen Rechtsfragen zum Wohnungseigentumsrecht (WEG-Recht).

Ein Rechtsanwalt für Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht berät und vertritt Sie als Hausverwaltung, aber auch als Wohnungseigentümer in allen Fragen des Wohnungseigentumsrechts. Er hilft Ihnen bei Schwierigkeiten mit anderen Miteigentümern oder (als betroffener Eigentümer) mit der Hausverwaltung. Auch prüft er gerne Wirtschaftsplan, Eigentümerbeschluss und eine Wohngeldabrechnung. Mit dem nötigen Fingerspitzengefühl und Sachverstand setzt er Ihre Rechte aus Gemeinschaftsordnung oder Teilungsordnung (Teilungserklärung) durch.

Zur außergerichtlichen Tätigkeit gehört insbesondere die Beratung über die Formalien hinsichtlich der Einberufung und Durchführung einer Eigentümerversammlung und der Beschlussfassung. Daneben stellt auch die Überprüfung der Wirksamkeit von Beschlüssen und deren Anfechtung einen Tätigkeitsschwerpunkt dar. Außerdem erfolgt die rechtliche Beratung bei Wohnungskauf, Wohnungsverkauf oder Aufteilung in Teileigentum (Vertrag, Notar, Eintragung ins Grundbuch).

Bei Auseinandersetzungen der Eigentümer untereinander (Überschreitung der Nutzung des Eigentums oder die Entfernung von baulichen Veränderungen) übernimmt der Rechtsanwalt die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung. Das Gleiche gilt im Hinblick auf die Prüfung und Durchsetzung von Instandhaltungsmaßnahme und Instandsetzungsmaßnahme oder Verpflichtungen, die aus Beschlüssen der Eigentümergemeinschaft entstehen.

Die gerichtliche Vertretung im Wohnungseigentumsrecht umfasst insbesondere die Beschlussanfechtungsklage

Rechtsanwälte in Utrecht

Wer als Rechtsanwalt in den Niederlanden arbeiten will, muss nach einem erfolgreich absolvierten Jurastudium noch eine dreijährige fachspezifische Berufsausbildung durchlaufen. In den Niederlanden sind alle zugelassenen Anwälte Mitglied in der Niederländischen Anwaltskammer, dem Orde van Advocaten. In Utrecht sind rund 180 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht in Utrecht Mietrecht Das Mietrecht ist ein Rechtsgebiet innerhalb des Zivilrechts, das sich mit der Überlassung einer Sache an einen anderen gegen Entgelt befasst. Gegenstand des Mietrechts sind die mit dem Mietvertrag verbundenen Rechtsfragen. Unterschieden wird im Gesetz zwischen Mietverhältnissen über Wohnraum, auch Wohnraummietrecht, Wohnraummiete oder Wohnungsmiete genannt, und Gewerbemietverhältnisse, […]


Rechtsanwalt zum Verwaltungsrecht in Utrecht

Zum Verwaltungsrecht zählen alle Rechtsverhältnisse zwischen Behörden und Bürgern. Hierher gehören alle Angelegenheiten, in denen die öffentliche Verwaltung ordnend, gestaltend oder auch leistend tätig ist. Unter dem Verwaltungsrecht wird also das Recht exekutiven Staatsverwaltung zusammengefasst. Es ist damit ein Teilbereich des öffentlichen Rechts.

Staatliches Handeln ist dabei nicht auf Handlungen von Ämtern und Behörden beschränkt; staatliche Handlungen können etwa auch durch privatrechtlich organisierte kommunale Eigenbetriebe, Körperschaften oder Beliehene vorgenommen werden.

Die öffentliche Verwaltung prägt unser Leben in den unterschiedlichsten Bereichen. Ob der Pkw abgeschleppt, die Baugenehmigung erteilt oder versagt, die Ausübung eines Gewerbes erlaubt oder unterbunden wird, ob ein Studienplatz, eine Aufenthaltsgenehmigung oder eine Zahlung von Arbeitslosengeld bewilligt wird, immer liegt dem die Entscheidung eines Trägers von Hoheitsgewalt zugrunde.

Wenn der Bürger der Verwaltung auch manchmal mit dem Gefühl der Ohnmacht begegnet, so ist er doch in Deutschland wie in kaum einem anderen Land durch einen Kanon von Grundrechten geschützt und durch rechtsstaatliche Verfahren gesichert. Insbesondere im Polizeirecht und Ordnungsrecht muss die Behörde bei ihrer Entscheidung, ob sie eine Maßnahme überhaupt ergreift, ob sie in dieser oder jener Weise handelt und ob sie dem Betroffenen die Folgekosten aufbürdet, stets dessen Grundrechte als Abwehrrechte oder Leistungsrechte in Betracht ziehen.

Daneben existieren zahlreiche Regelungen des öffentlichen Rechts, durch die dem Bürger subjektive Rechte unterhalb der Schwelle der Grundrechtsbetroffenheit eingeräumt werden. Beispiele sind etwa das Immissionsschutzrecht, durch das der Bürger vor schädlichen Umwelteinwirkungen Dritter (Licht, Lärm oder Geruch) geschützt wird oder allgemein der Bereich der Leistungsverwaltung (BAföG).

Wenn Sie sich gegen ein Handeln eines Trägers von Hoheitsgewalt zur Wehr setzen, ein Handeln gegen Dritte oder zu Ihren Gunsten erwirken wollen, so müssen Sie dabei einige „Spielregeln“ beachten. Es muss der richtige Ansprechpartner innerhalb der Verwaltung identifiziert und eine mögliche „Anspruchsgrundlage“ gefunden werden. Oftmals sind Fristen zu beachten, nach deren Ablauf ein Verwaltungsakt bestandskräftig oder die Anfechtungsklage unzulässig wird. Im Ordnungsrecht muss zuweilen bei drohendem Einschreiten der Behörde die sofortige Vollziehbarkeit eines Verwaltungsaktes suspendiert werden; im Bereich der Leistungsverwaltung kann eine lange Verfahrensdauer die Einleitung eines Eilverfahrens erfordern.

Das Verwaltungsrecht ist also sehr vielseitig, so wie das Leben auch. Die Formulare scheinen nicht wirklich zu Ihrem Anliegen zu passen und der Sachbearbeiter scheint Sie auch nicht zu verstehen. Oder Sie haben schon einen Bescheid oder Widerspruchsbescheid erhalten und fühlen sich falsch behandelt.

Dann sollte ein Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht die Rechtslage prüfen und mit Ihnen gemeinsam besprechen, welche Ansprüche Sie haben, welche Leistungen Sie fordern können oder welche Pflichten Sie erfüllen müssen.

Im Widerspruchsverfahren und – soweit erforderlich – in einer anschließenden Klage vor dem Verwaltungsgericht kann sich der Rechtsanwalt für Ihr Recht einsetzen und Ihre Position durchsetzen. Selbstverständlich zeigt er Ihnen in der vorhergehenden Beratung alternative Lösungsmöglichkeiten auf oder schlägt einen geeigneten Vergleich vor.

Sie haben ein Problem aus dem Verwaltungsrecht und suchen einen Rechtsanwalt, der Sie in dieser Angelegenheit umfassend berät? Über rechtsanwalt.com oder www.anwalt.com finden Sie ganz einfach den passenden Anwalt für Ihr Rechtsproblem.

Rechtsanwälte in Utrecht

Wer als Rechtsanwalt in den Niederlanden arbeiten will, muss nach einem erfolgreich absolvierten Jurastudium noch eine dreijährige fachspezifische Berufsausbildung durchlaufen. In den Niederlanden sind alle zugelassenen Anwälte Mitglied in der Niederländischen Anwaltskammer, dem Orde van Advocaten. In Utrecht sind rund 180 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Verwaltungsrecht in Utrecht Zum Verwaltungsrecht zählen alle Rechtsverhältnisse zwischen Behörden und Bürgern. Hierher gehören alle Angelegenheiten, in denen die öffentliche Verwaltung ordnend, gestaltend oder auch leistend tätig ist. Unter dem Verwaltungsrecht wird also das Recht exekutiven Staatsverwaltung zusammengefasst. Es ist damit ein Teilbereich des öffentlichen Rechts. Staatliches Handeln ist dabei nicht auf Handlungen […]


Rechtsanwalt zum Familienrecht in Venlo

Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln.

Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem Entschluss, die Ehe scheiden zu lassen häufig durch die auf einen zurollende Fülle an Problemen schlichtweg überfordert. Aber auch im Vorfeld einer Ehe gibt oft Beratungsbedarf. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht berät Sie gerne, welche Bedeutung und Folgen der Entschluss zur Eheschließung oder Ehescheidung mit sich bringt.

Auch wenn die Vorstellungen der Ehegatten sehr weit auseinander liegen und der Streit eskaliert, richtet ein Rechtsanwalt seinen Fokus zunächst auf außergerichtliche Verhandlungen. Eine rechtzeitige und möglichst umfassende Regelung der Trennungsfolgen und Scheidungsfolgen vermeidet kostenaufwändige Verfahren vor dem Familiengericht und spart somit Zeit und Geld. Gelingt die außergerichtliche Einigung, ist gerichtlich lediglich noch die Scheidung durchzuführen, weil bereits alles andere geklärt ist. Wenn sich die Beteiligten auf eine Mediation oder Schlichtung verständigt haben, ist die begleitende Beratung durch Ihren Familienanwalt umso wichtiger, um vor Nachteilen zu schützen.

Ein Rechtsanwalt für Familienrecht gestaltet für Sie ferner familienrechtliche Verträge, insbesondere Ehevertrag und Partnerschaftsvertrag, für einen ausgewogenen rechtlichen Rahmen Ihrer Ehe/Partnerschaft oder deren Beendigung. Bei bereits länger bestehenden Ehen ist oft ein zweiter Blick auf früher getroffene Vereinbarungen anzuraten, denn zwischenzeitlich geänderte Umstände oder neue Gesetze können Anpassungen erforderlich machen.

Weiterer Schwerpunkt der anwaltlichen Praxis ist das Unterhaltsrecht. Hinzu kommen das eheliche Güterrecht, insbesondere die Ermittlung von Zugewinnausgleich und die Aufteilung gemeinschaftlichen Vermögens.

Die Regelung von Unterhaltsansprüchen hat in der Regel sowohl für den Unterhaltspflichtigen als auch für den, der Unterhaltszahlungen benötigt, existentielle Bedeutung. Unterhaltsansprüche können für Eheleute in Form von Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt bestehen. Kindesunterhalt kann von minderjährigen Kindern aber auch von volljährigen Kindern wegen Ausbildung, Krankheit oder Betreuung eigener Kinder beansprucht werden. Auch die Unterhaltsansprüche von Eltern gegen ihre Kinder sowie nicht verheirateter Elternteile erlangen zunehmend an Bedeutung.

Das deutsche Unterhaltsrecht kennt beispielsweise den Betreuungsunterhalt (Elternteil kann wegen Kinderbetreuung nicht arbeiten gehen), Aufstockungsunterhalt (Ehegatte kann angemessenen Unterhalt nicht selbst erwirtschaften) und Ausbildungsunterhalt (für die Zeit einer Ausbildung). Ob und in welcher Höhe Unterhalt geschuldet wird, richtet sich nach den Lebens-, Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Beteiligten.

Die Regelung der Kontakte zwischen Kindern und dem nicht betreuenden Elternteil (Umgang) ist häufig sowohl für die Eltern aber auch für die Kinder ein zentraler Punkt. Auch für Stiefelternteile, Großeltern oder Pflegeeltern kann es in diesem Bereich Regelungsbedarf geben. Ihr Rechtsanwalt für Familienrecht berät und unterstützt bei der Erarbeitung außergerichtlicher Regelungen ebenso wie in gerichtlichen Umgangsrechtsverfahren.

Ob Unterhalt, die Weiternutzung der Ehewohnung oder die Aufteilung des gemeinsamen Hausrats: Ein Rechtsanwalt für Familienrecht ermittelt Ihre Ansprüche und setzt diese vor Gericht oder außergerichtlich schlagkräftig durch.

Rechtsanwälte in Venlo

Anders als in Deutschland steht am Ende eines Jurastudiums in den Niederlanden kein Staatsexamen; vielmehr folgt eine berufsspezifische Ausbildung die im Falle von Rechtsanwälten drei Jahre dauert. Neben der Arbeit in der Kanzlei des Rechtsanwalts, der den Auszubildenden betreut, sind hierbei auch etliche Kurse zu absolvieren. Die berufsständische Vertretung aller Rechtsanwälte in den Niederlanden ist  der Orde van Advocaten (Niederländische Rechtsanwaltskammer). In Venlo sind über vierzig Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Familienrecht in Venlo Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln. Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem […]


Rechtsanwalt zum Strafrecht in Venlo

Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde.

Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat Ihnen die vorläufige Festnahme erklärt? Es droht der Erlass eines Haftbefehls und damit Untersuchungshaft? Die Staatsanwaltschaft hat Sie zu einer Vernehmung geladen? Strafanzeige, Durchsuchung, Festnahme, Strafbefehl, Anklageschrift, Ermittlungsverfahren – sieht sich der Bürger mit dem Strafrecht konfrontiert, überwiegt in aller Regel die Hilflosigkeit. Das Strafrecht ist für den Beschuldigten schwer zu durchschauen, der Kontakt mit Polizei und Staatsanwaltschaft schüchtert ein.

Ein Strafverfahren stellt aber nicht nur für den Beschuldigten eine Bedrohung dar. Auch seine nächsten Menschen, seine Familie ist davon betroffen. Menschliche Existenzen und Beziehungen werden einer großen Belastungsprobe ausgesetzt. Auch vor diesem Aspekt kann der Strafverteidiger nicht die Augen verschließen. Der Mensch steht immer im Mittelpunkt.

Wenn Sie dem Druck eines gegen Sie gerichteten Strafverfahrens ausgesetzt sind, brauchen Sie dringend einen kompetenten Verteidiger. Sie benötigen schnelle und vor allem auch sachkundige Hilfe. Vertrauen Sie nicht irgendjemandem, sondern beauftragen Sie einen Rechtsanwalt für Strafrecht.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten in das Visier der Strafverfolgungsbehörden zu geraten. Ein Rechtsanwalt für Strafrecht steht über das gesamte Strafverfahren an Ihrer Seite. Hierbei ist es ratsam, dass Sie sich so früh wie möglich an den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens wenden. Eines der grundlegenden Rechte eines jeden Beschuldigten, ist die Möglichkeit, in jedem Abschnitt des Ermittlungsverfahrens einen Rechtsanwalt hinzu zu ziehen. Es empfiehlt sich von diesem Recht schnellstmöglich Gebrauch zu machen.

Als Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren sollten Sie unbedingt zunächst von Ihrem Schweigerecht Gebrauch machen und schnellstmöglich einen Verteidiger kontaktieren. Ihr Verteidiger wird mit Ihnen erörtern, ob, wann und in welchem Umfang es ratsam ist, eine Einlassung abzugeben. Bedenken Sie, dass jede unachtsame Äußerung Ihrerseits nunmehr die Weichen für den Verlauf des restlichen Strafverfahrens stellt.

In seiner Kontrollfunktion überwacht der Strafverteidiger das Strafverfahren und achtet auf die Rechtmäßigkeit. Sieht er die Rechte seines Mandanten verletzt, kann er aus eigenem Recht Berufung oder Revision einlegen.

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht berät und verteidigt Sie kompetent und engagiert in allen Gebieten des Strafrechts, also im Wirtschaftsstrafrecht, Betäubungsmittelstrafrecht, Jugendstrafrecht, Kapitalstrafrecht, Sexualstrafrecht, Steuerstrafrecht und Verkehrsstrafrecht. Außerdem erfolgt die Betreuung in den Bereichen Strafvollzug und Maßregelvollzug sowie Opferschutz und Nebenklage.

Weitere Hinweise erhalten Sie unter www.hrr-strafrecht.de.

Rechtsanwälte in Venlo

Anders als in Deutschland steht am Ende eines Jurastudiums in den Niederlanden kein Staatsexamen; vielmehr folgt eine berufsspezifische Ausbildung die im Falle von Rechtsanwälten drei Jahre dauert. Neben der Arbeit in der Kanzlei des Rechtsanwalts, der den Auszubildenden betreut, sind hierbei auch etliche Kurse zu absolvieren. Die berufsständische Vertretung aller Rechtsanwälte in den Niederlanden ist  der Orde van Advocaten (Niederländische Rechtsanwaltskammer). In Venlo sind über vierzig Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Strafrecht in Venlo Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde. Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat […]


Rechtsanwalt zum Verwaltungsrecht in Venlo

Zum Verwaltungsrecht zählen alle Rechtsverhältnisse zwischen Behörden und Bürgern. Hierher gehören alle Angelegenheiten, in denen die öffentliche Verwaltung ordnend, gestaltend oder auch leistend tätig ist. Unter dem Verwaltungsrecht wird also das Recht exekutiven Staatsverwaltung zusammengefasst. Es ist damit ein Teilbereich des öffentlichen Rechts.

Staatliches Handeln ist dabei nicht auf Handlungen von Ämtern und Behörden beschränkt; staatliche Handlungen können etwa auch durch privatrechtlich organisierte kommunale Eigenbetriebe, Körperschaften oder Beliehene vorgenommen werden.

Die öffentliche Verwaltung prägt unser Leben in den unterschiedlichsten Bereichen. Ob der Pkw abgeschleppt, die Baugenehmigung erteilt oder versagt, die Ausübung eines Gewerbes erlaubt oder unterbunden wird, ob ein Studienplatz, eine Aufenthaltsgenehmigung oder eine Zahlung von Arbeitslosengeld bewilligt wird, immer liegt dem die Entscheidung eines Trägers von Hoheitsgewalt zugrunde.

Wenn der Bürger der Verwaltung auch manchmal mit dem Gefühl der Ohnmacht begegnet, so ist er doch in Deutschland wie in kaum einem anderen Land durch einen Kanon von Grundrechten geschützt und durch rechtsstaatliche Verfahren gesichert. Insbesondere im Polizeirecht und Ordnungsrecht muss die Behörde bei ihrer Entscheidung, ob sie eine Maßnahme überhaupt ergreift, ob sie in dieser oder jener Weise handelt und ob sie dem Betroffenen die Folgekosten aufbürdet, stets dessen Grundrechte als Abwehrrechte oder Leistungsrechte in Betracht ziehen.

Daneben existieren zahlreiche Regelungen des öffentlichen Rechts, durch die dem Bürger subjektive Rechte unterhalb der Schwelle der Grundrechtsbetroffenheit eingeräumt werden. Beispiele sind etwa das Immissionsschutzrecht, durch das der Bürger vor schädlichen Umwelteinwirkungen Dritter (Licht, Lärm oder Geruch) geschützt wird oder allgemein der Bereich der Leistungsverwaltung (BAföG).

Wenn Sie sich gegen ein Handeln eines Trägers von Hoheitsgewalt zur Wehr setzen, ein Handeln gegen Dritte oder zu Ihren Gunsten erwirken wollen, so müssen Sie dabei einige „Spielregeln“ beachten. Es muss der richtige Ansprechpartner innerhalb der Verwaltung identifiziert und eine mögliche „Anspruchsgrundlage“ gefunden werden. Oftmals sind Fristen zu beachten, nach deren Ablauf ein Verwaltungsakt bestandskräftig oder die Anfechtungsklage unzulässig wird. Im Ordnungsrecht muss zuweilen bei drohendem Einschreiten der Behörde die sofortige Vollziehbarkeit eines Verwaltungsaktes suspendiert werden; im Bereich der Leistungsverwaltung kann eine lange Verfahrensdauer die Einleitung eines Eilverfahrens erfordern.

Das Verwaltungsrecht ist also sehr vielseitig, so wie das Leben auch. Die Formulare scheinen nicht wirklich zu Ihrem Anliegen zu passen und der Sachbearbeiter scheint Sie auch nicht zu verstehen. Oder Sie haben schon einen Bescheid oder Widerspruchsbescheid erhalten und fühlen sich falsch behandelt.

Dann sollte ein Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht die Rechtslage prüfen und mit Ihnen gemeinsam besprechen, welche Ansprüche Sie haben, welche Leistungen Sie fordern können oder welche Pflichten Sie erfüllen müssen.

Im Widerspruchsverfahren und – soweit erforderlich – in einer anschließenden Klage vor dem Verwaltungsgericht kann sich der Rechtsanwalt für Ihr Recht einsetzen und Ihre Position durchsetzen. Selbstverständlich zeigt er Ihnen in der vorhergehenden Beratung alternative Lösungsmöglichkeiten auf oder schlägt einen geeigneten Vergleich vor.

Sie haben ein Problem aus dem Verwaltungsrecht und suchen einen Rechtsanwalt, der Sie in dieser Angelegenheit umfassend berät? Über rechtsanwalt.com oder www.anwalt.com finden Sie ganz einfach den passenden Anwalt für Ihr Rechtsproblem.

Rechtsanwälte in Venlo

Anders als in Deutschland steht am Ende eines Jurastudiums in den Niederlanden kein Staatsexamen; vielmehr folgt eine berufsspezifische Ausbildung die im Falle von Rechtsanwälten drei Jahre dauert. Neben der Arbeit in der Kanzlei des Rechtsanwalts, der den Auszubildenden betreut, sind hierbei auch etliche Kurse zu absolvieren. Die berufsständische Vertretung aller Rechtsanwälte in den Niederlanden ist  der Orde van Advocaten (Niederländische Rechtsanwaltskammer). In Venlo sind über vierzig Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Verwaltungsrecht in Venlo Zum Verwaltungsrecht zählen alle Rechtsverhältnisse zwischen Behörden und Bürgern. Hierher gehören alle Angelegenheiten, in denen die öffentliche Verwaltung ordnend, gestaltend oder auch leistend tätig ist. Unter dem Verwaltungsrecht wird also das Recht exekutiven Staatsverwaltung zusammengefasst. Es ist damit ein Teilbereich des öffentlichen Rechts. Staatliches Handeln ist dabei nicht auf Handlungen […]


Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht in Voorburg

Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG).

Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, Rechtsschutzversicherung oder spezielle Produkte wie etwa eine Tierhalterhaftpflicht - wir alle haben unterschiedliche Verträge abgeschlossen, die idealerweise möglichst genau auf unsere individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Bei Eintreten eines Versicherungsfalls erwarten Sie eine zügige Regulierung, seien es Entschädigungsansprüche nach einem Brandschaden oder Leistungen aus der Unfallversicherung wegen eines erlittenen Dauerschadens. Oftmals sehen Sie erst dann, ob der Versicherer hält, was er verspricht.

Wenn eine Versicherung nicht zahlt, heißt das noch lange nicht, dass sie auch nicht muss. Gerade im Versicherungsrecht ist anwaltlicher Beistand durch einen Rechtsanwalt und Rechtsanwalt für Versicherungsrecht im besonderen Maße geboten, denn auf Seiten der Versicherung stehen Profis, wie speziell geschulte Sachbearbeiter, Juristen und Sachverständige, die ausschließlich die Interessen der Versicherung im Blick haben. Nur mit Unterstützung durch einen Rechtsanwalt, der im Versicherungsrecht spezialisiert und erfahren ist, können Sie der Versicherung auf juristischer Augenhöhe begegnen und Ihre Ansprüche effektiv verfolgen.

In Zeiten von Finanzkrise und Wirtschaftskrise sind auch die Versicherungen gehalten, Schäden restriktiv zu regulieren. Manche Ablehnungsschreiben sind berechtigt, die meisten nicht. Kommt es zum Schadensfall, ist der Versicherungsnehmer oft auf eine schnelle und unbürokratische Schadensregulierung angewiesen. Die Versicherungen jedoch spielen auf Zeit und halten die Versicherten in der Regel unnötig lange hin. So können Kosten gespart und Zinsvorteile genutzt werden. Die Versicherten stehen oftmals vor dem aus ihrer Existenz.

Häufig werden die Weichen jedoch bereits bei der Beantragung der Versicherungsleistung gestellt. Die Versicherer achten gezielt auf formale Mängel oder inhaltliche Unvollständigkeiten in der Schadenmeldung, um die Regulierung des Schadensfalls hinaus zu zögern oder ganz abzulehnen. Gerade wenn es um hohe Beträge im Leistungsfall geht, wie etwa bei der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Unfallversicherung, bei denen monatliche Renten für Jahrzehnte gezahlt werden müssen, überprüfen die Versicherungen akribisch ihre Eintrittspflicht.

Will Ihre Versicherung in einem Schadensfall die Kostendeckung nicht übernehmen? Meinen Sie, beim Verkaufsgespräch „überfahren" worden zu sein und nun eine Versicherung abgeschlossen zu haben, die Sie weder wollten noch brauchen? Sind wichtige Vertragskonditionen nachträglich abgeändert worden? Sind Sie sich im Unklaren über den wahren Inhalt eines wichtigen Vertrages, der zum Beispiel Ihre Altersvorsorge, eine mögliche Berufsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall oder etwa die Absicherung Ihrer Angehörigen betrifft? In allen diesen Fällen und vielen weiteren ist ein Rechtsanwalt für Versicherungsrecht Ihr kompetenter Ansprechpartner. 

Rechtsanwälte in Voorburg

Um als Rechtsanwalt in den Niederlanden zugelassen zu werden und somit Mitglied im Orde van Advocaten, der niederländischen Anwaltskammer, sein zu können, muss man mehrere Voraussetzungen erfüllen. Zunächst ist der erfolgreiche Abschluss eines rechtswissenschaftlichen Studiums vonnöten. Hieran schließt sich in den Niederlanden eine dreijährige Berufsausbildung unter der Obhut eines bereits zugelassenen Anwalts an. In Voorburg haben sich rund vierzig Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht in Voorburg Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, […]


Rechtsanwalt zum Steuerrecht in Heerlen

Ein Rechtsanwalt für Steuerrecht betreut seine Mandanten im Steuerverfahrensrecht und Steuerstrafrecht.

Steuerverfahrensrecht

Unter dem Steuerverfahrensrecht – auch „Steuerstreit“ genannt – werden alle streitigen Auseinandersetzungen zwischen dem Steuerpflichtigen und dem Finanzamt über Steuern und Abgaben zusammengefasst. Dabei lassen sich die behördlichen oder außergerichtlichen Verfahren mit dem Finanzamt und die gerichtlichen Verfahren vor dem Finanzgericht unterscheiden. Hohe Praxisrelevanz haben neben Steuererklärung, Steuerbescheid und Haftungsbescheid im Allgemeinen vor allem das Einspruchsverfahren beim Finanzamt und das Klageverfahren vor dem Finanzgericht.

Sollten Sie die Richtigkeit Ihres Steuerbescheids oder einer sonstigen Maßnahme der Finanzbehörde bezweifeln, ist es ratsam, schnell zu handeln. Nur so kann vermieden werden, dass die wichtige Einspruchsfrist oder Klagefrist versäumt wird und dem Betroffenen hierdurch die Möglichkeit genommen wird, sich im Rahmen eines Steuerstreits gegen eine finanzbehördliche Maßnahme zu wehren.

Ein Rechtsanwalt für Steuerrecht unterstützt Sie sowohl bei gerichtlichen als auch bei außergerichtlichen Steuerstreitverfahren. Zu dem Beratungsspektrum auf dem Gebiet des Steuerstreitverfahrens gehört, dass Sie von Beginn bis Abschluss sicher durch Ihren Steuerstreit geführt werden. Der Rechtsanwalt tritt für Sie mit dem zuständigen Finanzamt in Kontakt und nimmt Verhandlungen mit diesem auf. Zudem führt er Ihr Einspruchsverfahren vor der Finanzbehörde, beantragt einstweiligen Rechtsschutz oder beschreitet mit Ihnen den Klageweg vor dem Finanzgericht.

Falls Sie betroffen sind, sollten Sie deshalb zeitnah einen Rechtsanwalt für Steuerrecht Ihres Vertrauens aufsuchen, der Ihre Handlungsmöglichkeiten aufzeigt und mit Ihnen eine Strategie für ein möglichst erfolgsversprechendes weiteres Vorgehen entwickelt.

Steuerstrafrecht

Ein Rechtsanwalt für Steuerrecht vertritt Mandanten auch im Steuerstrafrecht. Auch im Steuerstrafrecht gilt das Aussageverweigerungsrecht und Recht auf einen Verteidiger. Im Steuerstrafrecht gelten aber im Gegensatz zum sonstigen Strafrecht eine Vielzahl von besonderen Vorschriften und Besonderheiten. Eine professionelle Vertretung durch einen Rechtsmann ist hier unbedingt geboten.

Das Ziel ist oft die Vermeidung der Hauptverhandlung, soweit schon ein Ermittlungsverfahren läuft, ansonsten die Vermeidung des Ermittlungs- und Strafverfahrens überhaupt.

Die strafbefreiende Selbstanzeige nach einer Steuerhinterziehung gilt als Königsweg zur Behebung von Problemen mit dem Steuerstrafrecht im Frühstadium. Die Steuerfahndung ist oft der dramatische Einstieg in ein Verfahren im Steuerstrafrecht. Die Rechte gegenüber der Steuerfahndung sind oft unbekannt. Die Verteidigung im Steuerstrafverfahren bedeutet immer auch die Klärung der Probleme im Steuerrecht, zum Beispiel bei einer Steuerschätzung. Auch Fragen rund um Bankengeheimnis und Ermittlungen der Steuerfahndung sowie Bankenfälle, besonders in Luxemburg, Österreich, Schweiz oder Liechtenstein gehören zum Aufgabengebiet eines Rechtsanwalts für Steuerrecht.

Ein Rechtsanwalt für Steuerrecht ist ferner Ihr Ansprechpartner für Maßnahmen gegen Denunziation oder bei Gefahr von anonymen Anzeigen Missgünstiger, sogenannten „Windhundverfahren“. Außerdem erfolgt die Beratung zum Amnestiegesetz (StraBEG) oder zu den Folgen fehlerhafter Anträge.

Rechtsanwälte in Heerlen

In den Niederlanden schließt sich an den erfolgreichen Abschluss eines Jurastudiums eine spezialisierte Berufsausbildung an. Im Falle der Ausbildung zum Rechtsanwalt dauert die Ausbildung drei Jahre und umfasst neben der Mitarbeit in der Kanzlei des betreuenden, bereits zugelassenen Anwalts auch zahlreiche Fortbildungskurse. In Heerlen haben sich rund 70 Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Steuerrecht in Heerlen Ein Rechtsanwalt für Steuerrecht betreut seine Mandanten im Steuerverfahrensrecht und Steuerstrafrecht. Steuerverfahrensrecht Unter dem Steuerverfahrensrecht – auch „Steuerstreit“ genannt – werden alle streitigen Auseinandersetzungen zwischen dem Steuerpflichtigen und dem Finanzamt über Steuern und Abgaben zusammengefasst. Dabei lassen sich die behördlichen oder außergerichtlichen Verfahren mit dem Finanzamt und die gerichtlichen Verfahren […]


Rechtsanwalt zum Erbrecht in Hilversum

Mit seinem eigenen Ende beschäftigt sich niemand gerne. Gleichwohl ist es unvermeidlich. Dieser bedauerliche Umstand führte zu einem der traditionsreichsten und komplexesten Rechtsgebiete: dem Erbrecht.

Das Erbrecht ist dabei ein ganz wesentlicher Teil unserer persönlichen Freiheit, geschützt durch Artikel 14 Grundgesetz. Ein Rechtsanwalt für Erbrecht unterstützt Sie sowohl bei der Verwirklichung Ihrer Ziele bei der Testamentsgestaltung, damit der Familienfrieden gewahrt bleibt, als auch bei der geduldigen Auseinandersetzung streitiger Erbengemeinschaften, sowie bei der Realisierung Ihrer Pflichtteilsansprüche gegenüber den Erben, einschließlich der Einholung aller Auskünfte bei den Erben.

Gestaltung von Testament oder Erbvertrag

Ein erbrechtliche Regelung (Testament oder Erbvertrag) sollte individuell gestaltet werden: Sobald Sie von der gesetzlichen Erbfolge abweichen möchten, sollten Sie fachkundigen Rat in Anspruch nehmen. Es gibt kein „Testament von der Stange“, jeder Fall ist anders.

Vielfach findet sich in Testamenten Formulierungen wie „X erbt das Haus und Y das Geld“. Hier ist zu erwarten, dass es später Streitigkeiten über die Höhe der Erbquote geben wird. Formulierungen, die für Sie eindeutig erscheinen, bergen für Juristen zahlreiche Fragen und Probleme. Und es sind Juristen, die den Erbschein bei testamentarischer Erbfolge erteilen oder die später im Erbrechtsprozess über die Erbquote entscheiden. Es ist nicht eine Frage, der Größe des Vermögens, ob Sie ein Testament benötigen. Vielmehr müssen Sie wissen, ob Sie von der gesetzlichen Erbfolge abweichen möchten: Dann benötigen Sie ein Testament.

Sie wollen, dass eines Ihrer Kinder möglichst nichts aus Ihrem Nachlass erhält? Auch nicht den Pflichtteil? Gerade hier gibt es keine Patentlösung und vollständig ausschließen können Sie den Pflichtteil nur unter engen Voraussetzungen. Aber es gibt Wege, so dicht wie rechtlich irgend möglich, an Ihr gewünschtes Ziel zu gelangen.

Anfechtung von Testamenten

Die meisten Testamente lassen verschiedene Auslegungsmöglichkeiten zu und vielfach sind Testamente angreifbar oder anfechtbar - auch notarielle Testamente. Es gibt Möglichkeiten, ein Testament „zu kippen“. Hier sind jedoch insbesondere bei der Anfechtung von Testamenten bei Täuschung oder Drohung des Erblassers Fristen zu beachten. Zögern Sie nicht, anwaltlichen Rat einzuholen, ehe es zu spät ist.

Vorsorge

Vor dem Tod gilt es, gemeinsam mit Ihnen ein wirtschaftliches, familiäres, steuerliches und rechtliches Gesamtkonzept zu entwickeln und hierfür eine maßgeschneiderte Lösung zu entwerfen. Zu den Tätigkeiten eines Rechtsanwalts in diesem Bereich zählen die Betreuung von Unternehmensnachfolge mit all ihren Facetten, die Erstellung von speziell auf Ihre Situation zugeschnittenen Testamenten – wie Unternehmertestament, Geschiedenentestament, Behindertentestament – die Entwicklung von Pflichtteilsvermeidungsstrategien sowie auch der Entwurf von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung zur Abrundung Ihrer Nachfolgeplanung.

Im Erbfall

Nach dem Todesfall ist der Rechtsanwalt für Erbrecht als Testamentsvollstrecker tätig oder hilft Ihnen als Berater bei Fragen der Erbauseinandersetzung, der Geltendmachung oder der Abwehr von Pflichtteilsansprüchen, bei Fragen der Testamentsauslegung, der Durchsetzung von Vermächtnisansprüchen et cetera. Weiterhin fertigt er für Sie die Erbschaftssteuererklärung an und vertritt Sie in etwaigen Auseinandersetzungen mit den Finanzbehörden.

Sie haben Fragen zum Pflichtteil? Sie wollen wissen, welcher Unterschied zwischen Testament und Erbvertrag besteht? Wenden Sie sich vertrauensvoll an einen Rechtsanwalt für Erbrecht. Weitere Hinweise erhalten Sie unter www.erbrecht.de.

Rechtsanwälte in Hilversum

Die Ausbildung der Rechtsanwälte in den Niederlanden verläuft zunächst im Rahmen des universitären Jurastudiums. Im Anschluss müssen Rechtsanwaltsanwärter noch eine dreijährige Berufsausbildung durchlaufen, während derer sie in der Kanzlei eines bereits zugelassenen Rechtsanwalts arbeiten und Stück für Stück an den Anwaltsberuf herangeführt werden. In Hilversum haben sich rund 50 Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Erbrecht in Hilversum Mit seinem eigenen Ende beschäftigt sich niemand gerne. Gleichwohl ist es unvermeidlich. Dieser bedauerliche Umstand führte zu einem der traditionsreichsten und komplexesten Rechtsgebiete: dem Erbrecht. Das Erbrecht ist dabei ein ganz wesentlicher Teil unserer persönlichen Freiheit, geschützt durch Artikel 14 Grundgesetz. Ein Rechtsanwalt für Erbrecht unterstützt Sie sowohl bei der […]


Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Almelo

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben.

Rechtsanwälte in Almelo

Um als Rechtsanwalt in den Niederlanden tätig werden zu können, ist ein Studium der Rechtswissenschaften an einer Landesuniversität nötig. Bereits dort ist es möglich, sich anhand verschiedener Studiengänge auf einzelne Rechtsgebiete wie etwa das Steuerrecht oder Internationales Recht zu spezialisieren. Im Anschluss an das Bachelorstudium kann der angehende Anwalt seine Kenntnisse mithilfe eines Masterstudiengangs noch weiter vertiefen. Nach dieser theoretischen Phase folgt die Vereidigung als Rechtsanwalt, an die eine dreijährige Ausbildung unter der Aufsicht eines Volljuristen anschließt. Zusätzlich zur praktischen Anwendung des im Studium gesammelten Wissens muss der Anwalt zahlreiche theoretische Kurse belegen. In Almelo sind etwa einhundert Rechtsanwälte tätig. 

Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Almelo In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, […]


Rechtsanwalt zum Familienrecht in Almelo

Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln.

Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem Entschluss, die Ehe scheiden zu lassen häufig durch die auf einen zurollende Fülle an Problemen schlichtweg überfordert. Aber auch im Vorfeld einer Ehe gibt oft Beratungsbedarf. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht berät Sie gerne, welche Bedeutung und Folgen der Entschluss zur Eheschließung oder Ehescheidung mit sich bringt.

Auch wenn die Vorstellungen der Ehegatten sehr weit auseinander liegen und der Streit eskaliert, richtet ein Rechtsanwalt seinen Fokus zunächst auf außergerichtliche Verhandlungen. Eine rechtzeitige und möglichst umfassende Regelung der Trennungsfolgen und Scheidungsfolgen vermeidet kostenaufwändige Verfahren vor dem Familiengericht und spart somit Zeit und Geld. Gelingt die außergerichtliche Einigung, ist gerichtlich lediglich noch die Scheidung durchzuführen, weil bereits alles andere geklärt ist. Wenn sich die Beteiligten auf eine Mediation oder Schlichtung verständigt haben, ist die begleitende Beratung durch Ihren Familienanwalt umso wichtiger, um vor Nachteilen zu schützen.

Ein Rechtsanwalt für Familienrecht gestaltet für Sie ferner familienrechtliche Verträge, insbesondere Ehevertrag und Partnerschaftsvertrag, für einen ausgewogenen rechtlichen Rahmen Ihrer Ehe/Partnerschaft oder deren Beendigung. Bei bereits länger bestehenden Ehen ist oft ein zweiter Blick auf früher getroffene Vereinbarungen anzuraten, denn zwischenzeitlich geänderte Umstände oder neue Gesetze können Anpassungen erforderlich machen.

Weiterer Schwerpunkt der anwaltlichen Praxis ist das Unterhaltsrecht. Hinzu kommen das eheliche Güterrecht, insbesondere die Ermittlung von Zugewinnausgleich und die Aufteilung gemeinschaftlichen Vermögens.

Die Regelung von Unterhaltsansprüchen hat in der Regel sowohl für den Unterhaltspflichtigen als auch für den, der Unterhaltszahlungen benötigt, existentielle Bedeutung. Unterhaltsansprüche können für Eheleute in Form von Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt bestehen. Kindesunterhalt kann von minderjährigen Kindern aber auch von volljährigen Kindern wegen Ausbildung, Krankheit oder Betreuung eigener Kinder beansprucht werden. Auch die Unterhaltsansprüche von Eltern gegen ihre Kinder sowie nicht verheirateter Elternteile erlangen zunehmend an Bedeutung.

Das deutsche Unterhaltsrecht kennt beispielsweise den Betreuungsunterhalt (Elternteil kann wegen Kinderbetreuung nicht arbeiten gehen), Aufstockungsunterhalt (Ehegatte kann angemessenen Unterhalt nicht selbst erwirtschaften) und Ausbildungsunterhalt (für die Zeit einer Ausbildung). Ob und in welcher Höhe Unterhalt geschuldet wird, richtet sich nach den Lebens-, Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Beteiligten.

Die Regelung der Kontakte zwischen Kindern und dem nicht betreuenden Elternteil (Umgang) ist häufig sowohl für die Eltern aber auch für die Kinder ein zentraler Punkt. Auch für Stiefelternteile, Großeltern oder Pflegeeltern kann es in diesem Bereich Regelungsbedarf geben. Ihr Rechtsanwalt für Familienrecht berät und unterstützt bei der Erarbeitung außergerichtlicher Regelungen ebenso wie in gerichtlichen Umgangsrechtsverfahren.

Ob Unterhalt, die Weiternutzung der Ehewohnung oder die Aufteilung des gemeinsamen Hausrats: Ein Rechtsanwalt für Familienrecht ermittelt Ihre Ansprüche und setzt diese vor Gericht oder außergerichtlich schlagkräftig durch.

Rechtsanwälte in Almelo

Um als Rechtsanwalt in den Niederlanden tätig werden zu können, ist ein Studium der Rechtswissenschaften an einer Landesuniversität nötig. Bereits dort ist es möglich, sich anhand verschiedener Studiengänge auf einzelne Rechtsgebiete wie etwa das Steuerrecht oder Internationales Recht zu spezialisieren. Im Anschluss an das Bachelorstudium kann der angehende Anwalt seine Kenntnisse mithilfe eines Masterstudiengangs noch weiter vertiefen. Nach dieser theoretischen Phase folgt die Vereidigung als Rechtsanwalt, an die eine dreijährige Ausbildung unter der Aufsicht eines Volljuristen anschließt. Zusätzlich zur praktischen Anwendung des im Studium gesammelten Wissens muss der Anwalt zahlreiche theoretische Kurse belegen. In Almelo sind etwa einhundert Rechtsanwälte tätig. 

Rechtsanwalt zum Familienrecht in Almelo Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln. Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem […]


Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Oslo

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben.

Rechtsanwälte in Oslo

Rechtssuchende finden in Oslo etwa 1.000 niedergelassene Rechtsanwälte vor. Um in Norwegen Rechtsanwalt zu werden ist ein dreijähriges Bachelor- mit anschließendem Masterstudium notwendig. Nach dem erfolgreichen Abschluss müssen die angehenden Rechtsanwälte ein Referendariat bei einem Gericht oder Anwalt absolvieren. Erst nachdem diese praktische Ausbildungsphase erfolgreich beendet wurde, sind die Rechtsanwaltskandidaten berechtigt, die Zulassung beim Justizministerium zu beantragen und einer Tätigkeit als Rechtsanwalt nachzugehen.

Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Oslo In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, […]


Rechtsanwalt zum Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht in Graz

Mietrecht

Das Mietrecht ist ein Rechtsgebiet innerhalb des Zivilrechts, das sich mit der Überlassung einer Sache an einen anderen gegen Entgelt befasst. Gegenstand des Mietrechts sind die mit dem Mietvertrag verbundenen Rechtsfragen.

Unterschieden wird im Gesetz zwischen Mietverhältnissen über Wohnraum, auch Wohnraummietrecht, Wohnraummiete oder Wohnungsmiete genannt, und Gewerbemietverhältnisse, deren Regelungen als Gewerbemietrecht, Gewerberaummietrecht, Gewerbemiete oder gewerbliches Mietrecht bezeichnet werden.

Die Kosten für Miete betragen durchschnittlich 30 % des Nettoeinkommens einer Familie. Dieser Umstand führt dazu, dass sich viele Mieter die aktuelle Miete nicht mehr leisten können oder wollen. Das führt oft zum Streit. Ein Rechtsanwalt für Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht vermittelt und findet Lösungen - sowohl für Vermieter als auch für Mieter.

Besondere Rechtsprobleme entstehen zum Beispiel bei Rechtsmäßigkeit von Klauseln im Mietvertrag, Mietmängel, Rechtmäßigkeit und Höhe von Mieterhöhung und Mietminderung, Schönheitsreparatur, Betriebskostenabrechnung, Nebenkostenabrechnung, fristgerechte oder außerordentliche Kündigung des Mietvertrages.

Die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung eines Rechtsanwalts im Mietrecht umfasst ferner Mietforderung, Mängelansprüche, Wohnungsübergabe, Mietkaution und Schadensersatz sowie die Vertretung bei Räumungsklage und der anschließenden Zwangsräumung.

Wohnungseigentumsrecht

Als Wohnungseigentümer oder Verwalter sind Sie an einem einvernehmlichen Zusammenleben in der Eigentümergemeinschaft interessiert. Leider sind Konflikte wie in jeder Gemeinschaft jedoch nicht auszuschließen. In diesen Fällen ist es wichtig, dass Sie Ihre Rechte kennen. Nur dann können Sie im Streitfall richtig argumentieren und Ihr Recht auch durchsetzen. Deshalb berät Sie ein Rechtsanwalt für Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht kompetent in allen Rechtsfragen zum Wohnungseigentumsrecht (WEG-Recht).

Ein Rechtsanwalt für Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht berät und vertritt Sie als Hausverwaltung, aber auch als Wohnungseigentümer in allen Fragen des Wohnungseigentumsrechts. Er hilft Ihnen bei Schwierigkeiten mit anderen Miteigentümern oder (als betroffener Eigentümer) mit der Hausverwaltung. Auch prüft er gerne Wirtschaftsplan, Eigentümerbeschluss und eine Wohngeldabrechnung. Mit dem nötigen Fingerspitzengefühl und Sachverstand setzt er Ihre Rechte aus Gemeinschaftsordnung oder Teilungsordnung (Teilungserklärung) durch.

Zur außergerichtlichen Tätigkeit gehört insbesondere die Beratung über die Formalien hinsichtlich der Einberufung und Durchführung einer Eigentümerversammlung und der Beschlussfassung. Daneben stellt auch die Überprüfung der Wirksamkeit von Beschlüssen und deren Anfechtung einen Tätigkeitsschwerpunkt dar. Außerdem erfolgt die rechtliche Beratung bei Wohnungskauf, Wohnungsverkauf oder Aufteilung in Teileigentum (Vertrag, Notar, Eintragung ins Grundbuch).

Bei Auseinandersetzungen der Eigentümer untereinander (Überschreitung der Nutzung des Eigentums oder die Entfernung von baulichen Veränderungen) übernimmt der Rechtsanwalt die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung. Das Gleiche gilt im Hinblick auf die Prüfung und Durchsetzung von Instandhaltungsmaßnahme und Instandsetzungsmaßnahme oder Verpflichtungen, die aus Beschlüssen der Eigentümergemeinschaft entstehen.

Die gerichtliche Vertretung im Wohnungseigentumsrecht umfasst insbesondere die Beschlussanfechtungsklage

Rechtsanwälte in Graz

Um als Rechtsanwalt in Österreich tätig werden zu können, bedarf es mehrerer Voraussetzungen: Zum einen ist ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften nachzuweisen, zum anderen sind fünf Jahre juristischer Berufspraxis notwendig, die zu festgelegten Teilen bei Gerichten, in Österreich zugelassenen Rechtsanwälten und Behörden zu leisten sind. Nach Angaben der Österreichischen Rechtsanwaltskammer sind in Österreich insgesamt rund 6.000 Anwälte und Rechtsanwaltsanwärter tätig. In Graz sind über 300 Rechtsanwälte gemeldet.

Rechtsanwalt zum Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht in Graz Mietrecht Das Mietrecht ist ein Rechtsgebiet innerhalb des Zivilrechts, das sich mit der Überlassung einer Sache an einen anderen gegen Entgelt befasst. Gegenstand des Mietrechts sind die mit dem Mietvertrag verbundenen Rechtsfragen. Unterschieden wird im Gesetz zwischen Mietverhältnissen über Wohnraum, auch Wohnraummietrecht, Wohnraummiete oder Wohnungsmiete genannt, und Gewerbemietverhältnisse, […]


Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Graz

Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht.

Unfallrecht

Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, Wertminderung, Gutachterkosten, Kosten eines Kostenvoranschlags, Abschleppkosten, Nutzungsausfall sowie Mietwagenkosten. Darüber hinaus berät und vertritt er Mandanten bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen bei Personenschäden, wie Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden, Pflegekosten, Schmerzensgeld, Heilbehandlungskosten, kosmetische Operationen, Fahrtkosten sowie anderer hieraus resultierender vermehrter Bedürfnisse.

Bußgeldrecht und Verkehrsstrafrecht

Ordnungswidrigkeiten gehören zum Rechtsgebiet Strafrecht. Eine Ordnungswidrigkeit, vom Rechtsmann oft als „OWi“ bezeichnet, begeht, wer vorsätzlich oder fahrlässig eine gesetzeswidrige Handlung begeht, die mit einer Geldbuße, Punkten in Flensburg, Fahrverbot oder Entziehung der Fahrerlaubnis geahndet wird.

Die Mehrzahl der Ordnungswidrigkeitenverfahren fallen im Verkehrsrecht an. Wer eine Ordnungswidrigkeit begeht, hat sich im juristischen Sinne jedoch nicht strafbar gemacht. Die Ordnungswidrigkeitentatbestände sind Gesetzesnormen, die das jeweilige „Vergehen“ beschreiben. Sie finden sich im Straßenverkehrsgesetz (StVG), der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO).

Zu den häufigsten Tatvorwürfen gehören zum Beispiel Fahren unter Alkohol, Fahrerflucht, Fahren über rote Ampel, Geschwindigkeitsüberschreitung (geblitzt), Parkverstoß oder ausländischer Bußgeldbescheid.

Falls Sie Probleme mit Staatsanwaltschaft, Strafgericht oder Bußgeldstelle haben, verteidigt Sie ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht bei Verkehrsordnungswidrigkeiten und Verkehrsstrafsachen.

Führerscheinrecht

In Führerscheinangelegenheiten geht es beispielsweise um Fahrerlaubnisentzug / Fahrverbot, Führerschein auf Probe oder einen EU – Führerschein,

Bei Problemen, die Ihre Punkte oder Ihren Führerschein betreffen, insbesondere wenn von Ihnen eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) verlangt wird, verhandelt ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht mit der Führerscheinstelle, dem Kraftfahrtbundesamt und vertritt Sie, wenn erforderlich, auch vor dem Verwaltungsgericht.

KFZ-Kaufrecht

Zum Verkehrsrecht gehört auch die Beratung und Vertretung beim Abschluss und bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen aus Kfz-Kaufvertrag, Reparaturvertrag, Garantievertrag, Mietvertrag, Leasingvertrag und sonstiger im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen stehender Verträge, einschließlich der entsprechenden Versicherungsverträge Haftpflicht, Kasko und Rechtsschutz.

Wenn Sie als Käufer oder Verkäufer eines KFZ Probleme nach dem Kauf feststellen oder eine Werkstattreparatur nicht zu Ihrer Zufriedenheit durchgeführt wurde, verhandelt der Rechtsanwalt für Verkehrsrecht mit Ihrem Vertragspartner und setzt Ihre Ansprüche notfalls auch gerichtlich durch.

KFZ-Versicherungen

Bei Problemen mit Ihrem KFZ ist oft auch eine Ihrer Versicherungen (Haftpflichtversicherung, Vollkaskoversicherung, Teilkaskoversicherung, Insassenunfallversicherung) betroffen. Ein Rechtsanwalt verhandelt für Sie mit Ihrer KFZ-Versicherung, damit Sie die Ihnen vertraglich zustehende Versicherungsleistung auch erhalten.

Das Verkehrsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Thema Straßenverkehr. 

Rechtsanwälte in Graz

Um als Rechtsanwalt in Österreich tätig werden zu können, bedarf es mehrerer Voraussetzungen: Zum einen ist ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften nachzuweisen, zum anderen sind fünf Jahre juristischer Berufspraxis notwendig, die zu festgelegten Teilen bei Gerichten, in Österreich zugelassenen Rechtsanwälten und Behörden zu leisten sind. Nach Angaben der Österreichischen Rechtsanwaltskammer sind in Österreich insgesamt rund 6.000 Anwälte und Rechtsanwaltsanwärter tätig. In Graz sind über 300 Rechtsanwälte gemeldet.

Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Graz Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht. Unfallrecht Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, […]


Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht in Graz

Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG).

Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, Rechtsschutzversicherung oder spezielle Produkte wie etwa eine Tierhalterhaftpflicht - wir alle haben unterschiedliche Verträge abgeschlossen, die idealerweise möglichst genau auf unsere individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Bei Eintreten eines Versicherungsfalls erwarten Sie eine zügige Regulierung, seien es Entschädigungsansprüche nach einem Brandschaden oder Leistungen aus der Unfallversicherung wegen eines erlittenen Dauerschadens. Oftmals sehen Sie erst dann, ob der Versicherer hält, was er verspricht.

Wenn eine Versicherung nicht zahlt, heißt das noch lange nicht, dass sie auch nicht muss. Gerade im Versicherungsrecht ist anwaltlicher Beistand durch einen Rechtsanwalt und Rechtsanwalt für Versicherungsrecht im besonderen Maße geboten, denn auf Seiten der Versicherung stehen Profis, wie speziell geschulte Sachbearbeiter, Juristen und Sachverständige, die ausschließlich die Interessen der Versicherung im Blick haben. Nur mit Unterstützung durch einen Rechtsanwalt, der im Versicherungsrecht spezialisiert und erfahren ist, können Sie der Versicherung auf juristischer Augenhöhe begegnen und Ihre Ansprüche effektiv verfolgen.

In Zeiten von Finanzkrise und Wirtschaftskrise sind auch die Versicherungen gehalten, Schäden restriktiv zu regulieren. Manche Ablehnungsschreiben sind berechtigt, die meisten nicht. Kommt es zum Schadensfall, ist der Versicherungsnehmer oft auf eine schnelle und unbürokratische Schadensregulierung angewiesen. Die Versicherungen jedoch spielen auf Zeit und halten die Versicherten in der Regel unnötig lange hin. So können Kosten gespart und Zinsvorteile genutzt werden. Die Versicherten stehen oftmals vor dem aus ihrer Existenz.

Häufig werden die Weichen jedoch bereits bei der Beantragung der Versicherungsleistung gestellt. Die Versicherer achten gezielt auf formale Mängel oder inhaltliche Unvollständigkeiten in der Schadenmeldung, um die Regulierung des Schadensfalls hinaus zu zögern oder ganz abzulehnen. Gerade wenn es um hohe Beträge im Leistungsfall geht, wie etwa bei der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Unfallversicherung, bei denen monatliche Renten für Jahrzehnte gezahlt werden müssen, überprüfen die Versicherungen akribisch ihre Eintrittspflicht.

Will Ihre Versicherung in einem Schadensfall die Kostendeckung nicht übernehmen? Meinen Sie, beim Verkaufsgespräch „überfahren" worden zu sein und nun eine Versicherung abgeschlossen zu haben, die Sie weder wollten noch brauchen? Sind wichtige Vertragskonditionen nachträglich abgeändert worden? Sind Sie sich im Unklaren über den wahren Inhalt eines wichtigen Vertrages, der zum Beispiel Ihre Altersvorsorge, eine mögliche Berufsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall oder etwa die Absicherung Ihrer Angehörigen betrifft? In allen diesen Fällen und vielen weiteren ist ein Rechtsanwalt für Versicherungsrecht Ihr kompetenter Ansprechpartner. 

Rechtsanwälte in Graz

Um als Rechtsanwalt in Österreich tätig werden zu können, bedarf es mehrerer Voraussetzungen: Zum einen ist ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften nachzuweisen, zum anderen sind fünf Jahre juristischer Berufspraxis notwendig, die zu festgelegten Teilen bei Gerichten, in Österreich zugelassenen Rechtsanwälten und Behörden zu leisten sind. Nach Angaben der Österreichischen Rechtsanwaltskammer sind in Österreich insgesamt rund 6.000 Anwälte und Rechtsanwaltsanwärter tätig. In Graz sind über 300 Rechtsanwälte gemeldet.

Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht in Graz Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, […]


Rechtsanwalt zum Verwaltungsrecht in Graz

Zum Verwaltungsrecht zählen alle Rechtsverhältnisse zwischen Behörden und Bürgern. Hierher gehören alle Angelegenheiten, in denen die öffentliche Verwaltung ordnend, gestaltend oder auch leistend tätig ist. Unter dem Verwaltungsrecht wird also das Recht exekutiven Staatsverwaltung zusammengefasst. Es ist damit ein Teilbereich des öffentlichen Rechts.

Staatliches Handeln ist dabei nicht auf Handlungen von Ämtern und Behörden beschränkt; staatliche Handlungen können etwa auch durch privatrechtlich organisierte kommunale Eigenbetriebe, Körperschaften oder Beliehene vorgenommen werden.

Die öffentliche Verwaltung prägt unser Leben in den unterschiedlichsten Bereichen. Ob der Pkw abgeschleppt, die Baugenehmigung erteilt oder versagt, die Ausübung eines Gewerbes erlaubt oder unterbunden wird, ob ein Studienplatz, eine Aufenthaltsgenehmigung oder eine Zahlung von Arbeitslosengeld bewilligt wird, immer liegt dem die Entscheidung eines Trägers von Hoheitsgewalt zugrunde.

Wenn der Bürger der Verwaltung auch manchmal mit dem Gefühl der Ohnmacht begegnet, so ist er doch in Deutschland wie in kaum einem anderen Land durch einen Kanon von Grundrechten geschützt und durch rechtsstaatliche Verfahren gesichert. Insbesondere im Polizeirecht und Ordnungsrecht muss die Behörde bei ihrer Entscheidung, ob sie eine Maßnahme überhaupt ergreift, ob sie in dieser oder jener Weise handelt und ob sie dem Betroffenen die Folgekosten aufbürdet, stets dessen Grundrechte als Abwehrrechte oder Leistungsrechte in Betracht ziehen.

Daneben existieren zahlreiche Regelungen des öffentlichen Rechts, durch die dem Bürger subjektive Rechte unterhalb der Schwelle der Grundrechtsbetroffenheit eingeräumt werden. Beispiele sind etwa das Immissionsschutzrecht, durch das der Bürger vor schädlichen Umwelteinwirkungen Dritter (Licht, Lärm oder Geruch) geschützt wird oder allgemein der Bereich der Leistungsverwaltung (BAföG).

Wenn Sie sich gegen ein Handeln eines Trägers von Hoheitsgewalt zur Wehr setzen, ein Handeln gegen Dritte oder zu Ihren Gunsten erwirken wollen, so müssen Sie dabei einige „Spielregeln“ beachten. Es muss der richtige Ansprechpartner innerhalb der Verwaltung identifiziert und eine mögliche „Anspruchsgrundlage“ gefunden werden. Oftmals sind Fristen zu beachten, nach deren Ablauf ein Verwaltungsakt bestandskräftig oder die Anfechtungsklage unzulässig wird. Im Ordnungsrecht muss zuweilen bei drohendem Einschreiten der Behörde die sofortige Vollziehbarkeit eines Verwaltungsaktes suspendiert werden; im Bereich der Leistungsverwaltung kann eine lange Verfahrensdauer die Einleitung eines Eilverfahrens erfordern.

Das Verwaltungsrecht ist also sehr vielseitig, so wie das Leben auch. Die Formulare scheinen nicht wirklich zu Ihrem Anliegen zu passen und der Sachbearbeiter scheint Sie auch nicht zu verstehen. Oder Sie haben schon einen Bescheid oder Widerspruchsbescheid erhalten und fühlen sich falsch behandelt.

Dann sollte ein Rechtsanwalt für Verwaltungsrecht die Rechtslage prüfen und mit Ihnen gemeinsam besprechen, welche Ansprüche Sie haben, welche Leistungen Sie fordern können oder welche Pflichten Sie erfüllen müssen.

