Rechtsanwalt Rio de Janeiro

Rechtsanwälte in Rio de Janeiro und Umgebung

Rio de Janeiro ist neben Sao Paulo die wichtigste Wirtschafts- und Finanzmetropole Brasiliens. Die Metropolregion beherbergt etwa 19 Millionen Menschen und stellt somit einen eigenständigen Binnenmarkt in Brasilien dar.

Geschichte & Kultur

Im Jahr 1565 wurde Sao Sebastiao do Rio de Janeiro, wie der vollständige Name lautet, von den Portugiesen am Fuße des Zuckerhutes gegründet. Nach der Vertreibung der Franzosen verteidigten sie das Gebiet weiter gegen ausländische Eindringe. Zu dieser Zeit bestand die geringe Einwohnerzahl hauptsächlich aus Indios. Goldfunde in der Gegend machte Rio zu einer wichtigen Hafenstadt, die immer mehr portugiesische Einwanderer anzog. 1808 verlagerte die portugiesische Königsfamilie ihren Regierungssitz nach Rio de Janeiro. Da die Bevölkerungszahl in der 1815 zur Hauptstadt ernannten Metropole weiter zunahm, begann auch damals schon die noch heute anhaltende geographische Verteilung der Menschen in verschiedene Stadtteile, die sich nach den sozioökonomischen Verhältnissen richtete.

Auch im 20. Jahrhundert entwickelte sich die Stadt immer weiter. Die Prachtstraßen Rio Branco und Beora-Mar wurden genauso errichtet wie das Stadttheater, die Nationalbibliothek und die Akademie der schönen Künste. Obwohl in den sechziger Jahren die Hauptstadt nach Brasilia verlegt wurde, bleibt Rio auch weiterhin das kulturelle Zentrum des Landes.

Wirtschaft & Infrastruktur

Die ehemals portugiesische Handelsstadt war schon zu Kolonialzeiten eine reiche Stadt, die vor allem in der Agrarwirtschaft umtriebig war. Agrarrohstoffe wie Kaffee und Sojabohnen werden traditionell aus der Region exportiert. Heute ist die Wirtschaft sehr breit aufgestellt. Der Dienstleistungsbereich mit der Finanzwirtschaft und dem Tourismus spielt heute in der Metropole eine große Rolle. Letzterer hilft auch wiederum dem städtischen Einzelhandel und kleineren Dienstleistungsunternehmen.

Mit den anderen Teilen des Landes ist die Stadt durch ein ausgedehntes Netz an Eisenbahn- und Fluglinien verbunden. Die Metropolregion besitzt drei zivile Flughäfen. Der Innerstädtische Verkehr wird wiederum über U- und S-Bahnen sowie eine Seilbahn hinauf zum berühmten Zuckerhut geregelt.