Sind Sie Rechtsanwalt und möchten sich hier professionell präsentieren?

Jetzt kostenlos registrieren

  • Luca Ghedina, Mailand

    Gewerblicher Rechtsschutz, IT-Recht, Markenrecht,
    Via Senato, 8 20121 Mailand Italien
  • Luca Ghedina, Rom

    Gewerblicher Rechtsschutz, IT-Recht, Markenrecht,
    Via delle Quattro Fontane, 15 00184 Rom Latium Italien
  • Sabine Feller, LL.M. - München

    Fachanwalt Arbeitsrecht, Fachanwalt Transportrecht & Speditionsrecht, Fachanwalt Versicherungsrecht,
    Arbeitsrecht, Internationales Recht, Speditionsrecht,
    Leonrodstr. 61 80636 München Bayern Deutschland
  • Flaviano Fernando D'Ubaldo

    Erbrecht, Familienrecht, Handelsrecht,
    Via Barberini, 29 00187 Rom Italien
  • Sabine Feller, LL.M. - Rom

    Fachanwalt Arbeitsrecht, Fachanwalt Transportrecht & Speditionsrecht, Fachanwalt Versicherungsrecht,
    Arbeitsrecht, Internationales Recht, Speditionsrecht,
    Piazza dei Prati degli Strozzi 32 00195 Rom Latium Italien
  • Matteo Figini - Rom

    Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht,
    Viale Bruno Buozzi, 99 00187 Rom Roma Italien
  • Corinna Marzi

    Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht,
    Via Giuseppe Ferrari, 35 00195 Rom Italien

Rechtsanwalt Rom

Rechtsanwalt in Rom und Umgebung

Rom ist die Hauptstadt Italiens und hat rund 2,7 Millionen Einwohner. Rom war in der Antike die Hauptstadt des römischen Reiches und hat den Beinamen „die ewige Stadt“. Sie ist ein Anziehungspunkt für Touristen aus der ganzen Welt und ist heute der bedeutendste Wirtschaftsstandort des Landes.

Die Ursprünge der beiderseits des Flusses Tiber gelegenen Stadt liegen wahrscheinlich im achten Jahrhundert vor Christi Geburt, der Gründungssage nach wurde Rom am 21. April 753 v. Chr. von Romulus gegründet. Nachdem Rom zunächst Königreich war, erfolgte (wahrscheinlich) im Jahr 475 v.Chr. die Gründung der römischen Republik. Besonders die erfolgreichen punischen Kriege gegen Karthago machten später die Kontrolle des Mittelmeers durch Rom möglich und trugen zum Wachstum des römischen Reiches bei. Schon kurz vor Christi Geburt hatte Rom etwa eine Millionen Einwohner und verfügte über ein Abwassersystem, ein hervorragendes Straßennetz und wurde durch den großen Stadtbrand im Jahr 64, der mit Nero in Verbindung gebracht wird, nur kurzfristig zurückgeworfen. Nach der Teilung des römischen Reiches verlor Rom bald an Bedeutung, die Stadt wurde mehrfach erobert und zum Schauplatz kriegerischer Handlungen. Im Mittelalter war Sitz des Kirchenstaates. In der Renaissance entstanden viele herausragende Baudenkmäler in Rom, weshalb die Altstadt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Am 26. Januar 1871 wurde Rom schließlich zur Hauptstadt des im Risorgimento vereinigten Italien.

Die drei Flughäfen Roms verzeichnen im Jahr mehr als 41 Millionen Passagiere und sind über Schnellstraßen mit dem Stadtzentrum verbunden. Um Rom herum liegt ein Autobahnring, dieser bindet die Stadt auch an die italienische A1 an, welche die wichtigste Nord-Süd-Achse im Straßennetz des Landes ist. Auch im Schienenverkehr hat Rom die Rolle eine wichtigen Knotenpunkts inne, der Bahnhof Termini gehört mit rund 400.000 Reisenden am Tag zu den größten Europas.

Ein bedeutender Faktor in der Wirtschaft Roms ist der Fremdenverkehr. Das Forum Romanum, der Petersdom, das Kolosseum und andere Sehenswürdigkeiten locken Millionen von Touristen an. Auch die Modebranche und die Filmindustrie sind stark in Rom vertreten, mit dem Erdölkonzern Eni hat zudem das umsatzstärkste Unternehmen Italiens seinen Sitz in Rom.