Im Widerspruchsverfahren und – soweit erforderlich – in einer anschließenden Klage vor dem Verwaltungsgericht kann sich der Rechtsanwalt für Ihr Recht einsetzen und Ihre Position durchsetzen. Selbstverständlich zeigt er Ihnen in der vorhergehenden Beratung alternative Lösungsmöglichkeiten auf oder schlägt einen geeigneten Vergleich vor.

Sie haben ein Problem aus dem Verwaltungsrecht und suchen einen Rechtsanwalt, der Sie in dieser Angelegenheit umfassend berät? Über rechtsanwalt.com oder www.anwalt.com finden Sie ganz einfach den passenden Anwalt für Ihr Rechtsproblem.

Rechtsanwälte in Graz

Um als Rechtsanwalt in Österreich tätig werden zu können, bedarf es mehrerer Voraussetzungen: Zum einen ist ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften nachzuweisen, zum anderen sind fünf Jahre juristischer Berufspraxis notwendig, die zu festgelegten Teilen bei Gerichten, in Österreich zugelassenen Rechtsanwälten und Behörden zu leisten sind. Nach Angaben der Österreichischen Rechtsanwaltskammer sind in Österreich insgesamt rund 6.000 Anwälte und Rechtsanwaltsanwärter tätig. In Graz sind über 300 Rechtsanwälte gemeldet.

Rechtsanwalt zum Verwaltungsrecht in Graz Zum Verwaltungsrecht zählen alle Rechtsverhältnisse zwischen Behörden und Bürgern. Hierher gehören alle Angelegenheiten, in denen die öffentliche Verwaltung ordnend, gestaltend oder auch leistend tätig ist. Unter dem Verwaltungsrecht wird also das Recht exekutiven Staatsverwaltung zusammengefasst. Es ist damit ein Teilbereich des öffentlichen Rechts. Staatliches Handeln ist dabei nicht auf Handlungen […]


Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Graz

Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, die die Wirtschaft betreffen. Beim Wirtschaftsrecht handelt es sich um ein äußerst umfassendes Rechtsgebiet. Um bestehende Fragen bezüglich des Wirtschaftsrechts zu klären, ist ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht von großer Bedeutung.

Generell ist das Wirtschaftsrecht aus drei Elementen zusammengesetzt: aus dem Wirtschaftsverwaltungsrecht, dem Wirtschaftsverfassungsrecht und dem Wirtschaftsprivatrecht. Wie jedem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt klar, ist das Wirtschaftsrecht zum Teil öffentliches Recht und teils auch privates Recht. Während die beiden zuerst genannten Elemente des Wirtschaftsrecht öffentliches Recht sind, zählt der letztgenannte Bereich des Wirtschaftsrecht zum privaten Recht.

Der enge Kontakt zu einem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt ist gerade dann besonders zu empfehlen, wenn Sie eine Unternehmensgründung anstreben. Unzählige Aspekte im Wirtschaftsrecht gilt es hier zu berücksichtigen. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht kann Ihnen sagen, was Sie beim Verfassen eines Businessplans beachten müssen oder wie eine Rechnung ausgestellt werden muss.

Benötigen Sie eine Zulassung für Ihre Gaststätte oder möchten Sie hierbei vom Staat gefördert werden? Benötigen Sie eventuell Hilfe bei einer Unternehmensübernahme oder gibt es Probleme bei der Buchführung? Bei diesen Fragen rund um das Wirtschaftsverwaltungsrecht hilft Ihnen ein kompetenter Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt weiter. Er kennt sich mit Regelungen in Bezug auf das Verhältnis zwischen denen am Wirtschaftsprozess Beteiligten zum Staat aus, wie beispielsweise Gewerberecht, Energierecht oder Subventionsrecht. Ein auf Wirtschaftsrecht spezialisierter Rechtsanwalt bietet Ihnen auch Hilfestellung in Sachen Wertpapierrecht oder Franchiserecht.

Einen Rechtsanwalt finden mit rechtsanwalt.com

Begeben Sie sich einfach nach dem für Sie passenden Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht auf die Suche. Dank unserer großen Datenbank können Sie mehr als nur einen Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht ausfindig machen. Über die Suchmaske können Sie ganz bequem nach einem Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Ihrem Gebiet suchen und zu jedem Rechtsanwalt eine ausführliche Beschreibung lesen. So können Sie sich über jeden einzelnen Rechtsanwalt genau informieren und diesen auch gleich kontaktieren. 

Rechtsanwälte in Graz

Um als Rechtsanwalt in Österreich tätig werden zu können, bedarf es mehrerer Voraussetzungen: Zum einen ist ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften nachzuweisen, zum anderen sind fünf Jahre juristischer Berufspraxis notwendig, die zu festgelegten Teilen bei Gerichten, in Österreich zugelassenen Rechtsanwälten und Behörden zu leisten sind. Nach Angaben der Österreichischen Rechtsanwaltskammer sind in Österreich insgesamt rund 6.000 Anwälte und Rechtsanwaltsanwärter tätig. In Graz sind über 300 Rechtsanwälte gemeldet.

Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Graz Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, […]


Rechtsanwalt zum Familienrecht in Linz

Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln.

Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem Entschluss, die Ehe scheiden zu lassen häufig durch die auf einen zurollende Fülle an Problemen schlichtweg überfordert. Aber auch im Vorfeld einer Ehe gibt oft Beratungsbedarf. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht berät Sie gerne, welche Bedeutung und Folgen der Entschluss zur Eheschließung oder Ehescheidung mit sich bringt.

Auch wenn die Vorstellungen der Ehegatten sehr weit auseinander liegen und der Streit eskaliert, richtet ein Rechtsanwalt seinen Fokus zunächst auf außergerichtliche Verhandlungen. Eine rechtzeitige und möglichst umfassende Regelung der Trennungsfolgen und Scheidungsfolgen vermeidet kostenaufwändige Verfahren vor dem Familiengericht und spart somit Zeit und Geld. Gelingt die außergerichtliche Einigung, ist gerichtlich lediglich noch die Scheidung durchzuführen, weil bereits alles andere geklärt ist. Wenn sich die Beteiligten auf eine Mediation oder Schlichtung verständigt haben, ist die begleitende Beratung durch Ihren Familienanwalt umso wichtiger, um vor Nachteilen zu schützen.

Ein Rechtsanwalt für Familienrecht gestaltet für Sie ferner familienrechtliche Verträge, insbesondere Ehevertrag und Partnerschaftsvertrag, für einen ausgewogenen rechtlichen Rahmen Ihrer Ehe/Partnerschaft oder deren Beendigung. Bei bereits länger bestehenden Ehen ist oft ein zweiter Blick auf früher getroffene Vereinbarungen anzuraten, denn zwischenzeitlich geänderte Umstände oder neue Gesetze können Anpassungen erforderlich machen.

Weiterer Schwerpunkt der anwaltlichen Praxis ist das Unterhaltsrecht. Hinzu kommen das eheliche Güterrecht, insbesondere die Ermittlung von Zugewinnausgleich und die Aufteilung gemeinschaftlichen Vermögens.

Die Regelung von Unterhaltsansprüchen hat in der Regel sowohl für den Unterhaltspflichtigen als auch für den, der Unterhaltszahlungen benötigt, existentielle Bedeutung. Unterhaltsansprüche können für Eheleute in Form von Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt bestehen. Kindesunterhalt kann von minderjährigen Kindern aber auch von volljährigen Kindern wegen Ausbildung, Krankheit oder Betreuung eigener Kinder beansprucht werden. Auch die Unterhaltsansprüche von Eltern gegen ihre Kinder sowie nicht verheirateter Elternteile erlangen zunehmend an Bedeutung.

Das deutsche Unterhaltsrecht kennt beispielsweise den Betreuungsunterhalt (Elternteil kann wegen Kinderbetreuung nicht arbeiten gehen), Aufstockungsunterhalt (Ehegatte kann angemessenen Unterhalt nicht selbst erwirtschaften) und Ausbildungsunterhalt (für die Zeit einer Ausbildung). Ob und in welcher Höhe Unterhalt geschuldet wird, richtet sich nach den Lebens-, Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Beteiligten.

Die Regelung der Kontakte zwischen Kindern und dem nicht betreuenden Elternteil (Umgang) ist häufig sowohl für die Eltern aber auch für die Kinder ein zentraler Punkt. Auch für Stiefelternteile, Großeltern oder Pflegeeltern kann es in diesem Bereich Regelungsbedarf geben. Ihr Rechtsanwalt für Familienrecht berät und unterstützt bei der Erarbeitung außergerichtlicher Regelungen ebenso wie in gerichtlichen Umgangsrechtsverfahren.

Ob Unterhalt, die Weiternutzung der Ehewohnung oder die Aufteilung des gemeinsamen Hausrats: Ein Rechtsanwalt für Familienrecht ermittelt Ihre Ansprüche und setzt diese vor Gericht oder außergerichtlich schlagkräftig durch.

Rechtsanwälte in Linz

Nach Angaben des Österreichischen Rechtsanwaltskammertags sind in Österreich rund 6.000 Rechtsanwälte und Rechtsanwaltsanwärter tätig, im Raum Linz sind mehr als 260 Rechtsanwälte registriert. Um als Anwalt tätig werden zu können, ist in Österreich neben dem Abschluss eines Studiums der Rechtswissenschaften der Nachweis über eine fünfjährige juristische Berufspraxis nötig. Diese ist im Rahmen der Mitarbeit bei einem Gericht oder einer Staatsanwaltschaft, der Mitarbeit bei einem österreichischen Rechtsanwalt und der Mitarbeit bei einer Behörde oder ähnlichem zu leisten.

Rechtsanwalt zum Familienrecht in Linz Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln. Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem […]


Rechtsanwalt zum Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht in Linz

Mietrecht

Das Mietrecht ist ein Rechtsgebiet innerhalb des Zivilrechts, das sich mit der Überlassung einer Sache an einen anderen gegen Entgelt befasst. Gegenstand des Mietrechts sind die mit dem Mietvertrag verbundenen Rechtsfragen.

Unterschieden wird im Gesetz zwischen Mietverhältnissen über Wohnraum, auch Wohnraummietrecht, Wohnraummiete oder Wohnungsmiete genannt, und Gewerbemietverhältnisse, deren Regelungen als Gewerbemietrecht, Gewerberaummietrecht, Gewerbemiete oder gewerbliches Mietrecht bezeichnet werden.

Die Kosten für Miete betragen durchschnittlich 30 % des Nettoeinkommens einer Familie. Dieser Umstand führt dazu, dass sich viele Mieter die aktuelle Miete nicht mehr leisten können oder wollen. Das führt oft zum Streit. Ein Rechtsanwalt für Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht vermittelt und findet Lösungen - sowohl für Vermieter als auch für Mieter.

Besondere Rechtsprobleme entstehen zum Beispiel bei Rechtsmäßigkeit von Klauseln im Mietvertrag, Mietmängel, Rechtmäßigkeit und Höhe von Mieterhöhung und Mietminderung, Schönheitsreparatur, Betriebskostenabrechnung, Nebenkostenabrechnung, fristgerechte oder außerordentliche Kündigung des Mietvertrages.

Die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung eines Rechtsanwalts im Mietrecht umfasst ferner Mietforderung, Mängelansprüche, Wohnungsübergabe, Mietkaution und Schadensersatz sowie die Vertretung bei Räumungsklage und der anschließenden Zwangsräumung.

Wohnungseigentumsrecht

Als Wohnungseigentümer oder Verwalter sind Sie an einem einvernehmlichen Zusammenleben in der Eigentümergemeinschaft interessiert. Leider sind Konflikte wie in jeder Gemeinschaft jedoch nicht auszuschließen. In diesen Fällen ist es wichtig, dass Sie Ihre Rechte kennen. Nur dann können Sie im Streitfall richtig argumentieren und Ihr Recht auch durchsetzen. Deshalb berät Sie ein Rechtsanwalt für Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht kompetent in allen Rechtsfragen zum Wohnungseigentumsrecht (WEG-Recht).

Ein Rechtsanwalt für Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht berät und vertritt Sie als Hausverwaltung, aber auch als Wohnungseigentümer in allen Fragen des Wohnungseigentumsrechts. Er hilft Ihnen bei Schwierigkeiten mit anderen Miteigentümern oder (als betroffener Eigentümer) mit der Hausverwaltung. Auch prüft er gerne Wirtschaftsplan, Eigentümerbeschluss und eine Wohngeldabrechnung. Mit dem nötigen Fingerspitzengefühl und Sachverstand setzt er Ihre Rechte aus Gemeinschaftsordnung oder Teilungsordnung (Teilungserklärung) durch.

Zur außergerichtlichen Tätigkeit gehört insbesondere die Beratung über die Formalien hinsichtlich der Einberufung und Durchführung einer Eigentümerversammlung und der Beschlussfassung. Daneben stellt auch die Überprüfung der Wirksamkeit von Beschlüssen und deren Anfechtung einen Tätigkeitsschwerpunkt dar. Außerdem erfolgt die rechtliche Beratung bei Wohnungskauf, Wohnungsverkauf oder Aufteilung in Teileigentum (Vertrag, Notar, Eintragung ins Grundbuch).

Bei Auseinandersetzungen der Eigentümer untereinander (Überschreitung der Nutzung des Eigentums oder die Entfernung von baulichen Veränderungen) übernimmt der Rechtsanwalt die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung. Das Gleiche gilt im Hinblick auf die Prüfung und Durchsetzung von Instandhaltungsmaßnahme und Instandsetzungsmaßnahme oder Verpflichtungen, die aus Beschlüssen der Eigentümergemeinschaft entstehen.

Die gerichtliche Vertretung im Wohnungseigentumsrecht umfasst insbesondere die Beschlussanfechtungsklage

Rechtsanwälte in Linz

Nach Angaben des Österreichischen Rechtsanwaltskammertags sind in Österreich rund 6.000 Rechtsanwälte und Rechtsanwaltsanwärter tätig, im Raum Linz sind mehr als 260 Rechtsanwälte registriert. Um als Anwalt tätig werden zu können, ist in Österreich neben dem Abschluss eines Studiums der Rechtswissenschaften der Nachweis über eine fünfjährige juristische Berufspraxis nötig. Diese ist im Rahmen der Mitarbeit bei einem Gericht oder einer Staatsanwaltschaft, der Mitarbeit bei einem österreichischen Rechtsanwalt und der Mitarbeit bei einer Behörde oder ähnlichem zu leisten.

Rechtsanwalt zum Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht in Linz Mietrecht Das Mietrecht ist ein Rechtsgebiet innerhalb des Zivilrechts, das sich mit der Überlassung einer Sache an einen anderen gegen Entgelt befasst. Gegenstand des Mietrechts sind die mit dem Mietvertrag verbundenen Rechtsfragen. Unterschieden wird im Gesetz zwischen Mietverhältnissen über Wohnraum, auch Wohnraummietrecht, Wohnraummiete oder Wohnungsmiete genannt, und Gewerbemietverhältnisse, […]


Rechtsanwalt zum Strafrecht in Salzburg

Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde.

Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat Ihnen die vorläufige Festnahme erklärt? Es droht der Erlass eines Haftbefehls und damit Untersuchungshaft? Die Staatsanwaltschaft hat Sie zu einer Vernehmung geladen? Strafanzeige, Durchsuchung, Festnahme, Strafbefehl, Anklageschrift, Ermittlungsverfahren – sieht sich der Bürger mit dem Strafrecht konfrontiert, überwiegt in aller Regel die Hilflosigkeit. Das Strafrecht ist für den Beschuldigten schwer zu durchschauen, der Kontakt mit Polizei und Staatsanwaltschaft schüchtert ein.

Ein Strafverfahren stellt aber nicht nur für den Beschuldigten eine Bedrohung dar. Auch seine nächsten Menschen, seine Familie ist davon betroffen. Menschliche Existenzen und Beziehungen werden einer großen Belastungsprobe ausgesetzt. Auch vor diesem Aspekt kann der Strafverteidiger nicht die Augen verschließen. Der Mensch steht immer im Mittelpunkt.

Wenn Sie dem Druck eines gegen Sie gerichteten Strafverfahrens ausgesetzt sind, brauchen Sie dringend einen kompetenten Verteidiger. Sie benötigen schnelle und vor allem auch sachkundige Hilfe. Vertrauen Sie nicht irgendjemandem, sondern beauftragen Sie einen Rechtsanwalt für Strafrecht.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten in das Visier der Strafverfolgungsbehörden zu geraten. Ein Rechtsanwalt für Strafrecht steht über das gesamte Strafverfahren an Ihrer Seite. Hierbei ist es ratsam, dass Sie sich so früh wie möglich an den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens wenden. Eines der grundlegenden Rechte eines jeden Beschuldigten, ist die Möglichkeit, in jedem Abschnitt des Ermittlungsverfahrens einen Rechtsanwalt hinzu zu ziehen. Es empfiehlt sich von diesem Recht schnellstmöglich Gebrauch zu machen.

Als Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren sollten Sie unbedingt zunächst von Ihrem Schweigerecht Gebrauch machen und schnellstmöglich einen Verteidiger kontaktieren. Ihr Verteidiger wird mit Ihnen erörtern, ob, wann und in welchem Umfang es ratsam ist, eine Einlassung abzugeben. Bedenken Sie, dass jede unachtsame Äußerung Ihrerseits nunmehr die Weichen für den Verlauf des restlichen Strafverfahrens stellt.

In seiner Kontrollfunktion überwacht der Strafverteidiger das Strafverfahren und achtet auf die Rechtmäßigkeit. Sieht er die Rechte seines Mandanten verletzt, kann er aus eigenem Recht Berufung oder Revision einlegen.

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht berät und verteidigt Sie kompetent und engagiert in allen Gebieten des Strafrechts, also im Wirtschaftsstrafrecht, Betäubungsmittelstrafrecht, Jugendstrafrecht, Kapitalstrafrecht, Sexualstrafrecht, Steuerstrafrecht und Verkehrsstrafrecht. Außerdem erfolgt die Betreuung in den Bereichen Strafvollzug und Maßregelvollzug sowie Opferschutz und Nebenklage.

Weitere Hinweise erhalten Sie unter www.hrr-strafrecht.de.

Rechtsanwälte in Salzburg

In Salzburg und der näheren Umgebung sind fast 400 Rechtsanwälte tätig, in Österreich insgesamt sind es nach Angaben des  Österreichischen Rechtsanwaltskammertags rund 6.000. Der Zugang zum Rechtsanwaltsberuf erfordert in Österreich ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften sowie eine fünfjährige Berufspraxis, die bei einem Gericht oder einer Staatsanwaltschaft, bei einem in Österreich zugelassenen Rechtsanwalt sowie im Rahmen der Mitarbeit bei einer Behörde erfolgen muss.

Rechtsanwalt zum Strafrecht in Salzburg Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde. Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat […]


Rechtsanwalt zum Urheberrecht und Medienrecht in Salzburg

Urheberrecht

Das Urheberrecht gewährt dem Schöpfer eines Werkes einen umfassenden Schutz gegen die Übernahme von Dritten. Wohl kaum ein anderes Recht wird im Internet häufiger verletzt als das Urheberrecht. Texte, Musik, Bilder oder auch Grafiken fast alles wird im Internet trotz Schutz kopiert. Durch die Digitalisierung hat das Urheberrecht in den letzten zehn Jahren einen großen Bedeutungszuwachs erfahren.

Das Urheberrecht regelt juristisch das geistige Eigentumsrecht und schützt das Recht des Urhebers an seinen Werken. Urheber können anderen Personen Nutzungsrechte an ihren Werken einräumen. Das Urheberrecht ist jedoch eine Spezialmaterie. Urheberrecht erfordert Spezialisten. Urheberrechtliche Probleme gehören in die Hände eines Rechtsanwalts.

Der zentrale Begriff des Urheberrechts ist der des Werks. Ein Schutz besteht nur dann, wenn es sich bei dem Schutzgegenstand um ein Werk im Sinne des Urheberrechts handelt. Das Vorliegen eines Werks setzt nach dem Gesetz dreierlei Voraus: Es muss einen geistigen Inhalt besitzen, eine bestimmte Ausdrucksform und es muss sich darin eine gewisse Individualität widerspiegeln. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, so ist das Werk, beziehungsweise der Urheber davor geschützt, dass andere dieses Werk nachahmen oder verändern. Dem Urheber stehen dann in aller Regel Ansprüche auf Unterlassung und Schadensersatz zu.

Egal, ob es um Nutzungsrecht, Verwertungsrecht, Vervielfältigungsrecht und Verbreitungsrecht, Lichtbild oder Lichtbildwerk, Bildrecht, Fotorecht, das Recht auf Privatkopie, die GEMA oder GVL als Verwertungsgesellschaften, um Plagiate oder ähnlich geht, auf die Kompetenz und Erfahrung eines Fachanwalts für Urheberrecht und Medienrecht können Sie sich verlassen.

Medienrecht

Medienrecht, das bedeutet Cybermobbing, Rufschädigung, ehrverletzende Äußerungen, unwahre Tatsachenbehauptungen, Markenmissbrauch aber auch Verletzungen des Persönlichkeitsrechts, unwahre Presseberichte oder Ehrverletzungen.

Hier gilt es schnell zu handeln. Im Medienrecht berät und vertritt ein Rechtsanwalt für Urheberrecht und Medienrecht Privatleute aber auch Fotografen, Bildagenturen, Shopbetreiber oder Verlage außergerichtlich und gerichtlich in allen Belangen des Medienrechts.

Als Teilgebiet des Medienrechts ist ein weiterer Schwerpunkt das Markenrecht. Hier werden die Mandanten bei der Markenrecherche, sowie bei der Anmeldung und bei markenrechtlichen Streitigkeiten im Inland und Ausland begleitet.

Ein Rechtsanwalt für Urheberrecht und Medienrecht geht für seine Mandanten gegen die Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte in öffentlichen Medien vor. Dies betrifft den Schutz des Rechts am eigenen Bild, den Schutz der informationellen Selbstbestimmung und auch den Schutz vor falscher oder herabwürdigender Berichterstattung. Er setzt für die Mandanten in diesem Zusammenhang Ansprüche auf Unterlassung, Gegendarstellung, Widerruf und Schadensersatz durch, gerichtlich und außergerichtlich.

Auf der anderen Seite berät und vertritt ein Rechtsanwalt für Urheberrecht und Medienrecht alle Arten von Unternehmen, die mit Berichterstattungen, Produktbewertungen und anderen Meinungsäußerungen zu tun haben, unabhängig davon, ob diese im Internet oder in gedruckter oder sonstiger Form verbreitet werden.

Über rechtsanwalt.com oder www.anwalt.com finden Sie ganz einfach den passenden Anwalt für Ihr Rechtsproblem aus dem Urheberrecht und Medienrecht.

Rechtsanwälte in Salzburg

In Salzburg und der näheren Umgebung sind fast 400 Rechtsanwälte tätig, in Österreich insgesamt sind es nach Angaben des  Österreichischen Rechtsanwaltskammertags rund 6.000. Der Zugang zum Rechtsanwaltsberuf erfordert in Österreich ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften sowie eine fünfjährige Berufspraxis, die bei einem Gericht oder einer Staatsanwaltschaft, bei einem in Österreich zugelassenen Rechtsanwalt sowie im Rahmen der Mitarbeit bei einer Behörde erfolgen muss.

Rechtsanwalt zum Urheberrecht und Medienrecht in Salzburg Urheberrecht Das Urheberrecht gewährt dem Schöpfer eines Werkes einen umfassenden Schutz gegen die Übernahme von Dritten. Wohl kaum ein anderes Recht wird im Internet häufiger verletzt als das Urheberrecht. Texte, Musik, Bilder oder auch Grafiken fast alles wird im Internet trotz Schutz kopiert. Durch die Digitalisierung hat das […]


Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht in Salzburg

Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG).

Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, Rechtsschutzversicherung oder spezielle Produkte wie etwa eine Tierhalterhaftpflicht - wir alle haben unterschiedliche Verträge abgeschlossen, die idealerweise möglichst genau auf unsere individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Bei Eintreten eines Versicherungsfalls erwarten Sie eine zügige Regulierung, seien es Entschädigungsansprüche nach einem Brandschaden oder Leistungen aus der Unfallversicherung wegen eines erlittenen Dauerschadens. Oftmals sehen Sie erst dann, ob der Versicherer hält, was er verspricht.

Wenn eine Versicherung nicht zahlt, heißt das noch lange nicht, dass sie auch nicht muss. Gerade im Versicherungsrecht ist anwaltlicher Beistand durch einen Rechtsanwalt und Rechtsanwalt für Versicherungsrecht im besonderen Maße geboten, denn auf Seiten der Versicherung stehen Profis, wie speziell geschulte Sachbearbeiter, Juristen und Sachverständige, die ausschließlich die Interessen der Versicherung im Blick haben. Nur mit Unterstützung durch einen Rechtsanwalt, der im Versicherungsrecht spezialisiert und erfahren ist, können Sie der Versicherung auf juristischer Augenhöhe begegnen und Ihre Ansprüche effektiv verfolgen.

In Zeiten von Finanzkrise und Wirtschaftskrise sind auch die Versicherungen gehalten, Schäden restriktiv zu regulieren. Manche Ablehnungsschreiben sind berechtigt, die meisten nicht. Kommt es zum Schadensfall, ist der Versicherungsnehmer oft auf eine schnelle und unbürokratische Schadensregulierung angewiesen. Die Versicherungen jedoch spielen auf Zeit und halten die Versicherten in der Regel unnötig lange hin. So können Kosten gespart und Zinsvorteile genutzt werden. Die Versicherten stehen oftmals vor dem aus ihrer Existenz.

Häufig werden die Weichen jedoch bereits bei der Beantragung der Versicherungsleistung gestellt. Die Versicherer achten gezielt auf formale Mängel oder inhaltliche Unvollständigkeiten in der Schadenmeldung, um die Regulierung des Schadensfalls hinaus zu zögern oder ganz abzulehnen. Gerade wenn es um hohe Beträge im Leistungsfall geht, wie etwa bei der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Unfallversicherung, bei denen monatliche Renten für Jahrzehnte gezahlt werden müssen, überprüfen die Versicherungen akribisch ihre Eintrittspflicht.

Will Ihre Versicherung in einem Schadensfall die Kostendeckung nicht übernehmen? Meinen Sie, beim Verkaufsgespräch „überfahren" worden zu sein und nun eine Versicherung abgeschlossen zu haben, die Sie weder wollten noch brauchen? Sind wichtige Vertragskonditionen nachträglich abgeändert worden? Sind Sie sich im Unklaren über den wahren Inhalt eines wichtigen Vertrages, der zum Beispiel Ihre Altersvorsorge, eine mögliche Berufsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall oder etwa die Absicherung Ihrer Angehörigen betrifft? In allen diesen Fällen und vielen weiteren ist ein Rechtsanwalt für Versicherungsrecht Ihr kompetenter Ansprechpartner. 

Rechtsanwälte in Salzburg

In Salzburg und der näheren Umgebung sind fast 400 Rechtsanwälte tätig, in Österreich insgesamt sind es nach Angaben des  Österreichischen Rechtsanwaltskammertags rund 6.000. Der Zugang zum Rechtsanwaltsberuf erfordert in Österreich ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften sowie eine fünfjährige Berufspraxis, die bei einem Gericht oder einer Staatsanwaltschaft, bei einem in Österreich zugelassenen Rechtsanwalt sowie im Rahmen der Mitarbeit bei einer Behörde erfolgen muss.

Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht in Salzburg Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, […]


Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Salzburg

Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, die die Wirtschaft betreffen. Beim Wirtschaftsrecht handelt es sich um ein äußerst umfassendes Rechtsgebiet. Um bestehende Fragen bezüglich des Wirtschaftsrechts zu klären, ist ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht von großer Bedeutung.

Generell ist das Wirtschaftsrecht aus drei Elementen zusammengesetzt: aus dem Wirtschaftsverwaltungsrecht, dem Wirtschaftsverfassungsrecht und dem Wirtschaftsprivatrecht. Wie jedem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt klar, ist das Wirtschaftsrecht zum Teil öffentliches Recht und teils auch privates Recht. Während die beiden zuerst genannten Elemente des Wirtschaftsrecht öffentliches Recht sind, zählt der letztgenannte Bereich des Wirtschaftsrecht zum privaten Recht.

Der enge Kontakt zu einem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt ist gerade dann besonders zu empfehlen, wenn Sie eine Unternehmensgründung anstreben. Unzählige Aspekte im Wirtschaftsrecht gilt es hier zu berücksichtigen. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht kann Ihnen sagen, was Sie beim Verfassen eines Businessplans beachten müssen oder wie eine Rechnung ausgestellt werden muss.

Benötigen Sie eine Zulassung für Ihre Gaststätte oder möchten Sie hierbei vom Staat gefördert werden? Benötigen Sie eventuell Hilfe bei einer Unternehmensübernahme oder gibt es Probleme bei der Buchführung? Bei diesen Fragen rund um das Wirtschaftsverwaltungsrecht hilft Ihnen ein kompetenter Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt weiter. Er kennt sich mit Regelungen in Bezug auf das Verhältnis zwischen denen am Wirtschaftsprozess Beteiligten zum Staat aus, wie beispielsweise Gewerberecht, Energierecht oder Subventionsrecht. Ein auf Wirtschaftsrecht spezialisierter Rechtsanwalt bietet Ihnen auch Hilfestellung in Sachen Wertpapierrecht oder Franchiserecht.

Einen Rechtsanwalt finden mit rechtsanwalt.com

Begeben Sie sich einfach nach dem für Sie passenden Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht auf die Suche. Dank unserer großen Datenbank können Sie mehr als nur einen Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht ausfindig machen. Über die Suchmaske können Sie ganz bequem nach einem Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Ihrem Gebiet suchen und zu jedem Rechtsanwalt eine ausführliche Beschreibung lesen. So können Sie sich über jeden einzelnen Rechtsanwalt genau informieren und diesen auch gleich kontaktieren. 

Rechtsanwälte in Salzburg

In Salzburg und der näheren Umgebung sind fast 400 Rechtsanwälte tätig, in Österreich insgesamt sind es nach Angaben des  Österreichischen Rechtsanwaltskammertags rund 6.000. Der Zugang zum Rechtsanwaltsberuf erfordert in Österreich ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften sowie eine fünfjährige Berufspraxis, die bei einem Gericht oder einer Staatsanwaltschaft, bei einem in Österreich zugelassenen Rechtsanwalt sowie im Rahmen der Mitarbeit bei einer Behörde erfolgen muss.

Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Salzburg Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, […]


Rechtsanwalt zum Familienrecht in Innsbruck

Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln.

Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem Entschluss, die Ehe scheiden zu lassen häufig durch die auf einen zurollende Fülle an Problemen schlichtweg überfordert. Aber auch im Vorfeld einer Ehe gibt oft Beratungsbedarf. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht berät Sie gerne, welche Bedeutung und Folgen der Entschluss zur Eheschließung oder Ehescheidung mit sich bringt.

Auch wenn die Vorstellungen der Ehegatten sehr weit auseinander liegen und der Streit eskaliert, richtet ein Rechtsanwalt seinen Fokus zunächst auf außergerichtliche Verhandlungen. Eine rechtzeitige und möglichst umfassende Regelung der Trennungsfolgen und Scheidungsfolgen vermeidet kostenaufwändige Verfahren vor dem Familiengericht und spart somit Zeit und Geld. Gelingt die außergerichtliche Einigung, ist gerichtlich lediglich noch die Scheidung durchzuführen, weil bereits alles andere geklärt ist. Wenn sich die Beteiligten auf eine Mediation oder Schlichtung verständigt haben, ist die begleitende Beratung durch Ihren Familienanwalt umso wichtiger, um vor Nachteilen zu schützen.

Ein Rechtsanwalt für Familienrecht gestaltet für Sie ferner familienrechtliche Verträge, insbesondere Ehevertrag und Partnerschaftsvertrag, für einen ausgewogenen rechtlichen Rahmen Ihrer Ehe/Partnerschaft oder deren Beendigung. Bei bereits länger bestehenden Ehen ist oft ein zweiter Blick auf früher getroffene Vereinbarungen anzuraten, denn zwischenzeitlich geänderte Umstände oder neue Gesetze können Anpassungen erforderlich machen.

Weiterer Schwerpunkt der anwaltlichen Praxis ist das Unterhaltsrecht. Hinzu kommen das eheliche Güterrecht, insbesondere die Ermittlung von Zugewinnausgleich und die Aufteilung gemeinschaftlichen Vermögens.

Die Regelung von Unterhaltsansprüchen hat in der Regel sowohl für den Unterhaltspflichtigen als auch für den, der Unterhaltszahlungen benötigt, existentielle Bedeutung. Unterhaltsansprüche können für Eheleute in Form von Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt bestehen. Kindesunterhalt kann von minderjährigen Kindern aber auch von volljährigen Kindern wegen Ausbildung, Krankheit oder Betreuung eigener Kinder beansprucht werden. Auch die Unterhaltsansprüche von Eltern gegen ihre Kinder sowie nicht verheirateter Elternteile erlangen zunehmend an Bedeutung.

Das deutsche Unterhaltsrecht kennt beispielsweise den Betreuungsunterhalt (Elternteil kann wegen Kinderbetreuung nicht arbeiten gehen), Aufstockungsunterhalt (Ehegatte kann angemessenen Unterhalt nicht selbst erwirtschaften) und Ausbildungsunterhalt (für die Zeit einer Ausbildung). Ob und in welcher Höhe Unterhalt geschuldet wird, richtet sich nach den Lebens-, Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Beteiligten.

Die Regelung der Kontakte zwischen Kindern und dem nicht betreuenden Elternteil (Umgang) ist häufig sowohl für die Eltern aber auch für die Kinder ein zentraler Punkt. Auch für Stiefelternteile, Großeltern oder Pflegeeltern kann es in diesem Bereich Regelungsbedarf geben. Ihr Rechtsanwalt für Familienrecht berät und unterstützt bei der Erarbeitung außergerichtlicher Regelungen ebenso wie in gerichtlichen Umgangsrechtsverfahren.

Ob Unterhalt, die Weiternutzung der Ehewohnung oder die Aufteilung des gemeinsamen Hausrats: Ein Rechtsanwalt für Familienrecht ermittelt Ihre Ansprüche und setzt diese vor Gericht oder außergerichtlich schlagkräftig durch.

Rechtsanwälte in Innsbruck

Die Rechtsanwaltsordnung (RAO) legt die Bedingungen fest, die erfüllt sein müssen, damit eine Person den Beruf des Rechtsanwalts in Österreich ausüben kann. Neben dem abgeschlossenen Studium der Rechtswissenschaften sind auch fünf Jahre juristische Berufserfahrung nötig. Nach Angaben des Österreichischen Rechtsanwaltskammertags gibt es in Österreich derzeit rund 6.000 Rechtsanwälte und Rechtsanwaltsanwärter, in Innsbruck und Umgebung sind über 300 Anwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Familienrecht in Innsbruck Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln. Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem […]


Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Innsbruck

Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht.

Unfallrecht

Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, Wertminderung, Gutachterkosten, Kosten eines Kostenvoranschlags, Abschleppkosten, Nutzungsausfall sowie Mietwagenkosten. Darüber hinaus berät und vertritt er Mandanten bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen bei Personenschäden, wie Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden, Pflegekosten, Schmerzensgeld, Heilbehandlungskosten, kosmetische Operationen, Fahrtkosten sowie anderer hieraus resultierender vermehrter Bedürfnisse.

Bußgeldrecht und Verkehrsstrafrecht

Ordnungswidrigkeiten gehören zum Rechtsgebiet Strafrecht. Eine Ordnungswidrigkeit, vom Rechtsmann oft als „OWi“ bezeichnet, begeht, wer vorsätzlich oder fahrlässig eine gesetzeswidrige Handlung begeht, die mit einer Geldbuße, Punkten in Flensburg, Fahrverbot oder Entziehung der Fahrerlaubnis geahndet wird.

Die Mehrzahl der Ordnungswidrigkeitenverfahren fallen im Verkehrsrecht an. Wer eine Ordnungswidrigkeit begeht, hat sich im juristischen Sinne jedoch nicht strafbar gemacht. Die Ordnungswidrigkeitentatbestände sind Gesetzesnormen, die das jeweilige „Vergehen“ beschreiben. Sie finden sich im Straßenverkehrsgesetz (StVG), der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO).

Zu den häufigsten Tatvorwürfen gehören zum Beispiel Fahren unter Alkohol, Fahrerflucht, Fahren über rote Ampel, Geschwindigkeitsüberschreitung (geblitzt), Parkverstoß oder ausländischer Bußgeldbescheid.

Falls Sie Probleme mit Staatsanwaltschaft, Strafgericht oder Bußgeldstelle haben, verteidigt Sie ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht bei Verkehrsordnungswidrigkeiten und Verkehrsstrafsachen.

Führerscheinrecht

In Führerscheinangelegenheiten geht es beispielsweise um Fahrerlaubnisentzug / Fahrverbot, Führerschein auf Probe oder einen EU – Führerschein,

Bei Problemen, die Ihre Punkte oder Ihren Führerschein betreffen, insbesondere wenn von Ihnen eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) verlangt wird, verhandelt ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht mit der Führerscheinstelle, dem Kraftfahrtbundesamt und vertritt Sie, wenn erforderlich, auch vor dem Verwaltungsgericht.

KFZ-Kaufrecht

Zum Verkehrsrecht gehört auch die Beratung und Vertretung beim Abschluss und bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen aus Kfz-Kaufvertrag, Reparaturvertrag, Garantievertrag, Mietvertrag, Leasingvertrag und sonstiger im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen stehender Verträge, einschließlich der entsprechenden Versicherungsverträge Haftpflicht, Kasko und Rechtsschutz.

Wenn Sie als Käufer oder Verkäufer eines KFZ Probleme nach dem Kauf feststellen oder eine Werkstattreparatur nicht zu Ihrer Zufriedenheit durchgeführt wurde, verhandelt der Rechtsanwalt für Verkehrsrecht mit Ihrem Vertragspartner und setzt Ihre Ansprüche notfalls auch gerichtlich durch.

KFZ-Versicherungen

Bei Problemen mit Ihrem KFZ ist oft auch eine Ihrer Versicherungen (Haftpflichtversicherung, Vollkaskoversicherung, Teilkaskoversicherung, Insassenunfallversicherung) betroffen. Ein Rechtsanwalt verhandelt für Sie mit Ihrer KFZ-Versicherung, damit Sie die Ihnen vertraglich zustehende Versicherungsleistung auch erhalten.

Das Verkehrsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Thema Straßenverkehr. 

Rechtsanwälte in Innsbruck

Die Rechtsanwaltsordnung (RAO) legt die Bedingungen fest, die erfüllt sein müssen, damit eine Person den Beruf des Rechtsanwalts in Österreich ausüben kann. Neben dem abgeschlossenen Studium der Rechtswissenschaften sind auch fünf Jahre juristische Berufserfahrung nötig. Nach Angaben des Österreichischen Rechtsanwaltskammertags gibt es in Österreich derzeit rund 6.000 Rechtsanwälte und Rechtsanwaltsanwärter, in Innsbruck und Umgebung sind über 300 Anwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Innsbruck Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht. Unfallrecht Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, […]


Rechtsanwalt zum Familienrecht in Villach

Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln.

Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem Entschluss, die Ehe scheiden zu lassen häufig durch die auf einen zurollende Fülle an Problemen schlichtweg überfordert. Aber auch im Vorfeld einer Ehe gibt oft Beratungsbedarf. Ein Rechtsanwalt für Familienrecht berät Sie gerne, welche Bedeutung und Folgen der Entschluss zur Eheschließung oder Ehescheidung mit sich bringt.

Auch wenn die Vorstellungen der Ehegatten sehr weit auseinander liegen und der Streit eskaliert, richtet ein Rechtsanwalt seinen Fokus zunächst auf außergerichtliche Verhandlungen. Eine rechtzeitige und möglichst umfassende Regelung der Trennungsfolgen und Scheidungsfolgen vermeidet kostenaufwändige Verfahren vor dem Familiengericht und spart somit Zeit und Geld. Gelingt die außergerichtliche Einigung, ist gerichtlich lediglich noch die Scheidung durchzuführen, weil bereits alles andere geklärt ist. Wenn sich die Beteiligten auf eine Mediation oder Schlichtung verständigt haben, ist die begleitende Beratung durch Ihren Familienanwalt umso wichtiger, um vor Nachteilen zu schützen.

Ein Rechtsanwalt für Familienrecht gestaltet für Sie ferner familienrechtliche Verträge, insbesondere Ehevertrag und Partnerschaftsvertrag, für einen ausgewogenen rechtlichen Rahmen Ihrer Ehe/Partnerschaft oder deren Beendigung. Bei bereits länger bestehenden Ehen ist oft ein zweiter Blick auf früher getroffene Vereinbarungen anzuraten, denn zwischenzeitlich geänderte Umstände oder neue Gesetze können Anpassungen erforderlich machen.

Weiterer Schwerpunkt der anwaltlichen Praxis ist das Unterhaltsrecht. Hinzu kommen das eheliche Güterrecht, insbesondere die Ermittlung von Zugewinnausgleich und die Aufteilung gemeinschaftlichen Vermögens.

Die Regelung von Unterhaltsansprüchen hat in der Regel sowohl für den Unterhaltspflichtigen als auch für den, der Unterhaltszahlungen benötigt, existentielle Bedeutung. Unterhaltsansprüche können für Eheleute in Form von Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt bestehen. Kindesunterhalt kann von minderjährigen Kindern aber auch von volljährigen Kindern wegen Ausbildung, Krankheit oder Betreuung eigener Kinder beansprucht werden. Auch die Unterhaltsansprüche von Eltern gegen ihre Kinder sowie nicht verheirateter Elternteile erlangen zunehmend an Bedeutung.

Das deutsche Unterhaltsrecht kennt beispielsweise den Betreuungsunterhalt (Elternteil kann wegen Kinderbetreuung nicht arbeiten gehen), Aufstockungsunterhalt (Ehegatte kann angemessenen Unterhalt nicht selbst erwirtschaften) und Ausbildungsunterhalt (für die Zeit einer Ausbildung). Ob und in welcher Höhe Unterhalt geschuldet wird, richtet sich nach den Lebens-, Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Beteiligten.

Die Regelung der Kontakte zwischen Kindern und dem nicht betreuenden Elternteil (Umgang) ist häufig sowohl für die Eltern aber auch für die Kinder ein zentraler Punkt. Auch für Stiefelternteile, Großeltern oder Pflegeeltern kann es in diesem Bereich Regelungsbedarf geben. Ihr Rechtsanwalt für Familienrecht berät und unterstützt bei der Erarbeitung außergerichtlicher Regelungen ebenso wie in gerichtlichen Umgangsrechtsverfahren.

Ob Unterhalt, die Weiternutzung der Ehewohnung oder die Aufteilung des gemeinsamen Hausrats: Ein Rechtsanwalt für Familienrecht ermittelt Ihre Ansprüche und setzt diese vor Gericht oder außergerichtlich schlagkräftig durch.

Rechtsanwälte in Villach

Neben einem erfolgreich abgeschlossenen Studium der Rechtswissenschaften ist eine fünfjährige juristische Berufspraxis notwendig, um den Beruf des Rechtsanwaltes in Österreich ausüben zu können. Diese Praxis muss durch Tätigkeit bei einem Gericht oder einer Staatsanwaltschaft sowie die Mitarbeit bei einem zugelassenen Rechtsanwalt abgeleistet werden. In Villach selbst sind mehr als 60 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Familienrecht in Villach Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln. Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem […]


Rechtsanwalt zum Strafrecht in Villach

Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde.

Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat Ihnen die vorläufige Festnahme erklärt? Es droht der Erlass eines Haftbefehls und damit Untersuchungshaft? Die Staatsanwaltschaft hat Sie zu einer Vernehmung geladen? Strafanzeige, Durchsuchung, Festnahme, Strafbefehl, Anklageschrift, Ermittlungsverfahren – sieht sich der Bürger mit dem Strafrecht konfrontiert, überwiegt in aller Regel die Hilflosigkeit. Das Strafrecht ist für den Beschuldigten schwer zu durchschauen, der Kontakt mit Polizei und Staatsanwaltschaft schüchtert ein.

Ein Strafverfahren stellt aber nicht nur für den Beschuldigten eine Bedrohung dar. Auch seine nächsten Menschen, seine Familie ist davon betroffen. Menschliche Existenzen und Beziehungen werden einer großen Belastungsprobe ausgesetzt. Auch vor diesem Aspekt kann der Strafverteidiger nicht die Augen verschließen. Der Mensch steht immer im Mittelpunkt.

Wenn Sie dem Druck eines gegen Sie gerichteten Strafverfahrens ausgesetzt sind, brauchen Sie dringend einen kompetenten Verteidiger. Sie benötigen schnelle und vor allem auch sachkundige Hilfe. Vertrauen Sie nicht irgendjemandem, sondern beauftragen Sie einen Rechtsanwalt für Strafrecht.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten in das Visier der Strafverfolgungsbehörden zu geraten. Ein Rechtsanwalt für Strafrecht steht über das gesamte Strafverfahren an Ihrer Seite. Hierbei ist es ratsam, dass Sie sich so früh wie möglich an den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens wenden. Eines der grundlegenden Rechte eines jeden Beschuldigten, ist die Möglichkeit, in jedem Abschnitt des Ermittlungsverfahrens einen Rechtsanwalt hinzu zu ziehen. Es empfiehlt sich von diesem Recht schnellstmöglich Gebrauch zu machen.

Als Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren sollten Sie unbedingt zunächst von Ihrem Schweigerecht Gebrauch machen und schnellstmöglich einen Verteidiger kontaktieren. Ihr Verteidiger wird mit Ihnen erörtern, ob, wann und in welchem Umfang es ratsam ist, eine Einlassung abzugeben. Bedenken Sie, dass jede unachtsame Äußerung Ihrerseits nunmehr die Weichen für den Verlauf des restlichen Strafverfahrens stellt.

In seiner Kontrollfunktion überwacht der Strafverteidiger das Strafverfahren und achtet auf die Rechtmäßigkeit. Sieht er die Rechte seines Mandanten verletzt, kann er aus eigenem Recht Berufung oder Revision einlegen.

Ein Rechtsanwalt für Strafrecht berät und verteidigt Sie kompetent und engagiert in allen Gebieten des Strafrechts, also im Wirtschaftsstrafrecht, Betäubungsmittelstrafrecht, Jugendstrafrecht, Kapitalstrafrecht, Sexualstrafrecht, Steuerstrafrecht und Verkehrsstrafrecht. Außerdem erfolgt die Betreuung in den Bereichen Strafvollzug und Maßregelvollzug sowie Opferschutz und Nebenklage.

Weitere Hinweise erhalten Sie unter www.hrr-strafrecht.de.

Rechtsanwälte in Villach

Neben einem erfolgreich abgeschlossenen Studium der Rechtswissenschaften ist eine fünfjährige juristische Berufspraxis notwendig, um den Beruf des Rechtsanwaltes in Österreich ausüben zu können. Diese Praxis muss durch Tätigkeit bei einem Gericht oder einer Staatsanwaltschaft sowie die Mitarbeit bei einem zugelassenen Rechtsanwalt abgeleistet werden. In Villach selbst sind mehr als 60 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Strafrecht in Villach Bereits bei Beginn polizeilicher Ermittlungen oder dem Tätigwerden der Staatsanwaltschaft, sollten Sie durch einen Anwalt vertreten sein, der mit Strafrecht bestens vertraut ist. Dies gilt umso mehr, wenn die Anklage erhoben oder das Hauptverfahren bereits eröffnet wurde. Die Polizei steht unerwartet mit einem Durchsuchungsbeschluss vor Ihrer Haustür? Die Polizei hat […]


Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Kufstein

Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht.

Unfallrecht

Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, Wertminderung, Gutachterkosten, Kosten eines Kostenvoranschlags, Abschleppkosten, Nutzungsausfall sowie Mietwagenkosten. Darüber hinaus berät und vertritt er Mandanten bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen bei Personenschäden, wie Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden, Pflegekosten, Schmerzensgeld, Heilbehandlungskosten, kosmetische Operationen, Fahrtkosten sowie anderer hieraus resultierender vermehrter Bedürfnisse.

Bußgeldrecht und Verkehrsstrafrecht

Ordnungswidrigkeiten gehören zum Rechtsgebiet Strafrecht. Eine Ordnungswidrigkeit, vom Rechtsmann oft als „OWi“ bezeichnet, begeht, wer vorsätzlich oder fahrlässig eine gesetzeswidrige Handlung begeht, die mit einer Geldbuße, Punkten in Flensburg, Fahrverbot oder Entziehung der Fahrerlaubnis geahndet wird.

Die Mehrzahl der Ordnungswidrigkeitenverfahren fallen im Verkehrsrecht an. Wer eine Ordnungswidrigkeit begeht, hat sich im juristischen Sinne jedoch nicht strafbar gemacht. Die Ordnungswidrigkeitentatbestände sind Gesetzesnormen, die das jeweilige „Vergehen“ beschreiben. Sie finden sich im Straßenverkehrsgesetz (StVG), der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO).

Zu den häufigsten Tatvorwürfen gehören zum Beispiel Fahren unter Alkohol, Fahrerflucht, Fahren über rote Ampel, Geschwindigkeitsüberschreitung (geblitzt), Parkverstoß oder ausländischer Bußgeldbescheid.

Falls Sie Probleme mit Staatsanwaltschaft, Strafgericht oder Bußgeldstelle haben, verteidigt Sie ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht bei Verkehrsordnungswidrigkeiten und Verkehrsstrafsachen.

Führerscheinrecht

In Führerscheinangelegenheiten geht es beispielsweise um Fahrerlaubnisentzug / Fahrverbot, Führerschein auf Probe oder einen EU – Führerschein,

Bei Problemen, die Ihre Punkte oder Ihren Führerschein betreffen, insbesondere wenn von Ihnen eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) verlangt wird, verhandelt ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht mit der Führerscheinstelle, dem Kraftfahrtbundesamt und vertritt Sie, wenn erforderlich, auch vor dem Verwaltungsgericht.

KFZ-Kaufrecht

Zum Verkehrsrecht gehört auch die Beratung und Vertretung beim Abschluss und bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen aus Kfz-Kaufvertrag, Reparaturvertrag, Garantievertrag, Mietvertrag, Leasingvertrag und sonstiger im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen stehender Verträge, einschließlich der entsprechenden Versicherungsverträge Haftpflicht, Kasko und Rechtsschutz.

Wenn Sie als Käufer oder Verkäufer eines KFZ Probleme nach dem Kauf feststellen oder eine Werkstattreparatur nicht zu Ihrer Zufriedenheit durchgeführt wurde, verhandelt der Rechtsanwalt für Verkehrsrecht mit Ihrem Vertragspartner und setzt Ihre Ansprüche notfalls auch gerichtlich durch.

KFZ-Versicherungen

Bei Problemen mit Ihrem KFZ ist oft auch eine Ihrer Versicherungen (Haftpflichtversicherung, Vollkaskoversicherung, Teilkaskoversicherung, Insassenunfallversicherung) betroffen. Ein Rechtsanwalt verhandelt für Sie mit Ihrer KFZ-Versicherung, damit Sie die Ihnen vertraglich zustehende Versicherungsleistung auch erhalten.

Das Verkehrsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Thema Straßenverkehr. 

Rechtsanwälte in Kufstein

Der Zugang zum Beruf des Rechtsanwaltes erfordert in Österreich ein abgeschlossenes Studium in Rechtswissenschaften und eine mindestens fünfjährige Berufspraxis. Österreichweit sind rund 6.000 Rechtsanwälte und Rechtsanwaltsanwärter tätig, in Kufstein haben sich knapp vierzig Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Kufstein Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht. Unfallrecht Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, […]


Fachanwalt für Arbeitsrecht

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

Kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben. Die "Anwaltshotline Arbeitsrecht" beantwortet jede Ihrer Rechtsfragen zu allen arbeitsrechtlichen Themen unter http://www.deutsche-rechtsanwaltshotline.de/anwaltshotline-arbeitsrecht.

Fachanwalt für Arbeitsrecht In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander […]


Fachanwalt für Steuerrecht

Ein Fachanwalt für Steuerrecht betreut seine Mandanten im Steuerverfahrensrecht und Steuerstrafrecht.

Steuerverfahrensrecht

Unter dem Steuerverfahrensrecht – auch „Steuerstreit“ genannt – werden alle streitigen Auseinandersetzungen zwischen dem Steuerpflichtigen und dem Finanzamt über Steuern und Abgaben zusammengefasst. Dabei lassen sich die behördlichen oder außergerichtlichen Verfahren mit dem Finanzamt und die gerichtlichen Verfahren vor dem Finanzgericht unterscheiden. Hohe Praxisrelevanz haben neben Steuererklärung, Steuerbescheid und Haftungsbescheid im Allgemeinen vor allem das Einspruchsverfahren beim Finanzamt und das Klageverfahren vor dem Finanzgericht.

Scheint es zweifelhaft zu sein, dass Ihr Steuerbescheid zutreffend ist, so sollten Sie unverzüglich handeln. Es gilt dann, mit Hilfe eines Rechtsanwaltes für Steuerrecht die Einspruchsfrist und die Klagefrist einzuhalten. Ansonsten nehmen Sie sich die Möglichkeit im Rahmen eines Steuerstreits sich gegen die finanzbehördlichen Maßnahmen erfolgreich zu wehren!

Ein Fachanwalt für Steuerrecht unterstützt Sie sowohl bei gerichtlichen als auch bei außergerichtlichen Steuerstreitverfahren. Zu dem Beratungsspektrum auf dem Gebiet des Steuerstreitverfahrens gehört, dass Sie von Beginn bis Abschluss sicher durch Ihren Steuerstreit geführt werden. Der Rechtsanwalt tritt für Sie mit dem zuständigen Finanzamt in Kontakt und nimmt Verhandlungen mit diesem auf. Zudem führt er Ihr Einspruchsverfahren vor der Finanzbehörde, beantragt einstweiligen Rechtsschutz oder beschreitet mit Ihnen den Klageweg vor dem Finanzgericht.

Falls Sie betroffen sind, sollten Sie deshalb zeitnah einen Fachanwalt für Steuerrecht Ihres Vertrauens aufsuchen, der Ihre Handlungsmöglichkeiten aufzeigt und mit Ihnen eine Strategie für ein möglichst erfolgsversprechendes weiteres Vorgehen entwickelt.

Steuerstrafrecht

Ein Fachanwalt für Steuerrecht vertritt Mandanten auch im Steuerstrafrecht. Auch im Steuerstrafrecht gilt das Aussageverweigerungsrecht und Recht auf einen Verteidiger. Im Steuerstrafrecht gelten aber im Gegensatz zum sonstigen Strafrecht eine Vielzahl von besonderen Vorschriften und Besonderheiten. Eine professionelle Vertretung durch einen Fachmann ist hier unbedingt geboten.

Das Ziel ist oft die Vermeidung der Hauptverhandlung, soweit schon ein Ermittlungsverfahren läuft, ansonsten die Vermeidung des Ermittlungs- und Strafverfahrens überhaupt.

Die strafbefreiende Selbstanzeige nach einer Steuerhinterziehung gilt als Königsweg zur Behebung von Problemen mit dem Steuerstrafrecht im Frühstadium. Die Steuerfahndung ist oft der dramatische Einstieg in ein Verfahren im Steuerstrafrecht. Die Rechte gegenüber der Steuerfahndung sind oft unbekannt. Die Verteidigung im Steuerstrafverfahren bedeutet immer auch die Klärung der Probleme im Steuerrecht, zum Beispiel bei einer Steuerschätzung. Auch Fragen rund um Bankengeheimnis und Ermittlungen der Steuerfahndung sowie Bankenfälle, besonders in Luxemburg, Österreich, Schweiz oder Liechtenstein gehören zum Aufgabengebiet eines Fachanwalts für Steuerrecht.

Ein Fachanwalt für Steuerrecht ist ferner Ihr Ansprechpartner für Maßnahmen gegen Denunziation oder bei Gefahr von anonymen Anzeigen Missgünstiger, sogenannten „Windhundverfahren“. Außerdem erfolgt die Beratung zum Amnestiegesetz (StraBEG) oder zu den Folgen fehlerhafter Anträge.

Informationen zum Steuerrecht erhalten Sie auch auf der offiziellen Webpräsenz des Bundesfinanzministeriums.

Fachanwalt für Steuerrecht Ein Fachanwalt für Steuerrecht betreut seine Mandanten im Steuerverfahrensrecht und Steuerstrafrecht. Steuerverfahrensrecht Unter dem Steuerverfahrensrecht – auch „Steuerstreit“ genannt – werden alle streitigen Auseinandersetzungen zwischen dem Steuerpflichtigen und dem Finanzamt über Steuern und Abgaben zusammengefasst. Dabei lassen sich die behördlichen oder außergerichtlichen Verfahren mit dem Finanzamt und die gerichtlichen Verfahren vor dem […]


Fachanwalt für Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht.

Unfallrecht

Ein Fachanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, Wertminderung, Gutachterkosten, Kosten eines Kostenvoranschlags, Abschleppkosten, Nutzungsausfall sowie Mietwagenkosten. Darüber hinaus berät und vertritt er Mandanten bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen bei Personenschäden, wie Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden, Pflegekosten, Schmerzensgeld, Heilbehandlungskosten, kosmetische Operationen, Fahrtkosten sowie anderer hieraus resultierender vermehrter Bedürfnisse.

Bußgeldrecht und Verkehrsstrafrecht

Ordnungswidrigkeiten gehören zum Rechtsgebiet Strafrecht. Eine Ordnungswidrigkeit, vom Fachmann oft als „OWi“ bezeichnet, begeht, wer vorsätzlich oder fahrlässig eine gesetzeswidrige Handlung begeht, die mit einer Geldbuße, Punkten in Flensburg, Fahrverbot oder Entziehung der Fahrerlaubnis geahndet wird.

Die Mehrzahl der Ordnungswidrigkeitenverfahren fallen im Verkehrsrecht an. Wer eine Ordnungswidrigkeit begeht, hat sich im juristischen Sinne jedoch nicht strafbar gemacht. Die Ordnungswidrigkeitentatbestände sind Gesetzesnormen, die das jeweilige „Vergehen“ beschreiben. Sie finden sich im Straßenverkehrsgesetz (StVG), der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO).

Zu den häufigsten Tatvorwürfen gehören zum Beispiel Fahren unter Alkohol, Fahrerflucht, Fahren über rote Ampel, Geschwindigkeitsüberschreitung (geblitzt), Parkverstoß oder ausländischer Bußgeldbescheid.

Falls Sie Probleme mit Staatsanwaltschaft, Strafgericht oder Bußgeldstelle haben, verteidigt Sie ein Fachanwalt für Verkehrsrecht bei Verkehrsordnungswidrigkeiten und Verkehrsstrafsachen.

Führerscheinrecht

In Führerscheinangelegenheiten geht es beispielsweise um Fahrerlaubnisentzug / Fahrverbot, Führerschein auf Probe oder einen EU – Führerschein,

Bei Problemen, die Ihre Punkte oder Ihren Führerschein betreffen, insbesondere wenn von Ihnen eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) verlangt wird, verhandelt ein Fachanwalt für Verkehrsrecht mit der Führerscheinstelle, dem Kraftfahrtbundesamt und vertritt Sie, wenn erforderlich, auch vor dem Verwaltungsgericht.

KFZ-Kaufrecht

Zum Verkehrsrecht gehört auch die Beratung und Vertretung beim Abschluss und bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen aus Kfz-Kaufvertrag, Reparaturvertrag, Garantievertrag, Mietvertrag, Leasingvertrag und sonstiger im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen stehender Verträge, einschließlich der entsprechenden Versicherungsverträge Haftpflicht, Kasko und Rechtsschutz.

Wenn Sie als Käufer oder Verkäufer eines KFZ Probleme nach dem Kauf feststellen oder eine Werkstattreparatur nicht zu Ihrer Zufriedenheit durchgeführt wurde, verhandelt der Fachanwalt für Verkehrsrecht mit Ihrem Vertragspartner und setzt Ihre Ansprüche notfalls auch gerichtlich durch.

KFZ-Versicherungen

Bei Problemen mit Ihrem KFZ ist oft auch eine Ihrer Versicherungen (Haftpflichtversicherung, Vollkaskoversicherung, Teilkaskoversicherung, Insassenunfallversicherung) betroffen. Ein Rechtsanwalt verhandelt für Sie mit Ihrer KFZ-Versicherung, damit Sie die Ihnen vertraglich zustehende Versicherungsleistung auch erhalten.

Das Verkehrsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Thema Straßenverkehr. Die "Anwaltshotline Verkehrsrecht" beantwortet jede Rechtsfrage zu verkehrsrechtlichen Themen unter http://www.deutsche-rechtsanwaltshotline.de/bussgeldrechner. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter http://www.verkehrsanwaelte.de. Die "Anwaltshotline Verkehrsrecht" beantwortet jede Ihrer Rechtsfragen zu allen verkehrsrechtlichen Themen unter www.deutsche-rechtsanwaltshotline.de/anwaltshotline-mietrecht.

Fachanwalt für Verkehrsrecht Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht. Unfallrecht Ein Fachanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, Wertminderung, Gutachterkosten, […]


Fachanwalt für Familienrecht

Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln.

Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem Entschluss, die Ehe scheiden zu lassen häufig durch die auf einen zurollende Fülle an Problemen schlichtweg überfordert. Aber auch im Vorfeld einer Ehe gibt oft Beratungsbedarf. Ein Fachanwalt für Familienrecht berät Sie gerne, welche Bedeutung und Folgen der Entschluss zur Eheschließung oder Ehescheidung mit sich bringt.

Auch wenn die Vorstellungen der Ehegatten sehr weit auseinander liegen und der Streit eskaliert, richtet ein Rechtsanwalt seinen Fokus zunächst auf außergerichtliche Verhandlungen. Eine rechtzeitige und möglichst umfassende Regelung der Trennungsfolgen und Scheidungsfolgen vermeidet kostenaufwändige Verfahren vor dem Familiengericht und spart somit Zeit und Geld. Gelingt die außergerichtliche Einigung, ist gerichtlich lediglich noch die Scheidung durchzuführen, weil bereits alles andere geklärt ist. Wenn sich die Beteiligten auf eine Mediation oder Schlichtung verständigt haben, ist die begleitende Beratung durch Ihren Familienanwalt umso wichtiger, um vor Nachteilen zu schützen.

Ein Fachanwalt für Familienrecht gestaltet für Sie ferner familienrechtliche Verträge, insbesondere Ehevertrag und Partnerschaftsvertrag, für einen ausgewogenen rechtlichen Rahmen Ihrer Ehe/Partnerschaft oder deren Beendigung. Bei bereits länger bestehenden Ehen ist oft ein zweiter Blick auf früher getroffene Vereinbarungen anzuraten, denn zwischenzeitlich geänderte Umstände oder neue Gesetze können Anpassungen erforderlich machen.

Weiterer Schwerpunkt der anwaltlichen Praxis ist das Unterhaltsrecht. Hinzu kommen das eheliche Güterrecht, insbesondere die Ermittlung von Zugewinnausgleich und die Aufteilung gemeinschaftlichen Vermögens.

Die Regelung von Unterhaltsansprüchen hat in der Regel sowohl für den Unterhaltspflichtigen als auch für den, der Unterhaltszahlungen benötigt, existentielle Bedeutung. Unterhaltsansprüche können für Eheleute in Form von Trennungsunterhalt und nachehelichem Unterhalt bestehen. Kindesunterhalt kann von minderjährigen Kindern aber auch von volljährigen Kindern wegen Ausbildung, Krankheit oder Betreuung eigener Kinder beansprucht werden. Auch die Unterhaltsansprüche von Eltern gegen ihre Kinder sowie nicht verheirateter Elternteile erlangen zunehmend an Bedeutung.

Das deutsche Unterhaltsrecht kennt beispielsweise den Betreuungsunterhalt (Elternteil kann wegen Kinderbetreuung nicht arbeiten gehen), Aufstockungsunterhalt (Ehegatte kann angemessenen Unterhalt nicht selbst erwirtschaften) und Ausbildungsunterhalt (für die Zeit einer Ausbildung). Ob und in welcher Höhe Unterhalt geschuldet wird, richtet sich nach den Lebens-, Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Beteiligten. Beim Kindesunterhalt wird üblicherweise die Düsseldorfer Tabelle ergänzend herangezogen.

Die Regelung der Kontakte zwischen Kindern und dem nicht betreuenden Elternteil (Umgang) ist häufig sowohl für die Eltern aber auch für die Kinder ein zentraler Punkt. Auch für Stiefelternteile, Großeltern oder Pflegeeltern kann es in diesem Bereich Regelungsbedarf geben. Ihr Fachanwalt für Familienrecht berät und unterstützt bei der Erarbeitung außergerichtlicher Regelungen ebenso wie in gerichtlichen Umgangsrechtsverfahren.

Ob Unterhalt, die Weiternutzung der Ehewohnung oder die Aufteilung des gemeinsamen Hausrats: Ein Fachanwalt für Familienrecht ermittelt Ihre Ansprüche und setzt diese vor Gericht oder außergerichtlich schlagkräftig durch.

Informieren Sie sich beispielsweise unter http://familienanwaelte-dav.de. Die "Anwaltshotline Familienrecht" beantwortet jede Ihrer Rechtsfragen zu allen familienrechtlichen Themen unter www.deutsche-rechtsanwaltshotline.de/anwaltshotline-mietrecht.

Fachanwalt für Familienrecht Das Familienrecht umfasst viele Bereiche neben der klassischen Scheidung. So sind alleine schon im Zusammenhang mit der Scheidung oft auch die Bereiche Unterhalt (Kindesunterhalt, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt), Sorgerecht und Umgang, Zugewinn, Versorgungsausgleich und Haushalt zu regeln. Sollte es einmal zum unwiderruflichen Bruch zwischen Ehepartnern kommen, so ist man nach dem Entschluss, die […]


Fachanwalt für Versicherungsrecht

Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG).

Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, Rechtsschutzversicherung oder spezielle Produkte wie etwa eine Tierhalterhaftpflicht - wir alle haben unterschiedliche Verträge abgeschlossen, die idealerweise möglichst genau auf unsere individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Bei Eintreten eines Versicherungsfalls erwarten Sie eine zügige Regulierung, seien es Entschädigungsansprüche nach einem Brandschaden oder Leistungen aus der Unfallversicherung wegen eines erlittenen Dauerschadens. Oftmals sehen Sie erst dann, ob der Versicherer hält, was er verspricht.

Wenn eine Versicherung nicht zahlt, heißt das noch lange nicht, dass sie auch nicht muss. Gerade im Versicherungsrecht ist anwaltlicher Beistand durch einen Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht im besonderen Maße geboten, denn auf Seiten der Versicherung stehen Profis, wie speziell geschulte Sachbearbeiter, Juristen und Sachverständige, die ausschließlich die Interessen der Versicherung im Blick haben. Nur mit Unterstützung durch einen Rechtsanwalt, der im Versicherungsrecht spezialisiert und erfahren ist, können Sie der Versicherung auf juristischer Augenhöhe begegnen und Ihre Ansprüche effektiv verfolgen.

In Zeiten von Finanzkrise und Wirtschaftskrise sind auch die Versicherungen gehalten, Schäden restriktiv zu regulieren. Manche Ablehnungsschreiben sind berechtigt, die meisten nicht. Kommt es zum Schadensfall, ist der Versicherungsnehmer oft auf eine schnelle und unbürokratische Schadensregulierung angewiesen. Die Versicherungen jedoch spielen auf Zeit und halten die Versicherten in der Regel unnötig lange hin. So können Kosten gespart und Zinsvorteile genutzt werden. Die Versicherten stehen oftmals vor dem aus ihrer Existenz.

Häufig werden die Weichen jedoch bereits bei der Beantragung der Versicherungsleistung gestellt. Die Versicherer achten gezielt auf formale Mängel oder inhaltliche Unvollständigkeiten in der Schadenmeldung, um die Regulierung des Schadensfalls hinaus zu zögern oder ganz abzulehnen. Gerade wenn es um hohe Beträge im Leistungsfall geht, wie etwa bei der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Unfallversicherung, bei denen monatliche Renten für Jahrzehnte gezahlt werden müssen, überprüfen die Versicherungen akribisch ihre Eintrittspflicht.

Will Ihre Versicherung in einem Schadensfall die Kostendeckung nicht übernehmen? Meinen Sie, beim Verkaufsgespräch „überfahren" worden zu sein und nun eine Versicherung abgeschlossen zu haben, die Sie weder wollten noch brauchen? Sind wichtige Vertragskonditionen nachträglich abgeändert worden? Sind Sie sich im Unklaren über den wahren Inhalt eines wichtigen Vertrages, der zum Beispiel Ihre Altersvorsorge, eine mögliche Berufsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall oder etwa die Absicherung Ihrer Angehörigen betrifft? In allen diesen Fällen und vielen weiteren ist ein Fachanwalt für Versicherungsrecht Ihr kompetenter Ansprechpartner. Über rechtsanwalt.com finden Sie ganz einfach den passenden Anwalt für Ihr Rechtsproblem.

Aktuelle Informationen zum Versicherungsrecht erhalten Sie auch unter www.versicherungsombudsmann.de

Fachanwalt für Versicherungsrecht Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, Rechtsschutzversicherung oder […]


Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Zum Verwaltungsrecht zählen alle Rechtsverhältnisse zwischen Behörden und Bürgern. Hierher gehören alle Angelegenheiten, in denen die öffentliche Verwaltung ordnend, gestaltend oder auch leistend tätig ist. Unter dem Verwaltungsrecht wird also das Recht exekutiven Staatsverwaltung zusammengefasst. Es ist damit ein Teilbereich des öffentlichen Rechts.

Staatliches Handeln ist dabei nicht auf Handlungen von Ämtern und Behörden beschränkt; staatliche Handlungen können etwa auch durch privatrechtlich organisierte kommunale Eigenbetriebe, Körperschaften oder Beliehene vorgenommen werden.

Die öffentliche Verwaltung prägt unser Leben in den unterschiedlichsten Bereichen. Ob der Pkw abgeschleppt, die Baugenehmigung erteilt oder versagt, die Ausübung eines Gewerbes erlaubt oder unterbunden wird, ob ein Studienplatz, eine Aufenthaltsgenehmigung oder eine Zahlung von Arbeitslosengeld bewilligt wird, immer liegt dem die Entscheidung eines Trägers von Hoheitsgewalt zugrunde.

Wenn der Bürger der Verwaltung auch manchmal mit dem Gefühl der Ohnmacht begegnet, so ist er doch in Deutschland wie in kaum einem anderen Land durch einen Kanon von Grundrechten geschützt und durch rechtsstaatliche Verfahren gesichert. Insbesondere im Polizeirecht und Ordnungsrecht muss die Behörde bei ihrer Entscheidung, ob sie eine Maßnahme überhaupt ergreift, ob sie in dieser oder jener Weise handelt und ob sie dem Betroffenen die Folgekosten aufbürdet, stets dessen Grundrechte als Abwehrrechte oder Leistungsrechte in Betracht ziehen.

Daneben existieren zahlreiche Regelungen des öffentlichen Rechts, durch die dem Bürger subjektive Rechte unterhalb der Schwelle der Grundrechtsbetroffenheit eingeräumt werden. Beispiele sind etwa das Immissionsschutzrecht, durch das der Bürger vor schädlichen Umwelteinwirkungen Dritter (Licht, Lärm oder Geruch) geschützt wird oder allgemein der Bereich der Leistungsverwaltung (BAföG).

Wenn Sie sich gegen ein Handeln eines Trägers von Hoheitsgewalt zur Wehr setzen, ein Handeln gegen Dritte oder zu Ihren Gunsten erwirken wollen, so müssen Sie dabei einige „Spielregeln“ beachten. Es muss der richtige Ansprechpartner innerhalb der Verwaltung identifiziert und eine mögliche „Anspruchsgrundlage“ gefunden werden. Oftmals sind Fristen zu beachten, nach deren Ablauf ein Verwaltungsakt bestandskräftig oder die Anfechtungsklage unzulässig wird. Im Ordnungsrecht muss zuweilen bei drohendem Einschreiten der Behörde die sofortige Vollziehbarkeit eines Verwaltungsaktes suspendiert werden; im Bereich der Leistungsverwaltung kann eine lange Verfahrensdauer die Einleitung eines Eilverfahrens erfordern.

Das Verwaltungsrecht ist also sehr vielseitig, so wie das Leben auch. Die Formulare scheinen nicht wirklich zu Ihrem Anliegen zu passen und der Sachbearbeiter scheint Sie auch nicht zu verstehen. Oder Sie haben schon einen Bescheid oder Widerspruchsbescheid erhalten und fühlen sich falsch behandelt.

Dann sollte ein Fachanwalt für Verwaltungsrecht die Rechtslage prüfen und mit Ihnen gemeinsam besprechen, welche Ansprüche Sie haben, welche Leistungen Sie fordern können oder welche Pflichten Sie erfüllen müssen.

Im Widerspruchsverfahren und – soweit erforderlich – in einer anschließenden Klage vor dem Verwaltungsgericht kann sich der Rechtsanwalt für Ihr Recht einsetzen und Ihre Position durchsetzen. Selbstverständlich zeigt er Ihnen in der vorhergehenden Beratung alternative Lösungsmöglichkeiten auf oder schlägt einen geeigneten Vergleich vor.

Sie haben ein Problem aus dem Verwaltungsrecht und suchen einen Fachanwalt, der Sie in dieser Angelegenheit umfassend berät? Über rechtsanwalt.com finden Sie ganz einfach den passenden Anwalt für Ihr Rechtsproblem.

Fachanwalt für Verwaltungsrecht Zum Verwaltungsrecht zählen alle Rechtsverhältnisse zwischen Behörden und Bürgern. Hierher gehören alle Angelegenheiten, in denen die öffentliche Verwaltung ordnend, gestaltend oder auch leistend tätig ist. Unter dem Verwaltungsrecht wird also das Recht exekutiven Staatsverwaltung zusammengefasst. Es ist damit ein Teilbereich des öffentlichen Rechts. Staatliches Handeln ist dabei nicht auf Handlungen von Ämtern […]


Fachanwalt für Sozialrecht

Das Sozialrecht ist ein immens weit gefächertes Rechtsgebiet. Das Sozialrecht umfasst das Sozialversicherungsrecht also die Arbeitslosenversicherung mit dem Arbeitsförderungsrecht, die Krankenversicherung, die Rentenversicherung, die Unfallversicherung und die Pflegeversicherung sowie viele weitere Rechtsgebiete wie die Grundsicherung für Arbeitssuchende (Arbeitslosengeld II oder Hartz IV), die Sozialhilfe, das Schwerbehindertenrecht, die Kinderhilfe und Jugendhilfe, das Recht der sozialen Förderung (Kindergeld, BAföG, Wohngeld) und das soziale Entschädigungsrecht.

Um Fragen aus dem Sozialversicherungsrecht geht es für Sie also, wenn Sie beispielsweise einen Antrag gestellt haben auf Altersrente oder Erwerbsminderungsrente bei der Deutschen Rentenversicherung, Krankenbehandlung oder Krankengeld bei Ihrer Krankenkasse, Eingruppierung in eine Pflegestufe bei der Pflegekasse, Rente wegen Arbeitsunfall/Berufskrankheit bei der Berufsgenossenschaft, Sozialhilfe, Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II oder sonstige Leistungen bei der Agentur für Arbeit oder Maßnahmen der medizinischen oder beruflichen Rehabilitation beim jeweiligen Reha-Träger.

Die Rechtsvertretung durch den Fachanwalt für Sozialrecht besteht im Wesentlichen in der rechtlichen Überprüfung von Leistungsansprüchen gegen den Staat. Leider ist immer wieder zu erleben, dass die dringend benötigte notwendige Hilfe nicht bei den Bedürftigen ankommt. Das Sozialrecht und die Lebenswirklichkeit sind oft verschiedene Dinge. Nicht selten geben die Bedürftigen auf, weil das Dickicht der Zuständigkeiten, der Antragsformulare und der Paragrafen unüberschaubar kompliziert ist. Der Sozialstaat ist eine der wichtigsten Errungenschaften unserer modernen Zeit. Unsere Gesellschaft sichert den einzelnen Bürger über ein System von Pflichtversicherungen vor persönlichen Notlagen ab. Jeder Beitragszahler hat Rechte gegenüber diesen Versicherungen, die ein Fachanwalt für Sozialrecht in Problemfällen gern anwaltlich für Sie durchsetzt.

Ein Fachanwalt für Sozialrecht bietet Ihnen eine sozialrechtliche Beratung etwa bei unverständlichen Bescheiden von Behörden (Agentur für Arbeit, Jobcenter, Deutsche Rentenversicherung Bund, Krankenversicherung), bei weiterem Vorgehen, aber auch eine außergerichtliche und gerichtliche Vertretung.

Im gerichtlichen Verfahren vor dem Sozialgericht gibt es keinen Anwaltszwang. Anwaltliche Beratung und Vertretung kann jedoch sehr häufig angeraten sein. Das gilt bereits im außergerichtlichen Verwaltungsvorverfahren, da häufig Behörden versuchen, mit unzulässigen Mitteln gerichtliche Überprüfungen zu verhindern.

Lassen Sie sich nicht vom bürokratischen Dschungel der Behörden einschüchtern. Begegnen Sie ihm am besten mit einem erfahrenen Fachanwalt für Sozialrecht und damit dem Wissen, was Ihnen per Gesetz zusteht.

Ein Fachanwalt für Sozialrecht berät Sie sehr gern hinsichtlich aller rechtlichen Fragen und begleitet Sie anwaltlich im Antragsverfahren, Widerspruchsverfahren und Klageverfahren. In allen Fällen müssen jeweils dringend Fristen beachtet werden. Diese betragen einen Monat zur Einlegung von Widersprüchen nach ablehnenden Bescheiden und ebenso einen Monat zur Erhebung von Klagen gegen einen Widerspruchsbescheid. Maßgeblich für den Beginn der Frist ist jeweils das Datum des Zugangs des Bescheids.

Weitere Informationen können Sie auch unter www.anwalt-im-sozialrecht.de abrufen. Die "Anwaltshotline Sozialrecht" beantwortet jede Ihrer Rechtsfragen zu allen sozialrechtlichen Themen unter www.deutsche-rechtsanwaltshotline.de/rechtsgebiete/sozialrecht.

Fachanwalt für Sozialrecht Das Sozialrecht ist ein immens weit gefächertes Rechtsgebiet. Das Sozialrecht umfasst das Sozialversicherungsrecht also die Arbeitslosenversicherung mit dem Arbeitsförderungsrecht, die Krankenversicherung, die Rentenversicherung, die Unfallversicherung und die Pflegeversicherung sowie viele weitere Rechtsgebiete wie die Grundsicherung für Arbeitssuchende (Arbeitslosengeld II oder Hartz IV), die Sozialhilfe, das Schwerbehindertenrecht, die Kinderhilfe und Jugendhilfe, das Recht […]


Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in den Niederlanden

Privatrecht

Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen.

Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche rechtlichen Regelungen berührt, wird am besten an der Tatsache deutlich, dass bereits der tägliche Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt ein Rechtsgeschäft darstellt. Betroffen ist hier das Privatrecht, das bei Einkäufen jeder Art die rechtliche Grundlage bietet. Das Privatrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, der privatrechtlichen Verbände sowie der Gesellschaften.

Ohne Fragen entstehen in einer freien Marktwirtschaft, wo viele Kaufverträge geschlossen werden, immer wieder Unstimmigkeiten, zu denen ein Rechtsanwalt für Privatrecht herangezogen wird. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten individuell im jeweiligen Privatrecht-Fall und vertritt sie vor Gericht, wenn es zu einer Privatrecht Verhandlung kommt. Ohne Rechtsanwalt sein Glück in einer Auseinandersetzung, die das Privatrecht betrifft, zu wagen, kann sehr riskant sein. Wer nicht Rechtsanwalt, sondern Laie im Privatrecht ist, dem fehlt der Überblick über die zahlreichen Regelungen und Urteile sowie die Erfahrung, die ein Rechtsanwalt für Privatrecht hat.

Besonders komplex und damit fast nur für einen erfahrenen Juristen wie einen Rechtsanwalt zu überschauen, ist das Privatrecht vor allem deshalb, weil es eine ganze Reihe von untergeordneten Rechten umfasst. Ein Rechtsanwalt für Privatrecht kennt sich zum Beispiel mit dem Erbrecht und dem Familienrecht aus. Auch das Schuldrecht ist zum Privatrecht zu zählen.

Da das Privatrecht sehr viele Bereiche des täglichen Lebens berührt, ist es keineswegs ausgeschlossen, dass auch Sie es mit einer juristischen Auseinandersetzung im Bereich Privatrecht und einem Rechtsanwalt für Privatrecht zu tun haben. Ein Privatrecht-Rechtsstreit ist natürlich niemandem zu wünschen, aber mit Hilfe eines erfahrenen Rechtsanwalt für Privatrecht können Sie die Angelegenheit professionell und so schnell wie möglich klären lassen.

Kaufrecht

Da fast jeder täglich etwas kauft, ist das Kaufrecht prinzipiell für jeden Bürger von Bedeutung. Wird irgendwo irgendetwas gekauft oder verkauft, dann kommen jeweils eine ganze Reihe von Regelungen des Kaufrechts zum Tragen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht definiert einen Kauf als Vertrag, durch den sich der Verkäufer im Rahmen des Kaufrecht verpflichtet, einen Gegenstand endgültig an einen Käufer zu übertragen. Dieser muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen. Ganz im Sinne der alltäglichen Anwendung erlaubt das Kaufrecht einen Kauf formlos abzuwickeln.

Das Kaufrecht beschäftigt sich sowohl mit Handel auf nationaler Ebene, d.h. dem Abschluss von einem Kaufvertrag innerhalb eines Landes, als auch mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen auf internationaler Ebene. Geht es im Kaufrecht um internationalen Handel, dann spielt das UN-Kaufrecht eine bedeutende Rolle. Hintergrund ist, dass es die rechtliche Grundlage von internationalen Warenkäufen darstellt und vor den nationalen Kaufrecht-Regelungen vorrangig gilt.

Gekauft werden kann nach deutschem Kaufrecht ein Recht oder eine Sache. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht spricht vom Sachkauf und vom Rechtskauf. Eine Sache muss zur Zeit der Kaufvereinbarung noch nicht produziert sein.

Wenn ein erworbener Gegenstand Sachmängel oder Rechtsmängel aufweist, können Sie mit der Unterstützung eines Rechtsanwalt für Kaufrecht dagegen angehen. So kann z. B. erreicht werden, dass der Verkäufer die Leistung im Nachhinein erfüllt. Der Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen als Käufer aber auch sagen, ob es nicht geschickter ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das Kaufrecht lässt dies zu. Eine andere Lösung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kaufrecht Rechtsanwalt erreichen können, ist eine Minderung des Kaufpreis. Auch Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz können von einem Rechtsanwalt unter Umständen für Sie herausgeschlagen werden.

Im Mittelpunkt eines Geschäfts im Sinne des Kaufrecht steht selbstverständlich der Kaufvertrag. Sie können einen Kaufvertrag auch vor dem Abschluss durch einen Rechtsanwalt für Kaufrecht prüfen lassen. Um welche Art von Kaufvertrag und ganz gleich um welchen Gegenstand es sich auch handelt, ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihre Interessen vertreten. Vor allem bei Kaufverträgen, bei denen es um hohe Summen geht, oder wenn der ver- oder gekaufte Gegenstand für Sie einen großen immateriellen Wert hat, gilt es darauf zu achten, dass Sie nicht auf unseriöse Vertragspartner hereinfallen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen dabei helfen.

Rechtsanwälte in den Niederlanden

Grundlage für den Zugang zum Anwaltsberuf ist in den Niederlanden ein Studium der Rechtswissenschaften. Um ein Jura-Studium in den Niederlanden aufnehmen zu können, müssen bestimmte Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sein. Man benötigt einen höheren Schulabschluss, der ungefähr der deutschen Hochschulreife entspricht. Das Studium der Rechtswissenschaften folgt dem Bologna Modell und untergliedert sich in ein dreijähriges Bachelorstudium, an das sich verschiedene Masterstudiengänge anschließen, die ein bis zwei Jahre dauern. In den Niederlanden muss sich ein angehender Rechtsanwalt schon ziemlich früh auf seine Rechtsgebiete spezialisieren, bereits im zweiten Studienjahr. Diese Spezialisierung hat zudem Auswirkungen auf den späteren Masterstudiengang, in welchem die Studierenden ihre Kenntnisse in ihrem jeweiligen Rechtsgebiet vertiefen. An das Studium der Rechtswissenschaften schließt sich eine dreijährige Berufsausbildung an, die unter der Aufsicht eines zugelassenen Anwalts, eines Paten (Patroon), stattfindet und während der auch zahlreiche kostenpflichtige Kurse besucht werden müssen. Durch die Anwaltskammer wird der angehende Anwalt vereidigt, sodass er vor Gericht auftretungsberechtigt ist. Die meisten Rechtsanwaltskanzleien übernehmen nach der Ausbildungszeit ihre Schützlinge. Ein Angebot als fester Partner erhalten die Anwälte allerdings häufig erst nach sechs Jahren Berufserfahrung. Rechtsanwälte in den Niederlanden sind allesamt Pflichtmitglieder in der Niederländischen Anwaltskammer (Orde van Advocaten). 

Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in den Niederlanden Privatrecht Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen. Dass das alltägliche Tun nahezu ständig […]


Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Vaduz

Privatrecht

Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen.

Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche rechtlichen Regelungen berührt, wird am besten an der Tatsache deutlich, dass bereits der tägliche Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt ein Rechtsgeschäft darstellt. Betroffen ist hier das Privatrecht, das bei Einkäufen jeder Art die rechtliche Grundlage bietet. Das Privatrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, der privatrechtlichen Verbände sowie der Gesellschaften.

Ohne Fragen entstehen in einer freien Marktwirtschaft, wo viele Kaufverträge geschlossen werden, immer wieder Unstimmigkeiten, zu denen ein Rechtsanwalt für Privatrecht herangezogen wird. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten individuell im jeweiligen Privatrecht-Fall und vertritt sie vor Gericht, wenn es zu einer Privatrecht Verhandlung kommt. Ohne Rechtsanwalt sein Glück in einer Auseinandersetzung, die das Privatrecht betrifft, zu wagen, kann sehr riskant sein. Wer nicht Rechtsanwalt, sondern Laie im Privatrecht ist, dem fehlt der Überblick über die zahlreichen Regelungen und Urteile sowie die Erfahrung, die ein Rechtsanwalt für Privatrecht hat.

Besonders komplex und damit fast nur für einen erfahrenen Juristen wie einen Rechtsanwalt zu überschauen, ist das Privatrecht vor allem deshalb, weil es eine ganze Reihe von untergeordneten Rechten umfasst. Ein Rechtsanwalt für Privatrecht kennt sich zum Beispiel mit dem Erbrecht und dem Familienrecht aus. Auch das Schuldrecht ist zum Privatrecht zu zählen.

Da das Privatrecht sehr viele Bereiche des täglichen Lebens berührt, ist es keineswegs ausgeschlossen, dass auch Sie es mit einer juristischen Auseinandersetzung im Bereich Privatrecht und einem Rechtsanwalt für Privatrecht zu tun haben. Ein Privatrecht-Rechtsstreit ist natürlich niemandem zu wünschen, aber mit Hilfe eines erfahrenen Rechtsanwalt für Privatrecht können Sie die Angelegenheit professionell und so schnell wie möglich klären lassen.

Kaufrecht

Da fast jeder täglich etwas kauft, ist das Kaufrecht prinzipiell für jeden Bürger von Bedeutung. Wird irgendwo irgendetwas gekauft oder verkauft, dann kommen jeweils eine ganze Reihe von Regelungen des Kaufrechts zum Tragen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht definiert einen Kauf als Vertrag, durch den sich der Verkäufer im Rahmen des Kaufrecht verpflichtet, einen Gegenstand endgültig an einen Käufer zu übertragen. Dieser muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen. Ganz im Sinne der alltäglichen Anwendung erlaubt das Kaufrecht einen Kauf formlos abzuwickeln.

Das Kaufrecht beschäftigt sich sowohl mit Handel auf nationaler Ebene, d.h. dem Abschluss von einem Kaufvertrag innerhalb eines Landes, als auch mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen auf internationaler Ebene. Geht es im Kaufrecht um internationalen Handel, dann spielt das UN-Kaufrecht eine bedeutende Rolle. Hintergrund ist, dass es die rechtliche Grundlage von internationalen Warenkäufen darstellt und vor den nationalen Kaufrecht-Regelungen vorrangig gilt.

Gekauft werden kann nach deutschem Kaufrecht ein Recht oder eine Sache. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht spricht vom Sachkauf und vom Rechtskauf. Eine Sache muss zur Zeit der Kaufvereinbarung noch nicht produziert sein.

Wenn ein erworbener Gegenstand Sachmängel oder Rechtsmängel aufweist, können Sie mit der Unterstützung eines Rechtsanwalt für Kaufrecht dagegen angehen. So kann z. B. erreicht werden, dass der Verkäufer die Leistung im Nachhinein erfüllt. Der Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen als Käufer aber auch sagen, ob es nicht geschickter ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das Kaufrecht lässt dies zu. Eine andere Lösung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kaufrecht Rechtsanwalt erreichen können, ist eine Minderung des Kaufpreis. Auch Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz können von einem Rechtsanwalt unter Umständen für Sie herausgeschlagen werden.

Im Mittelpunkt eines Geschäfts im Sinne des Kaufrecht steht selbstverständlich der Kaufvertrag. Sie können einen Kaufvertrag auch vor dem Abschluss durch einen Rechtsanwalt für Kaufrecht prüfen lassen. Um welche Art von Kaufvertrag und ganz gleich um welchen Gegenstand es sich auch handelt, ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihre Interessen vertreten. Vor allem bei Kaufverträgen, bei denen es um hohe Summen geht, oder wenn der ver- oder gekaufte Gegenstand für Sie einen großen immateriellen Wert hat, gilt es darauf zu achten, dass Sie nicht auf unseriöse Vertragspartner hereinfallen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen dabei helfen.

Rechtsanwälte im Gebiet in und um Vaduz

Wer in Liechtenstein Rechtsanwalt werden will, muss nach dem liechtensteinischen Rechtsanwaltsgesetz (RAG) österreichisches oder schweizerisches Recht studiert haben und über eine Berufserfahrung von zwei Jahren verfügen. Die Eintragung in die Rechtsanwaltsliste Liechtensteins erfolgt nach dem Bestehen der Rechtsanwaltsprüfung. In Vaduz haben sich rund 120 Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Vaduz Privatrecht Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen. Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche […]


Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in der Schweiz

Privatrecht

Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen.

Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche rechtlichen Regelungen berührt, wird am besten an der Tatsache deutlich, dass bereits der tägliche Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt ein Rechtsgeschäft darstellt. Betroffen ist hier das Privatrecht, das bei Einkäufen jeder Art die rechtliche Grundlage bietet. Das Privatrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, der privatrechtlichen Verbände sowie der Gesellschaften.

Ohne Fragen entstehen in einer freien Marktwirtschaft, wo viele Kaufverträge geschlossen werden, immer wieder Unstimmigkeiten, zu denen ein Rechtsanwalt für Privatrecht herangezogen wird. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten individuell im jeweiligen Privatrecht-Fall und vertritt sie vor Gericht, wenn es zu einer Privatrecht Verhandlung kommt. Ohne Rechtsanwalt sein Glück in einer Auseinandersetzung, die das Privatrecht betrifft, zu wagen, kann sehr riskant sein. Wer nicht Rechtsanwalt, sondern Laie im Privatrecht ist, dem fehlt der Überblick über die zahlreichen Regelungen und Urteile sowie die Erfahrung, die ein Rechtsanwalt für Privatrecht hat.

Besonders komplex und damit fast nur für einen erfahrenen Juristen wie einen Rechtsanwalt zu überschauen, ist das Privatrecht vor allem deshalb, weil es eine ganze Reihe von untergeordneten Rechten umfasst. Ein Rechtsanwalt für Privatrecht kennt sich zum Beispiel mit dem Erbrecht und dem Familienrecht aus. Auch das Schuldrecht ist zum Privatrecht zu zählen.

Da das Privatrecht sehr viele Bereiche des täglichen Lebens berührt, ist es keineswegs ausgeschlossen, dass auch Sie es mit einer juristischen Auseinandersetzung im Bereich Privatrecht und einem Rechtsanwalt für Privatrecht zu tun haben. Ein Privatrecht-Rechtsstreit ist natürlich niemandem zu wünschen, aber mit Hilfe eines erfahrenen Rechtsanwalt für Privatrecht können Sie die Angelegenheit professionell und so schnell wie möglich klären lassen.

Kaufrecht

Da fast jeder täglich etwas kauft, ist das Kaufrecht prinzipiell für jeden Bürger von Bedeutung. Wird irgendwo irgendetwas gekauft oder verkauft, dann kommen jeweils eine ganze Reihe von Regelungen des Kaufrechts zum Tragen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht definiert einen Kauf als Vertrag, durch den sich der Verkäufer im Rahmen des Kaufrecht verpflichtet, einen Gegenstand endgültig an einen Käufer zu übertragen. Dieser muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen. Ganz im Sinne der alltäglichen Anwendung erlaubt das Kaufrecht einen Kauf formlos abzuwickeln.

Das Kaufrecht beschäftigt sich sowohl mit Handel auf nationaler Ebene, d.h. dem Abschluss von einem Kaufvertrag innerhalb eines Landes, als auch mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen auf internationaler Ebene. Geht es im Kaufrecht um internationalen Handel, dann spielt das UN-Kaufrecht eine bedeutende Rolle. Hintergrund ist, dass es die rechtliche Grundlage von internationalen Warenkäufen darstellt und vor den nationalen Kaufrecht-Regelungen vorrangig gilt.

Gekauft werden kann nach deutschem Kaufrecht ein Recht oder eine Sache. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht spricht vom Sachkauf und vom Rechtskauf. Eine Sache muss zur Zeit der Kaufvereinbarung noch nicht produziert sein.

Wenn ein erworbener Gegenstand Sachmängel oder Rechtsmängel aufweist, können Sie mit der Unterstützung eines Rechtsanwalt für Kaufrecht dagegen angehen. So kann z. B. erreicht werden, dass der Verkäufer die Leistung im Nachhinein erfüllt. Der Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen als Käufer aber auch sagen, ob es nicht geschickter ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das Kaufrecht lässt dies zu. Eine andere Lösung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kaufrecht Rechtsanwalt erreichen können, ist eine Minderung des Kaufpreis. Auch Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz können von einem Rechtsanwalt unter Umständen für Sie herausgeschlagen werden.

Im Mittelpunkt eines Geschäfts im Sinne des Kaufrecht steht selbstverständlich der Kaufvertrag. Sie können einen Kaufvertrag auch vor dem Abschluss durch einen Rechtsanwalt für Kaufrecht prüfen lassen. Um welche Art von Kaufvertrag und ganz gleich um welchen Gegenstand es sich auch handelt, ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihre Interessen vertreten. Vor allem bei Kaufverträgen, bei denen es um hohe Summen geht, oder wenn der ver- oder gekaufte Gegenstand für Sie einen großen immateriellen Wert hat, gilt es darauf zu achten, dass Sie nicht auf unseriöse Vertragspartner hereinfallen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen dabei helfen.

Rechtsanwälte in der Schweiz

In der Schweiz darf nur der Jurist sich Rechtsanwalt nennen, der ein sogenanntes Anwaltspatent erlangt hat. Dieses Schweizer Anwaltspatent berechtigt ihn, den Beruf des Anwaltes in seinem Land auszuüben. Stand 2013 waren in der Schweiz über 9000 Berufsträger tätig, Tendenz steigend. Statistisch gesehen kommen auf einen Rechtsanwalt in der Schweiz 884 Einwohner.

Damit ein Jurist in der Schweiz den Beruf Anwalt ausüben darf, muss er neben einem juristischen Studienabschluss und einer mindestens einjährigen Praktikumserfahrung im Inland eine theoretisch-praktische Fähigkeitsprüfung ablegen. Wer diese Kriterien erfüllt, kann danach ein kantonales Anwaltspatent erlangen. Seit 2010 werden alle Anwälte in der Schweiz nach den Richtlinien des Bologna-Prozesses ausgebildet und damit auch europaweit anerkannt. Die Anforderungen, welche für das Erlangen eines Anwaltspatentes an jeden Juristen gestellt werden, variieren allerdings von Kanton zu Kanton.

Als rechtliche Grundlage für alle Rechtsanwälte und Rechtsanwaltsanwärter in der Schweiz gilt das Bundesgesetz über die Freizügigkeit von Anwältinnen und Anwälten vom 2000 (Anwaltsgesetz, BGFA). Außerdem gibt es einige kantonale Besonderheiten.

Seit dem Jahr 2006 haben Rechtsanwälte in der Schweiz die Möglichkeit, ihr Wissen weiter zu vertiefen und für einen von sechs Fachbereichen den Titel eines Fachanwalt SAV zu erlangen. Hierzu gelten gewisse Voraussetzungen: der Anwalt muss mindestens drei Jahre Berufserfahrung in seinem gewünschten Fachbereich vorweisen, eine Weiterbildung absolvieren und eine Prüfung bestehen. Folgende Fachanwaltstitel gibt es in der Schweiz:

  • Fachanwalt SAV Arbeitsrecht
  • Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht
  • Fachanwalt SAV Erbrecht
  • Fachanwalt SAV Familienrecht
  • Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht
  • Fachanwalt SAV Strafrecht

Von 2006 bis Mitte 2014 haben 500 Anwälte in der Schweiz das Recht erworben, den Titel Fachanwalt SAV zu führen.

Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in der Schweiz Privatrecht Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen. Dass das alltägliche Tun nahezu ständig […]


Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Prag

Privatrecht

Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen.

Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche rechtlichen Regelungen berührt, wird am besten an der Tatsache deutlich, dass bereits der tägliche Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt ein Rechtsgeschäft darstellt. Betroffen ist hier das Privatrecht, das bei Einkäufen jeder Art die rechtliche Grundlage bietet. Das Privatrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, der privatrechtlichen Verbände sowie der Gesellschaften.

Ohne Fragen entstehen in einer freien Marktwirtschaft, wo viele Kaufverträge geschlossen werden, immer wieder Unstimmigkeiten, zu denen ein Rechtsanwalt für Privatrecht herangezogen wird. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten individuell im jeweiligen Privatrecht-Fall und vertritt sie vor Gericht, wenn es zu einer Privatrecht Verhandlung kommt. Ohne Rechtsanwalt sein Glück in einer Auseinandersetzung, die das Privatrecht betrifft, zu wagen, kann sehr riskant sein. Wer nicht Rechtsanwalt, sondern Laie im Privatrecht ist, dem fehlt der Überblick über die zahlreichen Regelungen und Urteile sowie die Erfahrung, die ein Rechtsanwalt für Privatrecht hat.

Besonders komplex und damit fast nur für einen erfahrenen Juristen wie einen Rechtsanwalt zu überschauen, ist das Privatrecht vor allem deshalb, weil es eine ganze Reihe von untergeordneten Rechten umfasst. Ein Rechtsanwalt für Privatrecht kennt sich zum Beispiel mit dem Erbrecht und dem Familienrecht aus. Auch das Schuldrecht ist zum Privatrecht zu zählen.

Da das Privatrecht sehr viele Bereiche des täglichen Lebens berührt, ist es keineswegs ausgeschlossen, dass auch Sie es mit einer juristischen Auseinandersetzung im Bereich Privatrecht und einem Rechtsanwalt für Privatrecht zu tun haben. Ein Privatrecht-Rechtsstreit ist natürlich niemandem zu wünschen, aber mit Hilfe eines erfahrenen Rechtsanwalt für Privatrecht können Sie die Angelegenheit professionell und so schnell wie möglich klären lassen.

Kaufrecht

Da fast jeder täglich etwas kauft, ist das Kaufrecht prinzipiell für jeden Bürger von Bedeutung. Wird irgendwo irgendetwas gekauft oder verkauft, dann kommen jeweils eine ganze Reihe von Regelungen des Kaufrechts zum Tragen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht definiert einen Kauf als Vertrag, durch den sich der Verkäufer im Rahmen des Kaufrecht verpflichtet, einen Gegenstand endgültig an einen Käufer zu übertragen. Dieser muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen. Ganz im Sinne der alltäglichen Anwendung erlaubt das Kaufrecht einen Kauf formlos abzuwickeln.

Das Kaufrecht beschäftigt sich sowohl mit Handel auf nationaler Ebene, d.h. dem Abschluss von einem Kaufvertrag innerhalb eines Landes, als auch mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen auf internationaler Ebene. Geht es im Kaufrecht um internationalen Handel, dann spielt das UN-Kaufrecht eine bedeutende Rolle. Hintergrund ist, dass es die rechtliche Grundlage von internationalen Warenkäufen darstellt und vor den nationalen Kaufrecht-Regelungen vorrangig gilt.

Gekauft werden kann nach deutschem Kaufrecht ein Recht oder eine Sache. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht spricht vom Sachkauf und vom Rechtskauf. Eine Sache muss zur Zeit der Kaufvereinbarung noch nicht produziert sein.

Wenn ein erworbener Gegenstand Sachmängel oder Rechtsmängel aufweist, können Sie mit der Unterstützung eines Rechtsanwalt für Kaufrecht dagegen angehen. So kann z. B. erreicht werden, dass der Verkäufer die Leistung im Nachhinein erfüllt. Der Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen als Käufer aber auch sagen, ob es nicht geschickter ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das Kaufrecht lässt dies zu. Eine andere Lösung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kaufrecht Rechtsanwalt erreichen können, ist eine Minderung des Kaufpreis. Auch Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz können von einem Rechtsanwalt unter Umständen für Sie herausgeschlagen werden.

Im Mittelpunkt eines Geschäfts im Sinne des Kaufrecht steht selbstverständlich der Kaufvertrag. Sie können einen Kaufvertrag auch vor dem Abschluss durch einen Rechtsanwalt für Kaufrecht prüfen lassen. Um welche Art von Kaufvertrag und ganz gleich um welchen Gegenstand es sich auch handelt, ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihre Interessen vertreten. Vor allem bei Kaufverträgen, bei denen es um hohe Summen geht, oder wenn der ver- oder gekaufte Gegenstand für Sie einen großen immateriellen Wert hat, gilt es darauf zu achten, dass Sie nicht auf unseriöse Vertragspartner hereinfallen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen dabei helfen.

Rechtsanwälte in Prag

Der Weg zum Rechtsanwaltsberuf führt in der Tschechischen Republik über ein Jurastudium, welches erfolgreich mit einem Masterabschluss beendet werden muss. Wer diese Hürde genommen hat, ist im Anschluss noch verpflichtet, eine dreijährige Phase der Berufspraxis unter Anleitung eines bereits zugelassenen, erfahrenen Rechtsanwaltes zu durchlaufen. Wer die am Ende dieser Zeit anstehende Rechtsanwaltsprüfung besteht, der wird fortan im Anwaltsverzeichnis der Tschechischen Rechtsanwaltskammer (Česká Advokátiní Komora) geführt. In Prag haben sich mehr als 2.000 Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Prag Privatrecht Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen. Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche […]


Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Toronto

Bankrecht

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) oder Zwangsvollstreckungsmaßnahmen (Pfändung, Zwangsversteigerung, Verwertung von Sicherheiten).

Darüber hinaus beantwortet der Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht Ihre Fragen zum Girokonto einschließlich dem  Zahlungsverkehr, zu Problemen beim Einsatz von EC-Karte, Geldkarte oder Kreditkarte, bei allen Finanzierungsformen, wie Kredit oder Leasing und bei Problemen, die im Zusammenhang mit Krediten auftreten können, wie beispielsweise bei der Inanspruchnahme aus einer Bürgschaft oder bei auftretenden Problemen nach einem Forderungskauf sowie bei einem Schufa-Eintrag.

Bankrechtlich betreut werden außerdem Finanzunternehmen sowie gewerbliche oder private Kreditnehmer bei der Kreditgewährung, Sicherheitenbestellung und Sicherheitenverwertung. Dazu gehören etwa Kreditsicherungsinstrumente wie Bürgschaft, Garantie, Patronatserklärung, Sicherungsübertragungen oder Grundpfandrecht.

Kapitalanlagerecht

Das Kapitalanlagerecht hat bis zum heutigen Tag immer mehr an Bedeutung zugenommen. Aus den Zeitungen sind täglich im Zusammenhang mit hohen Geldverlusten von geprellten Anlegern Begriffe zu entnehmen wie: Insiderhandel, Publizitätspflicht, Hedgefonds, Schiffsfonds, Immobilienfonds, Schrottimmobilien et cetera. Die Entwicklung der Kapitalmärkte macht einen immer weiter gehenden Anlegerschutz erforderlich. Geprellte Anleger erfahren oftmals eine unzureichende Risikoaufklärung und eine Falschberatung durch die Emittenten oder Finanzvermittler.

Die Produkte selbst sind dem Zeitgeist der jeweiligen Vertriebsphase unterworfen, ob Versicherungsmodelle zur Altersvorsorge, Medienfonds und Schiffsfonds zur Steuerersparnis oder Green Investment als renditeträchtige Kapitalanlage zur Investition in den Umweltschutz: der Markt scheint immer das passende Investment bereitzuhalten.

Im Laufe der Zeit treten dann häufig die ersten Probleme auf. Die versprochene Rendite bleibt aus, statt einer Steuerersparnis droht eine Rückforderung des Finanzamts oder die Fremdfinanzierung offenbart eine erhebliche Tilgungslücke. Das Scheitern einer Kapitalanlage führt nicht nur zu erheblichen Verlusten, vielfach ist hierdurch die wirtschaftliche Existenz der Anleger bedroht. Dabei sind die Gründe für ein Scheitern sehr vielfältig und können auch den Berater in ersthafte Bedrängnis bringen.

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht gibt dem Mandanten die Möglichkeit, eine juristisch fundierte Einschätzung zu verschiedenen Anlagemodellen oder einzelnen Anlageprodukten zu erlangen und sich einen Überblick über die einschlägige Rechtsprechung zu verschaffen. Er ist in der Lage, sowohl Unternehmen, wie Privatpersonen, wie auch Kreditinstitute, bei ihren spezifischen rechtlichen Fragen zu beraten. Ein Teil dieser Beratung schließlich betrifft Schwierigkeiten, die auf unternehmerischer und Bankenseite auftauchen, wenn ein Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten gekommen ist und saniert werden muss.

Rechtsanwälte in Toronto

Die historischen Beziehungen zu Großbritannien und Frankreich teilen das kanadische Rechtssystem: in den englischsprachigen Provinzen und auf Bundesebene gilt das britische „common law“, wohingegen in der französischsprachigen Provinz Quebec das auf dem Römischen Recht beruhende „civil law“ angewendet wird. In den englischsprachigen Provinzen wird ein abgeschlossenes zwei- oder dreijähriges Studium vor Beginn des dreijährigen „common law“-Studiums vorausgesetzt. Ein weiteres Studium, des „Bar Exam“ muss an der Anwaltskammer der Provinz absolviert werden, in der der angehende Anwalt arbeiten möchte. Zudem ist ein Referendariat unter der Aufsicht eines erfahrenen Anwaltes erforderlich. In Toronto praktizieren etwa 1.000 Rechtsanwälte, einige davon sich auch deutschsprachig.

Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Toronto Bankrecht Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) […]


Rechtsanwalt zum Handelsrecht und Gesellschaftsrecht in Toronto

Handelsrecht

Das Handelsrecht ist das Sonderrecht des Kaufmanns. Die Vorschriften des Handelsrechts betreffen im Wesentlichen die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern, die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern.

Bei dem deutschen Handelsrecht handelt es sich also um das Sonderprivatrecht der Kaufleute. Das Handelsrecht umfasst in erster Linie das Handelsgesetzbuch (HGB) und seine Nebengesetze. Für deren Anwendbarkeit kommt es mithin nicht auf die Natur des abgeschlossenen Rechtsgeschäfts an, sondern auf die Kaufmanneigenschaft der Akteure. Das HGB findet ohne Einschränkung auf Kaufmänner/ Kauffrauen Anwendung. Wer also Kaufmann ist, für den gilt das HGB. Über das Gesetzesrecht hinaus, wird das geschäftliche Verhalten der Kaufleute durch das Handelsgewohnheitsrecht und die Handelsbräuche geregelt.

Die Sondervorschriften des Handelsrechts gelten für den kaufmännischen Organisationsbereich und für die Rechtsgeschäfte eines Kaufmanns (Handelsgeschäft). Handelsgeschäfte sollen schneller und effizienter abgewickelt werden können als im allgemeinen Zivilrecht, das lediglich ergänzend gilt. Gerechtfertigt wird dieser Grundsatz durch die Erwartung, dass Teilnehmern am geschäftlichen Rechtsverkehr eine größere Erfahrung und Professionalität unterstellt wird. Daher kann das Handelsrecht zu erweiterten Rechten, aber auch zu gesteigerten Pflichten führen (zum Beispiel unverzügliche Untersuchung von Mängelrüge beim Handelskauf oder geringere Formvorschriften). Auf der anderen Seite forciert das HGB einen gesteigerten Schutz des Rechtsverkehrs (Publizitätsschutz des Handelsregisters, erweiterter Gutglaubensschutz).

Ein Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht betreut Sie umfassend im Handelsrecht.

Gesellschaftsrecht

Das Gesellschaftsrecht befasst sich mit der Ausgestaltung der verschiedenen Gesellschaftsformen, die den Marktteilnehmern für ihr wirtschaftliches Handeln zur Verfügung stehen.

Kernkompetenz eines entsprechenden Rechtsanwalts ist die Betreuung von Gesellschafter, Geschäftsführer, Vorstandsmitglied und Aufsichtsratsmitglied hinsichtlich ihrer Rechte und Pflichten im Unternehmen. Ferner entwickelt er kurz- und langfristige Strategien zur Reduzierung deren Haftungsrisiken. Die Betreuung umfasst dabei sowohl Kapitalgesellschaft (GmbH, Aktiengesellschaft) als auch Personengesellschaft (GbR, GmbH & Co. KG, stille Beteiligung).

Der Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht begleitet seine Mandanten sowohl bei der Gründung, der Erweiterung und der Umgestaltung ihrer Unternehmen als auch bei einer etwaigen Krisenbewältigung oder der Planung der Unternehmensnachfolge. Hierzu gehört auch die Beratung in sämtlichen Umstrukturierungsfragen wie Rechtsformwechsel, Spaltung und Verschmelzung ebenso wie im Bereich Unternehmenskauf oder Unternehmensverkauf, der Börseneinführung und bei Übernahmeverfahren.

Der Rechtsanwalt bietet also eine umfassende Beratung in allen Fragen des Gesellschaftsrechts. Dazu gehört auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Rechtsgebieten wie Mergers & Acquisitions, Kapitalmarktrecht und Steuerrecht. Der Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht steht seinen Mandanten sowohl bei einzelnen Transaktionen zur Verfügung als auch für eine unternehmensrechtliche Dauerberatung. Ebenfalls vertritt er deren Interessen vor Gericht, sei es in Zivilprozessen oder Handelsregisterangelegenheiten.

Weitere Informationen zum Gesellschaftsrecht erhalten Sie auch unter www.bdi.eu/Gesellschaftsrecht.htm.

Rechtsanwälte in Toronto

Die historischen Beziehungen zu Großbritannien und Frankreich teilen das kanadische Rechtssystem: in den englischsprachigen Provinzen und auf Bundesebene gilt das britische „common law“, wohingegen in der französischsprachigen Provinz Quebec das auf dem Römischen Recht beruhende „civil law“ angewendet wird. In den englischsprachigen Provinzen wird ein abgeschlossenes zwei- oder dreijähriges Studium vor Beginn des dreijährigen „common law“-Studiums vorausgesetzt. Ein weiteres Studium, des „Bar Exam“ muss an der Anwaltskammer der Provinz absolviert werden, in der der angehende Anwalt arbeiten möchte. Zudem ist ein Referendariat unter der Aufsicht eines erfahrenen Anwaltes erforderlich. In Toronto praktizieren etwa 1.000 Rechtsanwälte, einige davon sich auch deutschsprachig.

Rechtsanwalt zum Handelsrecht und Gesellschaftsrecht in Toronto Handelsrecht Das Handelsrecht ist das Sonderrecht des Kaufmanns. Die Vorschriften des Handelsrechts betreffen im Wesentlichen die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern, die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern. Bei dem deutschen Handelsrecht handelt es sich also um das Sonderprivatrecht der Kaufleute. Das Handelsrecht umfasst in erster […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Waiblingen

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Waiblingen

Sie sind auf der Suche nach einem erfahrenen Rechtsanwalt in Waiblingen, der Sie gegebenenfalls auch vor dem Amtsgericht vertritt? Auf dieser Seite finden Sie einen Rechtsexperten, der sich mit Ihrem benötigten Rechtsgebiet bestens auskennt und Ihre Zivilsache vor dem zuständigen Gericht verhandelt. Bei einer Familienstreitigkeit, wenn es zum Beispiel um den Unterhalt, das Umgangsrecht oder das Güterrecht geht, kann der Jurist seine Mandanten umfassend beraten. Falls Sie sich einer Straftat schuldig gemacht haben oder vor der Zwangsvollstreckung stehen, sollten Sie einen kompetenten Rechtsanwalt einschalten. Einen solchen finden Sie in der obigen Liste.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Waiblingen Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in München

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwalt für Privatrecht in München Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Nürnberg

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Nürnberg

Laut Verzeichnis der Rechtsanwaltskammer Nürnberg gibt es rund 1.700 Rechtsanwälte in Nürnberg. Für die gesamte Rechtsanwaltschaft in Deutschland besteht Mitgliedspflicht in der jeweils für ihren Bezirk zuständigen Kammer. Landesweit existieren 27 Rechtsanwaltskammern sowie die Bundesrechtsanwaltskammer in Berlin. Die Ausbildung zum Rechtsanwalt in Deutschland ist zweistufig und erfolgt über ein Jurastudium und ein zweijähriges Referendariat. Bundeweit gibt es etwa 163.000 Rechtsanwälte.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Nürnberg Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Mietrecht in Straubing

Das Mietrecht befasst sich mit der entgeltlichen zeitweisen Überlassung von Gebrauchsobjekten, vorrangig Immobilien (Wohnung, Haus, Büroräume, Garten etc.), wobei die Bedingungen dieses Mietverhältnisses durch einen Mietvertrag von beiden Parteien festgelegt werden. Im Bereich der Immobiliarmiete gibt es zum einen das Wohnraummietrecht, welches vor allem die Wohnungsmiete betrifft, zum anderen das Gewerbemietrecht. Dieses bestimmt die Überlassungsbedingungen gewerblich genutzter Räumlichkeiten und muss vom Pachtrecht unterschieden werden.

Beim Mietvertrag ist Rechtsberatung wichtig

 Vor dem Unterzeichnen eines Mietvertrags gibt es vieles zu beachten, denn nicht selten fehlen wichtige Vereinbarungen, was später Spielraum für Willkür vonseiten des Vermieters zulässt, oder aber essenzielle Details werden überlesen bzw. aufgrund mangelnder Fachkenntnis einfach hingenommen. Daher empfiehlt es sich, den Vertrag einem Rechtsanwalt vorzulegen, ohne dabei eine Verschlechterung der Beziehung zwischen Mieter und Vermieter zu befürchten.

Je detailreicher die Vereinbarungen, desto geringer das Konfliktpotenzial

Zu Beginn des Mietverhältnisses ist zunächst die Höhe des Mietzinses von Bedeutung. Dieser sollte sich am Mietspiegel der Umgebung orientieren, um Mietwucher zu vermeiden, und möglichst über die Jahre nicht steigen, es sei denn eine Indexmiete wird vereinbart. Leider kommt es oft zu Konflikten zwischen den beiden Vertragspartnern, wenn eine ungerechtfertigte Mieterhöhung oder Mietforderung seitens des Eigentümers laut wird, oder der Bewohner aufgrund von Mietmängeln wie Schimmel oder Sanierungsbedarf auf Mietminderung besteht. Hierbei kann ein Rechtsanwalt als Vermittler behilflich sein, ebenso wenn es um Streitigkeiten bezüglich der Betriebskostenabrechnung bzw. Nebenkostenabrechnung geht. Außerdem sind Absprachen über Schönheitsreparaturen sehr wichtig, vor allem aber auch grundsätzliche Belange der Hausordnung – beispielsweise Rauchen, Tierhaltung, Musizieren und Reinigung – und nicht zuletzt die Frage der Untermiete. Auch bei der Beendigung eines Mietvertrags läuft nicht immer alles ordnungsgemäß ab. Zu Themen wie Kündigungsfrist, außerordentlicher Kündigung aufgrund von Eigenbedarf, Räumungsklagen und neben der Höhe der Mietkaution auch deren vollständige Rückerstattung ist ein Rechtsanwalt ein wichtiger Experte, mit dessen Hilfe ein Konflikt auch außergerichtlich geschlichtet werden kann.

Rechtsanwälte in Straubing

Sie beschäftigt ein mietrechtliches Problem oder Sie können sich mit Ihrem Partner nach der Trennung nicht auf ein Umgangsrecht für die gemeinsamen Kinder einigen? Dann sollten Sie unverzüglich rechtlichen Rat einholen und sich von einem erfahrenen Rechtsanwalt ausführlich beraten lassen. Das Amtsgericht in Straubing ist unter anderem für Zivilsachen bis zu 5.000 €, Straf- und Bußgeldsachen, Familienangelegenheiten, Grundbuch- und Nachlasssachen sowie für Zwangsversteigerungssachen zuständig. Sollte Ihr Rechtsfall bis vor das Gericht reichen, vertritt Sie ein kompetenter Rechtsanwalt aus Straubing. Falls Sie noch keinen passenden Rechtsanwalt gefunden haben, machen Sie sich in der obigen Liste auf die Suche nach einem Experten, der Ihren Rechtsfall individuell bearbeitet. 

Rechtsanwalt für Mietrecht in Straubing Das Mietrecht befasst sich mit der entgeltlichen zeitweisen Überlassung von Gebrauchsobjekten, vorrangig Immobilien (Wohnung, Haus, Büroräume, Garten etc.), wobei die Bedingungen dieses Mietverhältnisses durch einen Mietvertrag von beiden Parteien festgelegt werden. Im Bereich der Immobiliarmiete gibt es zum einen das Wohnraummietrecht, welches vor allem die Wohnungsmiete betrifft, zum anderen das […]


Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Straubing

Das Verkehrsrecht ist eine komplexe Ansammlung von Gesetzesnormen auf dem Gebiet der Fortbewegung bzw. des Transports von Personen und Gütern. Der wohl alltäglichste Bereich, den das Verkehrsrecht umfasst, ist der öffentliche Straßenverkehr. Hier gibt es Verordnungen vom Erwerb der Fahrerlaubnis über den Fahrzeugkauf und die KFZ-Versicherung bis hin zum Bußgeldrecht und dem Verkehrsstrafrecht. In jedem Falle ist ein Rechtsanwalt als Berater bei allen juristischen Fragen rund um den Straßenverkehr eine wertvolle Unterstützung, besonders bei Ordnungswidrigkeiten oder Unfällen, allerdings beispielsweise auch bei nicht zufriedenstellender Werkstattreparatur.

Ohne Führerschein geht nichts

Zu Beginn des Autofahrens ist zunächst der Erwerb der deutschen Fahrerlaubnis oder des EU-Führerscheins nötig. Mit dem Begleiteten Fahren (BF17) ist dies heute schon mit 17 Jahren möglich. Hierbei spielt die Führerscheinstelle des jeweiligen Bezirks eine große Rolle. Bei Gesetzesverstößen kann der Fahranfänger bzw. Führerscheinbesitzer nicht nur mit dieser, sondern auch mit dem Verwaltungsgericht konfrontiert werden: Es drohen eine Verlängerung der Probezeit, eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU), eine Fahrtenbuchauflage oder aber Führerscheinentzug bzw. Fahrverbot. In diesem Falle ist es wichtig, einen erfahrenen Rechtsanwalt an seiner Seite zu haben, um Missverständnissen vorzubeugen.

Was gilt als Ordnungswidrigkeit?

Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten, welche neben solchen Maßnahmen außerdem Bußgelder und Punkte in Flensburg nach sich ziehen können, erstrecken sich von Falschparken und Geschwindigkeitsüberschreitung (Blitzer) oder dem Überfahren einer roten Ampel bis hin zu Fahrerflucht oder Alkohol am Steuer. Jede Art von Ordnungswidrigkeitstatbestand sowie alle weiteren Regelungen die Verkehrsteilnehmer betreffend sind im Straßenverkehrsgesetz (StVG), der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) beschrieben.

Ein Unfall betrifft auch den Geldbeutel

Tritt der Ernstfall ein und es ereignet sich ein Unfall, benötigen sowohl Unfallopfer als auch Unfallverursacher kompetenten Rechtsbeistand, ob es nun um Unterstützung bei der Erstellung des Unfallberichts oder Geltendmachung bzw. Abwehr des Schadensersatzanspruchs oder Schmerzensgelds geht. Ein Rechtsanwalt sollte bei der Unfallschadensregulierung in jedem Fall frühzeitig hinzugezogen werden. Diese umfasst vor allem finanziellen Ausgleich: Bei Schäden am Unfallfahrzeug fallen Abschleppkosten an, anschließend werden Reparaturkosten, Kosten für einen Mietwagen als Nutzungsausfallentschädigung oder der Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs wichtig. Ist im schlimmsten Fall ein Personenschaden entstanden, müssen möglicherweise Dienstausfall, Pflegekosten oder Operationen kompensiert werden.

Sicherheit geht vor

Beim Autokauf gilt es demnach nicht nur, sich bezüglich des KFZ-Kaufvertrags, Garantievertrags, Mietvertrags oder Leasingvertrags von einem Rechtsanwalt juristisch beraten zu lassen, sondern vor allem bei der Haftpflichtversicherung und der Vollkaskoversicherung bzw. Teilkaskoversicherung, um für den Schadensfall bestens abgesichert zu sein.

Rechtsanwälte in Straubing

Sie beschäftigt ein mietrechtliches Problem oder Sie können sich mit Ihrem Partner nach der Trennung nicht auf ein Umgangsrecht für die gemeinsamen Kinder einigen? Dann sollten Sie unverzüglich rechtlichen Rat einholen und sich von einem erfahrenen Rechtsanwalt ausführlich beraten lassen. Das Amtsgericht in Straubing ist unter anderem für Zivilsachen bis zu 5.000 €, Straf- und Bußgeldsachen, Familienangelegenheiten, Grundbuch- und Nachlasssachen sowie für Zwangsversteigerungssachen zuständig. Sollte Ihr Rechtsfall bis vor das Gericht reichen, vertritt Sie ein kompetenter Rechtsanwalt aus Straubing. Falls Sie noch keinen passenden Rechtsanwalt gefunden haben, machen Sie sich in der obigen Liste auf die Suche nach einem Experten, der Ihren Rechtsfall individuell bearbeitet. 

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Straubing Das Verkehrsrecht ist eine komplexe Ansammlung von Gesetzesnormen auf dem Gebiet der Fortbewegung bzw. des Transports von Personen und Gütern. Der wohl alltäglichste Bereich, den das Verkehrsrecht umfasst, ist der öffentliche Straßenverkehr. Hier gibt es Verordnungen vom Erwerb der Fahrerlaubnis über den Fahrzeugkauf und die KFZ-Versicherung bis hin zum Bußgeldrecht […]


Rechtsanwalt für Wohnungseigentumsrecht in Straubing

Was ist das Wohnungseigentumsrecht?

Da viele Menschen nicht nur zur Miete wohnen, sondern auch selbst Immobilienbesitzer oder Eigentümer und Vermieter sind, ist ein wichtiger Teil des Immobilienrechts das Wohnungseigentumsrecht, welches im Wohnungseigentumsgesetz (WEG) genauer geregelt ist. Mit dem Erwerb eines Grundstücks geht automatisch der Besitz aller darauf befindlicher Immobilien und Güter einher, eingetragen wird dieses Eigentum im Grundbuch.

Geteiltes Eigentum – Geteilte Verantwortung

Mittels einer ebenfalls darin einzutragenden Teilungserklärung können Eigentumswohnungen zu Sondereigentum erklärt werden und somit an einzelne Besitzer verkauft werden. Räume, die nicht als Wohnfläche dienen, werden hierbei zu Teileigentum und alle übrigen allgemeinen Gebrauchsflächen (Treppenhaus, Flure, Dach etc.) werden als Gemeinschaftseigentum definiert. Wer Eigentümer werden möchte oder dies bereits ist, sollte in jedem Fall einen Rechtsanwalt konsultieren, da mit dem Immobilienbesitz viele komplizierte Rechte und Pflichten einhergehen.

Die Eigentümerversammlung als demokratisches Fundament des Wohnobjekts

Ein wesentlicher Bestandteil einer Eigentümergemeinschaft, die einzelne Wohnparteien eines gemeinsamen Wohnobjekts besitzen, ist die Wohnungseigentümerversammlung bzw. Eigentümerversammlung. Mittels Mehrheitsbeschluss werden hier alltägliche sowie besondere Absprachen in den Bereichen Wartung, Gebrauchsregelungen und wirtschaftliche Kalkulation getroffen. Dabei ist ein Rechtsanwalt mit Erfahrung im Wohnungseigentumsrecht ein wichtiger Mediator bei Konflikten mit Miteignern und Berater in Bezug auf die Rechtmäßigkeit und Rechtskräftigkeit der Eigentümerbeschlüsse. Schließlich obliegt der Eigentümergemeinschaft große Verantwortung, denn Themen wie Sanierung und Umbau, Wohngeldabrechnung und nicht zuletzt der Wohnungskauf oder Wohnungsverkauf sind nicht nur für die Eigentümer wichtig, sondern unter Umständen  vor allem für die Mieter der einzelnen Wohnungen.

Rechtsbeistand ist besonders für die Verwaltung ratsam

Die Versammlung hat des Weiteren die Möglichkeit, einen Verwalter zu bestimmen. Dieser ist für Instandhaltung und Instandsetzung des Wohnobjekts, den Wirtschaftsplan und die Jahresabschlussrechnung zuständig. Ein Verwaltungsbeirat kann ebenso gewählt werden, um als Vermittler zwischen Eigentümern und Verwalter die Prüfung der Versammlungsprotokolle und der Abrechnungen durchzuführen. Für Inhaber solch wichtiger Ämter im Eigentümerzusammenschluss ist juristische Unterstützung durch einen Rechtsanwalt empfehlenswert, da so ein rechtmäßiges Vorgehen im Umgang mit der Immobilie sowie in der Auseinandersetzung mit Miteignern und Mietern garantiert werden kann.

Rechtsanwälte in Straubing

Sie beschäftigt ein mietrechtliches Problem oder Sie können sich mit Ihrem Partner nach der Trennung nicht auf ein Umgangsrecht für die gemeinsamen Kinder einigen? Dann sollten Sie unverzüglich rechtlichen Rat einholen und sich von einem erfahrenen Rechtsanwalt ausführlich beraten lassen. Das Amtsgericht in Straubing ist unter anderem für Zivilsachen bis zu 5.000 €, Straf- und Bußgeldsachen, Familienangelegenheiten, Grundbuch- und Nachlasssachen sowie für Zwangsversteigerungssachen zuständig. Sollte Ihr Rechtsfall bis vor das Gericht reichen, vertritt Sie ein kompetenter Rechtsanwalt aus Straubing. Falls Sie noch keinen passenden Rechtsanwalt gefunden haben, machen Sie sich in der obigen Liste auf die Suche nach einem Experten, der Ihren Rechtsfall individuell bearbeitet. 

Rechtsanwalt für Wohnungseigentumsrecht in Straubing Was ist das Wohnungseigentumsrecht? Da viele Menschen nicht nur zur Miete wohnen, sondern auch selbst Immobilienbesitzer oder Eigentümer und Vermieter sind, ist ein wichtiger Teil des Immobilienrechts das Wohnungseigentumsrecht, welches im Wohnungseigentumsgesetz (WEG) genauer geregelt ist. Mit dem Erwerb eines Grundstücks geht automatisch der Besitz aller darauf befindlicher Immobilien und […]


Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Polen

Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, die die Wirtschaft betreffen. Beim Wirtschaftsrecht handelt es sich um ein äußerst umfassendes Rechtsgebiet. Um bestehende Fragen bezüglich des Wirtschaftsrechts zu klären, ist ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht von großer Bedeutung.

Generell ist das Wirtschaftsrecht aus drei Elementen zusammengesetzt: aus dem Wirtschaftsverwaltungsrecht, dem Wirtschaftsverfassungsrecht und dem Wirtschaftsprivatrecht. Wie jedem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt klar, ist das Wirtschaftsrecht zum Teil öffentliches Recht und teils auch privates Recht. Während die beiden zuerst genannten Elemente des Wirtschaftsrecht öffentliches Recht sind, zählt der letztgenannte Bereich des Wirtschaftsrecht zum privaten Recht.

Der enge Kontakt zu einem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt ist gerade dann besonders zu empfehlen, wenn Sie eine Unternehmensgründung anstreben. Unzählige Aspekte im Wirtschaftsrecht gilt es hier zu berücksichtigen. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht kann Ihnen sagen, was Sie beim Verfassen eines Businessplans beachten müssen oder wie eine Rechnung ausgestellt werden muss.

Benötigen Sie eine Zulassung für Ihre Gaststätte oder möchten Sie hierbei vom Staat gefördert werden? Benötigen Sie eventuell Hilfe bei einer Unternehmensübernahme oder gibt es Probleme bei der Buchführung? Bei diesen Fragen rund um das Wirtschaftsverwaltungsrecht hilft Ihnen ein kompetenter Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt weiter. Er kennt sich mit Regelungen in Bezug auf das Verhältnis zwischen denen am Wirtschaftsprozess Beteiligten zum Staat aus, wie beispielsweise Gewerberecht, Energierecht oder Subventionsrecht. Ein auf Wirtschaftsrecht spezialisierter Rechtsanwalt bietet Ihnen auch Hilfestellung in Sachen Wertpapierrecht oder Franchiserecht.

Einen Rechtsanwalt finden mit rechtsanwalt.com

Begeben Sie sich einfach nach dem für Sie passenden Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht auf die Suche. Dank unserer großen Datenbank können Sie mehr als nur einen Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht ausfindig machen. Über die Suchmaske können Sie ganz bequem nach einem Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Ihrem Gebiet suchen und zu jedem Rechtsanwalt eine ausführliche Beschreibung lesen. So können Sie sich über jeden einzelnen Rechtsanwalt genau informieren und diesen auch gleich kontaktieren. 

Rechtsanwälte in Polen

In Polen gibt es zwei Anwaltsberufe, den des Rechtsanwalts und den des Rechtsberaters, die sich heutzutage hinsichtlich ihrer Ausbildung und Tätigkeitsbereiche kaum noch voneinander unterscheiden. Es ist möglich, dass ein Jurist sowohl Rechtsanwalt als auch Rechtsberater ist. Der Unterschied zwischen den beiden Bezeichnungen bezieht sich hauptsächlich auf das Auftrags- und Angestelltenverhältnis: Rechtsanwälte in Polen arbeiten auf selbstständiger Basis, Rechtsberater können hingegen auch angestellt sein. Beiden Typen von Anwälten steht es zu, Mandanten vor Gericht zu vertreten.

Die Anwaltschaft in Polen ist in Rechtsanwaltskammern organisiert. Zusätzlich gibt es den höchsten Anwaltsrat, der dafür zuständig ist, Juristen auf Landesebene zu vertreten.

Voraussetzungen für den Anwaltsberuf in Polen

Grundvoraussetzung für den Rechtsanwaltsberuf ist in Polen die allgemeine Hochschulreife, die dem deutschen Abitur entspricht. Das Studium dauert fünf Jahre und wird mit dem Magistertitel abgeschlossen. Die juristischen Hauptrechtsgebiete  des polnischen Rechts, die an den Universitäten gelehrt werden, sind Öffentliches Recht,  einschließlich Wirtschafts- und Europarecht, Strafrecht und Privatrecht. Viele Bereiche im Studium werden von den Universitäten und Studenten frei gestaltet.

Dem Studium schließt sich eine etwa dreijährige Anwaltsausbildung an, die sich vom Referendariat in Deutschland vor allem darin unterscheidet, dass sie fast ausschließlich bei einem polnischen Anwalt stattfindet und keine Stationen bei Behörden abgearbeitet werden. Allerdings ist der Zugang zu einem Ausbildungsplatz schwierig und auch Absolventen, die die Aufnahmeprüfung für eine juristische Vereinigung bestehen, bekommen nicht zwingend eine Stelle.

Anzahl der Rechtsanwälte in Polen

Die Anzahl der Rechtsanwälte in Polen ist relativ gering, sodass die Löhne ziemlich hoch sind und Anwälte häufig mehr verdienen als Richter und Notare. Eine Spezialisierung zum Fachanwalt, wie es in Deutschland möglich ist, gibt es in Polen nicht. Jeder Rechtsberater und Rechtsanwalt darf Mandanten in erster und zweiter Instanz sowie vor dem Obersten Gericht vertreten.

Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Polen Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, […]


Rechtsanwalt zum Erbrecht in der Schweiz

Mit seinem eigenen Ende beschäftigt sich niemand gerne. Gleichwohl ist es unvermeidlich. Dieser bedauerliche Umstand führte zu einem der traditionsreichsten und komplexesten Rechtsgebiete: dem Erbrecht.

Das Erbrecht ist dabei ein ganz wesentlicher Teil unserer persönlichen Freiheit, geschützt durch Artikel 14 Grundgesetz. Ein Rechtsanwalt für Erbrecht unterstützt Sie sowohl bei der Verwirklichung Ihrer Ziele bei der Testamentsgestaltung, damit der Familienfrieden gewahrt bleibt, als auch bei der geduldigen Auseinandersetzung streitiger Erbengemeinschaften, sowie bei der Realisierung Ihrer Pflichtteilsansprüche gegenüber den Erben, einschließlich der Einholung aller Auskünfte bei den Erben.

Gestaltung von Testament oder Erbvertrag

Ein erbrechtliche Regelung (Testament oder Erbvertrag) sollte individuell gestaltet werden: Sobald Sie von der gesetzlichen Erbfolge abweichen möchten, sollten Sie fachkundigen Rat in Anspruch nehmen. Es gibt kein „Testament von der Stange“, jeder Fall ist anders.

Vielfach findet sich in Testamenten Formulierungen wie „X erbt das Haus und Y das Geld“. Hier ist zu erwarten, dass es später Streitigkeiten über die Höhe der Erbquote geben wird. Formulierungen, die für Sie eindeutig erscheinen, bergen für Juristen zahlreiche Fragen und Probleme. Und es sind Juristen, die den Erbschein bei testamentarischer Erbfolge erteilen oder die später im Erbrechtsprozess über die Erbquote entscheiden. Es ist nicht eine Frage, der Größe des Vermögens, ob Sie ein Testament benötigen. Vielmehr müssen Sie wissen, ob Sie von der gesetzlichen Erbfolge abweichen möchten: Dann benötigen Sie ein Testament.

Sie wollen, dass eines Ihrer Kinder möglichst nichts aus Ihrem Nachlass erhält? Auch nicht den Pflichtteil? Gerade hier gibt es keine Patentlösung und vollständig ausschließen können Sie den Pflichtteil nur unter engen Voraussetzungen. Aber es gibt Wege, so dicht wie rechtlich irgend möglich, an Ihr gewünschtes Ziel zu gelangen.

Anfechtung von Testamenten

Die meisten Testamente lassen verschiedene Auslegungsmöglichkeiten zu und vielfach sind Testamente angreifbar oder anfechtbar - auch notarielle Testamente. Es gibt Möglichkeiten, ein Testament „zu kippen“. Hier sind jedoch insbesondere bei der Anfechtung von Testamenten bei Täuschung oder Drohung des Erblassers Fristen zu beachten. Zögern Sie nicht, anwaltlichen Rat einzuholen, ehe es zu spät ist.

Vorsorge

Vor dem Tod gilt es, gemeinsam mit Ihnen ein wirtschaftliches, familiäres, steuerliches und rechtliches Gesamtkonzept zu entwickeln und hierfür eine maßgeschneiderte Lösung zu entwerfen. Zu den Tätigkeiten eines Rechtsanwalts in diesem Bereich zählen die Betreuung von Unternehmensnachfolge mit all ihren Facetten, die Erstellung von speziell auf Ihre Situation zugeschnittenen Testamenten – wie Unternehmertestament, Geschiedenentestament, Behindertentestament – die Entwicklung von Pflichtteilsvermeidungsstrategien sowie auch der Entwurf von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung zur Abrundung Ihrer Nachfolgeplanung.

Im Erbfall

Nach dem Todesfall ist der Rechtsanwalt für Erbrecht als Testamentsvollstrecker tätig oder hilft Ihnen als Berater bei Fragen der Erbauseinandersetzung, der Geltendmachung oder der Abwehr von Pflichtteilsansprüchen, bei Fragen der Testamentsauslegung, der Durchsetzung von Vermächtnisansprüchen et cetera. Weiterhin fertigt er für Sie die Erbschaftssteuererklärung an und vertritt Sie in etwaigen Auseinandersetzungen mit den Finanzbehörden.

Sie haben Fragen zum Pflichtteil? Sie wollen wissen, welcher Unterschied zwischen Testament und Erbvertrag besteht? Wenden Sie sich vertrauensvoll an einen Rechtsanwalt für Erbrecht. Weitere Hinweise erhalten Sie unter www.erbrecht.de.

Rechtsanwälte in der Schweiz

In der Schweiz darf nur der Jurist sich Rechtsanwalt nennen, der ein sogenanntes Anwaltspatent erlangt hat. Dieses Schweizer Anwaltspatent berechtigt ihn, den Beruf des Anwaltes in seinem Land auszuüben. Stand 2013 waren in der Schweiz über 9000 Berufsträger tätig, Tendenz steigend. Statistisch gesehen kommen auf einen Rechtsanwalt in der Schweiz 884 Einwohner.

Damit ein Jurist in der Schweiz den Beruf Anwalt ausüben darf, muss  er neben einem juristischen Studienabschluss und einer mindestens einjährigen Praktikumserfahrung im Inland eine theoretisch-praktische Fähigkeitsprüfung ablegen. Wer diese Kriterien erfüllt, kann danach ein kantonales Anwaltspatent erlangen. Seit 2010 werden alle Anwälte in der Schweiz nach den Richtlinien des Bologna-Prozesses ausgebildet und damit auch europaweit anerkannt. Die Anforderungen, welche für das Erlangen eines Anwaltspatentes an jeden Juristen gestellt werden, variieren allerdings von Kanton zu Kanton.

Als rechtliche Grundlage für alle Rechtsanwälte und Rechtsanwaltsanwärter in der Schweiz gilt das Bundesgesetz über die Freizügigkeit von Anwältinnen und Anwälten vom 2000 (Anwaltsgesetz, BGFA). Außerdem gibt es einige kantonale Besonderheiten.

Seit dem Jahr 2006 haben Rechtsanwälte in der Schweiz die Möglichkeit, ihr Wissen weiter zu vertiefen und für einen von sechs Fachbereichen den Titel eines Fachanwalt SAV zu erlangen. Hierzu gelten gewisse Voraussetzungen: der Anwalt muss mindestens drei Jahre Berufserfahrung in seinem gewünschten Fachbereich vorweisen, eine Weiterbildung absolvieren und eine Prüfung bestehen. Folgende Fachanwaltstitel gibt es in der Schweiz:

  • Fachanwalt SAV Arbeitsrecht
  • Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht
  • Fachanwalt SAV Erbrecht
  • Fachanwalt SAV Familienrecht
  • Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht
  • Fachanwalt SAV Strafrecht

Von 2006 bis Mitte 2014 haben 500 Anwälte in der Schweiz das Recht erworben, den Titel Fachanwalt SAV zu führen.

Rechtsanwalt zum Erbrecht in der Schweiz Mit seinem eigenen Ende beschäftigt sich niemand gerne. Gleichwohl ist es unvermeidlich. Dieser bedauerliche Umstand führte zu einem der traditionsreichsten und komplexesten Rechtsgebiete: dem Erbrecht. Das Erbrecht ist dabei ein ganz wesentlicher Teil unserer persönlichen Freiheit, geschützt durch Artikel 14 Grundgesetz. Ein Rechtsanwalt für Erbrecht unterstützt Sie sowohl bei […]


Rechtsanwalt zum Erbrecht in Österreich

Mit seinem eigenen Ende beschäftigt sich niemand gerne. Gleichwohl ist es unvermeidlich. Dieser bedauerliche Umstand führte zu einem der traditionsreichsten und komplexesten Rechtsgebiete: dem Erbrecht.

Das Erbrecht ist dabei ein ganz wesentlicher Teil unserer persönlichen Freiheit, geschützt durch Artikel 14 Grundgesetz. Ein Rechtsanwalt für Erbrecht unterstützt Sie sowohl bei der Verwirklichung Ihrer Ziele bei der Testamentsgestaltung, damit der Familienfrieden gewahrt bleibt, als auch bei der geduldigen Auseinandersetzung streitiger Erbengemeinschaften, sowie bei der Realisierung Ihrer Pflichtteilsansprüche gegenüber den Erben, einschließlich der Einholung aller Auskünfte bei den Erben.

Gestaltung von Testament oder Erbvertrag

Ein erbrechtliche Regelung (Testament oder Erbvertrag) sollte individuell gestaltet werden: Sobald Sie von der gesetzlichen Erbfolge abweichen möchten, sollten Sie fachkundigen Rat in Anspruch nehmen. Es gibt kein „Testament von der Stange“, jeder Fall ist anders.

Vielfach findet sich in Testamenten Formulierungen wie „X erbt das Haus und Y das Geld“. Hier ist zu erwarten, dass es später Streitigkeiten über die Höhe der Erbquote geben wird. Formulierungen, die für Sie eindeutig erscheinen, bergen für Juristen zahlreiche Fragen und Probleme. Und es sind Juristen, die den Erbschein bei testamentarischer Erbfolge erteilen oder die später im Erbrechtsprozess über die Erbquote entscheiden. Es ist nicht eine Frage, der Größe des Vermögens, ob Sie ein Testament benötigen. Vielmehr müssen Sie wissen, ob Sie von der gesetzlichen Erbfolge abweichen möchten: Dann benötigen Sie ein Testament.

Sie wollen, dass eines Ihrer Kinder möglichst nichts aus Ihrem Nachlass erhält? Auch nicht den Pflichtteil? Gerade hier gibt es keine Patentlösung und vollständig ausschließen können Sie den Pflichtteil nur unter engen Voraussetzungen. Aber es gibt Wege, so dicht wie rechtlich irgend möglich, an Ihr gewünschtes Ziel zu gelangen.

Anfechtung von Testamenten

Die meisten Testamente lassen verschiedene Auslegungsmöglichkeiten zu und vielfach sind Testamente angreifbar oder anfechtbar - auch notarielle Testamente. Es gibt Möglichkeiten, ein Testament „zu kippen“. Hier sind jedoch insbesondere bei der Anfechtung von Testamenten bei Täuschung oder Drohung des Erblassers Fristen zu beachten. Zögern Sie nicht, anwaltlichen Rat einzuholen, ehe es zu spät ist.

Vorsorge

Vor dem Tod gilt es, gemeinsam mit Ihnen ein wirtschaftliches, familiäres, steuerliches und rechtliches Gesamtkonzept zu entwickeln und hierfür eine maßgeschneiderte Lösung zu entwerfen. Zu den Tätigkeiten eines Rechtsanwalts in diesem Bereich zählen die Betreuung von Unternehmensnachfolge mit all ihren Facetten, die Erstellung von speziell auf Ihre Situation zugeschnittenen Testamenten – wie Unternehmertestament, Geschiedenentestament, Behindertentestament – die Entwicklung von Pflichtteilsvermeidungsstrategien sowie auch der Entwurf von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung zur Abrundung Ihrer Nachfolgeplanung.

Im Erbfall

Nach dem Todesfall ist der Rechtsanwalt für Erbrecht als Testamentsvollstrecker tätig oder hilft Ihnen als Berater bei Fragen der Erbauseinandersetzung, der Geltendmachung oder der Abwehr von Pflichtteilsansprüchen, bei Fragen der Testamentsauslegung, der Durchsetzung von Vermächtnisansprüchen et cetera. Weiterhin fertigt er für Sie die Erbschaftssteuererklärung an und vertritt Sie in etwaigen Auseinandersetzungen mit den Finanzbehörden.

Sie haben Fragen zum Pflichtteil? Sie wollen wissen, welcher Unterschied zwischen Testament und Erbvertrag besteht? Wenden Sie sich vertrauensvoll an einen Rechtsanwalt für Erbrecht. Weitere Hinweise erhalten Sie unter www.erbrecht.de.

Rechtsanwälte in Österreich

Nach Angaben des Österreichischen Rechtsanwaltskammertages mit Sitz in Wien gibt es in Österreich rund 6.000 Rechtsanwälte, eine Zahl die sich einerseits aus den Berufsanwärtern und andererseits aus den zugelassenen Anwälten im Berufsstand zusammensetzt.  In jedem der neun Österreichischen Bundesländer gibt es eine eigene Rechtsanwaltskammer, sowohl die Rechtsanwälte als auch die Rechtsanwaltsanwärter sind zur Mitgliedschaft in ihrer regional zuständigen Rechtsanwaltskammer verpflichtet.

Um in die Liste der Rechtsanwälte bei der Rechtsanwaltskammer eingetragen werden zu können, müssen Bewerber einige Voraussetzungen erfüllen. Hierzu zählt zunächst ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften; das durchschnittlich zwölf Semester dauernde Studium wird in Österreich mit dem Titel Mag. iur. abgeschlossen. Außerdem sind fünf Jahre juristischer Berufstätigkeit erforderlich. Als Teil dieser Berufspraxis sind mindestens fünf Monate Arbeit bei einem Gericht oder einer Staatsanwaltschaft und 36 Monate Mitarbeit bei einem österreichischen Rechtsanwalt vonnöten. Die restliche Zeit kann durch Tätigkeit bei einer Behörde, bei einer Institution der Europäischen Union, durch Assistententätigkeit oder durch Doktoratsstudium abgedeckt werden.

Rechtsanwalt zum Erbrecht in Österreich Mit seinem eigenen Ende beschäftigt sich niemand gerne. Gleichwohl ist es unvermeidlich. Dieser bedauerliche Umstand führte zu einem der traditionsreichsten und komplexesten Rechtsgebiete: dem Erbrecht. Das Erbrecht ist dabei ein ganz wesentlicher Teil unserer persönlichen Freiheit, geschützt durch Artikel 14 Grundgesetz. Ein Rechtsanwalt für Erbrecht unterstützt Sie sowohl bei der […]


Fachanwalt für Medizinrecht

Medizin assoziiert man mit Zuwendung zum Patienten, Fortschritt, Innovationskraft, Leistungsfähigkeit und Bedürfnisbefriedigung. Wir alle brauchen im Krankheitsfall engagierte Ärzte, Zahnärzte und Therapeuten, die sich um unsere Heilung bemühen. Wir möchten uns darauf verlassen können, dass uns unsere Krankenversicherung dabei unterstützt. Im Pflegefall soll uns unsere Pflegeversicherung zur Seite stehen.

Das Gesundheitswesen weist vielfältige rechtliche und wirtschaftliche Beziehungen zwischen Leistungserbringer (Arzt, Zahnarzt, Krankenhaus), Patient und Versicherung auf. Diese Beziehungen lösen regelmäßig zahlreiche rechtliche Fragen und Folgen aus. Das Medizinrecht setzt neben der Kenntnis der vornehmlich durch Kasuistik geprägten Rechtslage auch medizinische Kenntnisse voraus.

Ein Fachanwalt für Medizinrecht betreut und berät Patienten, Ärzte, Zahnärzte, Krankenhäuser, Berufshaftpflichtversicherer, Krankenversicherer, Pflegeheime und gemeinnützige Stiftungen in allen medizinrechtlichen und gesundheitsrechtlichen Fragen.

 

Hierzu zählt vor allem die Vertretung im Arzthaftungsrecht. Haftungsgründe sind hier Behandlungsfehler (Nichteinhalten des ärztlichen Standards), fehlerhafte Diagnose, Nichterhebung von Befunden und unzureichende Aufklärung.

Weitere Problemfelder sind eine unvollständige Dokumentation sowie die ärztliche Zusammenarbeit, wenn diese nicht gelingt. Solange kein grober Behandlungsfehler festgestellt wird, der Arzt also nicht im besonderen Maße gegen den ärztlichen Standard verstoßen hat, muss der Patient auch nachweisen, dass ein Fehler kausal für die Gesundheitsbeeinträchtigung geworden ist; andernfalls kommen ihm Beweiserleichterungen zugute. Alle diese Punkte sind im Verfahren und bei Stellungnahmen zu berücksichtigen.

Hier setzt ein Fachanwalt für Medizinrecht in begründeten Fällen für den geschädigten Patienten Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld durch, hilft aber auch dem Arzt, sich gegen unberechtigte Vorwürfe zu wehren und unberechtigte Ansprüche abzuwehren.

Ferner vertritt der Fachanwalt für Medizinrecht die Interessen der Ärzteschaft in allen rechtlichen Problemen, die bei der Ausübung ihrer ärztlichen Tätigkeit auftreten. Exemplarisch ist hier das Vertragsarztrecht (Vertretung in Wirtschaftlichkeitsverfahren oder Plausibilitätsverfahren, Fragen der Zulassung), das ärztliche Berufsrecht (Approbation, Werbung) und das Arztstrafrecht (Verteidigung wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Körperverletzung oder des Abrechnungsbetrugs) zu nennen.

Gleichzeitig werden Ärzte bei der Gestaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen auf arbeitsrechtlichem, gesellschaftsrechtlichem, steuerrechtlichem und versicherungsrechtlichem Gebiet beraten. Dies umfasst insbesondere Kauf und Übernahme sowie Verkauf und Übergabe einer Arztpraxis oder Zahnarztpraxis und die Gründung einer überörtlichen (zahn-)ärztlichen Berufsausübungsgemeinschaft.

Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und andere Heilberufe sind Experten in ihrem jeweiligen Berufszweig. Gleichzeitig ist ihr Fachgebiet durch komplexe Regelungen durchdrungen: Jede Diagnostik, Behandlung und Abrechnung verlangt deshalb Kenntnisse, wie man sich dabei rechtssicher verhält.

Ein Fachanwalt für Medizinrecht berät und betreut seine Mandanten in den zentralen Gebieten des Medizinrechts und Gesundheitsrechts; insbesondere im Krankenhausrecht, im Recht der Heilpraktiker und Heilhilfsberufe, im Arzneimittelrecht, Medizingeräterecht und Produkterecht, im Apothekenrecht sowie im Recht der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung.

 

Sie haben ein Problem aus dem Medizinrecht und suchen einen Fachanwalt, der Sie in dieser Angelegenheit umfassend berät? Über rechtsanwalt.com finden Sie ganz einfach den passenden Anwalt für Ihr Rechtsproblem.

Fachanwalt für Medizinrecht Medizin assoziiert man mit Zuwendung zum Patienten, Fortschritt, Innovationskraft, Leistungsfähigkeit und Bedürfnisbefriedigung. Wir alle brauchen im Krankheitsfall engagierte Ärzte, Zahnärzte und Therapeuten, die sich um unsere Heilung bemühen. Wir möchten uns darauf verlassen können, dass uns unsere Krankenversicherung dabei unterstützt. Im Pflegefall soll uns unsere Pflegeversicherung zur Seite stehen. Das Gesundheitswesen weist […]


Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Breslau

Bankrecht

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) oder Zwangsvollstreckungsmaßnahmen (Pfändung, Zwangsversteigerung, Verwertung von Sicherheiten).

Darüber hinaus beantwortet der Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht Ihre Fragen zum Girokonto einschließlich dem  Zahlungsverkehr, zu Problemen beim Einsatz von EC-Karte, Geldkarte oder Kreditkarte, bei allen Finanzierungsformen, wie Kredit oder Leasing und bei Problemen, die im Zusammenhang mit Krediten auftreten können, wie beispielsweise bei der Inanspruchnahme aus einer Bürgschaft oder bei auftretenden Problemen nach einem Forderungskauf sowie bei einem Schufa-Eintrag.

Bankrechtlich betreut werden außerdem Finanzunternehmen sowie gewerbliche oder private Kreditnehmer bei der Kreditgewährung, Sicherheitenbestellung und Sicherheitenverwertung. Dazu gehören etwa Kreditsicherungsinstrumente wie Bürgschaft, Garantie, Patronatserklärung, Sicherungsübertragungen oder Grundpfandrecht.

Kapitalanlagerecht

Das Kapitalanlagerecht hat bis zum heutigen Tag immer mehr an Bedeutung zugenommen. Aus den Zeitungen sind täglich im Zusammenhang mit hohen Geldverlusten von geprellten Anlegern Begriffe zu entnehmen wie: Insiderhandel, Publizitätspflicht, Hedgefonds, Schiffsfonds, Immobilienfonds, Schrottimmobilien et cetera. Die Entwicklung der Kapitalmärkte macht einen immer weiter gehenden Anlegerschutz erforderlich. Geprellte Anleger erfahren oftmals eine unzureichende Risikoaufklärung und eine Falschberatung durch die Emittenten oder Finanzvermittler.

Die Produkte selbst sind dem Zeitgeist der jeweiligen Vertriebsphase unterworfen, ob Versicherungsmodelle zur Altersvorsorge, Medienfonds und Schiffsfonds zur Steuerersparnis oder Green Investment als renditeträchtige Kapitalanlage zur Investition in den Umweltschutz: der Markt scheint immer das passende Investment bereitzuhalten.

Im Laufe der Zeit treten dann häufig die ersten Probleme auf. Die versprochene Rendite bleibt aus, statt einer Steuerersparnis droht eine Rückforderung des Finanzamts oder die Fremdfinanzierung offenbart eine erhebliche Tilgungslücke. Das Scheitern einer Kapitalanlage führt nicht nur zu erheblichen Verlusten, vielfach ist hierdurch die wirtschaftliche Existenz der Anleger bedroht. Dabei sind die Gründe für ein Scheitern sehr vielfältig und können auch den Berater in ersthafte Bedrängnis bringen.

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht gibt dem Mandanten die Möglichkeit, eine juristisch fundierte Einschätzung zu verschiedenen Anlagemodellen oder einzelnen Anlageprodukten zu erlangen und sich einen Überblick über die einschlägige Rechtsprechung zu verschaffen. Er ist in der Lage, sowohl Unternehmen, wie Privatpersonen, wie auch Kreditinstitute, bei ihren spezifischen rechtlichen Fragen zu beraten. Ein Teil dieser Beratung schließlich betrifft Schwierigkeiten, die auf unternehmerischer und Bankenseite auftauchen, wenn ein Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten gekommen ist und saniert werden muss.

Einen Rechtsanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht finden Sie auf rechtsanwalt.com.

Rechtsanwälte in Breslau

Die Ausbildung zum Rechtsanwalt setzt sich in Polen aus einem fünfjährigen Magisterstudium und einer sich anschließenden, dreijährigen Anwaltsausbildung zusammen. Die Anwaltsdichte ist in Polen verhältnismäßig gering. In Breslau selbst gibt es circa 1.000 niedergelassene Anwälte, die sich entweder Rechtsanwalt, polnisch Adwokat, oder Rechtsberater, Radca Prawny, nennen. Eine der 24 polnischen Anwaltskammern, in denen die Rechtsanwaltschaft organisiert ist, befindet sich in Breslau.

Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Breslau Bankrecht Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) […]


Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Ljubljana

Bankrecht

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) oder Zwangsvollstreckungsmaßnahmen (Pfändung, Zwangsversteigerung, Verwertung von Sicherheiten).

Darüber hinaus beantwortet der Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht Ihre Fragen zum Girokonto einschließlich dem  Zahlungsverkehr, zu Problemen beim Einsatz von EC-Karte, Geldkarte oder Kreditkarte, bei allen Finanzierungsformen, wie Kredit oder Leasing und bei Problemen, die im Zusammenhang mit Krediten auftreten können, wie beispielsweise bei der Inanspruchnahme aus einer Bürgschaft oder bei auftretenden Problemen nach einem Forderungskauf sowie bei einem Schufa-Eintrag.

Bankrechtlich betreut werden außerdem Finanzunternehmen sowie gewerbliche oder private Kreditnehmer bei der Kreditgewährung, Sicherheitenbestellung und Sicherheitenverwertung. Dazu gehören etwa Kreditsicherungsinstrumente wie Bürgschaft, Garantie, Patronatserklärung, Sicherungsübertragungen oder Grundpfandrecht.

Kapitalanlagerecht

Das Kapitalanlagerecht hat bis zum heutigen Tag immer mehr an Bedeutung zugenommen. Aus den Zeitungen sind täglich im Zusammenhang mit hohen Geldverlusten von geprellten Anlegern Begriffe zu entnehmen wie: Insiderhandel, Publizitätspflicht, Hedgefonds, Schiffsfonds, Immobilienfonds, Schrottimmobilien et cetera. Die Entwicklung der Kapitalmärkte macht einen immer weiter gehenden Anlegerschutz erforderlich. Geprellte Anleger erfahren oftmals eine unzureichende Risikoaufklärung und eine Falschberatung durch die Emittenten oder Finanzvermittler.

Die Produkte selbst sind dem Zeitgeist der jeweiligen Vertriebsphase unterworfen, ob Versicherungsmodelle zur Altersvorsorge, Medienfonds und Schiffsfonds zur Steuerersparnis oder Green Investment als renditeträchtige Kapitalanlage zur Investition in den Umweltschutz: der Markt scheint immer das passende Investment bereitzuhalten.

Im Laufe der Zeit treten dann häufig die ersten Probleme auf. Die versprochene Rendite bleibt aus, statt einer Steuerersparnis droht eine Rückforderung des Finanzamts oder die Fremdfinanzierung offenbart eine erhebliche Tilgungslücke. Das Scheitern einer Kapitalanlage führt nicht nur zu erheblichen Verlusten, vielfach ist hierdurch die wirtschaftliche Existenz der Anleger bedroht. Dabei sind die Gründe für ein Scheitern sehr vielfältig und können auch den Berater in ersthafte Bedrängnis bringen.

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht gibt dem Mandanten die Möglichkeit, eine juristisch fundierte Einschätzung zu verschiedenen Anlagemodellen oder einzelnen Anlageprodukten zu erlangen und sich einen Überblick über die einschlägige Rechtsprechung zu verschaffen. Er ist in der Lage, sowohl Unternehmen, wie Privatpersonen, wie auch Kreditinstitute, bei ihren spezifischen rechtlichen Fragen zu beraten. Ein Teil dieser Beratung schließlich betrifft Schwierigkeiten, die auf unternehmerischer und Bankenseite auftauchen, wenn ein Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten gekommen ist und saniert werden muss.

Einen Rechtsanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht finden Sie auf rechtsanwalt.com.

Rechtsanwälte in Ljubljana

Wer Rechtsanwalt in Slowenien werden will, muss nach dem erfolgreich absolvierten Studium der Rechtswissenschaften zunächst noch ein zwei Jahre dauerndes Referendariat durchlaufen. Die Aufnahme in die Slowenische Rechtsanwaltskammer (Odvetniska Zbornica Slovenije) erfolgt nach dem Referendariat, sofern der Rechtsanwaltsanwärter das dann anstehende Staatsexamen besteht. In Ljubljana haben sich insgesamt mehrere hundert Rechtsanwälte niedergelassen, das Angebot an Rechtsberatung ist dementsprechend sehr umfangreich.

Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Ljubljana Bankrecht Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) […]


Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht in Ljubljana

Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG).

Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, Rechtsschutzversicherung oder spezielle Produkte wie etwa eine Tierhalterhaftpflicht - wir alle haben unterschiedliche Verträge abgeschlossen, die idealerweise möglichst genau auf unsere individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Bei Eintreten eines Versicherungsfalls erwarten Sie eine zügige Regulierung, seien es Entschädigungsansprüche nach einem Brandschaden oder Leistungen aus der Unfallversicherung wegen eines erlittenen Dauerschadens. Oftmals sehen Sie erst dann, ob der Versicherer hält, was er verspricht.

Wenn eine Versicherung nicht zahlt, heißt das noch lange nicht, dass sie auch nicht muss. Gerade im Versicherungsrecht ist anwaltlicher Beistand durch einen Rechtsanwalt und Rechtsanwalt für Versicherungsrecht im besonderen Maße geboten, denn auf Seiten der Versicherung stehen Profis, wie speziell geschulte Sachbearbeiter, Juristen und Sachverständige, die ausschließlich die Interessen der Versicherung im Blick haben. Nur mit Unterstützung durch einen Rechtsanwalt, der im Versicherungsrecht spezialisiert und erfahren ist, können Sie der Versicherung auf juristischer Augenhöhe begegnen und Ihre Ansprüche effektiv verfolgen.

In Zeiten von Finanzkrise und Wirtschaftskrise sind auch die Versicherungen gehalten, Schäden restriktiv zu regulieren. Manche Ablehnungsschreiben sind berechtigt, die meisten nicht. Kommt es zum Schadensfall, ist der Versicherungsnehmer oft auf eine schnelle und unbürokratische Schadensregulierung angewiesen. Die Versicherungen jedoch spielen auf Zeit und halten die Versicherten in der Regel unnötig lange hin. So können Kosten gespart und Zinsvorteile genutzt werden. Die Versicherten stehen oftmals vor dem aus ihrer Existenz.

Häufig werden die Weichen jedoch bereits bei der Beantragung der Versicherungsleistung gestellt. Die Versicherer achten gezielt auf formale Mängel oder inhaltliche Unvollständigkeiten in der Schadenmeldung, um die Regulierung des Schadensfalls hinaus zu zögern oder ganz abzulehnen. Gerade wenn es um hohe Beträge im Leistungsfall geht, wie etwa bei der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Unfallversicherung, bei denen monatliche Renten für Jahrzehnte gezahlt werden müssen, überprüfen die Versicherungen akribisch ihre Eintrittspflicht.

Will Ihre Versicherung in einem Schadensfall die Kostendeckung nicht übernehmen? Meinen Sie, beim Verkaufsgespräch „überfahren" worden zu sein und nun eine Versicherung abgeschlossen zu haben, die Sie weder wollten noch brauchen? Sind wichtige Vertragskonditionen nachträglich abgeändert worden? Sind Sie sich im Unklaren über den wahren Inhalt eines wichtigen Vertrages, der zum Beispiel Ihre Altersvorsorge, eine mögliche Berufsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall oder etwa die Absicherung Ihrer Angehörigen betrifft? In allen diesen Fällen und vielen weiteren ist ein Rechtsanwalt für Versicherungsrecht Ihr kompetenter Ansprechpartner. 

Rechtsanwälte in Ljubljana

Wer Rechtsanwalt in Slowenien werden will, muss nach dem erfolgreich absolvierten Studium der Rechtswissenschaften zunächst noch ein zwei Jahre dauerndes Referendariat durchlaufen. Die Aufnahme in die Slowenische Rechtsanwaltskammer (Odvetniska Zbornica Slovenije) erfolgt nach dem Referendariat, sofern der Rechtsanwaltsanwärter das dann anstehende Staatsexamen besteht. In Ljubljana haben sich insgesamt mehrere hundert Rechtsanwälte niedergelassen, das Angebot an Rechtsberatung ist dementsprechend sehr umfangreich.

Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht in Ljubljana Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, […]


Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Ungarn

Bankrecht

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) oder Zwangsvollstreckungsmaßnahmen (Pfändung, Zwangsversteigerung, Verwertung von Sicherheiten).

Darüber hinaus beantwortet der Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht Ihre Fragen zum Girokonto einschließlich dem  Zahlungsverkehr, zu Problemen beim Einsatz von EC-Karte, Geldkarte oder Kreditkarte, bei allen Finanzierungsformen, wie Kredit oder Leasing und bei Problemen, die im Zusammenhang mit Krediten auftreten können, wie beispielsweise bei der Inanspruchnahme aus einer Bürgschaft oder bei auftretenden Problemen nach einem Forderungskauf sowie bei einem Schufa-Eintrag.

Bankrechtlich betreut werden außerdem Finanzunternehmen sowie gewerbliche oder private Kreditnehmer bei der Kreditgewährung, Sicherheitenbestellung und Sicherheitenverwertung. Dazu gehören etwa Kreditsicherungsinstrumente wie Bürgschaft, Garantie, Patronatserklärung, Sicherungsübertragungen oder Grundpfandrecht.

Kapitalanlagerecht

Das Kapitalanlagerecht hat bis zum heutigen Tag immer mehr an Bedeutung zugenommen. Aus den Zeitungen sind täglich im Zusammenhang mit hohen Geldverlusten von geprellten Anlegern Begriffe zu entnehmen wie: Insiderhandel, Publizitätspflicht, Hedgefonds, Schiffsfonds, Immobilienfonds, Schrottimmobilien et cetera. Die Entwicklung der Kapitalmärkte macht einen immer weiter gehenden Anlegerschutz erforderlich. Geprellte Anleger erfahren oftmals eine unzureichende Risikoaufklärung und eine Falschberatung durch die Emittenten oder Finanzvermittler.

Die Produkte selbst sind dem Zeitgeist der jeweiligen Vertriebsphase unterworfen, ob Versicherungsmodelle zur Altersvorsorge, Medienfonds und Schiffsfonds zur Steuerersparnis oder Green Investment als renditeträchtige Kapitalanlage zur Investition in den Umweltschutz: der Markt scheint immer das passende Investment bereitzuhalten.

Im Laufe der Zeit treten dann häufig die ersten Probleme auf. Die versprochene Rendite bleibt aus, statt einer Steuerersparnis droht eine Rückforderung des Finanzamts oder die Fremdfinanzierung offenbart eine erhebliche Tilgungslücke. Das Scheitern einer Kapitalanlage führt nicht nur zu erheblichen Verlusten, vielfach ist hierdurch die wirtschaftliche Existenz der Anleger bedroht. Dabei sind die Gründe für ein Scheitern sehr vielfältig und können auch den Berater in ersthafte Bedrängnis bringen.

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht gibt dem Mandanten die Möglichkeit, eine juristisch fundierte Einschätzung zu verschiedenen Anlagemodellen oder einzelnen Anlageprodukten zu erlangen und sich einen Überblick über die einschlägige Rechtsprechung zu verschaffen. Er ist in der Lage, sowohl Unternehmen, wie Privatpersonen, wie auch Kreditinstitute, bei ihren spezifischen rechtlichen Fragen zu beraten. Ein Teil dieser Beratung schließlich betrifft Schwierigkeiten, die auf unternehmerischer und Bankenseite auftauchen, wenn ein Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten gekommen ist und saniert werden muss.

Einen Rechtsanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht finden Sie auf rechtsanwalt.com.

Rechtsanwälte in Ungarn

In Ungarn tragen Rechtsanwälte die Bezeichnung „Ügyvéd“. Sie sind in der nationalen Anwaltskammer Magyar Ügyvédi Kamara organisiert, die der Aufsicht des Justizministers unterstellt ist. Die Anwaltskammer ist in mehrere regionale Kammern unterteilt, über die die Mitgliedschaft der Rechtsanwälte geregelt wird. Diese Kammern vergeben auch die Zulassungen. Die Funktion eines Anwalts in Ungarn beschränkt sich nicht nur auf Rechtstätigkeiten, er hat auch eine Art Notarfunktion. In Ungarn sind rund 10.700 Anwälte bei der Anwaltskammer registriert.

Um den Beruf des Rechtsanwalts in Ungarn ergreifen zu können muss ein Jurastudium an einer der Universitäten des Landes abgelegt werden. Ungefähr fünf Jahre dauert das Studium, eine Aufnahmeprüfung ist die Voraussetzung für die Aufnahme. Nach dem Staatsexamen wird eine dreijährige Ausbildung als Anwaltsanwärter in einer Kanzlei benötigt. Diese von Lehrgängen an der Anwaltskammer durchsetzte Zeit wird mit der Anwaltsprüfung beendet.  Nach Bestehen der Prüfung kann ein Antrag auf Zulassung als Rechtsanwalt gestellt werden. 

Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Ungarn Bankrecht Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) […]


Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Budapest

Bankrecht

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) oder Zwangsvollstreckungsmaßnahmen (Pfändung, Zwangsversteigerung, Verwertung von Sicherheiten).

Darüber hinaus beantwortet der Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht Ihre Fragen zum Girokonto einschließlich dem  Zahlungsverkehr, zu Problemen beim Einsatz von EC-Karte, Geldkarte oder Kreditkarte, bei allen Finanzierungsformen, wie Kredit oder Leasing und bei Problemen, die im Zusammenhang mit Krediten auftreten können, wie beispielsweise bei der Inanspruchnahme aus einer Bürgschaft oder bei auftretenden Problemen nach einem Forderungskauf sowie bei einem Schufa-Eintrag.

Bankrechtlich betreut werden außerdem Finanzunternehmen sowie gewerbliche oder private Kreditnehmer bei der Kreditgewährung, Sicherheitenbestellung und Sicherheitenverwertung. Dazu gehören etwa Kreditsicherungsinstrumente wie Bürgschaft, Garantie, Patronatserklärung, Sicherungsübertragungen oder Grundpfandrecht.

Kapitalanlagerecht

Das Kapitalanlagerecht hat bis zum heutigen Tag immer mehr an Bedeutung zugenommen. Aus den Zeitungen sind täglich im Zusammenhang mit hohen Geldverlusten von geprellten Anlegern Begriffe zu entnehmen wie: Insiderhandel, Publizitätspflicht, Hedgefonds, Schiffsfonds, Immobilienfonds, Schrottimmobilien et cetera. Die Entwicklung der Kapitalmärkte macht einen immer weiter gehenden Anlegerschutz erforderlich. Geprellte Anleger erfahren oftmals eine unzureichende Risikoaufklärung und eine Falschberatung durch die Emittenten oder Finanzvermittler.

Die Produkte selbst sind dem Zeitgeist der jeweiligen Vertriebsphase unterworfen, ob Versicherungsmodelle zur Altersvorsorge, Medienfonds und Schiffsfonds zur Steuerersparnis oder Green Investment als renditeträchtige Kapitalanlage zur Investition in den Umweltschutz: der Markt scheint immer das passende Investment bereitzuhalten.

Im Laufe der Zeit treten dann häufig die ersten Probleme auf. Die versprochene Rendite bleibt aus, statt einer Steuerersparnis droht eine Rückforderung des Finanzamts oder die Fremdfinanzierung offenbart eine erhebliche Tilgungslücke. Das Scheitern einer Kapitalanlage führt nicht nur zu erheblichen Verlusten, vielfach ist hierdurch die wirtschaftliche Existenz der Anleger bedroht. Dabei sind die Gründe für ein Scheitern sehr vielfältig und können auch den Berater in ersthafte Bedrängnis bringen.

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht gibt dem Mandanten die Möglichkeit, eine juristisch fundierte Einschätzung zu verschiedenen Anlagemodellen oder einzelnen Anlageprodukten zu erlangen und sich einen Überblick über die einschlägige Rechtsprechung zu verschaffen. Er ist in der Lage, sowohl Unternehmen, wie Privatpersonen, wie auch Kreditinstitute, bei ihren spezifischen rechtlichen Fragen zu beraten. Ein Teil dieser Beratung schließlich betrifft Schwierigkeiten, die auf unternehmerischer und Bankenseite auftauchen, wenn ein Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten gekommen ist und saniert werden muss.

Einen Rechtsanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht finden Sie auf rechtsanwalt.com.

Rechtsanwälte in Budapest

Rechtsanwälte in Ungarn müssen ein fünfjähriges Studium absolvieren, dem eine Aufnahmeprüfung an der jeweiligen Universität vorausgeht und das mit dem Staatsexamen abgeschlossen wird. Im Anschluss daran findet eine dreijährige Ausbildung bei einer Anwaltskanzlei statt. Der Anwaltsanwärter muss dafür an zahlreichen Lehrgängen der Anwaltskammer teilnehmen und schließlich die Anwaltsprüfung bestehen. Erst danach kann ein Antrag auf die Zulassung als Rechtsanwalt bei der Anwaltskammer gestellt werden. In Budapest sind rund 5.600 Anwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Budapest Bankrecht Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) […]


Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Kolumbien

Bankrecht

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) oder Zwangsvollstreckungsmaßnahmen (Pfändung, Zwangsversteigerung, Verwertung von Sicherheiten).

Darüber hinaus beantwortet der Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht Ihre Fragen zum Girokonto einschließlich dem  Zahlungsverkehr, zu Problemen beim Einsatz von EC-Karte, Geldkarte oder Kreditkarte, bei allen Finanzierungsformen, wie Kredit oder Leasing und bei Problemen, die im Zusammenhang mit Krediten auftreten können, wie beispielsweise bei der Inanspruchnahme aus einer Bürgschaft oder bei auftretenden Problemen nach einem Forderungskauf sowie bei einem Schufa-Eintrag.

Bankrechtlich betreut werden außerdem Finanzunternehmen sowie gewerbliche oder private Kreditnehmer bei der Kreditgewährung, Sicherheitenbestellung und Sicherheitenverwertung. Dazu gehören etwa Kreditsicherungsinstrumente wie Bürgschaft, Garantie, Patronatserklärung, Sicherungsübertragungen oder Grundpfandrecht.

Kapitalanlagerecht

Das Kapitalanlagerecht hat bis zum heutigen Tag immer mehr an Bedeutung zugenommen. Aus den Zeitungen sind täglich im Zusammenhang mit hohen Geldverlusten von geprellten Anlegern Begriffe zu entnehmen wie: Insiderhandel, Publizitätspflicht, Hedgefonds, Schiffsfonds, Immobilienfonds, Schrottimmobilien et cetera. Die Entwicklung der Kapitalmärkte macht einen immer weiter gehenden Anlegerschutz erforderlich. Geprellte Anleger erfahren oftmals eine unzureichende Risikoaufklärung und eine Falschberatung durch die Emittenten oder Finanzvermittler.

Die Produkte selbst sind dem Zeitgeist der jeweiligen Vertriebsphase unterworfen, ob Versicherungsmodelle zur Altersvorsorge, Medienfonds und Schiffsfonds zur Steuerersparnis oder Green Investment als renditeträchtige Kapitalanlage zur Investition in den Umweltschutz: der Markt scheint immer das passende Investment bereitzuhalten.

Im Laufe der Zeit treten dann häufig die ersten Probleme auf. Die versprochene Rendite bleibt aus, statt einer Steuerersparnis droht eine Rückforderung des Finanzamts oder die Fremdfinanzierung offenbart eine erhebliche Tilgungslücke. Das Scheitern einer Kapitalanlage führt nicht nur zu erheblichen Verlusten, vielfach ist hierdurch die wirtschaftliche Existenz der Anleger bedroht. Dabei sind die Gründe für ein Scheitern sehr vielfältig und können auch den Berater in ersthafte Bedrängnis bringen.

Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht gibt dem Mandanten die Möglichkeit, eine juristisch fundierte Einschätzung zu verschiedenen Anlagemodellen oder einzelnen Anlageprodukten zu erlangen und sich einen Überblick über die einschlägige Rechtsprechung zu verschaffen. Er ist in der Lage, sowohl Unternehmen, wie Privatpersonen, wie auch Kreditinstitute, bei ihren spezifischen rechtlichen Fragen zu beraten. Ein Teil dieser Beratung schließlich betrifft Schwierigkeiten, die auf unternehmerischer und Bankenseite auftauchen, wenn ein Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten gekommen ist und saniert werden muss.

Rechtsanwälte in Kolumbien

Ein Jurastudium in Kolumbien dauert im Normalfall fünf Jahre und wird im Rahmen verschiedener Hochschulprüfungen abgeschlossen, bei denen der gesamte erarbeitete Stoff abgehandelt wird. Wer das rechtswissenschaftliche Studium in Kolumbien erfolgreich absolviert hat, durchläuft danach ein bis zu zwei Jahre dauerndes Referendariat. Wer im Anschluss durch den obersten Justizrat Kolumbiens, den Consejo Superior de la Judicatura, zugelassen wird, darf als Anwalt tätig werden und sich auch in die Anwaltsliste des Landes eintragen lassen. Eine Anwaltskammer existiert in Kolumbien nicht, anders als beispielweise in europäischen Ländern, wo in der Regel jeder Rechtsanwalt Mitglied in einer Kammer sein muss.

Rechtsanwalt zum Bankrecht und Kapitalmarktrecht in Kolumbien Bankrecht Ein Rechtsanwalt für Bankrecht & Kapitalmarktrecht berät und vertritt Sie gern in allen bankrechtlichen Angelegenheiten. Zum Bankrecht gehört die Beratung und Prozessvertretung zu allen Fragen rund um Darlehen und Kredit, Sicherheiten (wie zum Beispiel Grundschuld oder Hypothek), online- Banking, Sparverkehr, Zahlungsverkehr (Überweisung, Lastschrift, Scheck, Dauerauftrag et cetera) […]


Rechtsanwalt für Bankrecht in Nürnberg

Alle den Geldkreislauf betreffenden Regelungen aus Zivilrecht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht bilden zusammengefasst das Bankrecht. Es umfasst neben Finanzdienstleistungen und dem Kreditwesen alle Bankgeschäfte, die Bankenaufsicht und den Zahlungsverkehr und ist eng verwandt mit dem Kapitalmarktrecht und Wertpapierrecht (Investment, Emissionsgeschäft) sowie dem AGB-Recht (Allgemeine Geschäftsbedingungen). Ein im Bankrecht erfahrener Rechtsanwalt berät nicht nur öffentlich-rechtliche Kreditinstitute wie die Landesbanken, sondern auch private Geschäftsbanken, die Genossenschaftsbanken und außerdem deren gewerbliche und private Kunden.

Rechtsanwälte: Wichtige Begleiter im Umgang mit Geld

Vorrangige Funktionen eines Kreditinstituts sind zunächst die Vermögensanlage, das Depotgeschäft und die Vermögensverwaltung, doch auch das Diskontgeschäft (Wechsel, Schecks) und der Zahlungsverkehr – ebenso in bargeldloser Form – sind ein wesentliche Bereiche des Bankenwesens. Ein kompetenter Rechtsanwalt kann bei allen Fragen zu Zahlungsmitteln wie Überweisung und Dauerauftrag, Lastschrift bzw. SEPA Beratung bieten und seine Mandanten gegenüber der Bank beim Einrichten eines Girokontos, bei Abschluss eines Zahlungsvertrags oder bei Problemen mit Online-Banking und der Nutzbarkeit von Kreditkarte, EC-Karte oder Geldkarte vertreten.

Ohne Sicherheit kein Kredit

Wesentlich für Kreditinstitute ist desweiteren das Kreditgeschäft. Geht es um Leasing oder Ratenkauf, unterstützt Sie ein Rechtsanwalt dabei, als Finanzierungshilfe ein Darlehen zu möglichst guten Konditionen zu erwerben. Maßgeblich für die Kreditgewährung können hierbei Sicherheiten sein. Bei Fragen zu Garantie, Patronatserklärung, Bürgschaft, Grundpfandrecht sowie SCHUFA-Eintrag oder dem Abschluss eines Kreditvertrags ist ein Rechtsanwalt für Bankrecht der richtige Ansprechpartner. Auch bei Problemen mit der Rückzahlung, besonders wenn ein Forderungskauf nötig wird, weil eine Zwangsvollstreckung mittels Zwangsversteigerung oder Pfändung ins Haus steht, ist juristischer Beistand geboten.

Gute Beratung ist unbezahlbar

Nicht selten kommt es bei Geldgeschäften zu Problemen, die unter Umständen zu einer existenziellen Bedrohung werden können. Umso wichtiger ist für Privatpersonen ein Rechtsanwalt, der sie bei Rechtsstreit infolge unzureichender Aufklärung über Risiken einer Geldanlage vertreten und dem Kauf sogenannter „Fauler Kredite“ oder „Nonperforming Loans“ vorbeugen kann. Ebenso ist frühzeitige Beratung durch den Anwalt bei Nichterfüllung von Rückzahlungsansprüchen aufgrund zu hoher Einlagen seitens der Bank dringend angeraten.

Rechtsanwälte in Nürnberg

Laut Verzeichnis der Rechtsanwaltskammer Nürnberg gibt es rund 1.700 Rechtsanwälte in Nürnberg. Für die gesamte Rechtsanwaltschaft in Deutschland besteht Mitgliedspflicht in der jeweils für ihren Bezirk zuständigen Kammer. Landesweit existieren 27 Rechtsanwaltskammern sowie die Bundesrechtsanwaltskammer in Berlin. Die Ausbildung zum Rechtsanwalt in Deutschland ist zweistufig und erfolgt über ein Jurastudium und ein zweijähriges Referendariat. Bundeweit gibt es etwa 163.000 Rechtsanwälte.

Rechtsanwalt für Bankrecht in Nürnberg Alle den Geldkreislauf betreffenden Regelungen aus Zivilrecht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht bilden zusammengefasst das Bankrecht. Es umfasst neben Finanzdienstleistungen und dem Kreditwesen alle Bankgeschäfte, die Bankenaufsicht und den Zahlungsverkehr und ist eng verwandt mit dem Kapitalmarktrecht und Wertpapierrecht (Investment, Emissionsgeschäft) sowie dem AGB-Recht (Allgemeine Geschäftsbedingungen). Ein im Bankrecht erfahrener Rechtsanwalt berät nicht nur […]


Rechtsanwalt für Bankrecht in Coburg

Alle den Geldkreislauf betreffenden Regelungen aus Zivilrecht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht bilden zusammengefasst das Bankrecht. Es umfasst neben Finanzdienstleistungen und dem Kreditwesen alle Bankgeschäfte, die Bankenaufsicht und den Zahlungsverkehr und ist eng verwandt mit dem Kapitalmarktrecht und Wertpapierrecht (Investment, Emissionsgeschäft) sowie dem AGB-Recht (Allgemeine Geschäftsbedingungen). Ein im Bankrecht erfahrener Rechtsanwalt berät nicht nur öffentlich-rechtliche Kreditinstitute wie die Landesbanken, sondern auch private Geschäftsbanken, die Genossenschaftsbanken und außerdem deren gewerbliche und private Kunden.

Rechtsanwälte: Wichtige Begleiter im Umgang mit Geld

Vorrangige Funktionen eines Kreditinstituts sind zunächst die Vermögensanlage, das Depotgeschäft und die Vermögensverwaltung, doch auch das Diskontgeschäft (Wechsel, Schecks) und der Zahlungsverkehr – ebenso in bargeldloser Form – sind ein wesentliche Bereiche des Bankenwesens. Ein kompetenter Rechtsanwalt kann bei allen Fragen zu Zahlungsmitteln wie Überweisung und Dauerauftrag, Lastschrift bzw. SEPA Beratung bieten und seine Mandanten gegenüber der Bank beim Einrichten eines Girokontos, bei Abschluss eines Zahlungsvertrags oder bei Problemen mit Online-Banking und der Nutzbarkeit von Kreditkarte, EC-Karte oder Geldkarte vertreten.

Ohne Sicherheit kein Kredit

Wesentlich für Kreditinstitute ist desweiteren das Kreditgeschäft. Geht es um Leasing oder Ratenkauf, unterstützt Sie ein Rechtsanwalt dabei, als Finanzierungshilfe ein Darlehen zu möglichst guten Konditionen zu erwerben. Maßgeblich für die Kreditgewährung können hierbei Sicherheiten sein. Bei Fragen zu Garantie, Patronatserklärung, Bürgschaft, Grundpfandrecht sowie SCHUFA-Eintrag oder dem Abschluss eines Kreditvertrags ist ein Rechtsanwalt für Bankrecht der richtige Ansprechpartner. Auch bei Problemen mit der Rückzahlung, besonders wenn ein Forderungskauf nötig wird, weil eine Zwangsvollstreckung mittels Zwangsversteigerung oder Pfändung ins Haus steht, ist juristischer Beistand geboten.

Gute Beratung ist unbezahlbar

Nicht selten kommt es bei Geldgeschäften zu Problemen, die unter Umständen zu einer existenziellen Bedrohung werden können. Umso wichtiger ist für Privatpersonen ein Rechtsanwalt, der sie bei Rechtsstreit infolge unzureichender Aufklärung über Risiken einer Geldanlage vertreten und dem Kauf sogenannter „Fauler Kredite“ oder „Nonperforming Loans“ vorbeugen kann. Ebenso ist frühzeitige Beratung durch den Anwalt bei Nichterfüllung von Rückzahlungsansprüchen aufgrund zu hoher Einlagen seitens der Bank dringend angeraten.

Rechtsanwälte in Coburg

In Deutschland müssen angehende Rechtsanwälte zunächst ein Jurastudium an einer Universität mit dem Abschluss des Ersten Staatsexamens absolvieren. Danach folgt das Referendariat, eine zweijährige Praxiszeit, die in fünf Stationen aufgeteilt ist. Diese werden je nach Fachbereich bei Gericht, in der Verwaltung oder in einer Anwaltskanzlei absolviert. Während der vierten Station werden häufig die schriftlichen Prüfungen abgelegt, am Ende folgt die mündliche Prüfung. Nach dem Erhalt des Zweiten Staatsexamens muss sich der Rechtsanwalt bei der regionalen Anwaltskammer registrieren. In Coburg sind über 100 Rechtsanwälte tätig. 

Rechtsanwalt für Bankrecht in Coburg Alle den Geldkreislauf betreffenden Regelungen aus Zivilrecht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht bilden zusammengefasst das Bankrecht. Es umfasst neben Finanzdienstleistungen und dem Kreditwesen alle Bankgeschäfte, die Bankenaufsicht und den Zahlungsverkehr und ist eng verwandt mit dem Kapitalmarktrecht und Wertpapierrecht (Investment, Emissionsgeschäft) sowie dem AGB-Recht (Allgemeine Geschäftsbedingungen). Ein im Bankrecht erfahrener Rechtsanwalt berät nicht nur […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Bottrop

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Bottrop

In Bottrop haben sich über einhundert Rechtsanwälte niedergelassen. Insgesamt gibt es rund 162.000 Rechtsanwälte in Deutschland, etwa ein Drittel davon sind Frauen. Jeder Anwalt in Deutschland ist verpflichtend Mitglied in einer der regionalen Rechtsanwaltskammern; die regionalen Rechtsanwaltskammern sind wiederum unter dem Dach der Bundesrechtsanwaltskammer zusammengefasst und organisiert.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Bottrop Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Helsinki

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben.

Rechtsanwälte in Helsinki

Dem Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften mit dem Mastertitel folgt bei der Ausbildung der Rechtsanwälte in Finnland, ähnlich wie in Deutschland, zunächst das Referendariat und dann eine juristische Staatsprüfung. Jeder Rechtsanwalt in Finnland ist automatisch Mitglied in der finnischen Rechtsanwaltskammer. In Helsinki haben sich mehrere hundert Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Helsinki In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, […]


Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Österreich

Privatrecht

Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen.

Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche rechtlichen Regelungen berührt, wird am besten an der Tatsache deutlich, dass bereits der tägliche Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt ein Rechtsgeschäft darstellt. Betroffen ist hier das Privatrecht, das bei Einkäufen jeder Art die rechtliche Grundlage bietet. Das Privatrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, der privatrechtlichen Verbände sowie der Gesellschaften.

Ohne Fragen entstehen in einer freien Marktwirtschaft, wo viele Kaufverträge geschlossen werden, immer wieder Unstimmigkeiten, zu denen ein Rechtsanwalt für Privatrecht herangezogen wird. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten individuell im jeweiligen Privatrecht-Fall und vertritt sie vor Gericht, wenn es zu einer Privatrecht Verhandlung kommt. Ohne Rechtsanwalt sein Glück in einer Auseinandersetzung, die das Privatrecht betrifft, zu wagen, kann sehr riskant sein. Wer nicht Rechtsanwalt, sondern Laie im Privatrecht ist, dem fehlt der Überblick über die zahlreichen Regelungen und Urteile sowie die Erfahrung, die ein Rechtsanwalt für Privatrecht hat.

Besonders komplex und damit fast nur für einen erfahrenen Juristen wie einen Rechtsanwalt zu überschauen, ist das Privatrecht vor allem deshalb, weil es eine ganze Reihe von untergeordneten Rechten umfasst. Ein Rechtsanwalt für Privatrecht kennt sich zum Beispiel mit dem Erbrecht und dem Familienrecht aus. Auch das Schuldrecht ist zum Privatrecht zu zählen.

Da das Privatrecht sehr viele Bereiche des täglichen Lebens berührt, ist es keineswegs ausgeschlossen, dass auch Sie es mit einer juristischen Auseinandersetzung im Bereich Privatrecht und einem Rechtsanwalt für Privatrecht zu tun haben. Ein Privatrecht-Rechtsstreit ist natürlich niemandem zu wünschen, aber mit Hilfe eines erfahrenen Rechtsanwalt für Privatrecht können Sie die Angelegenheit professionell und so schnell wie möglich klären lassen.

Kaufrecht

Da fast jeder täglich etwas kauft, ist das Kaufrecht prinzipiell für jeden Bürger von Bedeutung. Wird irgendwo irgendetwas gekauft oder verkauft, dann kommen jeweils eine ganze Reihe von Regelungen des Kaufrechts zum Tragen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht definiert einen Kauf als Vertrag, durch den sich der Verkäufer im Rahmen des Kaufrecht verpflichtet, einen Gegenstand endgültig an einen Käufer zu übertragen. Dieser muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen. Ganz im Sinne der alltäglichen Anwendung erlaubt das Kaufrecht einen Kauf formlos abzuwickeln.

Das Kaufrecht beschäftigt sich sowohl mit Handel auf nationaler Ebene, d.h. dem Abschluss von einem Kaufvertrag innerhalb eines Landes, als auch mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen auf internationaler Ebene. Geht es im Kaufrecht um internationalen Handel, dann spielt das UN-Kaufrecht eine bedeutende Rolle. Hintergrund ist, dass es die rechtliche Grundlage von internationalen Warenkäufen darstellt und vor den nationalen Kaufrecht-Regelungen vorrangig gilt.

Gekauft werden kann nach deutschem Kaufrecht ein Recht oder eine Sache. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht spricht vom Sachkauf und vom Rechtskauf. Eine Sache muss zur Zeit der Kaufvereinbarung noch nicht produziert sein.

Wenn ein erworbener Gegenstand Sachmängel oder Rechtsmängel aufweist, können Sie mit der Unterstützung eines Rechtsanwalt für Kaufrecht dagegen angehen. So kann z. B. erreicht werden, dass der Verkäufer die Leistung im Nachhinein erfüllt. Der Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen als Käufer aber auch sagen, ob es nicht geschickter ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das Kaufrecht lässt dies zu. Eine andere Lösung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kaufrecht Rechtsanwalt erreichen können, ist eine Minderung des Kaufpreis. Auch Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz können von einem Rechtsanwalt unter Umständen für Sie herausgeschlagen werden.

Im Mittelpunkt eines Geschäfts im Sinne des Kaufrecht steht selbstverständlich der Kaufvertrag. Sie können einen Kaufvertrag auch vor dem Abschluss durch einen Rechtsanwalt für Kaufrecht prüfen lassen. Um welche Art von Kaufvertrag und ganz gleich um welchen Gegenstand es sich auch handelt, ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihre Interessen vertreten. Vor allem bei Kaufverträgen, bei denen es um hohe Summen geht, oder wenn der ver- oder gekaufte Gegenstand für Sie einen großen immateriellen Wert hat, gilt es darauf zu achten, dass Sie nicht auf unseriöse Vertragspartner hereinfallen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen dabei helfen.

Rechtsanwälte in Österreich

Nach Angaben des Österreichischen Rechtsanwaltskammertages mit Sitz in Wien gibt es in Österreich rund 6.000 Rechtsanwälte, eine Zahl die sich einerseits aus den Berufsanwärtern und andererseits aus den zugelassenen Anwälten im Berufsstand zusammensetzt.  In jedem der neun Österreichischen Bundesländer gibt es eine eigene Rechtsanwaltskammer, sowohl die Rechtsanwälte als auch die Rechtsanwaltsanwärter sind zur Mitgliedschaft in ihrer regional zuständigen Rechtsanwaltskammer verpflichtet.

Um in die Liste der Rechtsanwälte bei der Rechtsanwaltskammer eingetragen werden zu können, müssen Bewerber einige Voraussetzungen erfüllen. Hierzu zählt zunächst ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften; das durchschnittlich zwölf Semester dauernde Studium wird in Österreich mit dem Titel Mag. iur. abgeschlossen. Außerdem sind fünf Jahre juristischer Berufstätigkeit erforderlich. Als Teil dieser Berufspraxis sind mindestens fünf Monate Arbeit bei einem Gericht oder einer Staatsanwaltschaft und 36 Monate Mitarbeit bei einem österreichischen Rechtsanwalt vonnöten. Die restliche Zeit kann durch Tätigkeit bei einer Behörde, bei einer Institution der Europäischen Union, durch Assistententätigkeit oder durch Doktoratsstudium abgedeckt werden.

Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Österreich Privatrecht Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen. Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Coburg

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Coburg

In Deutschland müssen angehende Rechtsanwälte zunächst ein Jurastudium an einer Universität mit dem Abschluss des Ersten Staatsexamens absolvieren. Danach folgt das Referendariat, eine zweijährige Praxiszeit, die in fünf Stationen aufgeteilt ist. Diese werden je nach Fachbereich bei Gericht, in der Verwaltung oder in einer Anwaltskanzlei absolviert. Während der vierten Station werden häufig die schriftlichen Prüfungen abgelegt, am Ende folgt die mündliche Prüfung. Nach dem Erhalt des Zweiten Staatsexamens muss sich der Rechtsanwalt bei der regionalen Anwaltskammer registrieren. In Coburg sind über 100 Rechtsanwälte tätig. 

Rechtsanwalt für Privatrecht in Coburg Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Bremen

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Bremen

In Bremen gibt es rund 800 Rechtsanwälte, die in juristischen Angelegenheiten beraten und gegebenenfalls Mandanten bei Gericht vertreten können. Dazu müssen sie eine zweistufige juristische Ausbildung absolviert haben und Mitglied in einer Rechtsanwaltskammer sein. Die Ausbildung führt über ein Jurastudium und das 1. Staatsexamen zum zweijährigen Referendariat, dem sich das 2. Staatsexamen anschließt. Die für die Rechtsanwälte in Bremen zuständige Kammer ist die Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen. Die Bundesrechtsanwaltskammer, die ihren Sitz in Berlin hat, verzeichnet deutschlandweit  etwa 163.000 Rechtsanwälte. 

Rechtsanwalt für Privatrecht in Bremen Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Potsdam

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Potsdam

In Potsdam sind Rechtsexperten aus allen Fachbereichen ansässig. Falls Sie beispielsweise einen Rechtsberater im Bereich Ordnungswidrigkeiten benötigen, werden Sie in der oben angeführten Liste fündig. Ein solcher legt für Sie unter anderem Einspruch ein, nachdem Ihnen ein Bußgeldbescheid zugestellt worden ist. Ein im Strafrecht erfahrener Rechtsanwalt unterstützt Sie auch, wenn gegen Sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden ist, und erwirkt den Erlass von Haftbefehlen, DNA-Beschlüssen oder Durchsuchungsbefehlen. Selbstverständlich übernehmen die Juristen auch die Vertretung ihrer Mandanten vor dem Amtsgericht. Wenn auch Sie auf der Suche nach einem erfahrenen Rechtsanwalt sind, nutzen Sie die obige Profilübersicht unserer Juristen. 

Rechtsanwalt für Privatrecht in Potsdam Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Hamburg

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Hamburg

Wer als Rechtsanwalt in Deutschland arbeiten will, muss eine Ausbildung zum Volljuristen durchlaufen und erfolgreich abgeschlossen haben. Die so erworbene „Befähigung zum Richteramt“ ermöglicht die Aufnahme in die zuständige regionale Rechtsanwaltskammer. In Hamburg sind mehr als 2500 Rechtsanwälte tätig, sodass ein umfassendes Angebot an rechtlicher Beratung zur Verfügung steht.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Hamburg Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Kaufrecht in Darmstadt

Kaufverträge werden häufig unbemerkt abgeschlossen

Hauptbestandteil des Kaufrechts ist der Kaufvertrag. Dieser beruht auf dem Eigentumsübergang, also der Übereignung einer Kaufsache seitens des Verkäufers gegen Bezahlung einer Kaufsumme durch den Käufer. Einen solchen Vertrag schließen wir im Alltag meist ab, ohne uns darüber im Klaren zu sein, denn der Kaufvertrag ist per se nicht zwangsläufig ein mehrseitiges Dokument, welches eine Unterschrift erfordert. Vielmehr kann er auch mündlich oder lediglich durch einwilligendes Handeln abgeschlossen werden. So beinhaltet beispielsweise schon die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel den rechtswirksamen Abschluss eines Kaufvertrags, aber auch der Barkauf von Lebensmitteln im Supermarkt, entgeltlicher Musikdownload oder Urlaubsbuchung im Internet sowie der Erwerb von Geschäftsanteilen und der Kreditkauf eines Hauses oder Autos. Umso wichtiger ist ein erfahrener Rechtsanwalt, der die Rechte des Käufers beim Erwerb von Waren oder Leistungen durchsetzt.

Ein rechtmäßiger Kauf unterliegt vielen Bedingungen auf beiden Seiten

Der Kaufgegenstand kann nicht nur eine bewegliche Sache, ein Verbrauchsgut, eine Immobilie oder etwa ein Tier sein, sondern auch ein Recht bzw. eine Rechtsgesamtheit, also eine Forderung, ein Anteil, Wohnungseigentum, ein Patent, eine Erbschaft oder ein ganzes Unternehmen. Der Verkäufer dieses Gegenstands verpflichtet sich beim Vertrieb zur Gewährleistung der Mangelfreiheit und  zur Einhaltung des vereinbarten Liefertermins, während der Käufer in der Pflicht steht, fristgerechte Zahlung zu leisten, wobei beide dem Kaufvertrag mittels einer Garantie, Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) oder einer Rücktrittsklausel zusätzliche Bedingungen hinzufügen können. Maßgeblich für die eigentliche Übertragung des Eigentums ist hierbei allerdings noch nicht das Verpflichtungsgeschäft, also der Abschluss des Kaufvertrags, sondern das Verfügungsgeschäft – die Übergabe des Handelsguts, welche gleichzeitig als sogenannter Gefahrübergang den entscheidenden Zeitpunkt zur Feststellung möglicher Mängel darstellt. Demnach birgt nicht nur der Kaufvertrag mit diversen Grauzonen einige Fallen in sich. Auch bei Nichterfüllung der Pflichten beiderseits ist es wichtig, sich von einem Rechtsanwalt beraten und vertreten zu lassen.

Was tun bei Mängeln?

Für eine rechtliche Auseinandersetzung relevante Mängel an einem Kaufgegenstand sind vor allem Sachmängel. Diese können in unzureichender Qualität, mangelhafter Beschaffenheit, falscher Liefermenge oder dem falschen Kaufgegenstand sowie einer unsachgemäßen Montage oder einer mangelhaften Anleitung (IKEA-Klausel) bestehen. Treten derartige Fehler an der Ware in sichtbarer oder versteckter Form auf, so kann der Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein, indem er die Nacherfüllung der Vereinbarungen fordert, also nachträgliche Reparatur, Ausbesserung oder Nachlieferung. Wird der Verkäufer dem nicht gerecht, ist es dem Rechtsbeistand möglich, auf Minderung des Kaufpreises bzw. Rücktritt vom Kaufvertrag und anschließend Schadensersatz oder Aufwendungsersatz zu bestehen.

Rechtsanwälte in Darmstadt

In Darmstadt sind laut Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main über 340 Rechtsanwälte ansässig, die Mandanten juristisch beraten und vertreten. Um einer Tätigkeit als Rechtsanwalt nachzugehen sind das 1. und 2. Staatsexamen Voraussetzung. Das 1. Staatsexamen kann nach dem fünfjährigen Jurastudium abgelegt werden, das 2. nach Beendigung des zweijährigen Referendariats. Für die gesamte Anwaltschaft in Deutschland besteht Mitgliedspflicht in einer Rechtsanwaltskammer. Bundesweit gibt es über 160.000 Rechtsanwälte.

Rechtsanwalt für Kaufrecht in Darmstadt Kaufverträge werden häufig unbemerkt abgeschlossen Hauptbestandteil des Kaufrechts ist der Kaufvertrag. Dieser beruht auf dem Eigentumsübergang, also der Übereignung einer Kaufsache seitens des Verkäufers gegen Bezahlung einer Kaufsumme durch den Käufer. Einen solchen Vertrag schließen wir im Alltag meist ab, ohne uns darüber im Klaren zu sein, denn der Kaufvertrag […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Darmstadt

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Darmstadt

In Darmstadt sind laut Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main über 340 Rechtsanwälte ansässig, die Mandanten juristisch beraten und vertreten. Um einer Tätigkeit als Rechtsanwalt nachzugehen sind das 1. und 2. Staatsexamen Voraussetzung. Das 1. Staatsexamen kann nach dem fünfjährigen Jurastudium abgelegt werden, das 2. nach Beendigung des zweijährigen Referendariats. Für die gesamte Anwaltschaft in Deutschland besteht Mitgliedspflicht in einer Rechtsanwaltskammer. Bundesweit gibt es über 160.000 Rechtsanwälte.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Darmstadt Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Hanau

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Hanau

Sie suchen einen erfahrenen Rechtsanwalt, der Sie vor dem Amtsgericht oder Landgericht vertritt? Dann nutzen Sie die obige Liste, hier sind alle Anwälte aufgeführt, die in Hanau tätig sind. Egal, in welchem Rechtsbereich Sie Hilfe benötigen, der Jurist nimmt sich Ihrer Sache an und vertritt Sie bei Bedarf vor dem Amtsgericht oder dem Landgericht. Beschäftigt Sie beispielsweise eine Rechtsfrage rund um die Themen Scheidung, Nachlass, Insolvenz oder Mietminderung? Dann holen Sie sich am besten rechtlichen Rat ein und machen Sie von der fachlichen Kompetenz der oben gelisteten Rechtsanwälte Gebrauch. Hier sind erfahrene Anwälte aus allen Fachbereichen aufgelistet.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Hanau Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Verden

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Verden

Alle Rechtsanwälte in Deutschland müssen von Gesetz wegen die „Befähigung zum Richteramt“ haben, also in anderen Worten Volljuristen sein. Insgesamt gibt es in Deutschland rund 162.000 Rechtsanwälte, etwa ein Drittel davon sind Frauen. Die regionalen Rechtsanwaltskammern, in denen alle Rechtsanwälte in Deutschland verpflichtend Mitglied sind, sind unter dem Dach der Bundesrechtsanwaltskammer zusammengefasst. In Verden haben sich rund 50 Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Verden Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Gifhorn

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Gifhorn

Die Voraussetzung für eine Anwaltstätigkeit in Deutschland ist ein Studium der Rechtswissenschaften. Das Erste Staatsexamen wird mit dem erfolgreichen Studienabschluss erworben, das Zweie Staatsexamen kann der Anwärter erst nach einer zweijährigen Praxisphase erhalten. Das Referendariat ist in fünf Stationen geteilt, welche je nach Rechtsgebiet bei Gericht, in der Verwaltung oder unter der Aufsicht eines Rechtsanwalts absolviert werden. Währenddessen müssen die künftigen Anwälte sowohl die schriftliche als auch die mündliche Prüfung für das Staatsexamen ablegen. Nach dem erfolgreichen Abschluss fehlt nur noch die Registrierung bei einer regionalen Anwaltskammer. In Gifhorn etwa 50 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Gifhorn Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Vechta

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Vechta

Deutschlandweit sind rund 162.000 Rechtsanwälte zugelassen, in Vechta haben sich etwa ein Dutzend Anwälte niedergelassen. Für alle Rechtsanwälte in Deutschland ist die Mitgliedschaft in einer der regionalen Rechtsanwaltskammern verpflichtend, diese sind wiederum innerhalb der Bundesrechtsanwaltskammer zusammengefasst und organisiert.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Vechta Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Hannover

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Hannover

Alle Rechtsanwälte aus Hannover sind Mitglieder in der Rechtsanwaltskammer Celle. Für die gesamte Anwaltschaft in Deutschland besteht Mitgliedspflicht in einer der insgesamt 27 regionalen Rechtsanwaltskammern. Voraussetzung, um als Rechtsanwalt zugelassen zu werden, ist eine etwa siebenjährige Ausbildung. Diese umfasst ein abgeschlossenes Jurastudium, welches mit dem 1. Staatsexamen beendet wird, und ein Referendariat, welches als Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen dient und in dessen Rahmen berufspraktische Erfahrungen gesammelt werden. Deutschlandweit verzeichnet die Bundesrechtsanwaltskammer rund 163.000 Rechtsanwälte, 2.300 davon sind in Hannover niedergelassen.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Hannover Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Kaufrecht in Bochum

Kaufverträge werden häufig unbemerkt abgeschlossen

Hauptbestandteil des Kaufrechts ist der Kaufvertrag. Dieser beruht auf dem Eigentumsübergang, also der Übereignung einer Kaufsache seitens des Verkäufers gegen Bezahlung einer Kaufsumme durch den Käufer. Einen solchen Vertrag schließen wir im Alltag meist ab, ohne uns darüber im Klaren zu sein, denn der Kaufvertrag ist per se nicht zwangsläufig ein mehrseitiges Dokument, welches eine Unterschrift erfordert. Vielmehr kann er auch mündlich oder lediglich durch einwilligendes Handeln abgeschlossen werden. So beinhaltet beispielsweise schon die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel den rechtswirksamen Abschluss eines Kaufvertrags, aber auch der Barkauf von Lebensmitteln im Supermarkt, entgeltlicher Musikdownload oder Urlaubsbuchung im Internet sowie der Erwerb von Geschäftsanteilen und der Kreditkauf eines Hauses oder Autos. Umso wichtiger ist ein erfahrener Rechtsanwalt, der die Rechte des Käufers beim Erwerb von Waren oder Leistungen durchsetzt.

Ein rechtmäßiger Kauf unterliegt vielen Bedingungen auf beiden Seiten

Der Kaufgegenstand kann nicht nur eine bewegliche Sache, ein Verbrauchsgut, eine Immobilie oder etwa ein Tier sein, sondern auch ein Recht bzw. eine Rechtsgesamtheit, also eine Forderung, ein Anteil, Wohnungseigentum, ein Patent, eine Erbschaft oder ein ganzes Unternehmen. Der Verkäufer dieses Gegenstands verpflichtet sich beim Vertrieb zur Gewährleistung der Mangelfreiheit und  zur Einhaltung des vereinbarten Liefertermins, während der Käufer in der Pflicht steht, fristgerechte Zahlung zu leisten, wobei beide dem Kaufvertrag mittels einer Garantie, Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) oder einer Rücktrittsklausel zusätzliche Bedingungen hinzufügen können. Maßgeblich für die eigentliche Übertragung des Eigentums ist hierbei allerdings noch nicht das Verpflichtungsgeschäft, also der Abschluss des Kaufvertrags, sondern das Verfügungsgeschäft – die Übergabe des Handelsguts, welche gleichzeitig als sogenannter Gefahrübergang den entscheidenden Zeitpunkt zur Feststellung möglicher Mängel darstellt. Demnach birgt nicht nur der Kaufvertrag mit diversen Grauzonen einige Fallen in sich. Auch bei Nichterfüllung der Pflichten beiderseits ist es wichtig, sich von einem Rechtsanwalt beraten und vertreten zu lassen.

Was tun bei Mängeln?

Für eine rechtliche Auseinandersetzung relevante Mängel an einem Kaufgegenstand sind vor allem Sachmängel. Diese können in unzureichender Qualität, mangelhafter Beschaffenheit, falscher Liefermenge oder dem falschen Kaufgegenstand sowie einer unsachgemäßen Montage oder einer mangelhaften Anleitung (IKEA-Klausel) bestehen. Treten derartige Fehler an der Ware in sichtbarer oder versteckter Form auf, so kann der Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein, indem er die Nacherfüllung der Vereinbarungen fordert, also nachträgliche Reparatur, Ausbesserung oder Nachlieferung. Wird der Verkäufer dem nicht gerecht, ist es dem Rechtsbeistand möglich, auf Minderung des Kaufpreises bzw. Rücktritt vom Kaufvertrag und anschließend Schadensersatz oder Aufwendungsersatz zu bestehen.

Rechtsanwälte in Bochum

In Bochum haben sich mehr als 480 Rechtsanwälte niedergelassen. In Deutschland liegt die Zahl der zugelassenen Rechtsanwälte bei über 162.000, etwa ein Drittel davon sind Frauen. Die Ausbildung der Rechtsanwälte folgt in Deutschland einem zweistufigen System, bestehend aus dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität und dem Referendariat. Beide Teile werden jeweils im Rahmen von Staatsexamensprüfungen abgeschlossen.

Rechtsanwalt für Kaufrecht in Bochum Kaufverträge werden häufig unbemerkt abgeschlossen Hauptbestandteil des Kaufrechts ist der Kaufvertrag. Dieser beruht auf dem Eigentumsübergang, also der Übereignung einer Kaufsache seitens des Verkäufers gegen Bezahlung einer Kaufsumme durch den Käufer. Einen solchen Vertrag schließen wir im Alltag meist ab, ohne uns darüber im Klaren zu sein, denn der Kaufvertrag […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Bochum

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Bochum

In Bochum haben sich mehr als 480 Rechtsanwälte niedergelassen. In Deutschland liegt die Zahl der zugelassenen Rechtsanwälte bei über 162.000, etwa ein Drittel davon sind Frauen. Die Ausbildung der Rechtsanwälte folgt in Deutschland einem zweistufigen System, bestehend aus dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität und dem Referendariat. Beide Teile werden jeweils im Rahmen von Staatsexamensprüfungen abgeschlossen.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Bochum Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Bankrecht in Siegburg

Alle den Geldkreislauf betreffenden Regelungen aus Zivilrecht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht bilden zusammengefasst das Bankrecht. Es umfasst neben Finanzdienstleistungen und dem Kreditwesen alle Bankgeschäfte, die Bankenaufsicht und den Zahlungsverkehr und ist eng verwandt mit dem Kapitalmarktrecht und Wertpapierrecht (Investment, Emissionsgeschäft) sowie dem AGB-Recht (Allgemeine Geschäftsbedingungen). Ein im Bankrecht erfahrener Rechtsanwalt berät nicht nur öffentlich-rechtliche Kreditinstitute wie die Landesbanken, sondern auch private Geschäftsbanken, die Genossenschaftsbanken und außerdem deren gewerbliche und private Kunden.

Rechtsanwälte: Wichtige Begleiter im Umgang mit Geld

Vorrangige Funktionen eines Kreditinstituts sind zunächst die Vermögensanlage, das Depotgeschäft und die Vermögensverwaltung, doch auch das Diskontgeschäft (Wechsel, Schecks) und der Zahlungsverkehr – ebenso in bargeldloser Form – sind ein wesentliche Bereiche des Bankenwesens. Ein kompetenter Rechtsanwalt kann bei allen Fragen zu Zahlungsmitteln wie Überweisung und Dauerauftrag, Lastschrift bzw. SEPA Beratung bieten und seine Mandanten gegenüber der Bank beim Einrichten eines Girokontos, bei Abschluss eines Zahlungsvertrags oder bei Problemen mit Online-Banking und der Nutzbarkeit von Kreditkarte, EC-Karte oder Geldkarte vertreten.

Ohne Sicherheit kein Kredit

Wesentlich für Kreditinstitute ist desweiteren das Kreditgeschäft. Geht es um Leasing oder Ratenkauf, unterstützt Sie ein Rechtsanwalt dabei, als Finanzierungshilfe ein Darlehen zu möglichst guten Konditionen zu erwerben. Maßgeblich für die Kreditgewährung können hierbei Sicherheiten sein. Bei Fragen zu Garantie, Patronatserklärung, Bürgschaft, Grundpfandrecht sowie SCHUFA-Eintrag oder dem Abschluss eines Kreditvertrags ist ein Rechtsanwalt für Bankrecht der richtige Ansprechpartner. Auch bei Problemen mit der Rückzahlung, besonders wenn ein Forderungskauf nötig wird, weil eine Zwangsvollstreckung mittels Zwangsversteigerung oder Pfändung ins Haus steht, ist juristischer Beistand geboten.

Gute Beratung ist unbezahlbar

Nicht selten kommt es bei Geldgeschäften zu Problemen, die unter Umständen zu einer existenziellen Bedrohung werden können. Umso wichtiger ist für Privatpersonen ein Rechtsanwalt, der sie bei Rechtsstreit infolge unzureichender Aufklärung über Risiken einer Geldanlage vertreten und dem Kauf sogenannter „Fauler Kredite“ oder „Nonperforming Loans“ vorbeugen kann. Ebenso ist frühzeitige Beratung durch den Anwalt bei Nichterfüllung von Rückzahlungsansprüchen aufgrund zu hoher Einlagen seitens der Bank dringend angeraten.

Rechtsanwälte in Siegburg

Für eine Tätigkeit als Rechtsanwalt wird in Deutschland ein universitäres Studium der Rechtswissenschaften benötigt. Nach dem Erhalt des Ersten Staatsexamens muss der Anwaltsanwärter eine zusätzliche zweijährige Praxisphase, das Referendariat, absolvieren. Dieses gliedert sich in fünf Bereiche auf, die vor Gericht, in der Verwaltung oder in einer Anwaltskanzlei stattfinden. Gegen Ende der Praxisphase müssen die schriftlichen und mündlichen Prüfungen für das Zweite Staatsexamen abgelegt werden. Erst danach kann sich der Rechtsanwalt  bei der zuständigen regionalen Anwaltsklammer registrieren. In Siegburg sind etwa 140 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt für Bankrecht in Siegburg Alle den Geldkreislauf betreffenden Regelungen aus Zivilrecht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht bilden zusammengefasst das Bankrecht. Es umfasst neben Finanzdienstleistungen und dem Kreditwesen alle Bankgeschäfte, die Bankenaufsicht und den Zahlungsverkehr und ist eng verwandt mit dem Kapitalmarktrecht und Wertpapierrecht (Investment, Emissionsgeschäft) sowie dem AGB-Recht (Allgemeine Geschäftsbedingungen). Ein im Bankrecht erfahrener Rechtsanwalt berät nicht nur […]


Rechtsanwalt für Kaufrecht in Siegburg

Kaufverträge werden häufig unbemerkt abgeschlossen

Hauptbestandteil des Kaufrechts ist der Kaufvertrag. Dieser beruht auf dem Eigentumsübergang, also der Übereignung einer Kaufsache seitens des Verkäufers gegen Bezahlung einer Kaufsumme durch den Käufer. Einen solchen Vertrag schließen wir im Alltag meist ab, ohne uns darüber im Klaren zu sein, denn der Kaufvertrag ist per se nicht zwangsläufig ein mehrseitiges Dokument, welches eine Unterschrift erfordert. Vielmehr kann er auch mündlich oder lediglich durch einwilligendes Handeln abgeschlossen werden. So beinhaltet beispielsweise schon die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel den rechtswirksamen Abschluss eines Kaufvertrags, aber auch der Barkauf von Lebensmitteln im Supermarkt, entgeltlicher Musikdownload oder Urlaubsbuchung im Internet sowie der Erwerb von Geschäftsanteilen und der Kreditkauf eines Hauses oder Autos. Umso wichtiger ist ein erfahrener Rechtsanwalt, der die Rechte des Käufers beim Erwerb von Waren oder Leistungen durchsetzt.

Ein rechtmäßiger Kauf unterliegt vielen Bedingungen auf beiden Seiten

Der Kaufgegenstand kann nicht nur eine bewegliche Sache, ein Verbrauchsgut, eine Immobilie oder etwa ein Tier sein, sondern auch ein Recht bzw. eine Rechtsgesamtheit, also eine Forderung, ein Anteil, Wohnungseigentum, ein Patent, eine Erbschaft oder ein ganzes Unternehmen. Der Verkäufer dieses Gegenstands verpflichtet sich beim Vertrieb zur Gewährleistung der Mangelfreiheit und  zur Einhaltung des vereinbarten Liefertermins, während der Käufer in der Pflicht steht, fristgerechte Zahlung zu leisten, wobei beide dem Kaufvertrag mittels einer Garantie, Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) oder einer Rücktrittsklausel zusätzliche Bedingungen hinzufügen können. Maßgeblich für die eigentliche Übertragung des Eigentums ist hierbei allerdings noch nicht das Verpflichtungsgeschäft, also der Abschluss des Kaufvertrags, sondern das Verfügungsgeschäft – die Übergabe des Handelsguts, welche gleichzeitig als sogenannter Gefahrübergang den entscheidenden Zeitpunkt zur Feststellung möglicher Mängel darstellt. Demnach birgt nicht nur der Kaufvertrag mit diversen Grauzonen einige Fallen in sich. Auch bei Nichterfüllung der Pflichten beiderseits ist es wichtig, sich von einem Rechtsanwalt beraten und vertreten zu lassen.

Was tun bei Mängeln?

Für eine rechtliche Auseinandersetzung relevante Mängel an einem Kaufgegenstand sind vor allem Sachmängel. Diese können in unzureichender Qualität, mangelhafter Beschaffenheit, falscher Liefermenge oder dem falschen Kaufgegenstand sowie einer unsachgemäßen Montage oder einer mangelhaften Anleitung (IKEA-Klausel) bestehen. Treten derartige Fehler an der Ware in sichtbarer oder versteckter Form auf, so kann der Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein, indem er die Nacherfüllung der Vereinbarungen fordert, also nachträgliche Reparatur, Ausbesserung oder Nachlieferung. Wird der Verkäufer dem nicht gerecht, ist es dem Rechtsbeistand möglich, auf Minderung des Kaufpreises bzw. Rücktritt vom Kaufvertrag und anschließend Schadensersatz oder Aufwendungsersatz zu bestehen.

Rechtsanwälte in Siegburg

Für eine Tätigkeit als Rechtsanwalt wird in Deutschland ein universitäres Studium der Rechtswissenschaften benötigt. Nach dem Erhalt des Ersten Staatsexamens muss der Anwaltsanwärter eine zusätzliche zweijährige Praxisphase, das Referendariat, absolvieren. Dieses gliedert sich in fünf Bereiche auf, die vor Gericht, in der Verwaltung oder in einer Anwaltskanzlei stattfinden. Gegen Ende der Praxisphase müssen die schriftlichen und mündlichen Prüfungen für das Zweite Staatsexamen abgelegt werden. Erst danach kann sich der Rechtsanwalt  bei der zuständigen regionalen Anwaltsklammer registrieren. In Siegburg sind etwa 140 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt für Kaufrecht in Siegburg Kaufverträge werden häufig unbemerkt abgeschlossen Hauptbestandteil des Kaufrechts ist der Kaufvertrag. Dieser beruht auf dem Eigentumsübergang, also der Übereignung einer Kaufsache seitens des Verkäufers gegen Bezahlung einer Kaufsumme durch den Käufer. Einen solchen Vertrag schließen wir im Alltag meist ab, ohne uns darüber im Klaren zu sein, denn der Kaufvertrag […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Lüdenscheid

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Lüdenscheid

Es gibt mehr als 50 zugelassene Rechtsanwälte in Lüdenscheid. Insgesamt liegt die Zahl der Rechtsanwälte in Deutschland bei über 160.000, der Frauenanteil liegt bei etwa einem Drittel. Die Ausbildung der Rechtsanwälte in Deutschland verläuft zweistufig, sie besteht aus dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität und dem Referendariat und dauert im Regelfall  sieben Jahre.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Lüdenscheid Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Gütersloh

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Gütersloh

In Gütersloh werden Rechtssuchende durch erfahrene Rechtsanwälte beraten und bei Bedarf auch vor dem Amtsgericht vertreten. Das Amtsgericht in Gütersloh beschäftigt sich unter anderem mit Rechtsstreitigkeiten aus den Bereichen Scheidung, Vormundschaft, Insolvenz, Nachlass, Strafbefehle, Wohnungseigentum, Zwangsversteigerung sowie Pfändung. Sollten Sie also eine Rechtsfrage in Bezug auf das Familienrecht, Strafrecht, Insolvenzrecht, Wohnungseigentumsrecht, Mietrecht, Erbrecht oder ein anderes Rechtsgebiet haben, kontaktieren Sie einen qualifizierten Rechtsanwalt aus Gütersloh. In der obigen Liste sind Rechtsexperten aus allen Fachgebieten angeführt. Mit nur einem Klick erhalten Sie eine ausführliche Profilbeschreibung des jeweiligen Anwalts.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Gütersloh Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Solingen

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Köln

In Solingen gibt es zahlreiche Rechtsanwälte, die sich auf bestimmte Rechtsgebiete spezialisiert haben. Durch die Aneignung spezifischer Kenntnisse in einem Rechtsbereich können die Anwälte ihre Mandanten bestmöglich vertreten und ihnen eine umfassende Rechtsberatung bieten. Durch eine Zusatzausbildung und eine mindestens dreijährige Berufserfahrung können Anwälte den Status eines Fachanwaltes erlangen. Diese müssen ihre Kenntnisse zudem durch jährliche Fortbildungen vertiefen und auch nachweisen.

Die Vergütung der Rechtsanwälte ist im Gesetz vorgeschrieben. Die Vorschriften des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes außer Acht lassend, kann die Höhe der Vergütung auch mit dem Rechtsanwalt persönlich vereinbart werden. In einem zivilrechtlichen Verfahren richtet sich die Höhe der Anwaltsgebühr nach dem Wert des Konfliktgegenstandes. Je höher der Streitwert, desto höher ist in der Regel auch die zu entrichtende Gebühr. Im Falle eines Prozesses vor Gericht muss in der Regel die unterlegene Partei für die Kosten aufkommen.  Bei geringem Einkommen ist es Rechtssuchenden gestattet, Beratungs- sowie Prozesskostenhilfe zu beantragen.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Solingen Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Düsseldorf

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Düsseldorf

Die Rechtsanwaltskammer Düsseldorf verzeichnet knapp 6.000 Rechtsanwälte in Düsseldorf. Diese Rechtsanwälte verfügen über eine abgeschlossene Juristenausbildung, die sich aus einem fünfjährigen Jurastudium und einem zweijährigen Referendariat zusammensetzt. Der Besuch der Universität wird mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen. Im Referendariat nehmen die Rechtsanwaltskandidaten an Lehrveranstaltungen teil, die zur Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen dienen, und sammeln in mehreren juristischen Stationen berufspraktische Erfahrungen. In Deutschland gibt es 27 regionale Rechtsanwaltskammern. Die Mitgliedschaft in der für den jeweiligen Bezirk zuständigen Kammer ist für alle Rechtsanwälte Pflicht.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Düsseldorf Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Hagen

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Hagen

Für eine Rechtsanwaltstätigkeit in Deutschland muss der Anwaltsanwärter zunächst ein Jura-Studium absolvieren und mit dem Ersten Staatsexamen abschließen. Danach folgt ein zweijähriges Referendariat, das Einblicke in die unterschiedlichen Rechtsbereiche gewährt. Aufgrund dessen ist es in mehrere Stationen eingeteilt, die je nach Fachbereich an Gerichten, in der Verwaltung oder in einer Anwaltskanzlei stattfinden. In der letzten Phase müssen mehrere schriftliche und eine mündliche Prüfung absolviert werden, um das Zweite Staatsexamen zu erlangen. Im Anschluss daran ist die Registrierung bei einer der regionalen Anwaltskammern nötig. In Hagen sind rund 170 Rechtsanwälte tätig. 

Rechtsanwalt für Privatrecht in Hagen Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Leverkusen

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Leverkusen

In Leverkusen haben sich rund 150 Rechtsanwälte niedergelassen. Um die Zulassung zum Beruf Rechtsanwalt zu erhalten, müssen angehende Juristen im Verlauf von Studium und Referendariat die „Befähigung zum Richteramt“ erlangen, also den Status als Volljurist erreichen. Alle Rechtsanwälte in Deutschland sind Mitglied in einer der regionalen Rechtsanwaltskammern, diese sind wiederum unter dem Dach der Bundesrechtsanwaltskammer organisiert.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Leverkusen Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Bielefeld

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Bielefeld

In Bielefeld gibt es mehr als 470 niedergelassene Rechtsanwälte, die rechtliche Beratung anbieten und Mandanten bei Gericht vertreten können. Teilweise verfügen die Rechtsanwälte in Bielefeld über bestimmte Schwerpunktthemen wie zum Beispiel Baurecht, Agrarrecht oder Erbrecht. Alle Juristen müssen in Deutschland ein fünfjähriges Jurastudium absolvieren, welches mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen wird. Dem Universitätsbesuch schließt sich ein zweijähriges Referendariat an, welches auf das 2. Staatsexamen vorbereitet. Für Rechtsanwälte in Deutschland besteht Mitgliedspflicht in der jeweiligen, für ihren Bezirk zuständigen Rechtsanwaltskammer. Rechtanwälte aus Bielefeld gehören der Kammer Hamm an.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Bielefeld Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Dortmund

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Dortmund

Sie wohnen oder arbeiten in Dortmund bzw. Umgebung und benötigen dringend rechtliche Hilfe? In Dortmund arbeitet eine Vielzahl verschiedener Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen. In der obigen Liste sind viele dieser in Dortmund ansässigen Juristen aufgelistet. Somit können Sie als Rechtssuchender für jede Rechtsfrage einen passenden Rechtsexperten finden. Dieser berät Sie zu jedem Rechtsgebiet umfassend, sei es zum Familienrecht, Strafrecht, Mietrecht oder Erbrecht. Bei Bedarf übernimmt der Rechtsanwalt auch Ihre Vertretung vor Gericht. Das Amtsgericht Dortmund ist beispielsweise für Nachlasssachen, Zwangsversteigerungen, Bußgeldangelegenheiten, Insolvenzverfahren oder Familienstreitigkeiten zuständig. Wenn auch Sie einen passenden Anwalt für Ihr individuelles Rechtsproblem suchen, werden Sie in der obigen Liste fündig.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Dortmund Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Mainz

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Mainz

In Mainz sind rund 500 Rechtsanwälte tätig. Sie beraten und vertreten sowohl Personen als auch Unternehmen in rechtlichen Angelegenheiten. Einige Anwälte verfügen über bestimmte Schwerpunkte, wie zum Beispiel in Arbeitsrecht oder Familienrecht. Die juristische Ausbildung zum Rechtsanwalt ist in Deutschland zweistufig. Zunächst steht ein fünfjähriges Universitätsstudium an einer juristischen Fakultät an, das mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen wird. Dem schließt sich die Referendariatszeit an, die zwei Jahre dauert und als Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen dient. Absolventen müssen Mitglied in einer der 27 regionalen Rechtsanwaltskammer werden, um als Rechtsanwalt arbeiten zu dürfen. Für Rechtsanwälte in Mainz ist die Rechtsanwaltskammer Koblenz zuständig.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Mainz Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Trier

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Trier

Die Zahl der Rechtsanwälte in Trier liegt bei über 140. Die Ausbildung der Rechtsanwälte in Deutschland erfolgt in einem zweistufigen System, bestehend aus dem universitären Studium der Rechtswissenschaften und dem Referendariat. Am Ende von Studium und Referendariat stehen jeweils Staatsexamensprüfungen an, bei denen aufgrund der hohen Anforderungen relativ hohe Durchfallquoten zu verzeichnen sind. Bundesweit gibt es über 162.000 zugelassene Rechtsanwälte, etwa ein Drittel davon sind Frauen.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Trier Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Speyer

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Speyer

Bundesweit gibt es mehr als 162.000 zugelassene Rechtsanwälte, etwa ein Drittel davon sind Frauen. Die Zahl der Rechtsanwälte in Speyer beträgt rund einhundert. In Deutschland erfolgt die juristische Ausbildung im Rahmen des Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität und des Referendariats, eine spezifische Berufsausbildung für Rechtsanwälte, wie sie in vielen anderen Ländern existiert, gibt es nicht. Alle Anwälte in Deutschland sind per Gesetz zur Mitgliedschaft in einer der regionalen Rechtsanwaltskammern verpflichtet.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Speyer Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Worms

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Worms

Die Zahl der Rechtsanwälte in Worms liegt bei über 130. In Deutschland sind insgesamt über 162.000 Rechtsanwälte zugelassen, wobei der Frauenanteil bei rund einem Drittel liegt. Rechtsanwälte benötigen laut Gesetz die Befähigung zum Richteramt, müssen also ausgebildete Volljuristen sein. Dies geschieht in Deutschland in zwei Schritten; der erste Schritt ist das Studium der Rechtswissenschaften, der zweite Schritt ist das Referendariat. Nach beiden Schritten stehen für angehende Rechtsanwälte jeweils Staatsexamensprüfungen an.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Worms Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Kaiserslautern

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Kaiserslautern

Rechtsanwälte in Deutschland durchlaufen auf dem Wege ihrer Berufsausbildungsbahn ein zweistufiges System, das sich aus dem Studium der Rechtswissenschaften und dem Referendariat zusammensetzt. Jeweils am Ende des Studiums und am Ende des Referendariats müssen angehende Rechtsanwälte Staatsexamensprüfungen bestehen. Diese stellen hohe Anforderungen an die Prüflinge, sodass hohe Durchfallquoten zu verzeichnen sind. Die Zahl der Rechtsanwälte in Kaiserslautern liegt bei rund 130.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Kaiserslautern Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Neuwied

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Neuwied

Die Zahl der Rechtsanwälte in Neuwied liegt bei über 80. Bundesweit gibt es rund 160.000 zugelassene Rechtsanwälte, der Frauenanteil liegt bei rund einem Drittel. Die Ausbildung der Rechtsanwälte in Deutschland verläuft in einem zweistufigen System, dieses setzt sich zum einen aus dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität und zum anderen aus dem Referendariat zusammen. Jeder Rechtsanwalt muss laut Gesetz Mitglied in der jeweils zuständigen regionalen Rechtsanwaltskammer sein.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Neuwied Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Chemnitz

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Chemnitz

Für rechtliche Angelegenheiten stehen etwa 280 Rechtsanwälte in Chemnitz zur Verfügung. Sie erfüllen die notwendigen Voraussetzungen, um den Anwaltsberuf ausüben zu können und haben dementsprechend ein Jurastudium mit anschließendem Rechtsreferendariat absolviert und das erste und zweite Staatsexamen erfolgreich abgeschlossen. Für zugelassene Rechtsanwälte besteht außerdem Mitgliedspflicht in der jeweils zuständigen Rechtsanwaltskammer. Rechtsanwälte aus Chemnitz sind in der sächsischen Anwaltskammer registriert.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Chemnitz Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Dresden

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Dresden

In der sächsischen Landeshauptstadt sind etwa 850 Rechtsanwälte verzeichnet, die Mandanten in rechtlichen Angelegenheiten beraten und vertreten. Rechtsanwälte aus Dresden gehören der Rechtsanwaltskammer Sachsen an. Um als Rechtsanwalt in Deutschland arbeiten zu dürfen, ist die Mitgliedschaft in der für den jeweiligen Bezirk zuständigen Anwaltskammer Pflicht. Zugelassen werden Juristen, die ein fünfjähriges Jurastudium und das 1. Staatsexamen absolviert haben und anschließend zwei Jahre als Referendare tätig gewesen sind und erfolgreich am 2. Staatsexamen  teilgenommen haben. Bundesweit haben sich rund 160.000 Rechtsanwälte registriert.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Dresden Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Magdeburg

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Magdeburg

In Magdeburg gibt es über 240 Rechtsanwälte, die Mandanten juristisch beraten und vertreten. Um beruflich als Rechtsanwalt tätig zu sein, sind ein abgeschlossenes Jurastudium mit 1. Staatsexamen und ein Referendariat, welches mit dem 2. Staatsexamen endet, Voraussetzung. Weiterhin besteht für die Anwaltschaft in Deutschland Mitgliedspflicht in einer der 27 Rechtskammern. Für die Rechtsanwälte in Magdeburg ist die Rechtsanwaltskammer des Landes Sachsen-Anhalt zuständig.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Magdeburg Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Neumünster

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Neumünster

In Deutschland gibt es mehr als 160.000 Rechtsanwälte, der Frauenanteil liegt bei rund einem Drittel. Die Ausbildung der Rechtsanwälte in Deutschland entspricht der allgemeinen Ausbildung aller Juristen, eine speziell auf den Anwaltsberuf ausgerichtete Ausbildung wie in einigen anderen Ländern gibt es in Deutschland nicht. Die Juristenausbildung in Deutschland verläuft zweistufig und setzt sich aus dem Studium der Rechtswissenschaften und dem Referendariat. Die Zahl der Rechtsanwälte in Neumünster liegt bei fast 70.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Neumünster Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Kiel

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Kiel

Für die Rechtsanwaltschaft in Kiel ist die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, die ihren Sitz in Schleswig hat, zuständig. Insgesamt gibt es über 330 niedergelassene Rechtsanwälte in Kiel, die Mandanten in rechtlichen Angelegenheiten beraten und vertreten. Neben der allgemeinen Tätigkeit verfügen manche Rechtsanwälte über bestimmte Schwerpunkte, wie zum Beispiel Erbrecht oder Immobilienrecht, oder haben zusätzlich einen Fachanwaltstitel, der ihnen besondere Kompetenzen in dem jeweiligen Fachgebiet bescheinigt. Die Ausbildung zum Rechtsanwalt dauert mindestens sieben Jahre und besteht aus einem Jurastudium, das mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen wird, und einem Referendariat, dem sich das 2. Staatsexamen anschließt. Für alle Rechtsanwälte in Deutschland besteht Mitgliedspflicht in der jeweiligen regionalen Anwaltskammer.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Kiel Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt für Privatrecht in Erfurt

Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger

Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte Subjekte untereinander, wobei der privatrechtliche Vertrag das geläufigste Gestaltungsmittel dieser Beziehungen ist. Alle privatrechtlichen Belange werden vor den ordentlichen Gerichten verhandelt, also dem Amtsgericht, dem Landgericht, dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof (BGH), oder aber über Mahnverfahren und zuweilen Zwangsvollstreckung geregelt. Hierbei kann ein kompetenter Rechtsanwalt Sie auf dem Gebiet des Privatrechts angemessen vertreten.

Für jeden Sonderfall existieren privatrechtliche Bestimmungen

Das Privatrecht ist in zwei Bereiche unterteilt: Das Allgemeine Privatrecht (oder auch Bürgerliches Recht bzw. Zivilrecht) und das Sonderprivatrecht. Letzteres betrifft viele spezielle Rechtsgebiete, für welche jeweils individuelle Regelungen bestehen, so zum Beispiel das Handelsrecht, das Arbeitsrecht, das Mietrecht, das Urheberrecht, das Verkehrszivilrecht oder das Wertpapierrecht. Für alle besonderen privatrechtlichen Einzelfälle ist ein auf dem jeweiligen Gebiet erfahrener Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand und Berater. Auch für das internationale Privatrecht, welches bei multinationalen Ehen oder internationalem Warenkauf greift, kann ein Rechtsanwalt eine wertvolle Unterstützung sein.

Das Zivilrecht betrifft alle Lebensbereiche – umso wichtiger ist ein Rechtsbeistand

Das Bürgerliche Recht hingegen wird durch das sogenannte Pandektensystem in fünf Bereiche eingeteilt. Der Allgemeine Teil umfasst neben den Grundlagen zu objektivem und subjektivem Recht und zur Zeit als Rechtsfaktor bei Fristen, Terminen oder Verjährung außerdem das Personenrecht, Regelungen zur Stellvertretung und nicht zuletzt die Lehre vom Rechtsgeschäft, welche sich mit Verträgen und Willenserklärungen sowie deren Geltungsvoraussetzungen befasst. Ein weiterer Teil des Zivilrechts ist das Schuldrecht, zu dem neben Rechtsthemen wie Schenkung, Haftung oder Bürgschaft und Schadensersatz auch der Kaufvertrag, Mietvertrag und Werkvertrag oder Dienstvertrag gehören. Desweiteren zählt auch das Sachenrecht zum Allgemeinen Privatrecht, hierbei kann Sie ein Rechtsanwalt in allen Fragen zu Besitz und Eigentum, Grundstücks- und Immobilienrecht sowie auch Pfandrecht beraten. Das Familienrecht ist ebenso wichtiger Bestandteil des Zivilrechts, da hier besonders alltagsrelevante juristische Gebiete wie der Ehevertrag, das Scheidungsrecht, das Unterhaltsrecht und das Betreuungs- oder Sorgerecht enthalten sind. Ein letzter Bereich des Bürgerlichen Rechts ist das Erbrecht. Auch hier ist es empfehlenswert, bei Fragen zum Testament, der Pflichtteilsregelung und dem Erbschein einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Erfurt

In Erfurt gibt es circa 400 Rechtsanwälte. Sie beraten und vertreten Mandanten in rechtlichen Angelegenheiten. Um den Beruf eines Rechtsanwalts auszuüben, ist in Deutschland eine juristische Ausbildung notwendig. Diese ist zweistufig und besteht aus einem fünfjährigem Jurastudium und einem zweijährigen Referendariat. Der Besuch der Universität muss mit dem 1. Staatsexamen, das Referendariat mit dem 2. Staatsexamen abgeschlossen werden. Weiterhin ist die Mitgliedschaft in einer der 27 regionalen Rechtsanwaltskammern notwendig. Für Rechtsanwälte in Erfurt ist die Kammer Thüringen zuständig, die ihren Sitz in Landeshauptstadt hat. Bundesweit gibt es knapp 163.000 Rechtsanwälte.

Rechtsanwalt für Privatrecht in Erfurt Das Privatrecht: Von Bürger zu Bürger Das Privatrecht ist neben dem Öffentlichen Recht und dem Strafrecht wesentlicher Bestandteil des deutschen Rechts und hat seine Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Es regelt alle aufgrund des freien Willens und ohne staatliches Zutun geschlossenen Rechtsbeziehungen der Bürger, Verbände oder Gesellschaften als rechtlich gleichgestellte […]


Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Belgien

Privatrecht

Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen.

Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche rechtlichen Regelungen berührt, wird am besten an der Tatsache deutlich, dass bereits der tägliche Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt ein Rechtsgeschäft darstellt. Betroffen ist hier das Privatrecht, das bei Einkäufen jeder Art die rechtliche Grundlage bietet. Das Privatrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, der privatrechtlichen Verbände sowie der Gesellschaften.

Ohne Fragen entstehen in einer freien Marktwirtschaft, wo viele Kaufverträge geschlossen werden, immer wieder Unstimmigkeiten, zu denen ein Rechtsanwalt für Privatrecht herangezogen wird. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten individuell im jeweiligen Privatrecht-Fall und vertritt sie vor Gericht, wenn es zu einer Privatrecht Verhandlung kommt. Ohne Rechtsanwalt sein Glück in einer Auseinandersetzung, die das Privatrecht betrifft, zu wagen, kann sehr riskant sein. Wer nicht Rechtsanwalt, sondern Laie im Privatrecht ist, dem fehlt der Überblick über die zahlreichen Regelungen und Urteile sowie die Erfahrung, die ein Rechtsanwalt für Privatrecht hat.

Besonders komplex und damit fast nur für einen erfahrenen Juristen wie einen Rechtsanwalt zu überschauen, ist das Privatrecht vor allem deshalb, weil es eine ganze Reihe von untergeordneten Rechten umfasst. Ein Rechtsanwalt für Privatrecht kennt sich zum Beispiel mit dem Erbrecht und dem Familienrecht aus. Auch das Schuldrecht ist zum Privatrecht zu zählen.

Da das Privatrecht sehr viele Bereiche des täglichen Lebens berührt, ist es keineswegs ausgeschlossen, dass auch Sie es mit einer juristischen Auseinandersetzung im Bereich Privatrecht und einem Rechtsanwalt für Privatrecht zu tun haben. Ein Privatrecht-Rechtsstreit ist natürlich niemandem zu wünschen, aber mit Hilfe eines erfahrenen Rechtsanwalt für Privatrecht können Sie die Angelegenheit professionell und so schnell wie möglich klären lassen.

Kaufrecht

Da fast jeder täglich etwas kauft, ist das Kaufrecht prinzipiell für jeden Bürger von Bedeutung. Wird irgendwo irgendetwas gekauft oder verkauft, dann kommen jeweils eine ganze Reihe von Regelungen des Kaufrechts zum Tragen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht definiert einen Kauf als Vertrag, durch den sich der Verkäufer im Rahmen des Kaufrecht verpflichtet, einen Gegenstand endgültig an einen Käufer zu übertragen. Dieser muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen. Ganz im Sinne der alltäglichen Anwendung erlaubt das Kaufrecht einen Kauf formlos abzuwickeln.

Das Kaufrecht beschäftigt sich sowohl mit Handel auf nationaler Ebene, d.h. dem Abschluss von einem Kaufvertrag innerhalb eines Landes, als auch mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen auf internationaler Ebene. Geht es im Kaufrecht um internationalen Handel, dann spielt das UN-Kaufrecht eine bedeutende Rolle. Hintergrund ist, dass es die rechtliche Grundlage von internationalen Warenkäufen darstellt und vor den nationalen Kaufrecht-Regelungen vorrangig gilt.

Gekauft werden kann nach deutschem Kaufrecht ein Recht oder eine Sache. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht spricht vom Sachkauf und vom Rechtskauf. Eine Sache muss zur Zeit der Kaufvereinbarung noch nicht produziert sein.

Wenn ein erworbener Gegenstand Sachmängel oder Rechtsmängel aufweist, können Sie mit der Unterstützung eines Rechtsanwalt für Kaufrecht dagegen angehen. So kann z. B. erreicht werden, dass der Verkäufer die Leistung im Nachhinein erfüllt. Der Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen als Käufer aber auch sagen, ob es nicht geschickter ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das Kaufrecht lässt dies zu. Eine andere Lösung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kaufrecht Rechtsanwalt erreichen können, ist eine Minderung des Kaufpreis. Auch Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz können von einem Rechtsanwalt unter Umständen für Sie herausgeschlagen werden.

Im Mittelpunkt eines Geschäfts im Sinne des Kaufrecht steht selbstverständlich der Kaufvertrag. Sie können einen Kaufvertrag auch vor dem Abschluss durch einen Rechtsanwalt für Kaufrecht prüfen lassen. Um welche Art von Kaufvertrag und ganz gleich um welchen Gegenstand es sich auch handelt, ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihre Interessen vertreten. Vor allem bei Kaufverträgen, bei denen es um hohe Summen geht, oder wenn der ver- oder gekaufte Gegenstand für Sie einen großen immateriellen Wert hat, gilt es darauf zu achten, dass Sie nicht auf unseriöse Vertragspartner hereinfallen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen dabei helfen.

Rechtsanwälte in Belgien

Um in Belgien als Rechtsanwalt arbeiten zu können, ist die erste Voraussetzung ein Universitätsstudium, das sich aus einem dreijährigen Bachelorstudium und einem zweijährigen Masterstudium zusammensetzt. Dem Studium schließt sich ein Referendariat an, das drei Jahre dauert und bei einem Anwalt mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung absolviert werden muss. In dieser Zeit bearbeiten die angehenden Anwälte Fälle und dürfen auch schon vor Gericht auftreten. Zwischen Studienabschluss und Aufnahme des Referendariats müssen die Absolventen vor dem Cour d’Appel einen Eid leisten und schwören, dass sie die Pflichten eines Rechtsanwalts gewissenhaft erfüllen. Nach dem Schwur werden die Anwärter bei der Anwaltskammer in die Liste der Referendare aufgenommen.

Im Rahmen des Referendariats müssen die Rechtsanwaltskandidaten weiterbildende Kurse, die von einer belgischen Anwaltskammer organisiert werden, und Übungen im Plädieren besuchen. Außerdem müssen sie beim Rechtsberatungsservice für Bedürftige tätig sein. Die obligatorischen Kurse werden mit einer Prüfung abgeschlossen, in denen hauptsächlich Fragen aus den Bereichen Familienrecht, Prozessrecht, Ausländerrecht  und Rechtsberatung bearbeitet werden müssen. Nach Beendigung des Referendariats können die Rechtsanwälte die Aufnahme bei der Anwaltskammer beantragen. In Belgien gibt es eine flämische und eine wallonische Anwa ltskammer. Die Zugehörigkeit zu einer Anwaltskammer ist für einen Rechtsanwalt in Belgien nötig, um vor Gericht plädieren und Mandanten vertreten zu dürfen.

Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Belgien Privatrecht Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen. Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche […]


Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Athen

Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, die die Wirtschaft betreffen. Beim Wirtschaftsrecht handelt es sich um ein äußerst umfassendes Rechtsgebiet. Um bestehende Fragen bezüglich des Wirtschaftsrechts zu klären, ist ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht von großer Bedeutung.

Generell ist das Wirtschaftsrecht aus drei Elementen zusammengesetzt: aus dem Wirtschaftsverwaltungsrecht, dem Wirtschaftsverfassungsrecht und dem Wirtschaftsprivatrecht. Wie jedem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt klar, ist das Wirtschaftsrecht zum Teil öffentliches Recht und teils auch privates Recht. Während die beiden zuerst genannten Elemente des Wirtschaftsrecht öffentliches Recht sind, zählt der letztgenannte Bereich des Wirtschaftsrecht zum privaten Recht.

Der enge Kontakt zu einem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt ist gerade dann besonders zu empfehlen, wenn Sie eine Unternehmensgründung anstreben. Unzählige Aspekte im Wirtschaftsrecht gilt es hier zu berücksichtigen. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht kann Ihnen sagen, was Sie beim Verfassen eines Businessplans beachten müssen oder wie eine Rechnung ausgestellt werden muss.

Benötigen Sie eine Zulassung für Ihre Gaststätte oder möchten Sie hierbei vom Staat gefördert werden? Benötigen Sie eventuell Hilfe bei einer Unternehmensübernahme oder gibt es Probleme bei der Buchführung? Bei diesen Fragen rund um das Wirtschaftsverwaltungsrecht hilft Ihnen ein kompetenter Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt weiter. Er kennt sich mit Regelungen in Bezug auf das Verhältnis zwischen denen am Wirtschaftsprozess Beteiligten zum Staat aus, wie beispielsweise Gewerberecht, Energierecht oder Subventionsrecht. Ein auf Wirtschaftsrecht spezialisierter Rechtsanwalt bietet Ihnen auch Hilfestellung in Sachen Wertpapierrecht oder Franchiserecht.

Einen Rechtsanwalt finden mit rechtsanwalt.com

Begeben Sie sich einfach nach dem für Sie passenden Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht auf die Suche. Dank unserer großen Datenbank können Sie mehr als nur einen Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht ausfindig machen. Über die Suchmaske können Sie ganz bequem nach einem Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Ihrem Gebiet suchen und zu jedem Rechtsanwalt eine ausführliche Beschreibung lesen. So können Sie sich über jeden einzelnen Rechtsanwalt genau informieren und diesen auch gleich kontaktieren. 

Rechtsanwälte in Athen

Die Grundvoraussetzung für den Beruf Rechtsanwalt in Griechenland stellt das Jurastudium dar. Als erste Hürde müssen Schulabgänger hierbei vor dem Studium spezielle Eingangsprüfungen bestehen. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums steht in Griechenland ein 18-monatiges Referendariat, die Universitätsabsolventen in der Kanzlei eines bereits zugelassenen Rechtsanwalts ableisten müssen. Wer das abschließende Berufsexamen besteht, darf die Berufsbezeichnung Rechtsanwalt führen. In Athen sind mehr als 250 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Athen Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, […]


Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Italien

Privatrecht

Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen.

Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche rechtlichen Regelungen berührt, wird am besten an der Tatsache deutlich, dass bereits der tägliche Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt ein Rechtsgeschäft darstellt. Betroffen ist hier das Privatrecht, das bei Einkäufen jeder Art die rechtliche Grundlage bietet. Das Privatrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, der privatrechtlichen Verbände sowie der Gesellschaften.

Ohne Fragen entstehen in einer freien Marktwirtschaft, wo viele Kaufverträge geschlossen werden, immer wieder Unstimmigkeiten, zu denen ein Rechtsanwalt für Privatrecht herangezogen wird. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten individuell im jeweiligen Privatrecht-Fall und vertritt sie vor Gericht, wenn es zu einer Privatrecht Verhandlung kommt. Ohne Rechtsanwalt sein Glück in einer Auseinandersetzung, die das Privatrecht betrifft, zu wagen, kann sehr riskant sein. Wer nicht Rechtsanwalt, sondern Laie im Privatrecht ist, dem fehlt der Überblick über die zahlreichen Regelungen und Urteile sowie die Erfahrung, die ein Rechtsanwalt für Privatrecht hat.

Besonders komplex und damit fast nur für einen erfahrenen Juristen wie einen Rechtsanwalt zu überschauen, ist das Privatrecht vor allem deshalb, weil es eine ganze Reihe von untergeordneten Rechten umfasst. Ein Rechtsanwalt für Privatrecht kennt sich zum Beispiel mit dem Erbrecht und dem Familienrecht aus. Auch das Schuldrecht ist zum Privatrecht zu zählen.

Da das Privatrecht sehr viele Bereiche des täglichen Lebens berührt, ist es keineswegs ausgeschlossen, dass auch Sie es mit einer juristischen Auseinandersetzung im Bereich Privatrecht und einem Rechtsanwalt für Privatrecht zu tun haben. Ein Privatrecht-Rechtsstreit ist natürlich niemandem zu wünschen, aber mit Hilfe eines erfahrenen Rechtsanwalt für Privatrecht können Sie die Angelegenheit professionell und so schnell wie möglich klären lassen.

Kaufrecht

Da fast jeder täglich etwas kauft, ist das Kaufrecht prinzipiell für jeden Bürger von Bedeutung. Wird irgendwo irgendetwas gekauft oder verkauft, dann kommen jeweils eine ganze Reihe von Regelungen des Kaufrechts zum Tragen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht definiert einen Kauf als Vertrag, durch den sich der Verkäufer im Rahmen des Kaufrecht verpflichtet, einen Gegenstand endgültig an einen Käufer zu übertragen. Dieser muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen. Ganz im Sinne der alltäglichen Anwendung erlaubt das Kaufrecht einen Kauf formlos abzuwickeln.

Das Kaufrecht beschäftigt sich sowohl mit Handel auf nationaler Ebene, d.h. dem Abschluss von einem Kaufvertrag innerhalb eines Landes, als auch mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen auf internationaler Ebene. Geht es im Kaufrecht um internationalen Handel, dann spielt das UN-Kaufrecht eine bedeutende Rolle. Hintergrund ist, dass es die rechtliche Grundlage von internationalen Warenkäufen darstellt und vor den nationalen Kaufrecht-Regelungen vorrangig gilt.

Gekauft werden kann nach deutschem Kaufrecht ein Recht oder eine Sache. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht spricht vom Sachkauf und vom Rechtskauf. Eine Sache muss zur Zeit der Kaufvereinbarung noch nicht produziert sein.

Wenn ein erworbener Gegenstand Sachmängel oder Rechtsmängel aufweist, können Sie mit der Unterstützung eines Rechtsanwalt für Kaufrecht dagegen angehen. So kann z. B. erreicht werden, dass der Verkäufer die Leistung im Nachhinein erfüllt. Der Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen als Käufer aber auch sagen, ob es nicht geschickter ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das Kaufrecht lässt dies zu. Eine andere Lösung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kaufrecht Rechtsanwalt erreichen können, ist eine Minderung des Kaufpreis. Auch Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz können von einem Rechtsanwalt unter Umständen für Sie herausgeschlagen werden.

Im Mittelpunkt eines Geschäfts im Sinne des Kaufrecht steht selbstverständlich der Kaufvertrag. Sie können einen Kaufvertrag auch vor dem Abschluss durch einen Rechtsanwalt für Kaufrecht prüfen lassen. Um welche Art von Kaufvertrag und ganz gleich um welchen Gegenstand es sich auch handelt, ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihre Interessen vertreten. Vor allem bei Kaufverträgen, bei denen es um hohe Summen geht, oder wenn der ver- oder gekaufte Gegenstand für Sie einen großen immateriellen Wert hat, gilt es darauf zu achten, dass Sie nicht auf unseriöse Vertragspartner hereinfallen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen dabei helfen.

Rechtsanwälte in Italien

Nach Angaben der Consiglio Nazionale Forense, der italienischen Rechtsanwaltskammer, sind in Italien rund 200.000 Rechtsanwälte tätig. Diese sind in der Regel Freiberufler und befugt, Ihre Mandanten in rechtlichen Belangen sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich zu vertreten.

Um in Italien Rechtsanwalt zu werden, ist ein fünfjähriges Studium der Rechtswissenschaften vonnöten. Dieses gliedert sich auf in ein dreijähriges Grundstudium und eine zweijährige Spezialisierungsphase, in welcher der Student entscheiden kann, ob er nach Abschluss seines Studiums als Rechtsanwalt, Notar oder Richter tätig werden will. Den Weg zum Rechtsanwalt können Italiener nach Erlangen des allgemeinen Abiturs bzw. eines Fachabiturs beispielsweise an den Universitäten von Rom, Neapel, Turin, Florenz, Bologna etc. beschreiten.

Nach vollendetem Jurastudium verlangt die Consiglio Nazionale Forense ein zweijähriges Praktikum bei einem Anwalt, bevor sie die Zulassung als Rechtsanwalt erteilt. Verkürzt werden kann dieses Praktikum durch den parallelen Besuch einer Anwaltsschule. Nach dieser Phase muss sich der Anwaltsanwärter noch einer schriftlichen und mündlichen Prüfung unterziehen, bevor er in die Anwaltschaft aufgenommen wird und sich als Rechtsanwalt in Italien niederlassen darf.

Wer an den höchsten Gerichten in Italien antreten möchte, muss zusätzlich noch mindestens 12 Jahre Berufserfahrung vorweisen können oder eine gesonderte Prüfung absolvieren.

Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Italien Privatrecht Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen. Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche […]


Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Pesaro

Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht.

Unfallrecht

Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, Wertminderung, Gutachterkosten, Kosten eines Kostenvoranschlags, Abschleppkosten, Nutzungsausfall sowie Mietwagenkosten. Darüber hinaus berät und vertritt er Mandanten bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen bei Personenschäden, wie Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden, Pflegekosten, Schmerzensgeld, Heilbehandlungskosten, kosmetische Operationen, Fahrtkosten sowie anderer hieraus resultierender vermehrter Bedürfnisse.

Bußgeldrecht und Verkehrsstrafrecht

Ordnungswidrigkeiten gehören zum Rechtsgebiet Strafrecht. Eine Ordnungswidrigkeit, vom Rechtsmann oft als „OWi“ bezeichnet, begeht, wer vorsätzlich oder fahrlässig eine gesetzeswidrige Handlung begeht, die mit einer Geldbuße, Punkten in Flensburg, Fahrverbot oder Entziehung der Fahrerlaubnis geahndet wird.

Die Mehrzahl der Ordnungswidrigkeitenverfahren fallen im Verkehrsrecht an. Wer eine Ordnungswidrigkeit begeht, hat sich im juristischen Sinne jedoch nicht strafbar gemacht. Die Ordnungswidrigkeitentatbestände sind Gesetzesnormen, die das jeweilige „Vergehen“ beschreiben. Sie finden sich im Straßenverkehrsgesetz (StVG), der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO).

Zu den häufigsten Tatvorwürfen gehören zum Beispiel Fahren unter Alkohol, Fahrerflucht, Fahren über rote Ampel, Geschwindigkeitsüberschreitung (geblitzt), Parkverstoß oder ausländischer Bußgeldbescheid.

Falls Sie Probleme mit Staatsanwaltschaft, Strafgericht oder Bußgeldstelle haben, verteidigt Sie ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht bei Verkehrsordnungswidrigkeiten und Verkehrsstrafsachen.

Führerscheinrecht

In Führerscheinangelegenheiten geht es beispielsweise um Fahrerlaubnisentzug / Fahrverbot, Führerschein auf Probe oder einen EU – Führerschein,

Bei Problemen, die Ihre Punkte oder Ihren Führerschein betreffen, insbesondere wenn von Ihnen eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) verlangt wird, verhandelt ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht mit der Führerscheinstelle, dem Kraftfahrtbundesamt und vertritt Sie, wenn erforderlich, auch vor dem Verwaltungsgericht.

KFZ-Kaufrecht

Zum Verkehrsrecht gehört auch die Beratung und Vertretung beim Abschluss und bei der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen aus Kfz-Kaufvertrag, Reparaturvertrag, Garantievertrag, Mietvertrag, Leasingvertrag und sonstiger im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen stehender Verträge, einschließlich der entsprechenden Versicherungsverträge Haftpflicht, Kasko und Rechtsschutz.

Wenn Sie als Käufer oder Verkäufer eines KFZ Probleme nach dem Kauf feststellen oder eine Werkstattreparatur nicht zu Ihrer Zufriedenheit durchgeführt wurde, verhandelt der Rechtsanwalt für Verkehrsrecht mit Ihrem Vertragspartner und setzt Ihre Ansprüche notfalls auch gerichtlich durch.

KFZ-Versicherungen

Bei Problemen mit Ihrem KFZ ist oft auch eine Ihrer Versicherungen (Haftpflichtversicherung, Vollkaskoversicherung, Teilkaskoversicherung, Insassenunfallversicherung) betroffen. Ein Rechtsanwalt verhandelt für Sie mit Ihrer KFZ-Versicherung, damit Sie die Ihnen vertraglich zustehende Versicherungsleistung auch erhalten.

Das Verkehrsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Thema Straßenverkehr. 

Rechtsanwälte in Pesaro

Wer in Italien Rechtsanwalt werden will, muss zunächst ein normalerweise fünf Jahre dauerndes Jurastudium absolvieren, dieses gliedert sich in ein Grundstudium von drei Jahren und eine berufsvorbereitende Spezialisierungsphase von zwei Jahren auf. Anschließend muss außerdem ein zweijähriges Berufspraktikum absolviert werden. In Pesaro sind deutlich mehr als 200 Rechtsanwälte tätig.

Rechtsanwalt zum Verkehrsrecht in Pesaro Das Verkehrsrecht umfasst wesentlich die Rechtsbereiche Unfallrecht, Bußgeldrecht, Verkehrsstrafrecht, Führerscheinrecht und KFZ-Kaufrecht. Unfallrecht Ein Rechtsanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt seine Mandanten in sämtlichen Bereichen der Unfallschadensregulierung. Dies umfasst die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen und die Beantwortung der damit in Zusammenhang stehenden Fragen zu Reparaturkosten, Wiederbeschaffungswert, […]


Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Kroatien

Privatrecht

Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen.

Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche rechtlichen Regelungen berührt, wird am besten an der Tatsache deutlich, dass bereits der tägliche Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt ein Rechtsgeschäft darstellt. Betroffen ist hier das Privatrecht, das bei Einkäufen jeder Art die rechtliche Grundlage bietet. Das Privatrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, der privatrechtlichen Verbände sowie der Gesellschaften.

Ohne Fragen entstehen in einer freien Marktwirtschaft, wo viele Kaufverträge geschlossen werden, immer wieder Unstimmigkeiten, zu denen ein Rechtsanwalt für Privatrecht herangezogen wird. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten individuell im jeweiligen Privatrecht-Fall und vertritt sie vor Gericht, wenn es zu einer Privatrecht Verhandlung kommt. Ohne Rechtsanwalt sein Glück in einer Auseinandersetzung, die das Privatrecht betrifft, zu wagen, kann sehr riskant sein. Wer nicht Rechtsanwalt, sondern Laie im Privatrecht ist, dem fehlt der Überblick über die zahlreichen Regelungen und Urteile sowie die Erfahrung, die ein Rechtsanwalt für Privatrecht hat.

Besonders komplex und damit fast nur für einen erfahrenen Juristen wie einen Rechtsanwalt zu überschauen, ist das Privatrecht vor allem deshalb, weil es eine ganze Reihe von untergeordneten Rechten umfasst. Ein Rechtsanwalt für Privatrecht kennt sich zum Beispiel mit dem Erbrecht und dem Familienrecht aus. Auch das Schuldrecht ist zum Privatrecht zu zählen.

Da das Privatrecht sehr viele Bereiche des täglichen Lebens berührt, ist es keineswegs ausgeschlossen, dass auch Sie es mit einer juristischen Auseinandersetzung im Bereich Privatrecht und einem Rechtsanwalt für Privatrecht zu tun haben. Ein Privatrecht-Rechtsstreit ist natürlich niemandem zu wünschen, aber mit Hilfe eines erfahrenen Rechtsanwalt für Privatrecht können Sie die Angelegenheit professionell und so schnell wie möglich klären lassen.

Kaufrecht

Da fast jeder täglich etwas kauft, ist das Kaufrecht prinzipiell für jeden Bürger von Bedeutung. Wird irgendwo irgendetwas gekauft oder verkauft, dann kommen jeweils eine ganze Reihe von Regelungen des Kaufrechts zum Tragen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht definiert einen Kauf als Vertrag, durch den sich der Verkäufer im Rahmen des Kaufrecht verpflichtet, einen Gegenstand endgültig an einen Käufer zu übertragen. Dieser muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen. Ganz im Sinne der alltäglichen Anwendung erlaubt das Kaufrecht einen Kauf formlos abzuwickeln.

Das Kaufrecht beschäftigt sich sowohl mit Handel auf nationaler Ebene, d.h. dem Abschluss von einem Kaufvertrag innerhalb eines Landes, als auch mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen auf internationaler Ebene. Geht es im Kaufrecht um internationalen Handel, dann spielt das UN-Kaufrecht eine bedeutende Rolle. Hintergrund ist, dass es die rechtliche Grundlage von internationalen Warenkäufen darstellt und vor den nationalen Kaufrecht-Regelungen vorrangig gilt.

Gekauft werden kann nach deutschem Kaufrecht ein Recht oder eine Sache. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht spricht vom Sachkauf und vom Rechtskauf. Eine Sache muss zur Zeit der Kaufvereinbarung noch nicht produziert sein.

Wenn ein erworbener Gegenstand Sachmängel oder Rechtsmängel aufweist, können Sie mit der Unterstützung eines Rechtsanwalt für Kaufrecht dagegen angehen. So kann z. B. erreicht werden, dass der Verkäufer die Leistung im Nachhinein erfüllt. Der Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen als Käufer aber auch sagen, ob es nicht geschickter ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das Kaufrecht lässt dies zu. Eine andere Lösung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kaufrecht Rechtsanwalt erreichen können, ist eine Minderung des Kaufpreis. Auch Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz können von einem Rechtsanwalt unter Umständen für Sie herausgeschlagen werden.

Im Mittelpunkt eines Geschäfts im Sinne des Kaufrecht steht selbstverständlich der Kaufvertrag. Sie können einen Kaufvertrag auch vor dem Abschluss durch einen Rechtsanwalt für Kaufrecht prüfen lassen. Um welche Art von Kaufvertrag und ganz gleich um welchen Gegenstand es sich auch handelt, ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihre Interessen vertreten. Vor allem bei Kaufverträgen, bei denen es um hohe Summen geht, oder wenn der ver- oder gekaufte Gegenstand für Sie einen großen immateriellen Wert hat, gilt es darauf zu achten, dass Sie nicht auf unseriöse Vertragspartner hereinfallen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen dabei helfen.

Rechtsanwälte in Kroatien

Die Rechtsanwaltsausbildung in Kroatien ist mehrstufig aufgebaut. Zu Beginn steht das Jurastudium, der Zugang zu demselben ist jedoch nicht ganz einfach, da die Universitäten des Landes im Vorfeld strenge Auswahlverfahren betreiben. Nach dem Abschluss des Studiums muss dann zunächst eine 18-monatige juristische Praxisphase durchlaufen werden, die die Universitätsabsolventen sowohl bei Gericht als auch in Anwaltskanzleien absolvieren. Diese Phase wird mit der sogenannten Justizprüfung abgeschlossen, erst bei Bestehen der Prüfung kann dann die nochmals drei Jahre dauernde, berufsspezifische Anwaltsausbildung begonnen werden, die bei einem bereits zugelassenen Rechtsanwalt stattfindet. Nach Abschluss der Berufsausbildung werden die Berufsanwärter dann als Rechtsanwälte vereidigt und in das Anwaltsregister der regionalen Anwaltskammer eingetragen. Die kroatische Anwaltskammer, die Hrvatska odvjetnička komora (HOK), vertritt die Interessen der Anwaltschaft und hat auch die Disziplinaraufsicht über ihre Mitglieder. Für jeden kroatischen Rechtsanwalt besteht Pflichtmitgliedschaft in der HOK.

Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Kroatien Privatrecht Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen. Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche […]


Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Zagreb

Privatrecht

Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen.

Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche rechtlichen Regelungen berührt, wird am besten an der Tatsache deutlich, dass bereits der tägliche Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt ein Rechtsgeschäft darstellt. Betroffen ist hier das Privatrecht, das bei Einkäufen jeder Art die rechtliche Grundlage bietet. Das Privatrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, der privatrechtlichen Verbände sowie der Gesellschaften.

Ohne Fragen entstehen in einer freien Marktwirtschaft, wo viele Kaufverträge geschlossen werden, immer wieder Unstimmigkeiten, zu denen ein Rechtsanwalt für Privatrecht herangezogen wird. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten individuell im jeweiligen Privatrecht-Fall und vertritt sie vor Gericht, wenn es zu einer Privatrecht Verhandlung kommt. Ohne Rechtsanwalt sein Glück in einer Auseinandersetzung, die das Privatrecht betrifft, zu wagen, kann sehr riskant sein. Wer nicht Rechtsanwalt, sondern Laie im Privatrecht ist, dem fehlt der Überblick über die zahlreichen Regelungen und Urteile sowie die Erfahrung, die ein Rechtsanwalt für Privatrecht hat.

Besonders komplex und damit fast nur für einen erfahrenen Juristen wie einen Rechtsanwalt zu überschauen, ist das Privatrecht vor allem deshalb, weil es eine ganze Reihe von untergeordneten Rechten umfasst. Ein Rechtsanwalt für Privatrecht kennt sich zum Beispiel mit dem Erbrecht und dem Familienrecht aus. Auch das Schuldrecht ist zum Privatrecht zu zählen.

Da das Privatrecht sehr viele Bereiche des täglichen Lebens berührt, ist es keineswegs ausgeschlossen, dass auch Sie es mit einer juristischen Auseinandersetzung im Bereich Privatrecht und einem Rechtsanwalt für Privatrecht zu tun haben. Ein Privatrecht-Rechtsstreit ist natürlich niemandem zu wünschen, aber mit Hilfe eines erfahrenen Rechtsanwalt für Privatrecht können Sie die Angelegenheit professionell und so schnell wie möglich klären lassen.

Kaufrecht

Da fast jeder täglich etwas kauft, ist das Kaufrecht prinzipiell für jeden Bürger von Bedeutung. Wird irgendwo irgendetwas gekauft oder verkauft, dann kommen jeweils eine ganze Reihe von Regelungen des Kaufrechts zum Tragen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht definiert einen Kauf als Vertrag, durch den sich der Verkäufer im Rahmen des Kaufrecht verpflichtet, einen Gegenstand endgültig an einen Käufer zu übertragen. Dieser muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen. Ganz im Sinne der alltäglichen Anwendung erlaubt das Kaufrecht einen Kauf formlos abzuwickeln.

Das Kaufrecht beschäftigt sich sowohl mit Handel auf nationaler Ebene, d.h. dem Abschluss von einem Kaufvertrag innerhalb eines Landes, als auch mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen auf internationaler Ebene. Geht es im Kaufrecht um internationalen Handel, dann spielt das UN-Kaufrecht eine bedeutende Rolle. Hintergrund ist, dass es die rechtliche Grundlage von internationalen Warenkäufen darstellt und vor den nationalen Kaufrecht-Regelungen vorrangig gilt.

Gekauft werden kann nach deutschem Kaufrecht ein Recht oder eine Sache. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht spricht vom Sachkauf und vom Rechtskauf. Eine Sache muss zur Zeit der Kaufvereinbarung noch nicht produziert sein.

Wenn ein erworbener Gegenstand Sachmängel oder Rechtsmängel aufweist, können Sie mit der Unterstützung eines Rechtsanwalt für Kaufrecht dagegen angehen. So kann z. B. erreicht werden, dass der Verkäufer die Leistung im Nachhinein erfüllt. Der Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen als Käufer aber auch sagen, ob es nicht geschickter ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das Kaufrecht lässt dies zu. Eine andere Lösung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kaufrecht Rechtsanwalt erreichen können, ist eine Minderung des Kaufpreis. Auch Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz können von einem Rechtsanwalt unter Umständen für Sie herausgeschlagen werden.

Im Mittelpunkt eines Geschäfts im Sinne des Kaufrecht steht selbstverständlich der Kaufvertrag. Sie können einen Kaufvertrag auch vor dem Abschluss durch einen Rechtsanwalt für Kaufrecht prüfen lassen. Um welche Art von Kaufvertrag und ganz gleich um welchen Gegenstand es sich auch handelt, ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihre Interessen vertreten. Vor allem bei Kaufverträgen, bei denen es um hohe Summen geht, oder wenn der ver- oder gekaufte Gegenstand für Sie einen großen immateriellen Wert hat, gilt es darauf zu achten, dass Sie nicht auf unseriöse Vertragspartner hereinfallen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen dabei helfen.

Rechtsanwälte in Zagreb

In Zagreb haben sich mehrere Hundert Rechtsanwälte niedergelassen, alle Rechtsgebiete werden abgedeckt. Die Ausbildung zum Rechtsanwalt in Kroatien verläuft mehrstufig. Die Grundlage stellt das Jurastudium dar, dem sich eine eineinhalb-jährige, allgemeinjuristische berufliche Praxisphase anschließt, bei der die Absolventen sowohl bei Gericht als auch in Anwaltskanzleien hospitieren. Erst wenn die die Praxisphase abschließende Justizprüfung bestanden ist, kann mit der eigentlichen Rechtsanwaltsausbildung begonnen werden. Diese dauert noch einmal drei Jahre und findet unter der Obhut eines erfahrenen Anwalts statt.

Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Zagreb Privatrecht Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen. Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche […]


Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Liechtenstein

Privatrecht

Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen.

Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche rechtlichen Regelungen berührt, wird am besten an der Tatsache deutlich, dass bereits der tägliche Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt ein Rechtsgeschäft darstellt. Betroffen ist hier das Privatrecht, das bei Einkäufen jeder Art die rechtliche Grundlage bietet. Das Privatrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, der privatrechtlichen Verbände sowie der Gesellschaften.

Ohne Fragen entstehen in einer freien Marktwirtschaft, wo viele Kaufverträge geschlossen werden, immer wieder Unstimmigkeiten, zu denen ein Rechtsanwalt für Privatrecht herangezogen wird. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten individuell im jeweiligen Privatrecht-Fall und vertritt sie vor Gericht, wenn es zu einer Privatrecht Verhandlung kommt. Ohne Rechtsanwalt sein Glück in einer Auseinandersetzung, die das Privatrecht betrifft, zu wagen, kann sehr riskant sein. Wer nicht Rechtsanwalt, sondern Laie im Privatrecht ist, dem fehlt der Überblick über die zahlreichen Regelungen und Urteile sowie die Erfahrung, die ein Rechtsanwalt für Privatrecht hat.

Besonders komplex und damit fast nur für einen erfahrenen Juristen wie einen Rechtsanwalt zu überschauen, ist das Privatrecht vor allem deshalb, weil es eine ganze Reihe von untergeordneten Rechten umfasst. Ein Rechtsanwalt für Privatrecht kennt sich zum Beispiel mit dem Erbrecht und dem Familienrecht aus. Auch das Schuldrecht ist zum Privatrecht zu zählen.

Da das Privatrecht sehr viele Bereiche des täglichen Lebens berührt, ist es keineswegs ausgeschlossen, dass auch Sie es mit einer juristischen Auseinandersetzung im Bereich Privatrecht und einem Rechtsanwalt für Privatrecht zu tun haben. Ein Privatrecht-Rechtsstreit ist natürlich niemandem zu wünschen, aber mit Hilfe eines erfahrenen Rechtsanwalt für Privatrecht können Sie die Angelegenheit professionell und so schnell wie möglich klären lassen.

Kaufrecht

Da fast jeder täglich etwas kauft, ist das Kaufrecht prinzipiell für jeden Bürger von Bedeutung. Wird irgendwo irgendetwas gekauft oder verkauft, dann kommen jeweils eine ganze Reihe von Regelungen des Kaufrechts zum Tragen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht definiert einen Kauf als Vertrag, durch den sich der Verkäufer im Rahmen des Kaufrecht verpflichtet, einen Gegenstand endgültig an einen Käufer zu übertragen. Dieser muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen. Ganz im Sinne der alltäglichen Anwendung erlaubt das Kaufrecht einen Kauf formlos abzuwickeln.

Das Kaufrecht beschäftigt sich sowohl mit Handel auf nationaler Ebene, d.h. dem Abschluss von einem Kaufvertrag innerhalb eines Landes, als auch mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen auf internationaler Ebene. Geht es im Kaufrecht um internationalen Handel, dann spielt das UN-Kaufrecht eine bedeutende Rolle. Hintergrund ist, dass es die rechtliche Grundlage von internationalen Warenkäufen darstellt und vor den nationalen Kaufrecht-Regelungen vorrangig gilt.

Gekauft werden kann nach deutschem Kaufrecht ein Recht oder eine Sache. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht spricht vom Sachkauf und vom Rechtskauf. Eine Sache muss zur Zeit der Kaufvereinbarung noch nicht produziert sein.

Wenn ein erworbener Gegenstand Sachmängel oder Rechtsmängel aufweist, können Sie mit der Unterstützung eines Rechtsanwalt für Kaufrecht dagegen angehen. So kann z. B. erreicht werden, dass der Verkäufer die Leistung im Nachhinein erfüllt. Der Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen als Käufer aber auch sagen, ob es nicht geschickter ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das Kaufrecht lässt dies zu. Eine andere Lösung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kaufrecht Rechtsanwalt erreichen können, ist eine Minderung des Kaufpreis. Auch Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz können von einem Rechtsanwalt unter Umständen für Sie herausgeschlagen werden.

Im Mittelpunkt eines Geschäfts im Sinne des Kaufrecht steht selbstverständlich der Kaufvertrag. Sie können einen Kaufvertrag auch vor dem Abschluss durch einen Rechtsanwalt für Kaufrecht prüfen lassen. Um welche Art von Kaufvertrag und ganz gleich um welchen Gegenstand es sich auch handelt, ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihre Interessen vertreten. Vor allem bei Kaufverträgen, bei denen es um hohe Summen geht, oder wenn der ver- oder gekaufte Gegenstand für Sie einen großen immateriellen Wert hat, gilt es darauf zu achten, dass Sie nicht auf unseriöse Vertragspartner hereinfallen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen dabei helfen.

Rechtsanwälte in Liechtenstein

Um in Liechtenstein als Rechtsanwalt tätig werden zu können, muss man ein erfolgreich abgeschlossenes Studium des österreichischen oder schweizerischen Rechts nachweisen können, außerdem sind zwei Jahre Berufserfahrung und das Bestehen der sogenannten Rechtsanwaltsprüfung vonnöten.

Die Liechtensteinische Rechtsanwaltskammer ist die berufsständische Vertretung aller in Liechtenstein zugelassenen Rechtsanwälte und für „die Wahrung der Ehre, des Ansehens und der Rechte wie auch die Überwachung der Pflichten des Rechtsanwaltsstandes“ zuständig. Sie ist auch für die Erteilung sämtlicher Bewilligungen gemäß dem Rechtsanwaltsgesetz zuständig. Wer als Rechtsanwalt in die von der Regierung Liechtensteins geführten Rechtsanwaltslisten eingetragen wird, ist automatisch Mitglied in der Liechtensteinischen Rechtsanwaltskammer. In Liechtenstein sind insgesamt über 160 Rechtsanwälte zugelassen.

Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Liechtenstein Privatrecht Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen. Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche […]


Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Belgrad

In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können.

Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinander greifen. Das Arbeitsrecht betrifft aber nicht nur Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte, sondern auch freie Mitarbeiter, Geschäftsführer und Vorstände im Rahmen ihrer Dienstverhältnisse.

Ein sicherer Arbeitsplatz ist stets von zentraler Bedeutung. Deshalb schützen Recht und Gesetz in Deutschland die Arbeitnehmer vor etwaiger Willkür der Arbeitgeber. Aber: Gerade im Arbeitsrecht heißt Recht haben nicht unbedingt auch Recht bekommen. Das Arbeitsrecht versucht die komplexen Beziehungen zwischen Rechten und Pflichten am Arbeitsplatz zu regeln. Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft Ihnen, Ihre Interessen zu wahren und Ihre Rechte durchzusetzen. Von der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses und – wenn nötig – auch darüber hinaus.

Das Arbeitsrecht teilt sich in die beiden verschiedenen Rechtsbereiche Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht.

Individualarbeitsrecht

Ein Rechtsanwalt berät und vertritt Sie mit Engagement und Kompetenz in allen Bereichen des Individualarbeitsrechts, von der Kündigungsschutzklage bis zur Abfindungsvereinbarung, vom arbeitsrechtlichen Aufhebungsvertrag bis hin zur Gestaltung Ihres Arbeitsvertrags.

Für einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht oder Fachanwalt für Arbeitsrecht wird regelmäßig die Bestandsstreitigkeit, also der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung im Vordergrund seiner Tätigkeit stehen. Insbesondere der Kündigungsrechtsstreit mit seinen erheblichen finanziellen Konsequenzen erfordert den im Arbeitsrecht qualifizierten Anwalt, der sich nicht nur mit der Rechtsmaterie auskennt, sondern auch Erfahrung im Umgang mit Betriebsrat und Personalrat hat. Ebenso muss das zuständige Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) in die Planung einbezogen werden, da insoweit Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers bestehen. 

Das Individualarbeitsrecht umfasst neben Kündigung, Abmahnung, Abfindung, Befristung, Freistellung, Arbeitszeit, Überstunden, Urlaub, Krankheit, Berufsausbildung, Schwerbehinderung oder Schwangerschaft auch Elternzeit, Elterngeld, Weihnachtsgeld, Teilzeit, Versetzung oder Arbeitszeugnis.

kollektives Arbeitsrecht

Unter dem kollektiven Arbeitsrecht versteht man das Recht der arbeitsrechtlichen Koalitionen (Gewerkschaft und Arbeitgeberverband). Dazu gehören insbesondere das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht (Streik und Aussperrung), das Mitbestimmungsrecht in Unternehmen und Betrieben (Betriebsverfassungsrecht).

Das kollektive Arbeitsrecht steht daher für Rechtsbeziehungen, bei denen nicht ein Arbeitnehmer als Einzelperson, sondern jeweils eine Gruppe (daher der Begriff "Kollektiv") von Arbeitnehmern betroffen ist. Der Begriff "Kollektiv" kann für verschiedene Personenkreise stehen. Darunter fallen nicht nur alle Arbeitnehmer eines Betriebs oder eines Unternehmens, sondern zum Beispiel auch alle schwerbehinderten Arbeitnehmer. Ein allgemein bekanntes Beispiel ist das Arbeitskampfrecht, wo sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gegenüberstehen. Oder Rechtsbeziehungen, die sich beim Abschluss von Tarifverträgen oder bei einer Betriebsratswahl ergeben.

Das Arbeitsrecht regelt also sämtliche Rechtsbeziehungen rund um das Arbeitsleben.

Rechtsanwälte in Belgrad

Belgrad nimmt auch auf Ebene der Justiz eine wichtige Rolle in Serbien ein. Neben dem Justizministerium haben das Verfassungsgericht, der Oberste Gerichtshof sowie weitere, kleinere Gerichte und die Anwaltskammer ihren Sitz in der Hauptstadt. Die rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Belgrad genießt zudem einen ausgezeichneten Ruf.

In Belgrad gibt es über 2.500 niedergelassene Rechtsanwälte, die vor serbischen Gerichten und Verwaltungsbehörden vertretungsberechtigt sind. Um als Rechtsanwalt tätig sein zu können, ist ein Studium der Rechtswissenschaft sowie ein mindestens einjähriges Referendariat notwendig. 

Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Belgrad In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber, die durch das Arbeitsrecht gelöst werden können. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist „das Arbeitsrecht“ nicht kodifiziert, also nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern es bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, […]


Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Belgrad

Privatrecht

Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen.

Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche rechtlichen Regelungen berührt, wird am besten an der Tatsache deutlich, dass bereits der tägliche Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt ein Rechtsgeschäft darstellt. Betroffen ist hier das Privatrecht, das bei Einkäufen jeder Art die rechtliche Grundlage bietet. Das Privatrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander, der privatrechtlichen Verbände sowie der Gesellschaften.

Ohne Fragen entstehen in einer freien Marktwirtschaft, wo viele Kaufverträge geschlossen werden, immer wieder Unstimmigkeiten, zu denen ein Rechtsanwalt für Privatrecht herangezogen wird. Der Rechtsanwalt berät seine Mandanten individuell im jeweiligen Privatrecht-Fall und vertritt sie vor Gericht, wenn es zu einer Privatrecht Verhandlung kommt. Ohne Rechtsanwalt sein Glück in einer Auseinandersetzung, die das Privatrecht betrifft, zu wagen, kann sehr riskant sein. Wer nicht Rechtsanwalt, sondern Laie im Privatrecht ist, dem fehlt der Überblick über die zahlreichen Regelungen und Urteile sowie die Erfahrung, die ein Rechtsanwalt für Privatrecht hat.

Besonders komplex und damit fast nur für einen erfahrenen Juristen wie einen Rechtsanwalt zu überschauen, ist das Privatrecht vor allem deshalb, weil es eine ganze Reihe von untergeordneten Rechten umfasst. Ein Rechtsanwalt für Privatrecht kennt sich zum Beispiel mit dem Erbrecht und dem Familienrecht aus. Auch das Schuldrecht ist zum Privatrecht zu zählen.

Da das Privatrecht sehr viele Bereiche des täglichen Lebens berührt, ist es keineswegs ausgeschlossen, dass auch Sie es mit einer juristischen Auseinandersetzung im Bereich Privatrecht und einem Rechtsanwalt für Privatrecht zu tun haben. Ein Privatrecht-Rechtsstreit ist natürlich niemandem zu wünschen, aber mit Hilfe eines erfahrenen Rechtsanwalt für Privatrecht können Sie die Angelegenheit professionell und so schnell wie möglich klären lassen.

Kaufrecht

Da fast jeder täglich etwas kauft, ist das Kaufrecht prinzipiell für jeden Bürger von Bedeutung. Wird irgendwo irgendetwas gekauft oder verkauft, dann kommen jeweils eine ganze Reihe von Regelungen des Kaufrechts zum Tragen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht definiert einen Kauf als Vertrag, durch den sich der Verkäufer im Rahmen des Kaufrecht verpflichtet, einen Gegenstand endgültig an einen Käufer zu übertragen. Dieser muss den vereinbarten Kaufpreis zahlen. Ganz im Sinne der alltäglichen Anwendung erlaubt das Kaufrecht einen Kauf formlos abzuwickeln.

Das Kaufrecht beschäftigt sich sowohl mit Handel auf nationaler Ebene, d.h. dem Abschluss von einem Kaufvertrag innerhalb eines Landes, als auch mit dem Kauf von Waren und Dienstleistungen auf internationaler Ebene. Geht es im Kaufrecht um internationalen Handel, dann spielt das UN-Kaufrecht eine bedeutende Rolle. Hintergrund ist, dass es die rechtliche Grundlage von internationalen Warenkäufen darstellt und vor den nationalen Kaufrecht-Regelungen vorrangig gilt.

Gekauft werden kann nach deutschem Kaufrecht ein Recht oder eine Sache. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht spricht vom Sachkauf und vom Rechtskauf. Eine Sache muss zur Zeit der Kaufvereinbarung noch nicht produziert sein.

Wenn ein erworbener Gegenstand Sachmängel oder Rechtsmängel aufweist, können Sie mit der Unterstützung eines Rechtsanwalt für Kaufrecht dagegen angehen. So kann z. B. erreicht werden, dass der Verkäufer die Leistung im Nachhinein erfüllt. Der Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen als Käufer aber auch sagen, ob es nicht geschickter ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Das Kaufrecht lässt dies zu. Eine andere Lösung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kaufrecht Rechtsanwalt erreichen können, ist eine Minderung des Kaufpreis. Auch Schadensersatz bzw. Aufwendungsersatz können von einem Rechtsanwalt unter Umständen für Sie herausgeschlagen werden.

Im Mittelpunkt eines Geschäfts im Sinne des Kaufrecht steht selbstverständlich der Kaufvertrag. Sie können einen Kaufvertrag auch vor dem Abschluss durch einen Rechtsanwalt für Kaufrecht prüfen lassen. Um welche Art von Kaufvertrag und ganz gleich um welchen Gegenstand es sich auch handelt, ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihre Interessen vertreten. Vor allem bei Kaufverträgen, bei denen es um hohe Summen geht, oder wenn der ver- oder gekaufte Gegenstand für Sie einen großen immateriellen Wert hat, gilt es darauf zu achten, dass Sie nicht auf unseriöse Vertragspartner hereinfallen. Ein Rechtsanwalt für Kaufrecht kann Ihnen dabei helfen.

Rechtsanwälte in Belgrad

Belgrad nimmt auch auf Ebene der Justiz eine wichtige Rolle in Serbien ein. Neben dem Justizministerium haben das Verfassungsgericht, der Oberste Gerichtshof sowie weitere, kleinere Gerichte und die Anwaltskammer ihren Sitz in der Hauptstadt. Die rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Belgrad genießt zudem einen ausgezeichneten Ruf.

In Belgrad gibt es über 2.500 niedergelassene Rechtsanwälte, die vor serbischen Gerichten und Verwaltungsbehörden vertretungsberechtigt sind. Um als Rechtsanwalt tätig sein zu können, ist ein Studium der Rechtswissenschaft sowie ein mindestens einjähriges Referendariat notwendig. 

Rechtsanwalt zum Privatrecht und Kaufrecht in Belgrad Privatrecht Das Privatrecht umfasst alle Rechtssätze, die den Kauf betreffen. Unter einem Kauf im Sinne des Privatrechts versteht ein Rechtsanwalt einen gegenseitigen Vertrag, bei dem der Verkäufer einen Gegenstand endgültig überträgt und der Käufer sich verpflichtet, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen. Dass das alltägliche Tun nahezu ständig irgendwelche […]


Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht in Slowenien

Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG).

Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, Rechtsschutzversicherung oder spezielle Produkte wie etwa eine Tierhalterhaftpflicht - wir alle haben unterschiedliche Verträge abgeschlossen, die idealerweise möglichst genau auf unsere individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Bei Eintreten eines Versicherungsfalls erwarten Sie eine zügige Regulierung, seien es Entschädigungsansprüche nach einem Brandschaden oder Leistungen aus der Unfallversicherung wegen eines erlittenen Dauerschadens. Oftmals sehen Sie erst dann, ob der Versicherer hält, was er verspricht.

Wenn eine Versicherung nicht zahlt, heißt das noch lange nicht, dass sie auch nicht muss. Gerade im Versicherungsrecht ist anwaltlicher Beistand durch einen Rechtsanwalt und Rechtsanwalt für Versicherungsrecht im besonderen Maße geboten, denn auf Seiten der Versicherung stehen Profis, wie speziell geschulte Sachbearbeiter, Juristen und Sachverständige, die ausschließlich die Interessen der Versicherung im Blick haben. Nur mit Unterstützung durch einen Rechtsanwalt, der im Versicherungsrecht spezialisiert und erfahren ist, können Sie der Versicherung auf juristischer Augenhöhe begegnen und Ihre Ansprüche effektiv verfolgen.

In Zeiten von Finanzkrise und Wirtschaftskrise sind auch die Versicherungen gehalten, Schäden restriktiv zu regulieren. Manche Ablehnungsschreiben sind berechtigt, die meisten nicht. Kommt es zum Schadensfall, ist der Versicherungsnehmer oft auf eine schnelle und unbürokratische Schadensregulierung angewiesen. Die Versicherungen jedoch spielen auf Zeit und halten die Versicherten in der Regel unnötig lange hin. So können Kosten gespart und Zinsvorteile genutzt werden. Die Versicherten stehen oftmals vor dem aus ihrer Existenz.

Häufig werden die Weichen jedoch bereits bei der Beantragung der Versicherungsleistung gestellt. Die Versicherer achten gezielt auf formale Mängel oder inhaltliche Unvollständigkeiten in der Schadenmeldung, um die Regulierung des Schadensfalls hinaus zu zögern oder ganz abzulehnen. Gerade wenn es um hohe Beträge im Leistungsfall geht, wie etwa bei der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Unfallversicherung, bei denen monatliche Renten für Jahrzehnte gezahlt werden müssen, überprüfen die Versicherungen akribisch ihre Eintrittspflicht.

Will Ihre Versicherung in einem Schadensfall die Kostendeckung nicht übernehmen? Meinen Sie, beim Verkaufsgespräch „überfahren" worden zu sein und nun eine Versicherung abgeschlossen zu haben, die Sie weder wollten noch brauchen? Sind wichtige Vertragskonditionen nachträglich abgeändert worden? Sind Sie sich im Unklaren über den wahren Inhalt eines wichtigen Vertrages, der zum Beispiel Ihre Altersvorsorge, eine mögliche Berufsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall oder etwa die Absicherung Ihrer Angehörigen betrifft? In allen diesen Fällen und vielen weiteren ist ein Rechtsanwalt für Versicherungsrecht Ihr kompetenter Ansprechpartner. 

Rechtsanwälte in Slowenien

Die Ausbildung der Rechtsanwälte in Slowenien umfasst zunächst als Grundbaustein das Studium der Rechtswissenschaften; dem schließt sich ein zweijähriges Referendariat an. Während des Referendariats findet eine berufsspezifische Heranführung an das spätere Berufsfeld des Rechtsanwalts statt. Am Ende des Referendariats steht in Slowenien das Staatsexamen. Die Slowenische Anwaltskammer (Odvetniska Zbornica Slovenije) ist die berufsständische Vertretung der slowenischen Rechtsanwälte.

Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht in Slowenien Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen. Maßgebliche, jedoch nicht ausschließliche, Rechtsquelle ist das Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Versicherungen sind aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken: Ob es um die KfZ-Versicherung geht oder die Privathaftpflicht, um die Lebensversicherung, private Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung, um Produkte zur Altersvorsorge, Unfallversicherung, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, […]


Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Slowenien

Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, die die Wirtschaft betreffen. Beim Wirtschaftsrecht handelt es sich um ein äußerst umfassendes Rechtsgebiet. Um bestehende Fragen bezüglich des Wirtschaftsrechts zu klären, ist ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht von großer Bedeutung.

Generell ist das Wirtschaftsrecht aus drei Elementen zusammengesetzt: aus dem Wirtschaftsverwaltungsrecht, dem Wirtschaftsverfassungsrecht und dem Wirtschaftsprivatrecht. Wie jedem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt klar, ist das Wirtschaftsrecht zum Teil öffentliches Recht und teils auch privates Recht. Während die beiden zuerst genannten Elemente des Wirtschaftsrecht öffentliches Recht sind, zählt der letztgenannte Bereich des Wirtschaftsrecht zum privaten Recht.

Der enge Kontakt zu einem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt ist gerade dann besonders zu empfehlen, wenn Sie eine Unternehmensgründung anstreben. Unzählige Aspekte im Wirtschaftsrecht gilt es hier zu berücksichtigen. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht kann Ihnen sagen, was Sie beim Verfassen eines Businessplans beachten müssen oder wie eine Rechnung ausgestellt werden muss.

Benötigen Sie eine Zulassung für Ihre Gaststätte oder möchten Sie hierbei vom Staat gefördert werden? Benötigen Sie eventuell Hilfe bei einer Unternehmensübernahme oder gibt es Probleme bei der Buchführung? Bei diesen Fragen rund um das Wirtschaftsverwaltungsrecht hilft Ihnen ein kompetenter Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt weiter. Er kennt sich mit Regelungen in Bezug auf das Verhältnis zwischen denen am Wirtschaftsprozess Beteiligten zum Staat aus, wie beispielsweise Gewerberecht, Energierecht oder Subventionsrecht. Ein auf Wirtschaftsrecht spezialisierter Rechtsanwalt bietet Ihnen auch Hilfestellung in Sachen Wertpapierrecht oder Franchiserecht.

Einen Rechtsanwalt finden mit rechtsanwalt.com

Begeben Sie sich einfach nach dem für Sie passenden Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht auf die Suche. Dank unserer großen Datenbank können Sie mehr als nur einen Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht ausfindig machen. Über die Suchmaske können Sie ganz bequem nach einem Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Ihrem Gebiet suchen und zu jedem Rechtsanwalt eine ausführliche Beschreibung lesen. So können Sie sich über jeden einzelnen Rechtsanwalt genau informieren und diesen auch gleich kontaktieren. 

Rechtsanwälte in Slowenien

Die Ausbildung der Rechtsanwälte in Slowenien umfasst zunächst als Grundbaustein das Studium der Rechtswissenschaften; dem schließt sich ein zweijähriges Referendariat an. Während des Referendariats findet eine berufsspezifische Heranführung an das spätere Berufsfeld des Rechtsanwalts statt. Am Ende des Referendariats steht in Slowenien das Staatsexamen. Die Slowenische Anwaltskammer (Odvetniska Zbornica Slovenije) ist die berufsständische Vertretung der slowenischen Rechtsanwälte.

Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Slowenien Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, […]


Rechtsanwalt zum Handelsrecht und Gesellschaftsrecht in Ljubljana

Handelsrecht

Das Handelsrecht ist das Sonderrecht des Kaufmanns. Die Vorschriften des Handelsrechts betreffen im Wesentlichen die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern, die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern.

Bei dem deutschen Handelsrecht handelt es sich also um das Sonderprivatrecht der Kaufleute. Das Handelsrecht umfasst in erster Linie das Handelsgesetzbuch (HGB) und seine Nebengesetze. Für deren Anwendbarkeit kommt es mithin nicht auf die Natur des abgeschlossenen Rechtsgeschäfts an, sondern auf die Kaufmanneigenschaft der Akteure. Das HGB findet ohne Einschränkung auf Kaufmänner/ Kauffrauen Anwendung. Wer also Kaufmann ist, für den gilt das HGB. Über das Gesetzesrecht hinaus, wird das geschäftliche Verhalten der Kaufleute durch das Handelsgewohnheitsrecht und die Handelsbräuche geregelt.

Die Sondervorschriften des Handelsrechts gelten für den kaufmännischen Organisationsbereich und für die Rechtsgeschäfte eines Kaufmanns (Handelsgeschäft). Handelsgeschäfte sollen schneller und effizienter abgewickelt werden können als im allgemeinen Zivilrecht, das lediglich ergänzend gilt. Gerechtfertigt wird dieser Grundsatz durch die Erwartung, dass Teilnehmern am geschäftlichen Rechtsverkehr eine größere Erfahrung und Professionalität unterstellt wird. Daher kann das Handelsrecht zu erweiterten Rechten, aber auch zu gesteigerten Pflichten führen (zum Beispiel unverzügliche Untersuchung von Mängelrüge beim Handelskauf oder geringere Formvorschriften). Auf der anderen Seite forciert das HGB einen gesteigerten Schutz des Rechtsverkehrs (Publizitätsschutz des Handelsregisters, erweiterter Gutglaubensschutz).

Ein Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht betreut Sie umfassend im Handelsrecht.

Gesellschaftsrecht

Das Gesellschaftsrecht befasst sich mit der Ausgestaltung der verschiedenen Gesellschaftsformen, die den Marktteilnehmern für ihr wirtschaftliches Handeln zur Verfügung stehen.

Kernkompetenz eines entsprechenden Rechtsanwalts ist die Betreuung von Gesellschafter, Geschäftsführer, Vorstandsmitglied und Aufsichtsratsmitglied hinsichtlich ihrer Rechte und Pflichten im Unternehmen. Ferner entwickelt er kurz- und langfristige Strategien zur Reduzierung deren Haftungsrisiken. Die Betreuung umfasst dabei sowohl Kapitalgesellschaft (GmbH, Aktiengesellschaft) als auch Personengesellschaft (GbR, GmbH & Co. KG, stille Beteiligung).

Der Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht begleitet seine Mandanten sowohl bei der Gründung, der Erweiterung und der Umgestaltung ihrer Unternehmen als auch bei einer etwaigen Krisenbewältigung oder der Planung der Unternehmensnachfolge. Hierzu gehört auch die Beratung in sämtlichen Umstrukturierungsfragen wie Rechtsformwechsel, Spaltung und Verschmelzung ebenso wie im Bereich Unternehmenskauf oder Unternehmensverkauf, der Börseneinführung und bei Übernahmeverfahren.

Der Rechtsanwalt bietet also eine umfassende Beratung in allen Fragen des Gesellschaftsrechts. Dazu gehört auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Rechtsgebieten wie Mergers & Acquisitions, Kapitalmarktrecht und Steuerrecht. Der Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht steht seinen Mandanten sowohl bei einzelnen Transaktionen zur Verfügung als auch für eine unternehmensrechtliche Dauerberatung. Ebenfalls vertritt er deren Interessen vor Gericht, sei es in Zivilprozessen oder Handelsregisterangelegenheiten.

Weitere Informationen zum Gesellschaftsrecht erhalten Sie auch unter www.bdi.eu/Gesellschaftsrecht.htm.

Rechtsanwälte in Ljubljana

Wer Rechtsanwalt in Slowenien werden will, muss nach dem erfolgreich absolvierten Studium der Rechtswissenschaften zunächst noch ein zwei Jahre dauerndes Referendariat durchlaufen. Die Aufnahme in die Slowenische Rechtsanwaltskammer (Odvetniska Zbornica Slovenije) erfolgt nach dem Referendariat, sofern der Rechtsanwaltsanwärter das dann anstehende Staatsexamen besteht. In Ljubljana haben sich insgesamt mehrere hundert Rechtsanwälte niedergelassen, das Angebot an Rechtsberatung ist dementsprechend sehr umfangreich.

Rechtsanwalt zum Handelsrecht und Gesellschaftsrecht in Ljubljana Handelsrecht Das Handelsrecht ist das Sonderrecht des Kaufmanns. Die Vorschriften des Handelsrechts betreffen im Wesentlichen die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern, die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern. Bei dem deutschen Handelsrecht handelt es sich also um das Sonderprivatrecht der Kaufleute. Das Handelsrecht umfasst in erster […]


Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Ljubljana

Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, die die Wirtschaft betreffen. Beim Wirtschaftsrecht handelt es sich um ein äußerst umfassendes Rechtsgebiet. Um bestehende Fragen bezüglich des Wirtschaftsrechts zu klären, ist ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht von großer Bedeutung.

Generell ist das Wirtschaftsrecht aus drei Elementen zusammengesetzt: aus dem Wirtschaftsverwaltungsrecht, dem Wirtschaftsverfassungsrecht und dem Wirtschaftsprivatrecht. Wie jedem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt klar, ist das Wirtschaftsrecht zum Teil öffentliches Recht und teils auch privates Recht. Während die beiden zuerst genannten Elemente des Wirtschaftsrecht öffentliches Recht sind, zählt der letztgenannte Bereich des Wirtschaftsrecht zum privaten Recht.

Der enge Kontakt zu einem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt ist gerade dann besonders zu empfehlen, wenn Sie eine Unternehmensgründung anstreben. Unzählige Aspekte im Wirtschaftsrecht gilt es hier zu berücksichtigen. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht kann Ihnen sagen, was Sie beim Verfassen eines Businessplans beachten müssen oder wie eine Rechnung ausgestellt werden muss.

Benötigen Sie eine Zulassung für Ihre Gaststätte oder möchten Sie hierbei vom Staat gefördert werden? Benötigen Sie eventuell Hilfe bei einer Unternehmensübernahme oder gibt es Probleme bei der Buchführung? Bei diesen Fragen rund um das Wirtschaftsverwaltungsrecht hilft Ihnen ein kompetenter Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt weiter. Er kennt sich mit Regelungen in Bezug auf das Verhältnis zwischen denen am Wirtschaftsprozess Beteiligten zum Staat aus, wie beispielsweise Gewerberecht, Energierecht oder Subventionsrecht. Ein auf Wirtschaftsrecht spezialisierter Rechtsanwalt bietet Ihnen auch Hilfestellung in Sachen Wertpapierrecht oder Franchiserecht.

Einen Rechtsanwalt finden mit rechtsanwalt.com

Begeben Sie sich einfach nach dem für Sie passenden Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht auf die Suche. Dank unserer großen Datenbank können Sie mehr als nur einen Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht ausfindig machen. Über die Suchmaske können Sie ganz bequem nach einem Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Ihrem Gebiet suchen und zu jedem Rechtsanwalt eine ausführliche Beschreibung lesen. So können Sie sich über jeden einzelnen Rechtsanwalt genau informieren und diesen auch gleich kontaktieren. 

Rechtsanwälte in Ljubljana

Wer Rechtsanwalt in Slowenien werden will, muss nach dem erfolgreich absolvierten Studium der Rechtswissenschaften zunächst noch ein zwei Jahre dauerndes Referendariat durchlaufen. Die Aufnahme in die Slowenische Rechtsanwaltskammer (Odvetniska Zbornica Slovenije) erfolgt nach dem Referendariat, sofern der Rechtsanwaltsanwärter das dann anstehende Staatsexamen besteht. In Ljubljana haben sich insgesamt mehrere hundert Rechtsanwälte niedergelassen, das Angebot an Rechtsberatung ist dementsprechend sehr umfangreich.

Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Ljubljana Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, […]


Rechtsanwalt zum Handelsrecht und Gesellschaftsrecht in Pilsen

Handelsrecht

Das Handelsrecht ist das Sonderrecht des Kaufmanns. Die Vorschriften des Handelsrechts betreffen im Wesentlichen die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern, die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern.

Bei dem deutschen Handelsrecht handelt es sich also um das Sonderprivatrecht der Kaufleute. Das Handelsrecht umfasst in erster Linie das Handelsgesetzbuch (HGB) und seine Nebengesetze. Für deren Anwendbarkeit kommt es mithin nicht auf die Natur des abgeschlossenen Rechtsgeschäfts an, sondern auf die Kaufmanneigenschaft der Akteure. Das HGB findet ohne Einschränkung auf Kaufmänner/ Kauffrauen Anwendung. Wer also Kaufmann ist, für den gilt das HGB. Über das Gesetzesrecht hinaus, wird das geschäftliche Verhalten der Kaufleute durch das Handelsgewohnheitsrecht und die Handelsbräuche geregelt.

Die Sondervorschriften des Handelsrechts gelten für den kaufmännischen Organisationsbereich und für die Rechtsgeschäfte eines Kaufmanns (Handelsgeschäft). Handelsgeschäfte sollen schneller und effizienter abgewickelt werden können als im allgemeinen Zivilrecht, das lediglich ergänzend gilt. Gerechtfertigt wird dieser Grundsatz durch die Erwartung, dass Teilnehmern am geschäftlichen Rechtsverkehr eine größere Erfahrung und Professionalität unterstellt wird. Daher kann das Handelsrecht zu erweiterten Rechten, aber auch zu gesteigerten Pflichten führen (zum Beispiel unverzügliche Untersuchung von Mängelrüge beim Handelskauf oder geringere Formvorschriften). Auf der anderen Seite forciert das HGB einen gesteigerten Schutz des Rechtsverkehrs (Publizitätsschutz des Handelsregisters, erweiterter Gutglaubensschutz).

Ein Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht betreut Sie umfassend im Handelsrecht.

Gesellschaftsrecht

Das Gesellschaftsrecht befasst sich mit der Ausgestaltung der verschiedenen Gesellschaftsformen, die den Marktteilnehmern für ihr wirtschaftliches Handeln zur Verfügung stehen.

Kernkompetenz eines entsprechenden Rechtsanwalts ist die Betreuung von Gesellschafter, Geschäftsführer, Vorstandsmitglied und Aufsichtsratsmitglied hinsichtlich ihrer Rechte und Pflichten im Unternehmen. Ferner entwickelt er kurz- und langfristige Strategien zur Reduzierung deren Haftungsrisiken. Die Betreuung umfasst dabei sowohl Kapitalgesellschaft (GmbH, Aktiengesellschaft) als auch Personengesellschaft (GbR, GmbH & Co. KG, stille Beteiligung).

Der Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht begleitet seine Mandanten sowohl bei der Gründung, der Erweiterung und der Umgestaltung ihrer Unternehmen als auch bei einer etwaigen Krisenbewältigung oder der Planung der Unternehmensnachfolge. Hierzu gehört auch die Beratung in sämtlichen Umstrukturierungsfragen wie Rechtsformwechsel, Spaltung und Verschmelzung ebenso wie im Bereich Unternehmenskauf oder Unternehmensverkauf, der Börseneinführung und bei Übernahmeverfahren.

Der Rechtsanwalt bietet also eine umfassende Beratung in allen Fragen des Gesellschaftsrechts. Dazu gehört auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Rechtsgebieten wie Mergers & Acquisitions, Kapitalmarktrecht und Steuerrecht. Der Rechtsanwalt für Handelsrecht & Gesellschaftsrecht steht seinen Mandanten sowohl bei einzelnen Transaktionen zur Verfügung als auch für eine unternehmensrechtliche Dauerberatung. Ebenfalls vertritt er deren Interessen vor Gericht, sei es in Zivilprozessen oder Handelsregisterangelegenheiten.

Weitere Informationen zum Gesellschaftsrecht erhalten Sie auch unter www.bdi.eu/Gesellschaftsrecht.htm.

Rechtsanwälte in Pilsen

Wer in Tschechien als Rechtsanwalt arbeiten will, muss zunächst ein Studium der Rechtswissenschaften mit dem Master abschließen. Hieran schließt sich eine dreijährige berufspraktische Phase an, in welcher die Rechtsanwaltsanwärter durch die Mitarbeit bei einem bereits zugelassenen und erfahrenen Rechtsanwalt an den Beruf herangeführt werden. Wer die abschließende Rechtsanwaltsprüfung besteht, darf selbstständig als Rechtsanwalt in Tschechien arbeiten. In Pilsen haben sich fast 300 Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Handelsrecht und Gesellschaftsrecht in Pilsen Handelsrecht Das Handelsrecht ist das Sonderrecht des Kaufmanns. Die Vorschriften des Handelsrechts betreffen im Wesentlichen die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern, die wettbewerbsrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern. Bei dem deutschen Handelsrecht handelt es sich also um das Sonderprivatrecht der Kaufleute. Das Handelsrecht umfasst in erster […]


Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Pilsen

Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, die die Wirtschaft betreffen. Beim Wirtschaftsrecht handelt es sich um ein äußerst umfassendes Rechtsgebiet. Um bestehende Fragen bezüglich des Wirtschaftsrechts zu klären, ist ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht von großer Bedeutung.

Generell ist das Wirtschaftsrecht aus drei Elementen zusammengesetzt: aus dem Wirtschaftsverwaltungsrecht, dem Wirtschaftsverfassungsrecht und dem Wirtschaftsprivatrecht. Wie jedem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt klar, ist das Wirtschaftsrecht zum Teil öffentliches Recht und teils auch privates Recht. Während die beiden zuerst genannten Elemente des Wirtschaftsrecht öffentliches Recht sind, zählt der letztgenannte Bereich des Wirtschaftsrecht zum privaten Recht.

Der enge Kontakt zu einem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt ist gerade dann besonders zu empfehlen, wenn Sie eine Unternehmensgründung anstreben. Unzählige Aspekte im Wirtschaftsrecht gilt es hier zu berücksichtigen. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht kann Ihnen sagen, was Sie beim Verfassen eines Businessplans beachten müssen oder wie eine Rechnung ausgestellt werden muss.

Benötigen Sie eine Zulassung für Ihre Gaststätte oder möchten Sie hierbei vom Staat gefördert werden? Benötigen Sie eventuell Hilfe bei einer Unternehmensübernahme oder gibt es Probleme bei der Buchführung? Bei diesen Fragen rund um das Wirtschaftsverwaltungsrecht hilft Ihnen ein kompetenter Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt weiter. Er kennt sich mit Regelungen in Bezug auf das Verhältnis zwischen denen am Wirtschaftsprozess Beteiligten zum Staat aus, wie beispielsweise Gewerberecht, Energierecht oder Subventionsrecht. Ein auf Wirtschaftsrecht spezialisierter Rechtsanwalt bietet Ihnen auch Hilfestellung in Sachen Wertpapierrecht oder Franchiserecht.

Einen Rechtsanwalt finden mit rechtsanwalt.com

Begeben Sie sich einfach nach dem für Sie passenden Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht auf die Suche. Dank unserer großen Datenbank können Sie mehr als nur einen Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht ausfindig machen. Über die Suchmaske können Sie ganz bequem nach einem Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Ihrem Gebiet suchen und zu jedem Rechtsanwalt eine ausführliche Beschreibung lesen. So können Sie sich über jeden einzelnen Rechtsanwalt genau informieren und diesen auch gleich kontaktieren. 

Rechtsanwälte in Pilsen

Wer in Tschechien als Rechtsanwalt arbeiten will, muss zunächst ein Studium der Rechtswissenschaften mit dem Master abschließen. Hieran schließt sich eine dreijährige berufspraktische Phase an, in welcher die Rechtsanwaltsanwärter durch die Mitarbeit bei einem bereits zugelassenen und erfahrenen Rechtsanwalt an den Beruf herangeführt werden. Wer die abschließende Rechtsanwaltsprüfung besteht, darf selbstständig als Rechtsanwalt in Tschechien arbeiten. In Pilsen haben sich fast 300 Rechtsanwälte niedergelassen.

Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Pilsen Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, […]


Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Kolumbien

Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, die die Wirtschaft betreffen. Beim Wirtschaftsrecht handelt es sich um ein äußerst umfassendes Rechtsgebiet. Um bestehende Fragen bezüglich des Wirtschaftsrechts zu klären, ist ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht von großer Bedeutung.

Generell ist das Wirtschaftsrecht aus drei Elementen zusammengesetzt: aus dem Wirtschaftsverwaltungsrecht, dem Wirtschaftsverfassungsrecht und dem Wirtschaftsprivatrecht. Wie jedem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt klar, ist das Wirtschaftsrecht zum Teil öffentliches Recht und teils auch privates Recht. Während die beiden zuerst genannten Elemente des Wirtschaftsrecht öffentliches Recht sind, zählt der letztgenannte Bereich des Wirtschaftsrecht zum privaten Recht.

Der enge Kontakt zu einem Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt ist gerade dann besonders zu empfehlen, wenn Sie eine Unternehmensgründung anstreben. Unzählige Aspekte im Wirtschaftsrecht gilt es hier zu berücksichtigen. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht kann Ihnen sagen, was Sie beim Verfassen eines Businessplans beachten müssen oder wie eine Rechnung ausgestellt werden muss.

Benötigen Sie eine Zulassung für Ihre Gaststätte oder möchten Sie hierbei vom Staat gefördert werden? Benötigen Sie eventuell Hilfe bei einer Unternehmensübernahme oder gibt es Probleme bei der Buchführung? Bei diesen Fragen rund um das Wirtschaftsverwaltungsrecht hilft Ihnen ein kompetenter Wirtschaftsrecht Rechtsanwalt weiter. Er kennt sich mit Regelungen in Bezug auf das Verhältnis zwischen denen am Wirtschaftsprozess Beteiligten zum Staat aus, wie beispielsweise Gewerberecht, Energierecht oder Subventionsrecht. Ein auf Wirtschaftsrecht spezialisierter Rechtsanwalt bietet Ihnen auch Hilfestellung in Sachen Wertpapierrecht oder Franchiserecht.

Einen Rechtsanwalt finden mit rechtsanwalt.com

Begeben Sie sich einfach nach dem für Sie passenden Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht auf die Suche. Dank unserer großen Datenbank können Sie mehr als nur einen Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht ausfindig machen. Über die Suchmaske können Sie ganz bequem nach einem Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Ihrem Gebiet suchen und zu jedem Rechtsanwalt eine ausführliche Beschreibung lesen. So können Sie sich über jeden einzelnen Rechtsanwalt genau informieren und diesen auch gleich kontaktieren. 

Rechtsanwälte in Kolumbien

Ein Jurastudium in Kolumbien dauert im Normalfall fünf Jahre und wird im Rahmen verschiedener Hochschulprüfungen abgeschlossen, bei denen der gesamte erarbeitete Stoff abgehandelt wird. Wer das rechtswissenschaftliche Studium in Kolumbien erfolgreich absolviert hat, durchläuft danach ein bis zu zwei Jahre dauerndes Referendariat. Wer im Anschluss durch den obersten Justizrat Kolumbiens, den Consejo Superior de la Judicatura, zugelassen wird, darf als Anwalt tätig werden und sich auch in die Anwaltsliste des Landes eintragen lassen. Eine Anwaltskammer existiert in Kolumbien nicht, anders als beispielweise in europäischen Ländern, wo in der Regel jeder Rechtsanwalt Mitglied in einer Kammer sein muss.

Rechtsanwalt zum Wirtschaftsrecht in Kolumbien Wenn es in irgendeiner Weise um eine selbstständige Erwerbstätigkeit geht, spielt das Wirtschaftsrecht eine Rolle. Ein Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht weiß beispielsweise darüber Bescheid, wie der Staat in lenkender, gestaltender, fördernder oder begrenzender Form Einfluss auf Unternehmen ausüben kann. Im weitesten Sinne ist das Wirtschaftsrecht die Menge aller Rechtssätze zu verstehen, […]


Rechtsanwalt für Steuerrecht in Reutlingen

Steuern sind Abgaben der Bürger an den Staat, deren Gegenleistungen lediglich indirekt erfolgen. Als steuerpflichtig gilt in Deutschland jeder, auf den bestimmte Steuertatbestände bezüglich Einkünften und Besitz zutreffen. Das Steuerrecht ist als solches nicht zusammengefasst festgehalten, lediglich die Grundlagen des Besteuerungsverfahrens sind in der Abgabenordnung festgelegt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Steuergesetze (besonderes Steuerrecht), welche sich in Einzelgesetzen anderer Rechtsbereiche wiederfinden. Dazu gehören alle Gesetze zur Einkommenssteuer, Umsatzsteuer, Gewerbesteuer, Lohnsteuer, Körperschaftssteuer, Verbrauchssteuer sowie zur Schenkungssteuer und Erbschaftssteuer.

Steuerstreit – Auseinandersetzung mit dem Finanzamt

Bei allen Maßnahmen zur Ermittlung der Steuerschuld, also sowohl bei der Steuererklärung, als auch beim Steuerbescheid oder Haftungsbescheid, greift das Steuerverfahrensrecht. Ein erfahrener Rechtsanwalt ist hierbei eine unerlässliche Unterstützung in der Auseinandersetzung mit den Finanzbehörden. Er kümmert sich um das korrekte Vorgehen und die Einhaltung der Einspruchsfrist im Einspruchsverfahren gegen einen Steuerbescheid vor dem Finanzamt und im Falle eines Klageverfahrens um alle Angelegenheiten beim Finanzgericht, damit unrechtmäßige Zahlungsforderungen rechtzeitig geprüft und abgewendet werden können.

Steuerhinterziehung – ein Fall für den Rechtsanwalt

Auch das Steuerstrafrecht ist ein relevanter Bereich des Steuerrechts und hebt sich durch besondere Bedingungen und Bestimmungen vom restlichen Strafrecht ab. Wesentlicher Teil des Steuerstrafrechts ist der Umgang mit Steuerhinterziehung. Nach begangener Hinterziehung von Steuern sollte dringend frühzeitig ein Rechtsanwalt als juristische Unterstützung hinzugezogen werden, sodass bestenfalls einem Ermittlungs- und Strafverfahren vorgebeugt werden kann. Der erste Schritt hierzu ist die strafbefreiende Selbstanzeige, die in letzter Zeit immer mehr an Medienpräsenz gewonnen hat. Außerdem kann mithilfe eines Rechtsbeistands gegen Denunziation oder anonyme Anzeigen Missgünstiger vorgegangen werden. Ist bereits ein Ermittlungsverfahren seitens der Steuerfahndung im Gange, folgen unangenehme Maßnahmen: Eine Steuerschätzung steht ins Haus, die Aufhebung des Bankgeheimnisses kann gefordert werden und eine Prüfung auf Auslandskonten wird vorgenommen. Für jeden, der sich mit einem derartigen Strafverfahren konfrontiert sieht, gilt es, schnellstmöglich einen guten Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Reutlingen

Sie befinden sich in Reutlingen oder in der nahen Umgebung und sie plagt eine wichtige rechtliche Angelegenheit? Geht es etwa um die Nebenkostenabrechnung Ihres Vermieters oder haben Sie Fragen zu Ihrer anstehenden Scheidung? Dann zögern Sie nicht lange, sondern machen Sie sich noch heute auf die Suche nach einem qualifizierten Anwalt. In der oben stehenden Liste finden Sie eine Reihe ausgewählter Rechtsexperten, die sich mit Ihrem Rechtsbereich bestens auskennen und Sie in rechtlicher Hinsicht unterstützen. Diese umfassende Beratung erstreckt sich bei Bedarf bis zur Vertretung vor dem zuständigen Amtsgericht.

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Reutlingen Steuern sind Abgaben der Bürger an den Staat, deren Gegenleistungen lediglich indirekt erfolgen. Als steuerpflichtig gilt in Deutschland jeder, auf den bestimmte Steuertatbestände bezüglich Einkünften und Besitz zutreffen. Das Steuerrecht ist als solches nicht zusammengefasst festgehalten, lediglich die Grundlagen des Besteuerungsverfahrens sind in der Abgabenordnung festgelegt. Darüber hinaus gibt es […]


Rechtsanwalt für Steuerrecht in Esslingen

Steuern sind Abgaben der Bürger an den Staat, deren Gegenleistungen lediglich indirekt erfolgen. Als steuerpflichtig gilt in Deutschland jeder, auf den bestimmte Steuertatbestände bezüglich Einkünften und Besitz zutreffen. Das Steuerrecht ist als solches nicht zusammengefasst festgehalten, lediglich die Grundlagen des Besteuerungsverfahrens sind in der Abgabenordnung festgelegt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Steuergesetze (besonderes Steuerrecht), welche sich in Einzelgesetzen anderer Rechtsbereiche wiederfinden. Dazu gehören alle Gesetze zur Einkommenssteuer, Umsatzsteuer, Gewerbesteuer, Lohnsteuer, Körperschaftssteuer, Verbrauchssteuer sowie zur Schenkungssteuer und Erbschaftssteuer.

Steuerstreit – Auseinandersetzung mit dem Finanzamt

Bei allen Maßnahmen zur Ermittlung der Steuerschuld, also sowohl bei der Steuererklärung, als auch beim Steuerbescheid oder Haftungsbescheid, greift das Steuerverfahrensrecht. Ein erfahrener Rechtsanwalt ist hierbei eine unerlässliche Unterstützung in der Auseinandersetzung mit den Finanzbehörden. Er kümmert sich um das korrekte Vorgehen und die Einhaltung der Einspruchsfrist im Einspruchsverfahren gegen einen Steuerbescheid vor dem Finanzamt und im Falle eines Klageverfahrens um alle Angelegenheiten beim Finanzgericht, damit unrechtmäßige Zahlungsforderungen rechtzeitig geprüft und abgewendet werden können.

Steuerhinterziehung – ein Fall für den Rechtsanwalt

Auch das Steuerstrafrecht ist ein relevanter Bereich des Steuerrechts und hebt sich durch besondere Bedingungen und Bestimmungen vom restlichen Strafrecht ab. Wesentlicher Teil des Steuerstrafrechts ist der Umgang mit Steuerhinterziehung. Nach begangener Hinterziehung von Steuern sollte dringend frühzeitig ein Rechtsanwalt als juristische Unterstützung hinzugezogen werden, sodass bestenfalls einem Ermittlungs- und Strafverfahren vorgebeugt werden kann. Der erste Schritt hierzu ist die strafbefreiende Selbstanzeige, die in letzter Zeit immer mehr an Medienpräsenz gewonnen hat. Außerdem kann mithilfe eines Rechtsbeistands gegen Denunziation oder anonyme Anzeigen Missgünstiger vorgegangen werden. Ist bereits ein Ermittlungsverfahren seitens der Steuerfahndung im Gange, folgen unangenehme Maßnahmen: Eine Steuerschätzung steht ins Haus, die Aufhebung des Bankgeheimnisses kann gefordert werden und eine Prüfung auf Auslandskonten wird vorgenommen. Für jeden, der sich mit einem derartigen Strafverfahren konfrontiert sieht, gilt es, schnellstmöglich einen guten Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Esslingen

Das Amtsgericht in Esslingen ist unter anderem zuständig für Familienrechtsangelegenheiten, wie etwa Scheidungen oder Streitigkeiten um das Sorgerecht, und Strafsachen, wie zum Beispiel Diebstahl oder Körperverletzung. Haben auch Sie ein rechtliches Problem und befinden sich in Esslingen? In einem solchen Fall sollten Sie rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen und sich im obigen Anwaltsverzeichnis einen passenden Rechtsanwalt für Ihr individuelles Rechtsanliegen heraussuchen. Dieser beantwortet jeder Ihrer rechtlichen Fragen, egal aus welchem Rechtsgebiet diese stammt.

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Esslingen Steuern sind Abgaben der Bürger an den Staat, deren Gegenleistungen lediglich indirekt erfolgen. Als steuerpflichtig gilt in Deutschland jeder, auf den bestimmte Steuertatbestände bezüglich Einkünften und Besitz zutreffen. Das Steuerrecht ist als solches nicht zusammengefasst festgehalten, lediglich die Grundlagen des Besteuerungsverfahrens sind in der Abgabenordnung festgelegt. Darüber hinaus gibt es […]


Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Heilbronn

Wirtschaftsrecht gilt auf Bürger-, Staats- und EU-Ebene

Die Grundlage der deutschen Wirtschaftspolitik sowie aller den Wirtschaftsverkehr betreffenden Rechtsbeziehungen einzelner Personen oder Betriebe untereinander und zum Staat bildet das Wirtschaftsrecht. Es ist in Form vieler einzelner Gesetze im Privatrecht, im Öffentlichen Recht und auch im Strafrecht vorhanden und teilt sich somit in vier jeweils für das Wirtschaftsleben gültige Bereiche des Verfassungsrechts, des Verwaltungsrechts, des Privatrechts und des Strafrechts auf. Ob bei einer Unternehmensgründung, einer Unternehmensübernahme, dem Businessplan, der Buchführung oder der korrekten Erstellung von Rechnungen – für Unternehmer gibt es auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts kaum etwas Wichtigeres als juristische Beratung durch einen Rechtsanwalt. Schließlich existieren auch auf internationaler Ebene in der EU vor allem beim Verbraucherschutz einige europaweite Gesetze, die es zu beachten gilt; des Weiteren ist auch ein staatenübergreifendes Vertragsrecht im Gespräch.

Das Wirtschaftsrecht in der Verfassung und in der Politik

Das Wirtschaftsverfassungsrecht bestimmt maßgeblich unsere Wirtschaftsform und ist durch das Grundgesetz gegeben. Hierbei wirken sich zahlreiche Bestimmungen zur Gesetzgebungskompetenz des Staates und der Haushaltsautonomie von Bund und Ländern, aber auch zur Freien Persönlichkeitsentfaltung, Koalitionsfreiheit, Berufsfreiheit und vor allem Eigentumsgarantie auf die Wirtschaft aus, jedoch ohne dass die Soziale Marktwirtschaft explizit vorgegeben ist. Das Wirtschaftsverwaltungsrecht hingegen befasst sich vorrangig mit der Wirtschaftslenkung vonseiten des Staats, nämlich der Regulierung bestimmter Wirtschaftsbereiche (z.B. Verkehr, Energieversorgung, Finanzdienstleistungen), der Leistungsverwaltung, also Förderung des Wirtschaftsgeschehens mittels Subventionen, und der Eingriffsverwaltung, welche die Wirtschaft besonders hinsichtlich der Monopolkontrolle und der Machtbegrenzung von Unternehmen durch das Kartellrecht und die Fusionskontrolle beschränkt.

Ob privat oder beruflich – Rechtsbeistand im Wirtschaftsrecht ist unentbehrlich

Zum Wirtschaftsprivatrecht zählen alle gesetzlichen Regelungen, hauptsächlich aus BGB und HGB, welche den Austausch von Dienstleistungen und Gütern zwischen Unternehmen, Produzenten, Händlern und Konsumenten ohne staatlichen Einfluss betreffen. Ein kompetenter Rechtsanwalt ist auf diesem Gebiet des Wirtschaftsrechts für Unternehmer sowie für Verbaucher besonders wichtig, wenn es um den gewerblichen Rechtsschutz, also das Urheberrecht, das Markenrecht, das Patentrecht und das Geschmacksmusterrecht, oder aber das Franchiserecht geht. Auch bei Anliegen im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts, seien es das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz und das Exportkontrollrecht oder Themen wie Betrug, Untreue und Unterschlagung, ist juristischer Beistand durch einen Rechtsanwalt dringend angeraten.

Rechtsanwälte in Heilbronn

In Heilbronn befinden sich ein Landgericht sowie ein Amtsgericht. Während das Amtsgericht erstinstanzlich vorwiegend für Zivilsachen, Familienangelegenheiten und Strafsachen zuständig ist, kümmert sich das Landgericht Heilbronn auch zweitinstanzlich um derartige Fälle. Es gilt zu beachten, dass bei den meisten Angelegenheiten vor dem Landgericht Anwaltszwang herrscht. Beschäftigt auch Sie eine dringende Rechtsfrage? Dann nutzen Sie das obige Verzeichnis und finden Sie den für Ihren Rechtsfall passenden Juristen, der Sie umfassend zum Mietrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Strafrecht, Sozialrecht, Familienrecht, IT-Recht und allen anderen Rechtsgebieten berät.

Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Heilbronn Wirtschaftsrecht gilt auf Bürger-, Staats- und EU-Ebene Die Grundlage der deutschen Wirtschaftspolitik sowie aller den Wirtschaftsverkehr betreffenden Rechtsbeziehungen einzelner Personen oder Betriebe untereinander und zum Staat bildet das Wirtschaftsrecht. Es ist in Form vieler einzelner Gesetze im Privatrecht, im Öffentlichen Recht und auch im Strafrecht vorhanden und teilt sich somit […]


Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht in Starnberg

Wer einen Rechtsanwalt im Gesellschaftsrecht sucht, ist gut beraten, sich an einen Spezialisten zu wenden. Ein Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht bietet seinen Mandanten die gesamte Bandbreite der gesellschaftsrechtlichen Beratung, Planung und Gestaltung.

In Gesellschaften organisieren sich Personen, um gemeinsame Zwecke insbesondere im Berufsleben und Wirtschaftsleben zu verfolgen. Die in der Praxis häufigsten Formen sind die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), die Personenhandelsgesellschaften Kommanditgesellschaft (KG) und offene Handelsgesellschaft (OHG) sowie die Kapitalgesellschaften Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) und Aktiengesellschaft (AG).

Das Gesellschaftsrecht regelt sämtliche unternehmensrechtliche Fragen, wie Unternehmensgründung, die Rechtsformwahl, Personenwechsel, Streitentscheidung zwischen Gesellschaftern sowie zwischen ihnen und der Gesellschaft, Strukturveränderungen sowie die Beendigung von Gesellschaften und deren Liquidation.

Ein Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht vollzieht im Übrigen alle Formen von Kapitalerhöhung und begleitet Unternehmensumwandlungen, insbesondere Unternehmensspaltung und Unternehmensverschmelzung. Sein Tätigkeitsbereich erstreckt sich ferner auf die Vorbereitung einer Hauptversammlung börsennotierter Aktiengesellschaften sowie auf alle mit der Börsennotierung verbundenen gesellschaftsrechtlichen Fragen.

Zum Gesellschaftsrecht gehören außerdem die Vorbereitung und Umsetzung von Kapitalmaßnahmen, Satzungsänderung, Beschlussvorbereitungen sowie die Unternehmensnachfolgeplanung und deren Gestaltung.

Ob Aktiengesellschaft, GmbH, GmbH & Co. KG oder andere Rechtsformen – es eröffnen sich weitere Beratungsthemen wie die proaktive Vermeidung von Gesellschafterstreit oder Streitigkeiten mit Gesellschaftsorganen (Geschäftsführer, Beirat, Aufsichtsrat). In mittleren und größeren Unternehmen spielt die Beratung der Geschäftsleiter (Geschäftsführer, Vorstandsmitglieder) und von Aufsichtsräten, gerade auch im Zusammenspiel mit anderen rechtlichen Spezialgebieten (Insolvenzrecht, Organhaftung, Compliance, Steuerrecht, Arbeitsrecht et cetera) eine immer wichtigere Rolle.

Auch gesellschaftsrechtliche Zusammenschlüsse von Freiberuflern (Rechtsanwälte, Architekten, Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker), deren Berufsrechte in den letzten Jahren zunehmend dereguliert und liberalisiert wurden, zählen gleichfalls zum Spektrum gesellschaftsrechtlicher Beratungstätigkeit, zunehmend auch zu den Themen der Partnerschaftsgesellschaft und der Freiberufler-GmbH (Ärzte-GmbH, Ingenieur-GmbH, Steuerberater-GmbH und andere).

Rechtsanwälte in Starnberg

Sie sind mit der Mieterhöhung Ihres Vermieters nicht einverstanden und möchten diese von einem fachkundigen Rechtsanwalt prüfen lassen? Oder möchten Sie als Arbeitgeber einen Arbeitsvertrag aufsetzen lassen, durch den Sie rechtlich abgesichert sind? Dann kontaktieren Sie in jedem Fall einen erfahrenen Rechtsanwalt. Ein solcher kann Ihnen bei jeder Rechtsfrage weiterhelfen und Ihr Recht im Bedarfsfall auch vor Gericht durchsetzen. In Starnberg sind viele Juristen in allen unterschiedlichen Rechtsbereichen tätig und vertreten Ihre Klienten vor dem Amtsgericht in Starnberg, das vor allem für AdoptionenBetreuungsverfahrenFamilienverfahrenMietsachenNachlassverfahrenStrafverfahrenWohnungseigentumsverfahrenZivilverfahren sowie Zwangsvollstreckung zuständig ist.

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht in Starnberg Wer einen Rechtsanwalt im Gesellschaftsrecht sucht, ist gut beraten, sich an einen Spezialisten zu wenden. Ein Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht bietet seinen Mandanten die gesamte Bandbreite der gesellschaftsrechtlichen Beratung, Planung und Gestaltung. In Gesellschaften organisieren sich Personen, um gemeinsame Zwecke insbesondere im Berufsleben und Wirtschaftsleben zu verfolgen. Die in der Praxis […]


Rechtsanwalt für Erbrecht in Donauwörth

Was umfasst das Erbrecht?

Das Erbrecht ist im fünften Buch des BGB festgelegt, findet sich allerdings auch im Grundgesetz in Form der Privatautonomie, Testierfreiheit und dem Erbrecht der Verwandten. Es umfasst von der Übergabe des Erbes zu Lebzeiten über den Pflichtteilsanspruch bis hin zur Enterbung oder Erbverzicht alle Belange den Besitz eines Verstorbenen betreffend.

Erbe – Ein unangenehmes Thema

Erbschaft ist ein Thema, mit dem sich die wenigsten gerne beschäftigen – hängt es doch unmittelbar mit dem Tod eines Menschen zusammen. Trifft dieser unerwartet ein, gilt es für die Angehörigen des Verstorbenen, eine Vielzahl von Angelegenheiten zu klären, vor allem die Verwaltung des Vermögens und auch der Schulden. Da dies meist im Zustand der Trauer zunächst völlig unwichtig scheint oder nur schwer zu bewältigen ist, kann es hilfreich sein, nach dem Tod eines Angehörigen einen Rechtsanwalt als Beistand und Berater hinzuzuziehen.  Doch auch zu Lebzeiten kann der Rechtsanwalt behilflich sein, um im Vorhinein den Nachlassübergang zu regeln.

Testamentsgestaltung zu Lebzeiten

Für Erblasser, welche bei ihrem Testament, Berliner Testament oder Erbvertrag möglichst keine Fehler machen möchten, die zur Ungültigkeit führen könnten, und selbiges außerdem individuell gestalten wollen, ist ein erfahrener Rechtsanwalt besonders ratsam. Mithilfe juristischer Fachkenntnis kann er gerade bei der Abweichung von der gesetzlichen Erbfolge oder dem Ausschluss Verwandter vom Pflichterbteil ein wichtiger Berater sein. Weitere spezielle Fälle von Erbschaftsrecht, die vor dem Tod geklärt werden sollten, sind das Unternehmertestament, das Geschiedenentestament, das Behindertentestament und nicht zuletzt der Entwurf von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Juristischer Umgang mit der Erbschaft nach dem Tod

Erben sehen sich hingegen mit anderen Fragen konfrontiert: Als Miterben einer Erbgemeinschaft oder alleinige Erben sind für sie vor der Testamentsvollstreckung durch das Nachlassgericht mittels Erbschein vor allem die Testamentsauslegung und Erbauseinandersetzung relevant, auch die Höhe der Erbquote ist oft unklar und eine Erbschaftssteuererklärung muss erstellt werden. In einigen Situationen wird außerdem eine Anfechtung des Testaments nötig, falls der Erblasser getäuscht oder bedroht, oder notarielle Dokumente gefälscht wurden. Auch Erbverzicht bzw. Erbunwürdigkeit in speziellen Fällen sind gute Gründe für Erben, sich nach dem Tod des Erblassers an einen Rechtsanwalt zu wenden, der Klarheit schafft und im Falle eines Erbschaftsstreits die jeweilige Partei angemessen vertritt.

Rechtsanwälte in Donauwörth

Benötigen auch Sie umgehend rechtliche Hilfe? Möchten Sie einen Erbvertrag aufsetzen oder Ihr Arbeitszeugnis ändern lassen? In Donauwörth sind einige qualifizierte Rechtsexperten ansässig, die Ihre Rechtsfrage beantworten. Mit einem einfachen Klick auf den jeweiligen Rechtsanwalt in der obigen Anwaltsliste gelangen Sie zu seinem ausführlichen Profil. Hier können Sie sich vorab ein Bild von jedem Juristen machen und den auswählen, der am besten zu Ihrem Rechtsanliegen passt. Machen auch Sie sich noch heute auf die Suche nach einem Anwalt, der Sie bei Bedarf auch vor dem jeweiligen Gericht vertreten kann.

Rechtsanwalt für Erbrecht in Donauwörth Was umfasst das Erbrecht? Das Erbrecht ist im fünften Buch des BGB festgelegt, findet sich allerdings auch im Grundgesetz in Form der Privatautonomie, Testierfreiheit und dem Erbrecht der Verwandten. Es umfasst von der Übergabe des Erbes zu Lebzeiten über den Pflichtteilsanspruch bis hin zur Enterbung oder Erbverzicht alle Belange den […]


Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht in Nürnberg

Da heutzutage Kapitalanlagen zur Steuerersparnis eine Selbstverständlichkeit sind, ist auch das damit verbundene Kapitalmarktrecht immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dieses ist essenziell für das Funktionieren der Wirtschaft, denn es gewährleistet die Effizienz des Kapitalmarktes als Teil des Finanzmarkts, bietet Schutz für Kapitalanleger und regelt Emission und Handel von Finanzinstrumenten. Solche Kapitalmittel sind meist Immobilien oder Unternehmenswerte und werden in Form von Wertpapieren als Anlageinvestition angeboten. Diese Wertpapiere wiederum werden durch Investmentfonds, beispielsweise Hedgefonds, Dachfonds, Immobilienfonds, Geldmarktfonds, Medienfonds, Rentenfonds, Schiffsfonds und Aktienfonds, an welchen Anleger jeweils Anteile erwerben können, zusammengefasst und verwaltet. Für Unternehmen als Emittenten, aber vor allem auch für Kapitalanleger ist juristische Beratung durch einen Rechtsanwalt in allen Bereichen des Kapitalmarktrechts unerlässlich, um Verluste und Rechtsverletzungen zu vermeiden.

Rechtsanwälte bieten Beratung im Wertpapierrecht, Aktienrecht und Börsenrecht

Wesentlicher Teil des Kapitalmarktrechts ist das Wertpapierrecht. Es betrifft Aktien, Pfandbriefe, Anleihen, Optionsrechte, Schuldscheine und Schuldverschreibungen oder Derivate. Ein auf diesem Gebiet erfahrener Rechtsanwalt berät hinsichtlich der Verbriefung solcher Finanzinstrumente und deren Vermarktung als Anlageprodukte. Desweiteren unterstützt er Unternehmer bei Fragen zu Schecks, Wechsel, Sparbüchern und Inhaberschuldverschreibung. Weitere für Emittenten wichtige Bereiche sind Aktienrecht und Börsenrecht. Ersteres betrifft vorranging Aktiengesellschaften, deren Gründung und die Durchführung von Hauptversammlungen sowie Publizitätspflicht und Organhaftung. Im Börsenrecht empfiehlt sich für eine Aktiengesellschaft kompetente Beratung durch einen Rechtsanwalt bei der Erstellung einer Börsenordnung, der Einrichtung von Handelsüberwachungsstelle und Börsenrat, aber auch der Konfrontation mit der Börsenaufsichtsbehörde.

Bei verlustreichen Investitionen und Kapitalanlagebetrug droht der finanzielle Ruin

Doch nicht jedes Green Investment oder Versicherungsmodell zur Altersvorsorge hält, was es verspricht. Scheitert eine Kapitalanlage, bleiben Zinsen und die damit verbundene Rendite aus oder eine Tilgungslücke kommt zutage, so lassen gravierende, möglicherweise existenzgefährdende Geldverluste nicht lange auf sich warten. Ein Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht unterstützt Opfer von Falschberatung, wenn Finanzvermittler ihren Aufklärungspflichten bezüglich Provision, Rückvergütung und vor allem Risiken nicht nachgekommen sind. Auch für geprellte Anleger ist Rechtsbeistand im Gewirr der verschiedenen Anlagemodelle unverzichtbar. Im Falle von Kursmanipulation durch Insidergeschäfte, Wertpapierbetrug oder dem Handel mit Schrottimmobilien gilt es, sich frühzeitig an einen Rechtsanwalt zu wenden.

Rechtsanwälte in Nürnberg

Laut Verzeichnis der Rechtsanwaltskammer Nürnberg gibt es rund 1.700 Rechtsanwälte in Nürnberg. Für die gesamte Rechtsanwaltschaft in Deutschland besteht Mitgliedspflicht in der jeweils für ihren Bezirk zuständigen Kammer. Landesweit existieren 27 Rechtsanwaltskammern sowie die Bundesrechtsanwaltskammer in Berlin. Die Ausbildung zum Rechtsanwalt in Deutschland ist zweistufig und erfolgt über ein Jurastudium und ein zweijähriges Referendariat. Bundeweit gibt es etwa 163.000 Rechtsanwälte.

Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht in Nürnberg Da heutzutage Kapitalanlagen zur Steuerersparnis eine Selbstverständlichkeit sind, ist auch das damit verbundene Kapitalmarktrecht immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dieses ist essenziell für das Funktionieren der Wirtschaft, denn es gewährleistet die Effizienz des Kapitalmarktes als Teil des Finanzmarkts, bietet Schutz für Kapitalanleger und regelt Emission und Handel […]


Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Nürnberg

Wirtschaftsrecht gilt auf Bürger-, Staats- und EU-Ebene

Die Grundlage der deutschen Wirtschaftspolitik sowie aller den Wirtschaftsverkehr betreffenden Rechtsbeziehungen einzelner Personen oder Betriebe untereinander und zum Staat bildet das Wirtschaftsrecht. Es ist in Form vieler einzelner Gesetze im Privatrecht, im Öffentlichen Recht und auch im Strafrecht vorhanden und teilt sich somit in vier jeweils für das Wirtschaftsleben gültige Bereiche des Verfassungsrechts, des Verwaltungsrechts, des Privatrechts und des Strafrechts auf. Ob bei einer Unternehmensgründung, einer Unternehmensübernahme, dem Businessplan, der Buchführung oder der korrekten Erstellung von Rechnungen – für Unternehmer gibt es auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts kaum etwas Wichtigeres als juristische Beratung durch einen Rechtsanwalt. Schließlich existieren auch auf internationaler Ebene in der EU vor allem beim Verbraucherschutz einige europaweite Gesetze, die es zu beachten gilt; des Weiteren ist auch ein staatenübergreifendes Vertragsrecht im Gespräch.

Das Wirtschaftsrecht in der Verfassung und in der Politik

Das Wirtschaftsverfassungsrecht bestimmt maßgeblich unsere Wirtschaftsform und ist durch das Grundgesetz gegeben. Hierbei wirken sich zahlreiche Bestimmungen zur Gesetzgebungskompetenz des Staates und der Haushaltsautonomie von Bund und Ländern, aber auch zur Freien Persönlichkeitsentfaltung, Koalitionsfreiheit, Berufsfreiheit und vor allem Eigentumsgarantie auf die Wirtschaft aus, jedoch ohne dass die Soziale Marktwirtschaft explizit vorgegeben ist. Das Wirtschaftsverwaltungsrecht hingegen befasst sich vorrangig mit der Wirtschaftslenkung vonseiten des Staats, nämlich der Regulierung bestimmter Wirtschaftsbereiche (z.B. Verkehr, Energieversorgung, Finanzdienstleistungen), der Leistungsverwaltung, also Förderung des Wirtschaftsgeschehens mittels Subventionen, und der Eingriffsverwaltung, welche die Wirtschaft besonders hinsichtlich der Monopolkontrolle und der Machtbegrenzung von Unternehmen durch das Kartellrecht und die Fusionskontrolle beschränkt.

Ob privat oder beruflich – Rechtsbeistand im Wirtschaftsrecht ist unentbehrlich

Zum Wirtschaftsprivatrecht zählen alle gesetzlichen Regelungen, hauptsächlich aus BGB und HGB, welche den Austausch von Dienstleistungen und Gütern zwischen Unternehmen, Produzenten, Händlern und Konsumenten ohne staatlichen Einfluss betreffen. Ein kompetenter Rechtsanwalt ist auf diesem Gebiet des Wirtschaftsrechts für Unternehmer sowie für Verbaucher besonders wichtig, wenn es um den gewerblichen Rechtsschutz, also das Urheberrecht, das Markenrecht, das Patentrecht und das Geschmacksmusterrecht, oder aber das Franchiserecht geht. Auch bei Anliegen im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts, seien es das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz und das Exportkontrollrecht oder Themen wie Betrug, Untreue und Unterschlagung, ist juristischer Beistand durch einen Rechtsanwalt dringend angeraten.

Rechtsanwälte in Nürnberg

Laut Verzeichnis der Rechtsanwaltskammer Nürnberg gibt es rund 1.700 Rechtsanwälte in Nürnberg. Für die gesamte Rechtsanwaltschaft in Deutschland besteht Mitgliedspflicht in der jeweils für ihren Bezirk zuständigen Kammer. Landesweit existieren 27 Rechtsanwaltskammern sowie die Bundesrechtsanwaltskammer in Berlin. Die Ausbildung zum Rechtsanwalt in Deutschland ist zweistufig und erfolgt über ein Jurastudium und ein zweijähriges Referendariat. Bundeweit gibt es etwa 163.000 Rechtsanwälte.

Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Nürnberg Wirtschaftsrecht gilt auf Bürger-, Staats- und EU-Ebene Die Grundlage der deutschen Wirtschaftspolitik sowie aller den Wirtschaftsverkehr betreffenden Rechtsbeziehungen einzelner Personen oder Betriebe untereinander und zum Staat bildet das Wirtschaftsrecht. Es ist in Form vieler einzelner Gesetze im Privatrecht, im Öffentlichen Recht und auch im Strafrecht vorhanden und teilt sich somit […]


Rechtsanwalt für Handelsrecht in Dachau

Das „Sonderprivatrecht der Kaufleute“ und seine Geltungsbereiche

Das Handelsrecht ist ein Teilgebiet des Privatrechts und gesondert vom Gesellschaftsrecht zu betrachten, besitzt allerdings auch in Handwerk und Industrie Gültigkeit. Da das Handelsrecht eine Ergänzung des Zivilrechts darstellt, findet hierbei das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) lediglich subsidiär zum Handelsgesetzbuch (HGB) Anwendung. Zusätzlich zu diesem gelten außerdem aus dem historischen Kontext heraus Handelsbräuche und das Gewohnheitsrecht, ebenso aber auch öffentlich-rechtliche Regelungen vom Kaufmannsbegriff, dem Handelsregisterrecht und der kaufmännischen Buchführungspflicht über das Firmenrecht, das Wettbewerbsrecht und das Privatversicherungsrecht bis hin zum Bankrecht, Börsenrecht und Aktienrecht. Bei all diesen umfangreichen Rechtsgebieten und Abgrenzungen empfiehlt es sich für Kaufmänner und Kauffrauen, bei Fragen oder Problemen einen erfahrenen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Nicht jede Tätigkeit ist automatisch ein Handelsgewerbe

Das Handelsrecht gilt bei allen Rechtsbeziehungen, in denen für mindestens einen Beteiligten die Definition des Kaufmannsbegriffs zutrifft. Ein Rechtsanwalt kann dies für Sie anhand der Voraussetzungen für die Kaufmannseigenschaft, nämlich dem Gewerbestatus der Tätigkeit und gleichsam deren Status als Handelsgewerbe sowie dem aktiven Betrieb eines solchen, feststellen. Als Gewerbe gilt hierbei eine erlaubte, selbstständige, sichtbare und planmäßige Beschäftigung, die der Gewinnerzielung dient. Ebenso kann der Anwalt prüfen, ob eine Eintragung oder Löschung im Handelsregister möglich ist.

Ein Rechtsanwalt hilft beim Umgang mit Privilegien und Pflichten

Für Kaufmänner und Kauffrauen, aber auch Handelsvertreter und Vertragshändler, ist bei Konflikten juristischer Beistand durch einen Rechtsanwalt unerlässlich, denn das Handelsrecht räumt nicht nur besondere Freiheiten ein, sondern bringt auch viele Verpflichtungen mit sich. Diese rechtliche Sonderstellung beruht auf dem höheren Grad an Erfahrung der Kaufleute gegenüber anderen Personen und bezweckt eine Beschleunigung der Abwicklung von Rechtsgeschäften, wie bei der Mängelrüge. Gerade durch eine sehr hohe Privatautonomie, einen hohen Verkehrsschutz und Vertrauensschutz (z.B. Publizitätsschutz des Handelsregisters) und die dem Handelsrecht eigene Formfreiheit der Rechtsgeschäfte gibt es für Kaufleute und Gewerbebetreiber einiges zu beachten, daher sollte ein Rechtsanwalt nicht erst im Falle eines Schiedsverfahrens, sondern bereits bei Eröffnung eines Gewerbes als Berater hinzugezogen werden. Auch bei speziellen Problemen bei verschiedenen Arten von Handelsgeschäften, beispielsweise dem Handelskauf, dem Kommissionsgeschäft sowie dem Frachtgeschäft, dem Speditionsgeschäft oder dem Lagergeschäft, und des Weiteren bei Fragen zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), dem Kontokorrent oder besonderen Bereichen wie dem Seehandel  ist ein kompetenter Rechtsanwalt der richtige Ansprechpartner für Kaufleute.

Rechtsanwälte in Dachau

Sie befinden sich in Dachau und benötigen einen Rechtsanwalt? Auf dieser Seite finden Sie eine Liste, in der zahlreiche Anwälte aufgeführt sind, die in Dachau arbeiten. Wenn auch Sie eine rechtliche Frage haben, sei es im Familienrecht, im Arbeitsrecht, im Strafrecht, im Sozialrecht, im Verwaltungsrecht oder im Erbrecht, werden Sie im obigen Anwaltsverzeichnis fündig. Die in Ingolstadt tätigen Juristen werden im Bedarfsfall auch vor dem Amtsgericht für Sie aktiv, das insbesondere für Betreuungsverfahren, Familienangelegenheiten, Grundbuchsachen, Nachlassverfahren, Zivilverfahren und für Zwangsvollstreckungen zuständig ist. Finden auch Sie den passenden Rechtsanwalt für Ihr individuelles Rechtsanliegen. 

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Dachau Das „Sonderprivatrecht der Kaufleute“ und seine Geltungsbereiche Das Handelsrecht ist ein Teilgebiet des Privatrechts und gesondert vom Gesellschaftsrecht zu betrachten, besitzt allerdings auch in Handwerk und Industrie Gültigkeit. Da das Handelsrecht eine Ergänzung des Zivilrechts darstellt, findet hierbei das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) lediglich subsidiär zum Handelsgesetzbuch (HGB) Anwendung. Zusätzlich zu […]


Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Dachau

Wirtschaftsrecht gilt auf Bürger-, Staats- und EU-Ebene

Die Grundlage der deutschen Wirtschaftspolitik sowie aller den Wirtschaftsverkehr betreffenden Rechtsbeziehungen einzelner Personen oder Betriebe untereinander und zum Staat bildet das Wirtschaftsrecht. Es ist in Form vieler einzelner Gesetze im Privatrecht, im Öffentlichen Recht und auch im Strafrecht vorhanden und teilt sich somit in vier jeweils für das Wirtschaftsleben gültige Bereiche des Verfassungsrechts, des Verwaltungsrechts, des Privatrechts und des Strafrechts auf. Ob bei einer Unternehmensgründung, einer Unternehmensübernahme, dem Businessplan, der Buchführung oder der korrekten Erstellung von Rechnungen – für Unternehmer gibt es auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts kaum etwas Wichtigeres als juristische Beratung durch einen Rechtsanwalt. Schließlich existieren auch auf internationaler Ebene in der EU vor allem beim Verbraucherschutz einige europaweite Gesetze, die es zu beachten gilt; des Weiteren ist auch ein staatenübergreifendes Vertragsrecht im Gespräch.

Das Wirtschaftsrecht in der Verfassung und in der Politik

Das Wirtschaftsverfassungsrecht bestimmt maßgeblich unsere Wirtschaftsform und ist durch das Grundgesetz gegeben. Hierbei wirken sich zahlreiche Bestimmungen zur Gesetzgebungskompetenz des Staates und der Haushaltsautonomie von Bund und Ländern, aber auch zur Freien Persönlichkeitsentfaltung, Koalitionsfreiheit, Berufsfreiheit und vor allem Eigentumsgarantie auf die Wirtschaft aus, jedoch ohne dass die Soziale Marktwirtschaft explizit vorgegeben ist. Das Wirtschaftsverwaltungsrecht hingegen befasst sich vorrangig mit der Wirtschaftslenkung vonseiten des Staats, nämlich der Regulierung bestimmter Wirtschaftsbereiche (z.B. Verkehr, Energieversorgung, Finanzdienstleistungen), der Leistungsverwaltung, also Förderung des Wirtschaftsgeschehens mittels Subventionen, und der Eingriffsverwaltung, welche die Wirtschaft besonders hinsichtlich der Monopolkontrolle und der Machtbegrenzung von Unternehmen durch das Kartellrecht und die Fusionskontrolle beschränkt.

Ob privat oder beruflich – Rechtsbeistand im Wirtschaftsrecht ist unentbehrlich

Zum Wirtschaftsprivatrecht zählen alle gesetzlichen Regelungen, hauptsächlich aus BGB und HGB, welche den Austausch von Dienstleistungen und Gütern zwischen Unternehmen, Produzenten, Händlern und Konsumenten ohne staatlichen Einfluss betreffen. Ein kompetenter Rechtsanwalt ist auf diesem Gebiet des Wirtschaftsrechts für Unternehmer sowie für Verbaucher besonders wichtig, wenn es um den gewerblichen Rechtsschutz, also das Urheberrecht, das Markenrecht, das Patentrecht und das Geschmacksmusterrecht, oder aber das Franchiserecht geht. Auch bei Anliegen im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts, seien es das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz und das Exportkontrollrecht oder Themen wie Betrug, Untreue und Unterschlagung, ist juristischer Beistand durch einen Rechtsanwalt dringend angeraten.

Rechtsanwälte in Dachau

Sie befinden sich in Dachau und benötigen einen Rechtsanwalt? Auf dieser Seite finden Sie eine Liste, in der zahlreiche Anwälte aufgeführt sind, die in Dachau arbeiten. Wenn auch Sie eine rechtliche Frage haben, sei es im Familienrecht, im Arbeitsrecht, im Strafrecht, im Sozialrecht, im Verwaltungsrecht oder im Erbrecht, werden Sie im obigen Anwaltsverzeichnis fündig. Die in Ingolstadt tätigen Juristen werden im Bedarfsfall auch vor dem Amtsgericht für Sie aktiv, das insbesondere für Betreuungsverfahren, Familienangelegenheiten, Grundbuchsachen, Nachlassverfahren, Zivilverfahren und für Zwangsvollstreckungen zuständig ist. Finden auch Sie den passenden Rechtsanwalt für Ihr individuelles Rechtsanliegen. 

Rechtsanwalt für Wirtschaftsrecht in Dachau Wirtschaftsrecht gilt auf Bürger-, Staats- und EU-Ebene Die Grundlage der deutschen Wirtschaftspolitik sowie aller den Wirtschaftsverkehr betreffenden Rechtsbeziehungen einzelner Personen oder Betriebe untereinander und zum Staat bildet das Wirtschaftsrecht. Es ist in Form vieler einzelner Gesetze im Privatrecht, im Öffentlichen Recht und auch im Strafrecht vorhanden und teilt sich somit […]


Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht in Coburg

Da heutzutage Kapitalanlagen zur Steuerersparnis eine Selbstverständlichkeit sind, ist auch das damit verbundene Kapitalmarktrecht immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dieses ist essenziell für das Funktionieren der Wirtschaft, denn es gewährleistet die Effizienz des Kapitalmarktes als Teil des Finanzmarkts, bietet Schutz für Kapitalanleger und regelt Emission und Handel von Finanzinstrumenten. Solche Kapitalmittel sind meist Immobilien oder Unternehmenswerte und werden in Form von Wertpapieren als Anlageinvestition angeboten. Diese Wertpapiere wiederum werden durch Investmentfonds, beispielsweise Hedgefonds, Dachfonds, Immobilienfonds, Geldmarktfonds, Medienfonds, Rentenfonds, Schiffsfonds und Aktienfonds, an welchen Anleger jeweils Anteile erwerben können, zusammengefasst und verwaltet. Für Unternehmen als Emittenten, aber vor allem auch für Kapitalanleger ist juristische Beratung durch einen Rechtsanwalt in allen Bereichen des Kapitalmarktrechts unerlässlich, um Verluste und Rechtsverletzungen zu vermeiden.

Rechtsanwälte bieten Beratung im Wertpapierrecht, Aktienrecht und Börsenrecht

Wesentlicher Teil des Kapitalmarktrechts ist das Wertpapierrecht. Es betrifft Aktien, Pfandbriefe, Anleihen, Optionsrechte, Schuldscheine und Schuldverschreibungen oder Derivate. Ein auf diesem Gebiet erfahrener Rechtsanwalt berät hinsichtlich der Verbriefung solcher Finanzinstrumente und deren Vermarktung als Anlageprodukte. Desweiteren unterstützt er Unternehmer bei Fragen zu Schecks, Wechsel, Sparbüchern und Inhaberschuldverschreibung. Weitere für Emittenten wichtige Bereiche sind Aktienrecht und Börsenrecht. Ersteres betrifft vorranging Aktiengesellschaften, deren Gründung und die Durchführung von Hauptversammlungen sowie Publizitätspflicht und Organhaftung. Im Börsenrecht empfiehlt sich für eine Aktiengesellschaft kompetente Beratung durch einen Rechtsanwalt bei der Erstellung einer Börsenordnung, der Einrichtung von Handelsüberwachungsstelle und Börsenrat, aber auch der Konfrontation mit der Börsenaufsichtsbehörde.

Bei verlustreichen Investitionen und Kapitalanlagebetrug droht der finanzielle Ruin

Doch nicht jedes Green Investment oder Versicherungsmodell zur Altersvorsorge hält, was es verspricht. Scheitert eine Kapitalanlage, bleiben Zinsen und die damit verbundene Rendite aus oder eine Tilgungslücke kommt zutage, so lassen gravierende, möglicherweise existenzgefährdende Geldverluste nicht lange auf sich warten. Ein Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht unterstützt Opfer von Falschberatung, wenn Finanzvermittler ihren Aufklärungspflichten bezüglich Provision, Rückvergütung und vor allem Risiken nicht nachgekommen sind. Auch für geprellte Anleger ist Rechtsbeistand im Gewirr der verschiedenen Anlagemodelle unverzichtbar. Im Falle von Kursmanipulation durch Insidergeschäfte, Wertpapierbetrug oder dem Handel mit Schrottimmobilien gilt es, sich frühzeitig an einen Rechtsanwalt zu wenden.

Rechtsanwälte in Coburg

In Deutschland müssen angehende Rechtsanwälte zunächst ein Jurastudium an einer Universität mit dem Abschluss des Ersten Staatsexamens absolvieren. Danach folgt das Referendariat, eine zweijährige Praxiszeit, die in fünf Stationen aufgeteilt ist. Diese werden je nach Fachbereich bei Gericht, in der Verwaltung oder in einer Anwaltskanzlei absolviert. Während der vierten Station werden häufig die schriftlichen Prüfungen abgelegt, am Ende folgt die mündliche Prüfung. Nach dem Erhalt des Zweiten Staatsexamens muss sich der Rechtsanwalt bei der regionalen Anwaltskammer registrieren. In Coburg sind über 100 Rechtsanwälte tätig. 

Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht in Coburg Da heutzutage Kapitalanlagen zur Steuerersparnis eine Selbstverständlichkeit sind, ist auch das damit verbundene Kapitalmarktrecht immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dieses ist essenziell für das Funktionieren der Wirtschaft, denn es gewährleistet die Effizienz des Kapitalmarktes als Teil des Finanzmarkts, bietet Schutz für Kapitalanleger und regelt Emission und Handel […]


Rechtsanwalt für Steuerrecht in Bremen

Steuern sind Abgaben der Bürger an den Staat, deren Gegenleistungen lediglich indirekt erfolgen. Als steuerpflichtig gilt in Deutschland jeder, auf den bestimmte Steuertatbestände bezüglich Einkünften und Besitz zutreffen. Das Steuerrecht ist als solches nicht zusammengefasst festgehalten, lediglich die Grundlagen des Besteuerungsverfahrens sind in der Abgabenordnung festgelegt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Steuergesetze (besonderes Steuerrecht), welche sich in Einzelgesetzen anderer Rechtsbereiche wiederfinden. Dazu gehören alle Gesetze zur Einkommenssteuer, Umsatzsteuer, Gewerbesteuer, Lohnsteuer, Körperschaftssteuer, Verbrauchssteuer sowie zur Schenkungssteuer und Erbschaftssteuer.

Steuerstreit – Auseinandersetzung mit dem Finanzamt

Bei allen Maßnahmen zur Ermittlung der Steuerschuld, also sowohl bei der Steuererklärung, als auch beim Steuerbescheid oder Haftungsbescheid, greift das Steuerverfahrensrecht. Ein erfahrener Rechtsanwalt ist hierbei eine unerlässliche Unterstützung in der Auseinandersetzung mit den Finanzbehörden. Er kümmert sich um das korrekte Vorgehen und die Einhaltung der Einspruchsfrist im Einspruchsverfahren gegen einen Steuerbescheid vor dem Finanzamt und im Falle eines Klageverfahrens um alle Angelegenheiten beim Finanzgericht, damit unrechtmäßige Zahlungsforderungen rechtzeitig geprüft und abgewendet werden können.

Steuerhinterziehung – ein Fall für den Rechtsanwalt

Auch das Steuerstrafrecht ist ein relevanter Bereich des Steuerrechts und hebt sich durch besondere Bedingungen und Bestimmungen vom restlichen Strafrecht ab. Wesentlicher Teil des Steuerstrafrechts ist der Umgang mit Steuerhinterziehung. Nach begangener Hinterziehung von Steuern sollte dringend frühzeitig ein Rechtsanwalt als juristische Unterstützung hinzugezogen werden, sodass bestenfalls einem Ermittlungs- und Strafverfahren vorgebeugt werden kann. Der erste Schritt hierzu ist die strafbefreiende Selbstanzeige, die in letzter Zeit immer mehr an Medienpräsenz gewonnen hat. Außerdem kann mithilfe eines Rechtsbeistands gegen Denunziation oder anonyme Anzeigen Missgünstiger vorgegangen werden. Ist bereits ein Ermittlungsverfahren seitens der Steuerfahndung im Gange, folgen unangenehme Maßnahmen: Eine Steuerschätzung steht ins Haus, die Aufhebung des Bankgeheimnisses kann gefordert werden und eine Prüfung auf Auslandskonten wird vorgenommen. Für jeden, der sich mit einem derartigen Strafverfahren konfrontiert sieht, gilt es, schnellstmöglich einen guten Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Bremen

In Bremen gibt es rund 800 Rechtsanwälte, die in juristischen Angelegenheiten beraten und gegebenenfalls Mandanten bei Gericht vertreten können. Dazu müssen sie eine zweistufige juristische Ausbildung absolviert haben und Mitglied in einer Rechtsanwaltskammer sein. Die Ausbildung führt über ein Jurastudium und das 1. Staatsexamen zum zweijährigen Referendariat, dem sich das 2. Staatsexamen anschließt. Die für die Rechtsanwälte in Bremen zuständige Kammer ist die Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen. Die Bundesrechtsanwaltskammer, die ihren Sitz in Berlin hat, verzeichnet deutschlandweit  etwa 163.000 Rechtsanwälte. 

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Bremen Steuern sind Abgaben der Bürger an den Staat, deren Gegenleistungen lediglich indirekt erfolgen. Als steuerpflichtig gilt in Deutschland jeder, auf den bestimmte Steuertatbestände bezüglich Einkünften und Besitz zutreffen. Das Steuerrecht ist als solches nicht zusammengefasst festgehalten, lediglich die Grundlagen des Besteuerungsverfahrens sind in der Abgabenordnung festgelegt. Darüber hinaus gibt es […]


Rechtsanwalt für Familienrecht in Potsdam

Familie bedeutet Verantwortung

Für die meisten Menschen ist Familie das wichtigste im Leben – daran hat sich über Jahrhunderte hinweg kaum etwas geändert. Auch rechtlich gesehen besitzt der Status einer Familie, Ehe oder Lebenspartnerschaft  gleichgeschlechtlicher Paare große Relevanz. Gemeinsamer Besitz und geteilte Verantwortung für ein oder mehrere Kinder sind nicht nur persönlich, sondern auch juristisch gesehen eine starker Bindungsfaktor, der mit viel Verantwortung einhergeht.  Leider ist ein solches Bündnis heutzutage immer seltener von Dauer. Daher ist es wichtig, von Beginn einer Partnerschaft an realistisch in die Zukunft zu blicken und für den Fall einer Trennung mithilfe eines kompetenten Rechtsanwalts gemeinsam als Paar vorzusorgen.

Der Ehevertrag – Wichtige Grundlage für eine Lebensgemeinschaft

Schon bei der Eheschließung gilt es, einiges zu beachten, um im Trennungsfall nicht einer unüberwindbaren Kluft gegenüberzustehen, welche ein faires Übereinkommen beider Partner unmöglich macht. Hierbei ist der beste Weg der vorbeugenden Klärung, zusammen mit einem Rechtsanwalt einen Ehevertrag bzw. Partnerschaftsvertrag aufzusetzen, der die wichtigsten Verteilungsvereinbarungen bezüglich Besitzgütern und Vermögen festlegt, aber auch jegliche weiteren Übereinkünfte in der Partnerschaft regeln kann. Der Ehevertrag kann außerdem noch nach der Heirat aufgesetzt werden und sollte des Weiteren im Laufe der Ehe immer wieder gemeinsam mit dem Rechtsanwalt auf Aktualität geprüft werden. Auch was das Familienrecht im Bereich Kinder bekommen und Adoption anbelangt, ist ein Rechtsanwalt ein wichtiger Betreuer bei juristischen Fragen.

Im Scheidungsfall ist professioneller Rechtsbeistand unverzichtbar

Ist ein harmonisches Zusammenleben zweier Ehepartner nicht mehr möglich, wird es häufig auf rechtlicher Ebene sehr problematisch. Die emotionale Belastung verhindert oft eine einvernehmliche Einigung und der Streit um Kinder und Besitz kann bis zur Erschöpfung führen. Daher ist das Hinzuziehen eines Rechtsanwalts für Ehepartner direkt nach der Trennung essenziell, um einem langwierigen Streit vor dem Familiengericht zu entgehen. Themen wie das Trennungsjahr und der Trennungsunterhalt können mittels eines Anwalts frühzeitig besprochen und geklärt werden. Steht eine Scheidung ins Haus, wird auch eine gemeinsame Regelung des Zugewinnausgleichs, der Güterteilung insbesondere bei Immobilien und Geldanlagen, des Ehegattenunterhalts (Aufstockungsunterhalt, Betreuungsunterhalt oder Ausbildungsunterhalt) und schließlich des Versorgungsausgleichs im Hinblick auf die Rente als wichtiger Bestandteil einer Scheidungsvereinbarung notwendig. Eine objektive Mediation durch den Rechtsanwalt wird außerdem im Falle gemeinsamer Kinder wichtig: Er hilft beim oftmals sehr verbitterten Streit um das Sorgerecht und der Vereinbarung des Umgangsrechts des nicht betreuenden Elternteils sowie auf Grundlage der Düsseldorfer Tabelle beim Festlegen des Kindesunterhalts.

Rechtsanwälte in Potsdam

In Potsdam sind Rechtsexperten aus allen Fachbereichen ansässig. Falls Sie beispielsweise einen Rechtsberater im Bereich Ordnungswidrigkeiten benötigen, werden Sie in der oben angeführten Liste fündig. Ein solcher legt für Sie unter anderem Einspruch ein, nachdem Ihnen ein Bußgeldbescheid zugestellt worden ist. Ein im Strafrecht erfahrener Rechtsanwalt unterstützt Sie auch, wenn gegen Sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden ist, und erwirkt den Erlass von Haftbefehlen, DNA-Beschlüssen oder Durchsuchungsbefehlen. Selbstverständlich übernehmen die Juristen auch die Vertretung ihrer Mandanten vor dem Amtsgericht. Wenn auch Sie auf der Suche nach einem erfahrenen Rechtsanwalt sind, nutzen Sie die obige Profilübersicht unserer Juristen. 

Rechtsanwalt für Familienrecht in Potsdam Familie bedeutet Verantwortung Für die meisten Menschen ist Familie das wichtigste im Leben – daran hat sich über Jahrhunderte hinweg kaum etwas geändert. Auch rechtlich gesehen besitzt der Status einer Familie, Ehe oder Lebenspartnerschaft  gleichgeschlechtlicher Paare große Relevanz. Gemeinsamer Besitz und geteilte Verantwortung für ein oder mehrere Kinder sind nicht […]


Rechtsanwalt für Erbrecht in Langen

Was umfasst das Erbrecht?

Das Erbrecht ist im fünften Buch des BGB festgelegt, findet sich allerdings auch im Grundgesetz in Form der Privatautonomie, Testierfreiheit und dem Erbrecht der Verwandten. Es umfasst von der Übergabe des Erbes zu Lebzeiten über den Pflichtteilsanspruch bis hin zur Enterbung oder Erbverzicht alle Belange den Besitz eines Verstorbenen betreffend.

Erbe – Ein unangenehmes Thema

Erbschaft ist ein Thema, mit dem sich die wenigsten gerne beschäftigen – hängt es doch unmittelbar mit dem Tod eines Menschen zusammen. Trifft dieser unerwartet ein, gilt es für die Angehörigen des Verstorbenen, eine Vielzahl von Angelegenheiten zu klären, vor allem die Verwaltung des Vermögens und auch der Schulden. Da dies meist im Zustand der Trauer zunächst völlig unwichtig scheint oder nur schwer zu bewältigen ist, kann es hilfreich sein, nach dem Tod eines Angehörigen einen Rechtsanwalt als Beistand und Berater hinzuzuziehen.  Doch auch zu Lebzeiten kann der Rechtsanwalt behilflich sein, um im Vorhinein den Nachlassübergang zu regeln.

Testamentsgestaltung zu Lebzeiten

Für Erblasser, welche bei ihrem Testament, Berliner Testament oder Erbvertrag möglichst keine Fehler machen möchten, die zur Ungültigkeit führen könnten, und selbiges außerdem individuell gestalten wollen, ist ein erfahrener Rechtsanwalt besonders ratsam. Mithilfe juristischer Fachkenntnis kann er gerade bei der Abweichung von der gesetzlichen Erbfolge oder dem Ausschluss Verwandter vom Pflichterbteil ein wichtiger Berater sein. Weitere spezielle Fälle von Erbschaftsrecht, die vor dem Tod geklärt werden sollten, sind das Unternehmertestament, das Geschiedenentestament, das Behindertentestament und nicht zuletzt der Entwurf von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Juristischer Umgang mit der Erbschaft nach dem Tod

Erben sehen sich hingegen mit anderen Fragen konfrontiert: Als Miterben einer Erbgemeinschaft oder alleinige Erben sind für sie vor der Testamentsvollstreckung durch das Nachlassgericht mittels Erbschein vor allem die Testamentsauslegung und Erbauseinandersetzung relevant, auch die Höhe der Erbquote ist oft unklar und eine Erbschaftssteuererklärung muss erstellt werden. In einigen Situationen wird außerdem eine Anfechtung des Testaments nötig, falls der Erblasser getäuscht oder bedroht, oder notarielle Dokumente gefälscht wurden. Auch Erbverzicht bzw. Erbunwürdigkeit in speziellen Fällen sind gute Gründe für Erben, sich nach dem Tod des Erblassers an einen Rechtsanwalt zu wenden, der Klarheit schafft und im Falle eines Erbschaftsstreits die jeweilige Partei angemessen vertritt.

Rechtsanwälte in Langen

In Deutschland ist ein Studium der Rechtswissenschaften die Voraussetzung für eine Tätigkeit als Rechtsanwalt. Dieses gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Ersterer wird an der Universität absolviert und mit dem Ersten Staatsexamen abgeschlossen, während das Zweite Staatsexamen erst nach Abschluss des zweijährigen Referendariats abgelegt werden kann. Dazu muss der Anwaltsanwärter die fünf Stationen durchlaufen, im Zuge derer ihm Einblicke in das Gerichtswesen, die Verwaltung und eine Anwaltskanzlei gegeben werden. Diese praktische Phase endet mit mehreren schriftlichen und einer mündlichen Prüfung. Nach erfolgreichem Abschluss muss sich der Rechtsanwalt bei der zuständigen regionalen Anwaltskammer registrieren. Es sind rund vierzig Rechtsanwälte in Langen tätig. 

Rechtsanwalt für Erbrecht in Langen Was umfasst das Erbrecht? Das Erbrecht ist im fünften Buch des BGB festgelegt, findet sich allerdings auch im Grundgesetz in Form der Privatautonomie, Testierfreiheit und dem Erbrecht der Verwandten. Es umfasst von der Übergabe des Erbes zu Lebzeiten über den Pflichtteilsanspruch bis hin zur Enterbung oder Erbverzicht alle Belange den […]


Rechtsanwalt für Erbrecht in Hanau

Was umfasst das Erbrecht?

Das Erbrecht ist im fünften Buch des BGB festgelegt, findet sich allerdings auch im Grundgesetz in Form der Privatautonomie, Testierfreiheit und dem Erbrecht der Verwandten. Es umfasst von der Übergabe des Erbes zu Lebzeiten über den Pflichtteilsanspruch bis hin zur Enterbung oder Erbverzicht alle Belange den Besitz eines Verstorbenen betreffend.

Erbe – Ein unangenehmes Thema

Erbschaft ist ein Thema, mit dem sich die wenigsten gerne beschäftigen – hängt es doch unmittelbar mit dem Tod eines Menschen zusammen. Trifft dieser unerwartet ein, gilt es für die Angehörigen des Verstorbenen, eine Vielzahl von Angelegenheiten zu klären, vor allem die Verwaltung des Vermögens und auch der Schulden. Da dies meist im Zustand der Trauer zunächst völlig unwichtig scheint oder nur schwer zu bewältigen ist, kann es hilfreich sein, nach dem Tod eines Angehörigen einen Rechtsanwalt als Beistand und Berater hinzuzuziehen.  Doch auch zu Lebzeiten kann der Rechtsanwalt behilflich sein, um im Vorhinein den Nachlassübergang zu regeln.

Testamentsgestaltung zu Lebzeiten

Für Erblasser, welche bei ihrem Testament, Berliner Testament oder Erbvertrag möglichst keine Fehler machen möchten, die zur Ungültigkeit führen könnten, und selbiges außerdem individuell gestalten wollen, ist ein erfahrener Rechtsanwalt besonders ratsam. Mithilfe juristischer Fachkenntnis kann er gerade bei der Abweichung von der gesetzlichen Erbfolge oder dem Ausschluss Verwandter vom Pflichterbteil ein wichtiger Berater sein. Weitere spezielle Fälle von Erbschaftsrecht, die vor dem Tod geklärt werden sollten, sind das Unternehmertestament, das Geschiedenentestament, das Behindertentestament und nicht zuletzt der Entwurf von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Juristischer Umgang mit der Erbschaft nach dem Tod

Erben sehen sich hingegen mit anderen Fragen konfrontiert: Als Miterben einer Erbgemeinschaft oder alleinige Erben sind für sie vor der Testamentsvollstreckung durch das Nachlassgericht mittels Erbschein vor allem die Testamentsauslegung und Erbauseinandersetzung relevant, auch die Höhe der Erbquote ist oft unklar und eine Erbschaftssteuererklärung muss erstellt werden. In einigen Situationen wird außerdem eine Anfechtung des Testaments nötig, falls der Erblasser getäuscht oder bedroht, oder notarielle Dokumente gefälscht wurden. Auch Erbverzicht bzw. Erbunwürdigkeit in speziellen Fällen sind gute Gründe für Erben, sich nach dem Tod des Erblassers an einen Rechtsanwalt zu wenden, der Klarheit schafft und im Falle eines Erbschaftsstreits die jeweilige Partei angemessen vertritt.

Rechtsanwälte in Hanau

Sie suchen einen erfahrenen Rechtsanwalt, der Sie vor dem Amtsgericht oder Landgericht vertritt? Dann nutzen Sie die obige Liste, hier sind alle Anwälte aufgeführt, die in Hanau tätig sind. Egal, in welchem Rechtsbereich Sie Hilfe benötigen, der Jurist nimmt sich Ihrer Sache an und vertritt Sie bei Bedarf vor dem Amtsgericht oder dem Landgericht. Beschäftigt Sie beispielsweise eine Rechtsfrage rund um die Themen Scheidung, Nachlass, Insolvenz oder Mietminderung? Dann holen Sie sich am besten rechtlichen Rat ein und machen Sie von der fachlichen Kompetenz der oben gelisteten Rechtsanwälte Gebrauch. Hier sind erfahrene Anwälte aus allen Fachbereichen aufgelistet.

Rechtsanwalt für Erbrecht in Hanau Was umfasst das Erbrecht? Das Erbrecht ist im fünften Buch des BGB festgelegt, findet sich allerdings auch im Grundgesetz in Form der Privatautonomie, Testierfreiheit und dem Erbrecht der Verwandten. Es umfasst von der Übergabe des Erbes zu Lebzeiten über den Pflichtteilsanspruch bis hin zur Enterbung oder Erbverzicht alle Belange den […]


Rechtsanwalt für Erbrecht in Wolfsburg

Was umfasst das Erbrecht?

Das Erbrecht ist im fünften Buch des BGB festgelegt, findet sich allerdings auch im Grundgesetz in Form der Privatautonomie, Testierfreiheit und dem Erbrecht der Verwandten. Es umfasst von der Übergabe des Erbes zu Lebzeiten über den Pflichtteilsanspruch bis hin zur Enterbung oder Erbverzicht alle Belange den Besitz eines Verstorbenen betreffend.

Erbe – Ein unangenehmes Thema

Erbschaft ist ein Thema, mit dem sich die wenigsten gerne beschäftigen – hängt es doch unmittelbar mit dem Tod eines Menschen zusammen. Trifft dieser unerwartet ein, gilt es für die Angehörigen des Verstorbenen, eine Vielzahl von Angelegenheiten zu klären, vor allem die Verwaltung des Vermögens und auch der Schulden. Da dies meist im Zustand der Trauer zunächst völlig unwichtig scheint oder nur schwer zu bewältigen ist, kann es hilfreich sein, nach dem Tod eines Angehörigen einen Rechtsanwalt als Beistand und Berater hinzuzuziehen.  Doch auch zu Lebzeiten kann der Rechtsanwalt behilflich sein, um im Vorhinein den Nachlassübergang zu regeln.

Testamentsgestaltung zu Lebzeiten

Für Erblasser, welche bei ihrem Testament, Berliner Testament oder Erbvertrag möglichst keine Fehler machen möchten, die zur Ungültigkeit führen könnten, und selbiges außerdem individuell gestalten wollen, ist ein erfahrener Rechtsanwalt besonders ratsam. Mithilfe juristischer Fachkenntnis kann er gerade bei der Abweichung von der gesetzlichen Erbfolge oder dem Ausschluss Verwandter vom Pflichterbteil ein wichtiger Berater sein. Weitere spezielle Fälle von Erbschaftsrecht, die vor dem Tod geklärt werden sollten, sind das Unternehmertestament, das Geschiedenentestament, das Behindertentestament und nicht zuletzt der Entwurf von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Juristischer Umgang mit der Erbschaft nach dem Tod

Erben sehen sich hingegen mit anderen Fragen konfrontiert: Als Miterben einer Erbgemeinschaft oder alleinige Erben sind für sie vor der Testamentsvollstreckung durch das Nachlassgericht mittels Erbschein vor allem die Testamentsauslegung und Erbauseinandersetzung relevant, auch die Höhe der Erbquote ist oft unklar und eine Erbschaftssteuererklärung muss erstellt werden. In einigen Situationen wird außerdem eine Anfechtung des Testaments nötig, falls der Erblasser getäuscht oder bedroht, oder notarielle Dokumente gefälscht wurden. Auch Erbverzicht bzw. Erbunwürdigkeit in speziellen Fällen sind gute Gründe für Erben, sich nach dem Tod des Erblassers an einen Rechtsanwalt zu wenden, der Klarheit schafft und im Falle eines Erbschaftsstreits die jeweilige Partei angemessen vertritt.

Rechtsanwälte in Wolfsburg

Das Amtsgericht in Wolfsburg ist insbesondere für Zivil- und Strafverfahren zuständig. Weitere Aufgaben umfassen unter anderem die freiwillige Gerichtsbarkeit, zu der Nachlass- und Grundbuchverfahren sowie Betreuungssachen zählen. Regelmäßig werden auch Verbraucherinsolvenzsachen vor dem Amtsgericht Wolfsburg verhandelt. Benötigen auch Sie die rechtliche Hilfe eines erfahrenen Anwalts, der Sie vor dem Amtsgericht vertritt? Dann nutzen Sie die obige Liste, in der Rechtsanwälte für jedes Rechtsgebiet aufgeführt sind. Finden Sie noch heute den Rechtsanwalt, der am besten zu Ihnen und Ihrer rechtlichen Angelegenheit passt.

Rechtsanwalt für Erbrecht in Wolfsburg Was umfasst das Erbrecht? Das Erbrecht ist im fünften Buch des BGB festgelegt, findet sich allerdings auch im Grundgesetz in Form der Privatautonomie, Testierfreiheit und dem Erbrecht der Verwandten. Es umfasst von der Übergabe des Erbes zu Lebzeiten über den Pflichtteilsanspruch bis hin zur Enterbung oder Erbverzicht alle Belange den […]


Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht in Vechta

Wer einen Rechtsanwalt im Gesellschaftsrecht sucht, ist gut beraten, sich an einen Spezialisten zu wenden. Ein Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht bietet seinen Mandanten die gesamte Bandbreite der gesellschaftsrechtlichen Beratung, Planung und Gestaltung.

In Gesellschaften organisieren sich Personen, um gemeinsame Zwecke insbesondere im Berufsleben und Wirtschaftsleben zu verfolgen. Die in der Praxis häufigsten Formen sind die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), die Personenhandelsgesellschaften Kommanditgesellschaft (KG) und offene Handelsgesellschaft (OHG) sowie die Kapitalgesellschaften Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) und Aktiengesellschaft (AG).

Das Gesellschaftsrecht regelt sämtliche unternehmensrechtliche Fragen, wie Unternehmensgründung, die Rechtsformwahl, Personenwechsel, Streitentscheidung zwischen Gesellschaftern sowie zwischen ihnen und der Gesellschaft, Strukturveränderungen sowie die Beendigung von Gesellschaften und deren Liquidation.

Ein Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht vollzieht im Übrigen alle Formen von Kapitalerhöhung und begleitet Unternehmensumwandlungen, insbesondere Unternehmensspaltung und Unternehmensverschmelzung. Sein Tätigkeitsbereich erstreckt sich ferner auf die Vorbereitung einer Hauptversammlung börsennotierter Aktiengesellschaften sowie auf alle mit der Börsennotierung verbundenen gesellschaftsrechtlichen Fragen.

Zum Gesellschaftsrecht gehören außerdem die Vorbereitung und Umsetzung von Kapitalmaßnahmen, Satzungsänderung, Beschlussvorbereitungen sowie die Unternehmensnachfolgeplanung und deren Gestaltung.

Ob Aktiengesellschaft, GmbH, GmbH & Co. KG oder andere Rechtsformen – es eröffnen sich weitere Beratungsthemen wie die proaktive Vermeidung von Gesellschafterstreit oder Streitigkeiten mit Gesellschaftsorganen (Geschäftsführer, Beirat, Aufsichtsrat). In mittleren und größeren Unternehmen spielt die Beratung der Geschäftsleiter (Geschäftsführer, Vorstandsmitglieder) und von Aufsichtsräten, gerade auch im Zusammenspiel mit anderen rechtlichen Spezialgebieten (Insolvenzrecht, Organhaftung, Compliance, Steuerrecht, Arbeitsrecht et cetera) eine immer wichtigere Rolle.

Auch gesellschaftsrechtliche Zusammenschlüsse von Freiberuflern (Rechtsanwälte, Architekten, Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Apotheker), deren Berufsrechte in den letzten Jahren zunehmend dereguliert und liberalisiert wurden, zählen gleichfalls zum Spektrum gesellschaftsrechtlicher Beratungstätigkeit, zunehmend auch zu den Themen der Partnerschaftsgesellschaft und der Freiberufler-GmbH (Ärzte-GmbH, Ingenieur-GmbH, Steuerberater-GmbH und andere).

Rechtsanwälte in Vechta

Deutschlandweit sind rund 162.000 Rechtsanwälte zugelassen, in Vechta haben sich etwa ein Dutzend Anwälte niedergelassen. Für alle Rechtsanwälte in Deutschland ist die Mitgliedschaft in einer der regionalen Rechtsanwaltskammern verpflichtend, diese sind wiederum innerhalb der Bundesrechtsanwaltskammer zusammengefasst und organisiert.

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht in Vechta Wer einen Rechtsanwalt im Gesellschaftsrecht sucht, ist gut beraten, sich an einen Spezialisten zu wenden. Ein Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht bietet seinen Mandanten die gesamte Bandbreite der gesellschaftsrechtlichen Beratung, Planung und Gestaltung. In Gesellschaften organisieren sich Personen, um gemeinsame Zwecke insbesondere im Berufsleben und Wirtschaftsleben zu verfolgen. Die in der Praxis […]


Rechtsanwalt für Sozialrecht in München

Da in Deutschland das Sozialstaatsprinzip besteht, ist ein wichtiger Teil unseres Rechtswesens das Sozialrecht, welches zum größten Teil im Sozialgesetzbuch (SGB) festgehalten ist. Der wohl bedeutendste Teil des Sozialrechts ist das Sozialversicherungsrecht, durch welches der Staat mittels Pflichtversicherungen eine Grundsicherung im Falle finanzieller Bedürftigkeit garantiert. So sind Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung und Pflegeversicherung einerseits Teile des Sozialrechts, andererseits aber auch Institutionen, gegenüber denen der Beitragszahler Leistungsansprüche hat, bei deren Durchsetzung ein Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand ist.

Soziale Absicherung in allen Lebenslagen

Es empfiehlt sich heutzutage besonders, im Umgang mit den Behörden einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen, denn inzwischen sind nahezu alle Bereiche des Sozialrechts im Alltagsleben gegenwärtig: Angefangen beim Recht der sozialen Förderung (Kindergeld, Wohngeld und BAföG) über die Sozialhilfe als wichtiger Teil des Arbeitsförderungsrechts zur Grundsicherung für Arbeitssuchende, begleitet uns die Umsetzung des Sozialstaats in allen Lebenslagen, so z.B. auch beim Schwerbehindertenrecht, der Kinder- und Jugendhilfe und dem Recht auf soziale Entschädigung.

Die Suche nach finanzieller Unterstützung im Behördendschungel

Von der Geburt bis zum Tod gibt es viele Einrichtungen, mit denen man sich hinsichtlich des Sozialrechts auseinandersetzen muss: Um Sozialhilfe, also Arbeitslosengeld (ALG I, ALG II / Hartz IV) zu erhalten, gilt es, sich an die Agentur für Arbeit zu richten. Bei der Krankenkasse werden Krankenbehandlung oder Krankengeld beantragt, im Hinblick auf medizinische und berufliche Rehabilitation wendet man sich an den jeweiligen Reha-Träger und wenn es beispielsweise im Falle von Demenz um Unterstützung bei der Finanzierung des Pflegeheims oder der Heimpflege geht, kümmert sich die Pflegekasse um die Eingliederung in die jeweilige Pflegestufe. Bei der Berufsgenossenschaft kann im Falle eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit Anspruch auf Rente erhoben werden, während bei der Deutschen Rentenversicherung der Antrag auf Altersrente, Erwerbsminderungsrente sowie Hinterbliebenenrente, also Witwen- und Waisenrente, gestellt wird.

Nicht immer ist Hilfe garantiert

Für jede Art des Leistungsanspruchs ist es wichtig, einen Rechtsanwalt zu konsultieren, der im Dickicht der Bürokratie den Überblick behält. Im Antragsverfahren hilft er beim korrekten Ausfüllen der Antragsformulare, bei unklaren oder nicht hinnehmbaren ablehnenden Bescheiden seitens der Behörden unterstützt er Sie hinsichtlich des Widerspruchs und der Einhaltung aller hierbei relevanten Fristen. Auch wenn es zu einem Klageverfahren kommt, ist juristischer Beistand vor dem Sozialgericht unerlässlich.

Rechtsanwalt für Sozialrecht in München Da in Deutschland das Sozialstaatsprinzip besteht, ist ein wichtiger Teil unseres Rechtswesens das Sozialrecht, welches zum größten Teil im Sozialgesetzbuch (SGB) festgehalten ist. Der wohl bedeutendste Teil des Sozialrechts ist das Sozialversicherungsrecht, durch welches der Staat mittels Pflichtversicherungen eine Grundsicherung im Falle finanzieller Bedürftigkeit garantiert. So sind Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung, Rentenversicherung, […]


Rechtsanwalt für Handelsrecht in Mönchengladbach

Das „Sonderprivatrecht der Kaufleute“ und seine Geltungsbereiche

Das Handelsrecht ist ein Teilgebiet des Privatrechts und gesondert vom Gesellschaftsrecht zu betrachten, besitzt allerdings auch in Handwerk und Industrie Gültigkeit. Da das Handelsrecht eine Ergänzung des Zivilrechts darstellt, findet hierbei das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) lediglich subsidiär zum Handelsgesetzbuch (HGB) Anwendung. Zusätzlich zu diesem gelten außerdem aus dem historischen Kontext heraus Handelsbräuche und das Gewohnheitsrecht, ebenso aber auch öffentlich-rechtliche Regelungen vom Kaufmannsbegriff, dem Handelsregisterrecht und der kaufmännischen Buchführungspflicht über das Firmenrecht, das Wettbewerbsrecht und das Privatversicherungsrecht bis hin zum Bankrecht, Börsenrecht und Aktienrecht. Bei all diesen umfangreichen Rechtsgebieten und Abgrenzungen empfiehlt es sich für Kaufmänner und Kauffrauen, bei Fragen oder Problemen einen erfahrenen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Nicht jede Tätigkeit ist automatisch ein Handelsgewerbe

Das Handelsrecht gilt bei allen Rechtsbeziehungen, in denen für mindestens einen Beteiligten die Definition des Kaufmannsbegriffs zutrifft. Ein Rechtsanwalt kann dies für Sie anhand der Voraussetzungen für die Kaufmannseigenschaft, nämlich dem Gewerbestatus der Tätigkeit und gleichsam deren Status als Handelsgewerbe sowie dem aktiven Betrieb eines solchen, feststellen. Als Gewerbe gilt hierbei eine erlaubte, selbstständige, sichtbare und planmäßige Beschäftigung, die der Gewinnerzielung dient. Ebenso kann der Anwalt prüfen, ob eine Eintragung oder Löschung im Handelsregister möglich ist.

Ein Rechtsanwalt hilft beim Umgang mit Privilegien und Pflichten

Für Kaufmänner und Kauffrauen, aber auch Handelsvertreter und Vertragshändler, ist bei Konflikten juristischer Beistand durch einen Rechtsanwalt unerlässlich, denn das Handelsrecht räumt nicht nur besondere Freiheiten ein, sondern bringt auch viele Verpflichtungen mit sich. Diese rechtliche Sonderstellung beruht auf dem höheren Grad an Erfahrung der Kaufleute gegenüber anderen Personen und bezweckt eine Beschleunigung der Abwicklung von Rechtsgeschäften, wie bei der Mängelrüge. Gerade durch eine sehr hohe Privatautonomie, einen hohen Verkehrsschutz und Vertrauensschutz (z.B. Publizitätsschutz des Handelsregisters) und die dem Handelsrecht eigene Formfreiheit der Rechtsgeschäfte gibt es für Kaufleute und Gewerbebetreiber einiges zu beachten, daher sollte ein Rechtsanwalt nicht erst im Falle eines Schiedsverfahrens, sondern bereits bei Eröffnung eines Gewerbes als Berater hinzugezogen werden. Auch bei speziellen Problemen bei verschiedenen Arten von Handelsgeschäften, beispielsweise dem Handelskauf, dem Kommissionsgeschäft sowie dem Frachtgeschäft, dem Speditionsgeschäft oder dem Lagergeschäft, und des Weiteren bei Fragen zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), dem Kontokorrent oder besonderen Bereichen wie dem Seehandel  ist ein kompetenter Rechtsanwalt der richtige Ansprechpartner für Kaufleute.

Rechtsanwälte in Mönchengladbach

Die Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, die unter anderem für die Rechtsanwaltschaft in Mönchengladbach zuständig ist, verzeichnet über 460 Anwälte in Mönchengladbach. Die Mitgliedschaft in der Kammer, in deren Bezirk die Rechtsanwälte niedergelassen sind, ist in Deutschland Pflicht. Um einer Tätigkeit als Rechtsanwalt nachzugehen, ist zunächst ein fünfjähriges Jurastudium notwendig, welches mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen wird. Dem schließen sich ein zweijähriges Referendariat und das 2. Staatsexamen an. Während des Referendariats besuchen die Rechtsanwaltskandidaten Lehrveranstaltungen und sammeln in verschiedenen juristischen Stationen berufspraktische Erfahrungen. Bundesweit gibt es rund 163.000 Rechtsanwälte. 

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Mönchengladbach Das „Sonderprivatrecht der Kaufleute“ und seine Geltungsbereiche Das Handelsrecht ist ein Teilgebiet des Privatrechts und gesondert vom Gesellschaftsrecht zu betrachten, besitzt allerdings auch in Handwerk und Industrie Gültigkeit. Da das Handelsrecht eine Ergänzung des Zivilrechts darstellt, findet hierbei das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) lediglich subsidiär zum Handelsgesetzbuch (HGB) Anwendung. Zusätzlich zu […]


Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht in Leverkusen

Da heutzutage Kapitalanlagen zur Steuerersparnis eine Selbstverständlichkeit sind, ist auch das damit verbundene Kapitalmarktrecht immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dieses ist essenziell für das Funktionieren der Wirtschaft, denn es gewährleistet die Effizienz des Kapitalmarktes als Teil des Finanzmarkts, bietet Schutz für Kapitalanleger und regelt Emission und Handel von Finanzinstrumenten. Solche Kapitalmittel sind meist Immobilien oder Unternehmenswerte und werden in Form von Wertpapieren als Anlageinvestition angeboten. Diese Wertpapiere wiederum werden durch Investmentfonds, beispielsweise Hedgefonds, Dachfonds, Immobilienfonds, Geldmarktfonds, Medienfonds, Rentenfonds, Schiffsfonds und Aktienfonds, an welchen Anleger jeweils Anteile erwerben können, zusammengefasst und verwaltet. Für Unternehmen als Emittenten, aber vor allem auch für Kapitalanleger ist juristische Beratung durch einen Rechtsanwalt in allen Bereichen des Kapitalmarktrechts unerlässlich, um Verluste und Rechtsverletzungen zu vermeiden.

Rechtsanwälte bieten Beratung im Wertpapierrecht, Aktienrecht und Börsenrecht

Wesentlicher Teil des Kapitalmarktrechts ist das Wertpapierrecht. Es betrifft Aktien, Pfandbriefe, Anleihen, Optionsrechte, Schuldscheine und Schuldverschreibungen oder Derivate. Ein auf diesem Gebiet erfahrener Rechtsanwalt berät hinsichtlich der Verbriefung solcher Finanzinstrumente und deren Vermarktung als Anlageprodukte. Desweiteren unterstützt er Unternehmer bei Fragen zu Schecks, Wechsel, Sparbüchern und Inhaberschuldverschreibung. Weitere für Emittenten wichtige Bereiche sind Aktienrecht und Börsenrecht. Ersteres betrifft vorranging Aktiengesellschaften, deren Gründung und die Durchführung von Hauptversammlungen sowie Publizitätspflicht und Organhaftung. Im Börsenrecht empfiehlt sich für eine Aktiengesellschaft kompetente Beratung durch einen Rechtsanwalt bei der Erstellung einer Börsenordnung, der Einrichtung von Handelsüberwachungsstelle und Börsenrat, aber auch der Konfrontation mit der Börsenaufsichtsbehörde.

Bei verlustreichen Investitionen und Kapitalanlagebetrug droht der finanzielle Ruin

Doch nicht jedes Green Investment oder Versicherungsmodell zur Altersvorsorge hält, was es verspricht. Scheitert eine Kapitalanlage, bleiben Zinsen und die damit verbundene Rendite aus oder eine Tilgungslücke kommt zutage, so lassen gravierende, möglicherweise existenzgefährdende Geldverluste nicht lange auf sich warten. Ein Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht unterstützt Opfer von Falschberatung, wenn Finanzvermittler ihren Aufklärungspflichten bezüglich Provision, Rückvergütung und vor allem Risiken nicht nachgekommen sind. Auch für geprellte Anleger ist Rechtsbeistand im Gewirr der verschiedenen Anlagemodelle unverzichtbar. Im Falle von Kursmanipulation durch Insidergeschäfte, Wertpapierbetrug oder dem Handel mit Schrottimmobilien gilt es, sich frühzeitig an einen Rechtsanwalt zu wenden.

Rechtsanwälte in Leverkusen

In Leverkusen haben sich rund 150 Rechtsanwälte niedergelassen. Um die Zulassung zum Beruf Rechtsanwalt zu erhalten, müssen angehende Juristen im Verlauf von Studium und Referendariat die „Befähigung zum Richteramt“ erlangen, also den Status als Volljurist erreichen. Alle Rechtsanwälte in Deutschland sind Mitglied in einer der regionalen Rechtsanwaltskammern, diese sind wiederum unter dem Dach der Bundesrechtsanwaltskammer organisiert.

Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht in Leverkusen Da heutzutage Kapitalanlagen zur Steuerersparnis eine Selbstverständlichkeit sind, ist auch das damit verbundene Kapitalmarktrecht immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dieses ist essenziell für das Funktionieren der Wirtschaft, denn es gewährleistet die Effizienz des Kapitalmarktes als Teil des Finanzmarkts, bietet Schutz für Kapitalanleger und regelt Emission und Handel […]


Rechtsanwalt für Handelsrecht in Bielefeld

Das „Sonderprivatrecht der Kaufleute“ und seine Geltungsbereiche

Das Handelsrecht ist ein Teilgebiet des Privatrechts und gesondert vom Gesellschaftsrecht zu betrachten, besitzt allerdings auch in Handwerk und Industrie Gültigkeit. Da das Handelsrecht eine Ergänzung des Zivilrechts darstellt, findet hierbei das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) lediglich subsidiär zum Handelsgesetzbuch (HGB) Anwendung. Zusätzlich zu diesem gelten außerdem aus dem historischen Kontext heraus Handelsbräuche und das Gewohnheitsrecht, ebenso aber auch öffentlich-rechtliche Regelungen vom Kaufmannsbegriff, dem Handelsregisterrecht und der kaufmännischen Buchführungspflicht über das Firmenrecht, das Wettbewerbsrecht und das Privatversicherungsrecht bis hin zum Bankrecht, Börsenrecht und Aktienrecht. Bei all diesen umfangreichen Rechtsgebieten und Abgrenzungen empfiehlt es sich für Kaufmänner und Kauffrauen, bei Fragen oder Problemen einen erfahrenen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Nicht jede Tätigkeit ist automatisch ein Handelsgewerbe

Das Handelsrecht gilt bei allen Rechtsbeziehungen, in denen für mindestens einen Beteiligten die Definition des Kaufmannsbegriffs zutrifft. Ein Rechtsanwalt kann dies für Sie anhand der Voraussetzungen für die Kaufmannseigenschaft, nämlich dem Gewerbestatus der Tätigkeit und gleichsam deren Status als Handelsgewerbe sowie dem aktiven Betrieb eines solchen, feststellen. Als Gewerbe gilt hierbei eine erlaubte, selbstständige, sichtbare und planmäßige Beschäftigung, die der Gewinnerzielung dient. Ebenso kann der Anwalt prüfen, ob eine Eintragung oder Löschung im Handelsregister möglich ist.

Ein Rechtsanwalt hilft beim Umgang mit Privilegien und Pflichten

Für Kaufmänner und Kauffrauen, aber auch Handelsvertreter und Vertragshändler, ist bei Konflikten juristischer Beistand durch einen Rechtsanwalt unerlässlich, denn das Handelsrecht räumt nicht nur besondere Freiheiten ein, sondern bringt auch viele Verpflichtungen mit sich. Diese rechtliche Sonderstellung beruht auf dem höheren Grad an Erfahrung der Kaufleute gegenüber anderen Personen und bezweckt eine Beschleunigung der Abwicklung von Rechtsgeschäften, wie bei der Mängelrüge. Gerade durch eine sehr hohe Privatautonomie, einen hohen Verkehrsschutz und Vertrauensschutz (z.B. Publizitätsschutz des Handelsregisters) und die dem Handelsrecht eigene Formfreiheit der Rechtsgeschäfte gibt es für Kaufleute und Gewerbebetreiber einiges zu beachten, daher sollte ein Rechtsanwalt nicht erst im Falle eines Schiedsverfahrens, sondern bereits bei Eröffnung eines Gewerbes als Berater hinzugezogen werden. Auch bei speziellen Problemen bei verschiedenen Arten von Handelsgeschäften, beispielsweise dem Handelskauf, dem Kommissionsgeschäft sowie dem Frachtgeschäft, dem Speditionsgeschäft oder dem Lagergeschäft, und des Weiteren bei Fragen zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), dem Kontokorrent oder besonderen Bereichen wie dem Seehandel  ist ein kompetenter Rechtsanwalt der richtige Ansprechpartner für Kaufleute.

Rechtsanwälte in Bielefeld

In Bielefeld gibt es mehr als 470 niedergelassene Rechtsanwälte, die rechtliche Beratung anbieten und Mandanten bei Gericht vertreten können. Teilweise verfügen die Rechtsanwälte in Bielefeld über bestimmte Schwerpunktthemen wie zum Beispiel Baurecht, Agrarrecht oder Erbrecht. Alle Juristen müssen in Deutschland ein fünfjähriges Jurastudium absolvieren, welches mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen wird. Dem Universitätsbesuch schließt sich ein zweijähriges Referendariat an, welches auf das 2. Staatsexamen vorbereitet. Für Rechtsanwälte in Deutschland besteht Mitgliedspflicht in der jeweiligen, für ihren Bezirk zuständigen Rechtsanwaltskammer. Rechtanwälte aus Bielefeld gehören der Kammer Hamm an.

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Bielefeld Das „Sonderprivatrecht der Kaufleute“ und seine Geltungsbereiche Das Handelsrecht ist ein Teilgebiet des Privatrechts und gesondert vom Gesellschaftsrecht zu betrachten, besitzt allerdings auch in Handwerk und Industrie Gültigkeit. Da das Handelsrecht eine Ergänzung des Zivilrechts darstellt, findet hierbei das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) lediglich subsidiär zum Handelsgesetzbuch (HGB) Anwendung. Zusätzlich zu […]


Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Worms

Der Beruf ist für die meisten Menschen wohl einer der bedeutendsten Lebensbereiche, schließlich wird heutzutage der größte Teil der Lebenszeit auf die Ausbildung und die Arbeit verwendet, welche für einen guten Lebensstandard unentbehrlich sind.

Konflikte im Arbeitsleben: Kleine Ursache – große Wirkung

Unzufriedenheit im Arbeitsverhältnis ist allerdings – wie auch in allen anderen Bereichen des menschlichen Zusammenlebens – leider nur zu häufig und aufgrund kleiner Schieflagen am Arbeitsplatz oft vorprogrammiert. So können aus Grauzonen im Arbeitsvertrag, einem Missbrauch des Macht- und Abhängigkeitsverhältnisses und zwischenmenschlichen Problemen oder Mobbing, vor allem in Zeiten finanzieller oder personeller Engpässe, schnell ein größerer Konflikt zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer heranwachsen. 

Nicht zuletzt können derartige Missstände und Belastungen an der Arbeitsstelle in physischen oder psychischen Krankheiten resultieren, daher gilt: ein frühes Hinzuziehen eines Rechtsanwalts kann einiges bewirken.

Was ist Arbeitsrecht?

Das Arbeitsrecht befasst sich mit den Rechten und Pflichten verschiedenster Arten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, so sind beispielsweise auch jene von Geschäftsführern und Vorständen, Handelsvertretern, freien Mitarbeitern und Angestellten im öffentlichen Dienst genau festgelegt.

Mit diesen Personengruppen befasst sich das Arbeitsrecht auf zwei Ebenen: Dem Individualarbeitsrecht und dem kollektiven Arbeitsrecht.

Das Individualarbeitsrecht gilt für Einzelpersonen und betrifft alle Bedingungen, die auch im Arbeitsvertrag festgelegt sein sollten, so zum Beispiel Vereinbarungen bezüglich der Arbeitszeit – also Teilzeit, Befristung, Urlaub, Freistellung, Krankheit, Elternzeit etc., aber vor allem auch Themen, die bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses von Bedeutung sind: die Abmahnung, Aufhebungsverträge, Kündigung und Kündigungsschutz, Abfindungen und nicht zuletzt das Arbeitszeugnis. Rechtsanwälte können besonders für Einzelpersonen in rechtlicher Hinsicht eine große Hilfe sein.

Das kollektive Arbeitsrecht hingegen ist für alle Belange von Zusammenschlüssen aufgrund der sozialen Selbstverwaltung definiert, also besonders jene der Gewerkschaften und Betriebsräte. Relevante Themen, die diese Gruppierungen gegenüber dem Arbeitgeber betreffen, sind vorrangig  Tarifvertrag oder Sozialplan, Interessenausgleich und Schlichtung sowie außerdem das Arbeitskampfrecht, welches sich mit Streik und Aussperrung befasst. Auch für arbeitsrechtliche Kollektive ist ein Rechtsanwalt ein wichtiger Beistand bei juristischen Konfrontationen.

Ein Rechtsanwalt kann helfen

Da jede Art von Konflikten am Arbeitsplatz – sei es zwischen Einzelpersonen oder Personengruppen – meist über längere Zeit hinweg besonders auf emotionaler Ebene stattfindet, ist den Betroffenen eine objektive Betrachtung der Lage oder gar eine Einigung oft nahezu unmöglich. Diese von persönlichem Druck und Anspannung geprägten Situationen und ein Mangel an Fachkenntnis auf beiden Seiten machen es unerlässlich, möglichst früh einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen. Ein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht kann auf der Grundlage fundierten juristischen Wissens und Erfahrung zu einer wesentlich schnelleren, unkomplizierteren gerichtlichen Lösungsfindung verhelfen und kann aufgrund einer neutralen Sichtweise ein wichtiger Beistand in einer ausweglos erscheinenden Lage sein.

Rechtsanwälte in Worms

Die Zahl der Rechtsanwälte in Worms liegt bei über 130. In Deutschland sind insgesamt über 162.000 Rechtsanwälte zugelassen, wobei der Frauenanteil bei rund einem Drittel liegt. Rechtsanwälte benötigen laut Gesetz die Befähigung zum Richteramt, müssen also ausgebildete Volljuristen sein. Dies geschieht in Deutschland in zwei Schritten; der erste Schritt ist das Studium der Rechtswissenschaften, der zweite Schritt ist das Referendariat. Nach beiden Schritten stehen für angehende Rechtsanwälte jeweils Staatsexamensprüfungen an.

Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Worms Der Beruf ist für die meisten Menschen wohl einer der bedeutendsten Lebensbereiche, schließlich wird heutzutage der größte Teil der Lebenszeit auf die Ausbildung und die Arbeit verwendet, welche für einen guten Lebensstandard unentbehrlich sind. Konflikte im Arbeitsleben: Kleine Ursache – große Wirkung Unzufriedenheit im Arbeitsverhältnis ist allerdings – wie auch […]


Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht in Dresden

Da heutzutage Kapitalanlagen zur Steuerersparnis eine Selbstverständlichkeit sind, ist auch das damit verbundene Kapitalmarktrecht immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dieses ist essenziell für das Funktionieren der Wirtschaft, denn es gewährleistet die Effizienz des Kapitalmarktes als Teil des Finanzmarkts, bietet Schutz für Kapitalanleger und regelt Emission und Handel von Finanzinstrumenten. Solche Kapitalmittel sind meist Immobilien oder Unternehmenswerte und werden in Form von Wertpapieren als Anlageinvestition angeboten. Diese Wertpapiere wiederum werden durch Investmentfonds, beispielsweise Hedgefonds, Dachfonds, Immobilienfonds, Geldmarktfonds, Medienfonds, Rentenfonds, Schiffsfonds und Aktienfonds, an welchen Anleger jeweils Anteile erwerben können, zusammengefasst und verwaltet. Für Unternehmen als Emittenten, aber vor allem auch für Kapitalanleger ist juristische Beratung durch einen Rechtsanwalt in allen Bereichen des Kapitalmarktrechts unerlässlich, um Verluste und Rechtsverletzungen zu vermeiden.

Rechtsanwälte bieten Beratung im Wertpapierrecht, Aktienrecht und Börsenrecht

Wesentlicher Teil des Kapitalmarktrechts ist das Wertpapierrecht. Es betrifft Aktien, Pfandbriefe, Anleihen, Optionsrechte, Schuldscheine und Schuldverschreibungen oder Derivate. Ein auf diesem Gebiet erfahrener Rechtsanwalt berät hinsichtlich der Verbriefung solcher Finanzinstrumente und deren Vermarktung als Anlageprodukte. Desweiteren unterstützt er Unternehmer bei Fragen zu Schecks, Wechsel, Sparbüchern und Inhaberschuldverschreibung. Weitere für Emittenten wichtige Bereiche sind Aktienrecht und Börsenrecht. Ersteres betrifft vorranging Aktiengesellschaften, deren Gründung und die Durchführung von Hauptversammlungen sowie Publizitätspflicht und Organhaftung. Im Börsenrecht empfiehlt sich für eine Aktiengesellschaft kompetente Beratung durch einen Rechtsanwalt bei der Erstellung einer Börsenordnung, der Einrichtung von Handelsüberwachungsstelle und Börsenrat, aber auch der Konfrontation mit der Börsenaufsichtsbehörde.

Bei verlustreichen Investitionen und Kapitalanlagebetrug droht der finanzielle Ruin

Doch nicht jedes Green Investment oder Versicherungsmodell zur Altersvorsorge hält, was es verspricht. Scheitert eine Kapitalanlage, bleiben Zinsen und die damit verbundene Rendite aus oder eine Tilgungslücke kommt zutage, so lassen gravierende, möglicherweise existenzgefährdende Geldverluste nicht lange auf sich warten. Ein Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht unterstützt Opfer von Falschberatung, wenn Finanzvermittler ihren Aufklärungspflichten bezüglich Provision, Rückvergütung und vor allem Risiken nicht nachgekommen sind. Auch für geprellte Anleger ist Rechtsbeistand im Gewirr der verschiedenen Anlagemodelle unverzichtbar. Im Falle von Kursmanipulation durch Insidergeschäfte, Wertpapierbetrug oder dem Handel mit Schrottimmobilien gilt es, sich frühzeitig an einen Rechtsanwalt zu wenden.

Rechtsanwälte in Dresden

In der sächsischen Landeshauptstadt sind etwa 850 Rechtsanwälte verzeichnet, die Mandanten in rechtlichen Angelegenheiten beraten und vertreten. Rechtsanwälte aus Dresden gehören der Rechtsanwaltskammer Sachsen an. Um als Rechtsanwalt in Deutschland arbeiten zu dürfen, ist die Mitgliedschaft in der für den jeweiligen Bezirk zuständigen Anwaltskammer Pflicht. Zugelassen werden Juristen, die ein fünfjähriges Jurastudium und das 1. Staatsexamen absolviert haben und anschließend zwei Jahre als Referendare tätig gewesen sind und erfolgreich am 2. Staatsexamen  teilgenommen haben. Bundesweit haben sich rund 160.000 Rechtsanwälte registriert.

Rechtsanwalt für Kapitalmarktrecht in Dresden Da heutzutage Kapitalanlagen zur Steuerersparnis eine Selbstverständlichkeit sind, ist auch das damit verbundene Kapitalmarktrecht immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dieses ist essenziell für das Funktionieren der Wirtschaft, denn es gewährleistet die Effizienz des Kapitalmarktes als Teil des Finanzmarkts, bietet Schutz für Kapitalanleger und regelt Emission und Handel […]


Rechtsanwalt für Steuerrecht in Norderstedt

Steuern sind Abgaben der Bürger an den Staat, deren Gegenleistungen lediglich indirekt erfolgen. Als steuerpflichtig gilt in Deutschland jeder, auf den bestimmte Steuertatbestände bezüglich Einkünften und Besitz zutreffen. Das Steuerrecht ist als solches nicht zusammengefasst festgehalten, lediglich die Grundlagen des Besteuerungsverfahrens sind in der Abgabenordnung festgelegt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Steuergesetze (besonderes Steuerrecht), welche sich in Einzelgesetzen anderer Rechtsbereiche wiederfinden. Dazu gehören alle Gesetze zur Einkommenssteuer, Umsatzsteuer, Gewerbesteuer, Lohnsteuer, Körperschaftssteuer, Verbrauchssteuer sowie zur Schenkungssteuer und Erbschaftssteuer.

Steuerstreit – Auseinandersetzung mit dem Finanzamt

Bei allen Maßnahmen zur Ermittlung der Steuerschuld, also sowohl bei der Steuererklärung, als auch beim Steuerbescheid oder Haftungsbescheid, greift das Steuerverfahrensrecht. Ein erfahrener Rechtsanwalt ist hierbei eine unerlässliche Unterstützung in der Auseinandersetzung mit den Finanzbehörden. Er kümmert sich um das korrekte Vorgehen und die Einhaltung der Einspruchsfrist im Einspruchsverfahren gegen einen Steuerbescheid vor dem Finanzamt und im Falle eines Klageverfahrens um alle Angelegenheiten beim Finanzgericht, damit unrechtmäßige Zahlungsforderungen rechtzeitig geprüft und abgewendet werden können.

Steuerhinterziehung – ein Fall für den Rechtsanwalt

Auch das Steuerstrafrecht ist ein relevanter Bereich des Steuerrechts und hebt sich durch besondere Bedingungen und Bestimmungen vom restlichen Strafrecht ab. Wesentlicher Teil des Steuerstrafrechts ist der Umgang mit Steuerhinterziehung. Nach begangener Hinterziehung von Steuern sollte dringend frühzeitig ein Rechtsanwalt als juristische Unterstützung hinzugezogen werden, sodass bestenfalls einem Ermittlungs- und Strafverfahren vorgebeugt werden kann. Der erste Schritt hierzu ist die strafbefreiende Selbstanzeige, die in letzter Zeit immer mehr an Medienpräsenz gewonnen hat. Außerdem kann mithilfe eines Rechtsbeistands gegen Denunziation oder anonyme Anzeigen Missgünstiger vorgegangen werden. Ist bereits ein Ermittlungsverfahren seitens der Steuerfahndung im Gange, folgen unangenehme Maßnahmen: Eine Steuerschätzung steht ins Haus, die Aufhebung des Bankgeheimnisses kann gefordert werden und eine Prüfung auf Auslandskonten wird vorgenommen. Für jeden, der sich mit einem derartigen Strafverfahren konfrontiert sieht, gilt es, schnellstmöglich einen guten Rechtsanwalt zu konsultieren.

Rechtsanwälte in Norderstedt

In Norderstedt gibt es rund 80 niedergelassene Rechtsanwälte. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Jurastudium und das 1. Staatsexamen und haben ein Rechtsreferendariat sowie das 2. Staatsexamen absolviert. Für alle Rechtsanwälte in Deutschland besteht Mitgliedspflicht in der jeweils für sie zuständigen Rechtsanwaltskammer. Für Rechtsanwälte aus Norderstedt ist die Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer mit Sitz in Schleswig verantwortlich. Deutschlandweit gibt es 27 regionale Rechtsanwaltskammern, in denen etwa 163.000 Rechtsanwälte vertreten sind.

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Norderstedt Steuern sind Abgaben der Bürger an den Staat, deren Gegenleistungen lediglich indirekt erfolgen. Als steuerpflichtig gilt in Deutschland jeder, auf den bestimmte Steuertatbestände bezüglich Einkünften und Besitz zutreffen. Das Steuerrecht ist als solches nicht zusammengefasst festgehalten, lediglich die Grundlagen des Besteuerungsverfahrens sind in der Abgabenordnung festgelegt. Darüber hinaus gibt es […]


Telefonische Rechtsberatung

Telefonische Rechtsberatung

  • sofortige Rechtsauskunft
  • anwaltliche Ersteinschätzung
  • zum Festpreis ab 29€
Online Rechtsberatung

Schriftliche Rechtsberatung

  • Antwort in Ø 2 Stunden
  • Schwarz auf Weiß
  • zum Festpreis ab 99€
Anwalt vor Ort

Rechtsberatung vor Ort

  • direkte Kontaktaufnahme zum Anwalt
  • rechtlicher, persönlicher Beistand
  • ausgewählte, profilierte Rechtsanwälte